Das GANZE Werk - Meldungsseiten

Chronik: Aktuell    ·    Wichtige Ereignisse/Einzelmeldungen    ·    Alle Meldungen

 Hauptübersicht Themenseiten: Kurzfassung · Langfassung  Hauptübersicht Meldungsseiten  Hauptübersicht Presseschau 

Meldungen: Alle Meldungen · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Nord · BB · Weitere · Ausland |Presse

Kulturwellen: Allgemein · NDR Kultur · rbb kulturradio · 8 Einzelne: BR · DR Kultur · hr 2 · MDR · RB · SR 2 · SWR 2 · WDR 3

Themen-Rubriken: ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | 13 Themenbereiche

5 Themenbereiche Kulturwellen: Kulturwellen (allgemein) · NDR Kultur · rbb kulturradio · 8 Einzelsender: Ausland

 Erste Seite · Seite zurück | Meldungsseite · Presse | Ansicht: Liste · Ansicht: Meldungen | Seite vorwärts · Letzte Seite 

Meldungsseite: Alle Kulturwellen

639 Meldungen

Von der Meldungsseite Alle Meldungen (= Alle Rubriken) stehen hier als Rubrik Kulturwellen ungekürzt
639 Meldungen. Die parallele Presseschau hat 317 Meldungen.

Sehen Sie hier zur vorliegenden Auswahl die Auswahlliste Alle Kulturwellen und hier die Hauptübersicht der Meldungsseiten.

WDR 3 + „Radioretter“, Ende Mai/Juni 2012: Beschluss und weiter Widerstand

Meldung Nr. 755 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - WDR
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - WDR
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - WDR

Beschluss des WDR-Rundfunkrates zu WDR 3 und erste Folgen
„Radioretter“ gründen Verein - Interview mit WDR-Intendantin Monika Piel und Ankündigung der „Radioretter“, „man werde in Kürze sogar einen Verein gründen. Dieser solle unter anderem regelmäßig eine Informationsschrift veröffentlichen, die ‚detailliert auf die politische und kulturelle Verarmung öffentlich-rechtlicher Programme‘ hinweisen und Gegenpositionen formulieren solle.“ - DWDL.de - das www.medienmagazin.de, 20. Juni 2012
Erklärung der „Radioretter“ zur Pressekonferenz am 19. Juni 2012
„Am 30. Mai hat der Rundfunkrat beschlossen, den umstrittenen Programmabbau bei WDR 3 mit einigen wenigen kosmetischen Korrekturen durchzuwinken. Das Gremium setzte sich damit über 19.000 Hörerinnen und Hörer sowie das Votum zahlreicher Kulturschaffender hinweg.“ - „In Kürze geben wir unserer Arbeit die Form eines Vereins.“
„Die Radioretter“, 19. Juni 2012
Die Regimes der Belanglosigkeit
„Der WDR zerredet in Duisburg Fragen eines ‚Kulturradios‘“ - „Weder Unterzeichner unseres ‚Offenen Briefes‘ noch ‚Radioretter‘ waren aufs Podium eingeladen worden.“
Ausführliche Anmerkungen zu einer WDR 3-Großverantstaltung
Von Hans-Joachim Lenger, Verantwortlicher der „Radioretter“, 14. Juni 2012
Vernachlässigte Kultur - Der Kultursender WDR 3 soll zum zum „durchhörbaren“ Formatradio werden. Doch viele wollen das nicht. Die Initiative der Radioretter könnte Vorreiter sein für enttäuschte Gebührenzahler. - Der Tagesspiegel, 1. Juni 2012

Deutschlandfunk, 3. April 2012, Sendung „Hintergrund“: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Meldung Nr. 754 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Geschichte | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Rundfunkstaatsvertrag
Thema: NDR - Geschichte

Vor 25 Jahren wurde der Staatsvertrag zur Neuordnung des Rundfunkwesens unterzeichnet
Öffentlich-rechtlich vs. privat
Ausführlicher Überblick über 80 Jahre Rundfunkgeschichte - Von Brigitte Baetz

Zitate (Ausschnitte vom letzten Teil):
„Fernsehen war immer auch die Stimme des Meisters, die Stimme der Autorität, und da hat das Privatfernsehen einen vollkommen neuen Ton angeschlagen, einen Ton, der natürlich sofort auch Gegenstand der Kritik wurde, aber es war ein frecher Ton, es war eine vollkommen neue Buntheit, wenn man so will auch Unverantwortlichkeit, und das hat viele Menschen zunächst schockiert, dann fasziniert und ist letztlich zu einem Element des Pluralismus geworden.“
Doch dieser Pluralismus benötigte einen bundeseinheitlichen Rahmen. Auch wenn Rundfunk Ländersache ist, musste sowohl das öffentlich-rechtliche System geschützt als auch den Privatsendern ein einheitlicher Rechtsrahmen zur Verfügung gestellt werden.
Zentrale Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Sender sei die Grundversorgung, meinten die Karlsruher Richter. Die kommerziellen Sender wollten und könnten diese weder herstellen noch garantieren. Sie finanzierten sich eben ausschließlich aus Werbung.
Der Staatsvertrag zur Neuordnung des Rundfunkwesens, vor 25 Jahren von den Ministerpräsidenten der Bundesländer unterzeichnet, trug diesem Urteil Rechnung. Er ordnete die Rundfunklandschaft des Dualen Systems.

WDR 3 + „Radioretter“, Februar/März 2012: Wieder Verflachungs-„Reform“ und Widerstand

Meldung Nr. 753 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - WDR
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - WDR
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - WDR

Unterstützen Sie den Widerstand gegen die „Reform“ von WDR 3, unterstützen Sie die „Radioretter“ durch Ihre Unterschrift unter den Offenen Brief (im Februar 2012), über den Link „Selbst unterzeichnen“ am Ende der Seite.
Das Menü der Seite der „Radioretter“ führt Sie zu allen wichtigen Informationen.
Hier seien zur Orientierung ein paar Artikel besonders empfohlen:
Die beabsichtigten Änderungen zu Wort- und Musiksendungen der Intendanz und der Hörfunkdirektion („Handzettel“ für die Sitzung des Programmausschusses am 19. März 2012)
WDR 3-„Reform“ zwecks besserer „Durchhörbarkeit“ trifft auf Kritik, Freitag - Die Ost-West-Wochenzeitung, 18. März 2012
„Empört euch!“ - Schon wieder: Der WDR will sein Kulturprogramm reformieren, DIE ZEIT, 9. März 2012
Radio mit Hörern - Munter arbeiten die Öffentlich-Rechtlichen gegen das gehobene Wort an, von Matthias Greffrath, tageszeitung (taz), 7. März 2012
Antwort von Hörfunkdirektor Schmitz an die „Radioretter“, 6. März 2012
Vertagung der Entscheidung des Rundfunkrates (2. März 2012)
Kleine Chronik der „Reformen“ von WDR 3 seit 2003
„Die Radioretter“ - Initiative für Kultur im Rundfunk“: Offener Brief (im Februar 2012)

RONDO + Tagesspiegel, Oktober/Dezember 2011: Zukunft des Rundfunks/Überblick + Debatte

Meldung Nr. 752 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen | Bayern | NDR Kultur - Programm | rbb kulturradio - Programm
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 7.) Das Ende nach der Rundfunkratssitzung am 18. September 2009
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 3.) Abschlussphase 2009 ff.

Klassik im Radio oder Klassik Radio? - Zur Zukunft des Rundfunks
Überblick bzw. Debatte entlang mehrerer Interviews - Von Udo Badelt
RONDO, Das Klassik & Jazz Magazin, Nr. 5/11, Oktober 2011 - Schwerpunkte:

2004 entstand in Hamburg die Initiative »Das ganze Werk«, die damals viel Resonanz fand...
»Früher kam es nicht vor, dass man peinlich berührt feststellte: Der Moderator ist nicht kompetent.« (Claus Köppel, Das GANZE Werk/BB)
»Wir haben damit Schlimmeres verhindert. Und sogar etwas Konkretes bewirkt, nämlich die Einführung von Sonntagskonzerten auf NDR Kultur.« (Theodor Friedrich, Das GANZE Werk/Nord)
»Selbst wenn man das ganze Werk spielte, es würde niemand mehr vollständig anhören.« (Christoph Stölzl, Präsident der Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Weimar)
»Wenn ein Hörer einschaltet, will er hören, was für seinen Sender typisch ist.« (Wilhelm Matejka, rbb Kulturradio)
»Heute spricht ein Moderator auf Augenhöhe mit dem Hörer, wobei er dabei natürlich immer kompetent sein muss.« (Axel Linstädt, BR-Klassik - Programmbereichsleiter)
»Es wird auch künftig ein Publikum für anspruchsvolles Kulturradio geben. Das Stichwort lautet ›Trimedialität‹: die immer stärkere Verzahnung von Radio, TV und Internet.« (Udo Badelt, Autor des Artikels)

Eins auf die Ohren - Was wird weiter aus der klassischen Musik im Radio?
Medienforscher Konrad Dussel: „Es wird nur noch zwei Formate geben, ein Massenradio als Begleitwelle und Angebote für Spezialinteressen, die vollständig ins Internet abwandern. Darunter wird auch die klassische Musik sein.“ - Der Tagesspiegel, 2. Dezember 2011
Abgewandelte Zeitungsfassung des obigen Artikels in der Zeitschrift RONDO Nr. 5/11

• Lesen Sie - dazu passend - den kurzen Bericht des Tagesspiegel, 24. Juli 2012:
Der Chefarzt, der selbst Konzerte gibt - Für Claus Köppel ist die Musik fester Bestandteil der Behandlung

neue musikzeitung | Juni 2010 - nmz 6/10: Lobbyisten und Bürger-Initiativen

Meldung Nr. 751 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk
Thema: Schleichwerbungsdebatte

Das neue Zeitalter des Kultur-Darwinismus: Die Politik taumelt von der Partizipation in die Party-Zone
Das Individuum zählt nichts, die Lobbyisten haben das Feld übernommen - Das Selbstlähmungsvermögen steigt in dem Maße, wie Bürger-Initiativen blockiert werden und mediale Öffentlichkeit und Politik sich dem beugen, der den größeren Werbe-Etat besitzt

neue musikzeitung | Mai 2010 - nmz 5/10 (Ausschnitte): Musikwirtschaft

Meldung Nr. 750 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte

Halbvolle Gläser, gepriesene Musikautoren
Jahrespressekonferenzen der GEMA und der Musikindustrie (...)
Im Bereich Downloads macht Das GANZE Werk das Rennen: Mit 65 Prozent Wachstum sind Download-Bundles treibende Kraft im Markt

neue musikzeitung | März 2010 - nmz 3/10 - Glossen & Kommentare

Meldung Nr. 749 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 7.) Das Ende nach der Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Teilweise verstorben - „Wir bedauern dieses schleichende Ende des Kulturfunks dort oben. Ruhe in Frieden, NDR Kultur.“

Das GANZE Werk (Nord), Mitglied C.W. aus Niedersachsen, 15.2.2010: Dankschreiben

Meldung Nr. 748 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 7.) Das Ende nach der Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Dankschreiben eines Mitglieds der Bürgerinitiative, stellvertretend für viele Mitglieder, an den Sprecherrat
vorläufiges Ende... - „Das Verhalten und die Argumentation des Rundfunkrates haben mit Kultur, mit Überblick und Souveränität nichts zu tun, im Gegenteil, das zeugt schlicht von Unfähigkeit und wohl auch von großer Ängstlichkeit.“

DGW-Sprecherrat (Nord), 27. Januar 2010: Mitgliederpost zur Ablehnung der Eingabe

Meldung Nr. 747 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 7.) Das Ende nach der Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Information an die Mitglieder und die Unterstützer
Der NDR-Rundfunkrat lehnt unsere Vorschläge als „unbegründet“ ab, die Bürgerinitiative Das GANZE Werk lässt nach Ausschöpfung ihrer Möglichkeiten die Arbeit ruhen

DGW-Sprecherrat (Nord), 15. Dezember 2009: Antwort auf das Schreiben des NDR-Rundfunkrates

Meldung Nr. 746 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 7.) Das Ende nach der Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Stellungnahme
Der NDR verweigert jeden kritischen Dialog:
Trotz lebhafter Proteste ist keine qualitative Änderung im Tagesprogramm von NDR Kultur in Sicht

Übersicht:
• Unser Versuch, durch eine große gemeinsame Protestaktion gegen die zum 1. Januar 2004 eingeführte „Reform von NDR Kultur“ eine Korrektur zu bewirken, ist gescheitert.
• Was bleibt den Radioliebhabern in Norddeutschland zu tun?
• Was bleibt der Bürgerinitiative „Das Ganze Werk“ zu tun?
• Die Bürgerinitiative lässt ihre Arbeit bis auf Weiteres ruhen.
Einstimmiger Beschluss des Sprecherrates am 15. Dezember 2009 in Seevetal

DGW (Berlin-Brandenburg), 7. November 2009: kulturradiorbb - Analyse für Oktober 2009

Meldung Nr. 745 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Kulturpartner
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen
Thema: Schleichwerbungsdebatte - rbb kulturradio

Die „Partner für Kultur“ in Berlin und Brandenburg
Das Kulturradio des Rundfunks Berlin-Brandenburg macht regelmäßig Werbung für kulturelle Veranstaltungen – in einem werbefreien Programm, aber in der gleichen Art wie die Werbespots eines werbefinanzierten Senders
Werbung oder Information – das ist hier die Frage
Wir untersuchen den Nutzen dieser Partnerschaft für das kulturradiorbb, die „Partner“ und die Hörer am Beispiel aller Spots eines Monats – Von Jürgen Thomas

NDR Kultur, 18. Oktober 2009, 11.54 - 12.37 Uhr: Sonntagskonzert

Meldung Nr. 744 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Sonntagskonzert
Thema: NDR Kultur - Lichtblicke

Musikalische Bildung auf NDR Kultur
„Beethovens 7. Sinfonie, eine Sinfonie, die er ja geschrieben hatte eine ganze Weile, nachdem er zunächst mit anderen Gattungen auch beschäftigt war.“
Teil 1: Leserzuschrift an Das GANZE Werk („NDR Kultur erweist sich in meinen Augen als immer inkompetenter“, die „Sprüche“ der Moderatoren, die Absage „...7. Sinfonie von Ludwig Beethoven“)
Teil 2: Dokumentation (Schleswig-Holstein Musik Festival über alles, NDR Kultur im Promi-Rausch - das Ganze ohne musikalische Bildung)

DGW (Nord), 14.10.2009: Brief des NDR-Rundfunkratsvorsitzenden mit der Ablehnung

Meldung Nr. 743 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Antwortbrief des NDR-Rundfunkrates auf die Eingabe und die Unterschriftenaktion von 2.445 Unterzeichnern zu NDR Kultur
„Im Ergebnis weist der NDR Rundfunkrat die Eingaben vom 20. März 2008, vom 2. Februar 2009 und vom 23. März 2009 als unbegründet zurück.“
„(Er) stellt eine zunehmende Akzeptanz mit steigender Hörerzahl und eine weitere qualitative Steigerung von NDR Kultur fest.“

DGW (Berlin-Brandenburg), 1. Oktober 2009: kulturradiorbb - Analyse für Juni 2009

Meldung Nr. 742 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen

Die „Klassik“-Musikauswahl für Berlin und Brandenburg
Das Kulturradio des Rundfunks Berlin-Brandenburg (Werbespruch: „Hier spielt die Klassik“) deutet immer wieder an, wie „umfangreich“ und „vielfältig“ die klassische Musik sein könne. Doch durch die eigenen Fesseln bei der Planung von Programm und Musik werden alle Chancen für ein interessantes Programm vergeben.
Einfalt statt Vielfalt – so „spielt die Klassik“
Wir haben hier schon mehrfach dokumentiert, dass das kulturradiorbb mit seiner Musikauswahl Kopfschütteln hervorruft. Um zu prüfen, inwieweit solche Kritik systematisch berechtigt ist, wurden alle gespielten Musikstücke im „Tagesbegleitprogramm“ eines Monats untersucht. - Von Jürgen Thomas

Das GANZE Werk (Nord): Kulturradios in Deutschland und Ungarn, 25. September 2009

Meldung Nr. 741 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur
Thema: NDR Kultur - Programm

Blamabel2 für NDR Kultur
„Chor der Woche“ bei Deutschlandradio Kultur: Der Gemischte Chor Bröckel
Norddeutsche Chormusik bei Deutschlandradio Kultur und bei ungarischen Sendern
„Breites Repertoire, neben Musicals wird auch plattdeutsches Liedgut dargebracht“ - „Umweg über Budapest, um über die Musikkultur in Norddeutschland informiert zu werden“
Eine Meldung, ein Radiobericht und ein Brief zu dem gleichen Thema

Bürgerinitiative Das GANZE Werk (Nord), 18.9.2009: Abschluss der Unterschriftenaktion

Meldung Nr. 740 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009


2.445 Unterschriften = 2.445 Mitunterzeichner der Eingabe zu NDR Kultur

Weitere 814 Unterschriften dem NDR in Hamburg-Lokstedt (Standort für das Fernsehen) übergeben

Ausschnitt aus dem Begleitschreiben der Bürgerinitiative:

Ärgerlich ist, dass NDR Kultur gerade an dem heutigen Tag trotz unserer Beschwerde über die Werbung auf NDR Kultur wieder einen „Thementag CD-Neuheiten XXL“ veranstaltet, „anlässlich vieler Neuerscheinungen der Major Labels“ und des von ihnen bestimmten „Echo-Klassik-Preises“ (NDR Kultur, 6.45 Uhr). Eine Kaufaufforderung gibt es auch schon seit gestern im Netz (...).

Das GANZE Werk (Nord), 13. September 2009: „Infomercial“ auf NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 739 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Nicht nur Machenschaften im NDR-Fall Heinze, auch bei NDR Kultur:
Ein Brief der NDR-Kultur-Leitung offenbart, dass das Tagesprogramm
fremdbestimmt ist

Nach unseren Beobachtungen kann es nur die NDR Media GmbH sein, die diesen entscheidenden Einfluss trotz des Werbeverbots auf NDR Kultur hat

Musikchef Schreiber im Auftrag der Sendeleitung zum Vorschlag, eine gute Haydn-Abendsendung im Tagesprogramm für das große Publikum zu wiederholen:
Aufgrund unserer abgestimmten und sehr häufig auf aktuelle Ereignisse Bezug nehmenden Planung ist eine Wiederholung“ [im Tagesprogramm] „leider nicht möglich. Im Übrigen halte ich unsere Programmvorhaben der nächsten Wochen“ [im Abendprogramm, das war nicht der Vorschlag] „für so attraktiv, dass es schade wäre, wenn eines dieser Angebote einer Wiederholung zum Opfer fallen müsste.“

Das GANZE Werk (Nord), Unterschriftenaktion, 3.9.2009: Mitteilung - Erfolgreiche Einzelaktion

Meldung Nr. 738 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 7.) Kommentare zur Unterschriftenaktion/Eingabe (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Plausible Aktion: Nicht zu glauben, warum der Norden so hinterherhinkt
Erfolgreiche Unterschriftenaktion bei einem Freundeskreis für Kirchenmusik
Lesen Sie auch: Die Kommentare an den Rundfunkrat

NDR Kultur, 30. August 2009, 11 - 13 und 14 -18 Uhr: Moderation + Musik

Meldung Nr. 737 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Sonntagskonzert
Thema: NDR Kultur - Lichtblicke
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Sonntagskonzert und Klassikboulevard:
Zwei Kulturwelten im Tagesprogramm von NDR Kultur
Einerseits eine große Überraschung: Beethovens Eroica in einer Fassung für Klavierquartett
Andererseits: 80 Sekunden aus einem Concerto grosso sollen „ein Original-Händel“ gewesen sein

kulturradiorbb, im August 2009: Wiederholungen

Meldung Nr. 736 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - rbb kulturradio

Statt aktueller „CD der Woche“ nur Wiederholungen
Das kulturradiorbb präsentiert in der Ferienzeit Wiederholungen der „CD der Woche“ und behauptet gegenüber den Hörern, es würde sich um aktuelle CDs handeln. Diese Täuschung bestätigt erneut den fahrlässigen und abschätzigen Umgang des Senders mit der Musik und seinen Hörern.
Beispiel: Die „Arien für Cuzzoni“ mit Simone Kermes wurden zuerst am 30. März 2009 als „CD der Woche“ vorgestellt - und dann wieder am 10. August 2009

NDR Kultur, 10. August 2009, 18.30 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 735 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Für welches Publikum stilgerecht? - Der Moderator: „Sonntagabends zwischen acht und zehn da braucht niemand versuchen mich anzurufen, ich schaue Tatort.“ - Umgangssprachlich oft verwendet, doch in gutem Deutsch: „Nicht salonfähig“ (vgl. Kulturauftrag des Senders)

NDR Kultur, 5. August 2009, 14.30 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 734 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Ein Satz mit 12 Wörtern lässt tief in die Ahnungslosigkeit über die zu präsentierende Musik blicken: „Das war ein Menuett aus der Sinfonie in Es-Dur von Michael Haydn.“
Ähnliches sagt die Moderatorin ziemlich oft.
Eine Sinfonie ist keine Tanzsuite mit mehreren Menuett-Sätzen, die Sinfonien von Michael Haydn haben höchstens ein Menuett. Er hat nach einer unvollständigen Übersicht bei Wikipedia mindestens drei Sinfonien in Es-Dur komponiert:
- Nr. 1C, MH  35 (Perger  1)
- Nr. 26, MH 340 (Perger 17) und
- Nr. 34, MH 473 (Perger 26)

Das GANZE Werk (Nord), Unterschriftenaktion, 4. August 2009: Mitteilung

Meldung Nr. 733 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Unterschriftenaktion für die Eingabe an den NDR-Rundfunkrat
Zwischenstand am 31. Juli 2009: 2.008 Unterschriften
Der Programmausschuss hat sich in seiner Sitzung am 23. Juni 2009 „intensiv mit Ihren beiden Eingaben befasst“

Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, 2. August 2009: „Klassik auf Wunsch“ auf NDR Kultur

Meldung Nr. 732 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Klassik auf Wunsch
Thema: NDR Kultur - Programm

Kurze Meldung zu Besonderheiten der Sendung „Klassik auf Wunsch“ auf NDR Kultur
„Der NDR hat seine Kulturwelle ruiniert“
Diese Sendung funktioniere auch „hervorragend als Kulturpessimismusgegenmittel, denn wenn man die Leute lässt, wählen sie sich offenbar auch mal das, was sie anstrengt“.

Enthüllung auf NDR Kultur..., 3. Juli 2009: Schleichwerbung?

Meldung Nr. 731 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Der Glaspalast von NDR 2, N-Joy und NDR KulturWer im Glashaus sitzt...
NDR Kultur über unzulässige Werbung für die Deutsche Bahn AG bei Radio Hamburg
Vorgang und Diskussion ausführlich dokumentiert
Dokumentation und Zwischenbemerkungen
Von Theodor Clostermann

Parallel-Gewinnspiel auf NDR Kultur am 9. März 2007: Das Schleswig-Holstein Musik Festival auf dem Meer

Das GANZE Werk (Nord) zur Moderation: WDR 3, 1. Juli 2009, und NDR Kultur, 3. Juli 2009

Meldung Nr. 730 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - WDR

Kulturradios in Deutschland
Kostümwechsel einer Moderatorin
Moderatorin bei WDR 3 und NDR Kultur
Von Ludolf Baucke und Theodor Clostermann
• 1. Juli 2009, WDR 3, TonArt, 15.05 - 17.45 Uhr
„Wes‘ Brot ich ess‘,“ ...

- Fazit des „TonArt“-Hörerlebnisses

• 3. Juli 2009, NDR Kultur, Klassisch Unterwegs, 14.05 - 19.00 Uhr
„... des Lied ich sing‘!“

- Erster Paukenschlag: Bekenntnis zum unvollständigen Werk - ohne Grund
- Außerhalb des Programms: werblicher Block für eine „aktuelle CD“
- Ein übler Scherz mit Arcangelo Corelli
- Falsch aus Wikipedia abgeschrieben: Mit einem Superlativ wird die Musikgeschichte neu geschrieben
- Drei weitere Patzer zur Musik: W. A. Mozart, J. Haydn/L. v. Beethoven und J. S. Bach
- Fazit: Vor allem Fragen

Hörerzuschrift an Das GANZE Werk (Nord), 25. Juni 2009: Unterschriftenaktion

Meldung Nr. 729 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 7.) Kommentare zur Unterschriftenaktion/Eingabe (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Chormitglieder fühlen sich von NDR Kultur im Stich gelassen
Licht am Ende des Tunnels?
9 Mehrfachlisten mit 79 Unterschriften von drei Chören Schleswig-Holsteins, dazu das Foto: „Licht am Ende des Tunnels“ des Fotoillusionisten Frank Kunert und der Kommentar „In der Hoffnung beigetragen zu haben, daß den NDR-Größen der ‚Tunnelblick‘ ausgetrieben wird“

Hamburger Abendblatt, 24. Juni 2009: Protestnote an NDR Kultur

Meldung Nr. 728 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Protestnote an NDR Kultur übergeben
Die Bürgerinitiative „Das GANZE Werk“ fordert, NDR Kultur möge zukünftig unter anderem wieder „Musiksendungen (mit zusammenhängenden musikalischen Werken)“ ausstrahlen.
Kürzlich wurde eine neue Runde im Kampf David gegen Goliath eingeleitet, bislang kamen 1.631 Unterzeichner zusammen.

Das GANZE Werk (Nord), Unterschriftenaktion, 23. Juni 2009: 1.631 Unterschriften

Meldung Nr. 727 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

1.631 Unterschriften für die Eingabe, davon 390 auf Einzelkarten und 1.241 auf 153 Sammellisten - 100 Kommentare, z.B. beim oberen StapelAufkleber auf beiden Seiten der Tragetasche: Die Wünsche an den Programmausschuss des NDR sind nicht zu übersehen1.631 Unterschriften vor dem NDR-Gebäude, dem NDR-Logo und der Pförtnerloge in der Hamburger RothenbaumchausseeDie Übergabe geschah in einer freundlichen Atmosphäre

1.631 Unterschriften für die Eingabe, davon 390 auf Einzelkarten und 1.241 auf 153 Sammellisten
- 100 Kommentare - Vor dem NDR-Gebäude, dem NDR-Logo und der Pförtnerloge

Erste Bilanz am Tag der Sitzung des Programmausschusses
Auf zum Dialog mit kritischen Stammhörern
Neue Etappe für mehr Qualität im Tagesprogramm von NDR Kultur

Bürgerinitiative Das GANZE Werk (Nord), Unterschriftenaktion, 19. Juni 2009: Hörer-Kommentar

Meldung Nr. 726 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 7.) Kommentare zur Unterschriftenaktion/Eingabe (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Ergänzender Kommentar zu der Unterschriftenaktion für mehr Radiokultur auf NDR Kultur
Von Dr. Helmut Kramer, Wolfenbüttel
„Die Qualität auf NDR Kultur hat drastisch nachgelassen“
„Die Art der Unverbundenheit, in der die verstümmelten Musikwerke nebeneinander gestellt werden, ist mir ein Rätsel.“

Das GANZE Werk (Nord), 15. Juni 2009: Gründung vor fünf Jahren

Meldung Nr. 725 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Heute wird die Bürgerinitiative für mehr Radiokultur Das GANZE Werk (Nord) fünf Jahre alt

Lesen Sie den Bericht von der Gründungsversammlung am 15. Juni 2004 in der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg (Prof. Lutz Lesle in der WELT).
Der Name „Das GANZE Werk“ wurde von einem Hörer aus der Umgebung von Hannover vorgeschlagen und reiht sich ein in die Namen der NDR-Konzertreihen „Das Alte Werk“ und „das neue werk“.
Das Logo ist das um 90 Grad nach links gedrehte Logo des NDR mit dem Namen der Initiative. Es symbolisiert, dass drei Sätze (oder mehrere) einer Sinfonie, eines Konzertes, einer Sonate usw. eine Einheit bilden. Das bringt der farblich abgesetzte Stab (oder Leuchtturm) des NDR für die beteiligten Mitgliedsländer (ursprünglich drei Bundesländer) auch zum Ausdruck.
Wir blicken erfolgreich auf zwei weitere große Veranstaltungen, drei große Publikationen und viele gründliche Aktivitäten zurück, die Sie auf dieser Homepage - sie ist von Anfang an ein Geschenk der neuen musikzeitung - nachlesen können.

Statt zu feiern oder ausführlich Bilanz zu ziehen, bündeln wir unsere Energie, um ein noch besseres Ergebnis in der Unterschriftensammlung für die Eingabe zu NDR Kultur beim NDR-Rundfunkrat zu erreichen. Wir hoffen, dass auf diesem Wege ein Beschluss für Qualität im Tagesprogramm von NDR Kultur zustandekommt.

NDR Kultur, Sonntag, 14. Juni 2009, 13.29 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 724 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Abseits der Kultur: Sport-Collage für eine Tennis-„Gräfin“ auf NDR Kultur, zwischen Musiksätzen von Mozart und Beethoven
Alternative Praxis: Kultursender Ö1 ist sportberichterstattungsfreie Zone

Das GANZE Werk (Nord), 14. Juni 2009: Pressemitteilung zur Unterschriftenaktion

Meldung Nr. 723 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 7.) Kommentare zur Unterschriftenaktion/Eingabe (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen/Pressemitteilungen

Für Qualität im Tagesprogramm von NDR Kultur
Eingabe an den NDR-Rundfunkrat fand bisher mehr als 1.100 Unterzeichner
- Auf vielen Einzelkarten stehen Kommentare,
- drei Viertel der Unterschriften kommen auf Sammellisten.
Eine Hörerin: „Endlich geschieht etwas in Richtung NDR Kultur. Seit Jahren ärgere ich mich zunehmend über die Häppchenkost...“
Ein Hörer: „Das Beste wäre, zwischen Hörern und Sender käme ein stetiger Dialog über Wünsche und Wirklichkeit in der Programmgestaltung zustande.“

Deutschlandfunk, Samstag, 13. Juni 2009, 10.05 Uhr: Jürgen Kesting

Meldung Nr. 722 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“

Unverhofftes Wiederhören mit Jürgen Kesting - aber leider „nur“ im Deutschlandfunk
„Da war sie wieder, die unverwechselbare Sprechweise...“
Im Jahr 2006 fanden die Programmreformer von NDR Kultur, dass die Sendung „Große Stimmen“ nicht mehr ins neue Profil des Senders passte - Von Bärbel Haude

Bürgerinitiative Das GANZE Werk (Nord), Unterschriftenaktion, 4. Juni 2009: Ein Wunschzettel

Meldung Nr. 721 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 7.) Kommentare zur Unterschriftenaktion/Eingabe (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Wunschzettel an den NDR
NDR-Kultur: Kultureller Anspruch - nicht nur abends!
Von Isolde und Prof. Wolfgang Stabenow, Hamburg
1. Was bleiben sollte
2. Was bleiben sollte, aber verbesserungsfähig ist
3. Was reformbedürftig ist
4. Ein möglicher Weg dahin

Zitat: „Zunächst wünschen wir uns die Bereitschaft in allen Gremien des NDR, sich den Hörern zu öffnen und deren Wünsche mit ihnen endlich einmal zu diskutieren. Mit einer seriösen Hörerumfrage lässt sich schnell ermitteln, ob es stimmt, dass die Mehrheit mit dem ‚Klassik-Radio-Mix‘ zufrieden ist. Das Beste wäre, zwischen Hörern und Sender käme ein stetiger Dialog über Wünsche und Wirklichkeit in der Programmgestaltung zustande. Hier haben wir die Hoffnung noch nicht aufgegeben.“

neue musikzeitung | Juni 2009 - nmz 6/09: Unterschriftenaktion zu NDR Kultur

Meldung Nr. 720 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Kampf für Kulturradio im Norden geht weiter
„Gewonnene Unterschriften würden das Ringen um die Regeneration von NDR Kultur unterstützen“

Internationale Händel-Festspiele Göttingen, 28. Mai 2009: „Admeto“ - Public Viewing

Meldung Nr. 719 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Es war großartig, Bild- und Lautsprecherqualität übertrafen alle Erwartungen.
Moderator von NDR Kultur im Dienst der NDR Media GmbH?
4000 Menschen erlebten einen zu wenig vorbereiteten Moderator.
Er wollte durch den Opernabend „begleiten“, gab gleich zu, die Premiere nicht gesehen zu haben.

NDR Kultur, 26. Mai 2009, Internationale Händel-Festspiele Göttingen: „Admeto“ - Moderation

Meldung Nr. 718 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Göttingen: Überall (f)liegen die Flyer
Verlegenheiten des Moderators (früherer Tagesbegleitprogramm-Moderator)
„Gefahrenzulage“ wegen der Enge durch zwei „quasi gegeneinander geparkte“ Cembali?
Von Bärbel Haude, Göttingen

Das GANZE Werk (Nord), Unterschriftenaktion, ab 22.5.2009: Veröffentlichung der Kommentare

Meldung Nr. 717 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 7.) Kommentare zur Unterschriftenaktion/Eingabe (2009)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Kommentare an den Rundfunkrat
„Wenn Sie sich das Interesse Ihrer Hörer erhalten wollen,
sollten Sie sich hüten, deren Ansprüche zu unterschätzen“

Teilnehmer der Unterschriftenaktion zur Unterstützung der Eingabe nutzen den freien Platz auf der Karte aus

NDR Kultur, 21. Mai 2009, NDR Kultur am Feiertag, 16.54 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 716 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

„Kalenderblatt“ für Lindbergh - boulevardesk und mit verkehrter Uhrzeit
NDR Kultur verheddert sich im Gestrüpp der „Hörerfreundlichkeit“: „Es ist sieben vor sieben.“

NDR Kultur/DGW (Nord), 19. Mai 2009, Welt der Musik: Kammermusik Haydns (Grundlagentext)

Meldung Nr. 715 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Welt der Musik“ | NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Qualitative Sendung von Ludwig Hartmann mit „wenig bekannter Kammermusik Haydns“
Kaum vorzustellen: Auf NDR Kultur gibt es abends eine gute Sendung zu Joseph Haydn und vorher erfährt es (fast) keiner
Die schlechte Informationspolitik von NDR Kultur ergibt sich aus dem mageren Musik-Potpourri und der Tipp-Überfrachtung tagsüber
Die Sendereihe „Welt der Musik“, die die abgesetzte Reihe „Große Stimmen“ abgelöst hat, wird von NDR Kultur nur halbherzig getragen
Von Theodor Clostermann
Teil 1: Die Stärken der Kammermusiksendung und Vorschlag zu ihrer Wiederholung im normalen Tagesprogramm, nach dem Gedenktag am 31. Mai 2009
Teil 2: Die Informationspolitik von NDR Kultur in seinem Programm und auf der Homepage ist unprofessionell

Das GANZE Werk (Nord), 3. Mai 2009: Unterschriftenaktion zur Unterstützung der Eingabe

Meldung Nr. 714 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 6.) Unterschriftenaktion für die Eingabe an den Rundfunkrat (2009)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Aufruf zu einer Unterschriftenaktion: Mehr Radiokultur auf NDR Kultur
Programmausschuss und Rundfunkrat des NDR behandeln am 23. Juni bzw. 18. September 2009 die Eingabe zu NDR Kultur. Zur öffentlichen Unterstützung der Eingabe ruft der Sprecherrat der Initiative Das GANZE Werk (Nord) zu einer Unterschriftenaktion auf.

Ständiger Verdruss statt Kultur, Bildung und Genuss - Deshalb fragen wir:
- Warum missachtet NDR Kultur als gebührenfinanzierter öffentlich-rechtlicher Sender den Kultur- und Bildungsauftrag?
- Warum müssen sich die Hörer im norddeutschen Raum damit abfinden, dass qualitative Kultursendungen tagsüber nur im Westen und Süden Deutschlands zu hören sind?
- Kann NDR Kultur seine aktuellen Kulturinformationen nicht in gebundenen Sendungen unterbringen, die dafür besonders ausgewiesen sind (mit passenden Musikbeispielen)?
- Können die Tipps für die Kulturpartner und die NDR-Eigenwerbung nicht in einem Informationsblock kurz vor den Nachrichten wie bei den anderen Kultursendern üblich gesendet werden?
Beteiligen Sie sich an der Unterschriftenaktion
Bestellen Sie passende Materialien bei der Bürgerinitiative

NDR Kultur, 30. April 2009, Klassisch unterwegs, nach 16 Uhr: Panne + Pause

Meldung Nr. 713 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Pause
Thema: NDR Kultur - Moderation

Panne und Schweigen auf NDR Kultur
Meldung eines inzwischen zufälligen Hörers: „Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass in der Mitte des Stückes (ca. 16.15 Uhr) eine zu lange Pause vorlag.“
„Wie ein Laufrad oder ein Karussell“...
... wenn da nicht die Panne wäre, die NDR Kultur stillschweigend überging:
„Das war, na klar, der Bolero von Maurice Ravel, Rafael Frühbeck de Burgos dirigierte das NDR-Sinfonieorchester.“

NDR Kultur, 14. April 2009: „Thementag Händel“

Meldung Nr. 712 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Matinee mit Reinhard Goebel: eine öffentliche Lehrstunde für NDR Kultur

Dokumentationen
- Reinhard Goebel und die Archiv-Produktion
- Gespräch über eine auf einem modernen Flügel gespielte Sarabande
- Gespräch über Komponistengedenktage in Hamburg

Ein Jubelfest für Wiederholungen
- Wurde Händel im Hamburger Duell von einer Partitur oder einem Knopf gerettet?
- Einheitsbrei aus einer Einheitsproduktion

NDR Kultur, 20. April 2009, Mittagszeit: Moderation

Meldung Nr. 711 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Moderation im Dämmerzustand
„... auch wenn derzeit die Sonne scheint, der Himmel blau ist, wird die Mondscheinsonate uns jetzt gleich in dämmernden Mondenschimmer versetzen.“

NDR Kultur am Karfreitag, 10. April 2009, 14.19 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 710 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Frau oder Mann?
Irreführung statt Kompetenz
„Wenn Sie jetzt gerätselt haben, war das tatsächlich eine Frau, die gesungen hat? Nein! Es war ein Mann. Der Countertenor Michael Chance.“
http://www2.deutschegrammophon.com/cat/trackdetails?PRODUCT_NR=4193242
Screenshot Das GANZE Werk (Nord) am 16. April 2009, texterkannte Tabelle, Ausschnitt

NDR Kultur am Feierabend, 9. April 2009 (Gründonnerstag): Moderation

Meldung Nr. 709 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Händels „Lascia ch‘io pianga“ und eine Moderation zum Weinen
Vom kommerziellen Konkurrenzsender Klassik Radio inspiriert:
„Ja wir haben etwas, was Sie so ein bisschen entspannen lässt“

Das GANZE Werk (Nord), 24. März 2009: FAZ Hörtipps bis 20. März 2009 (Grundlagentext)

Meldung Nr. 708 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Das tägliche Radioprogramm in der FAZ ist wieder da!
„Wir kehren zurück“ - Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 3. März 2009
• Die Statistik bringt es an den Tag: Der NDR ist Schlusslicht für Einschalthörer
FAZ Hörtipps vom 1. Februar bis 20. März 2009, zwischen 8.30 und 19 Uhr
Von Ludolf Baucke

NDR Kultur, 23. März 2009, 18.56 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 707 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Moderationsblüte auf NDR Kultur
Qualität durch Unsinn verfehlt
„Zu den Nachrichten bringen uns Musik von Johann Sebastian Bach, hier Polonaise Doublé (Dublee) und - nee, ..., das reicht schon - aus der Ouvertüre in h-Moll...“

Das GANZE Werk (BB): kulturradiorbb, Mendelssohns 200. Geburtstag, 3. Februar 2009 - Analyse

Meldung Nr. 706 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort

Die Order des Musikchefs speziell für das „Schöne“ verhinderte einen großen Wurf
• Eine ausführliche Darstellung von Mendelssohns Leben und Werk
Sonntagsserie mit Mendelssohn Bartholdy - ein Qualitätsprodukt
• kulturradiorbb: Der Versuch eines Spagats zwischen den Bedingungen des Formatradios und qualifizierter Themenbehandlung ist zum Scheitern verurteilt
„Ernst“? – Selbst zum 200. Geburtstag überwiegend belanglose Wortbeiträge
• kulturradiorbb: Musikauswahl mit Mendelssohn Bartholdy – beschränkt wie immer...
Selbst zum 200. Geburtstag nur ein musikalischer Flickenteppich
• Kommentar zu einem „Kommentar“ von Dr. Detig und Dokumentation
Der Musikchef für die altgestrige Mendelssohn-Rezeption des „Schönen“

Die entsprechenden Artikel zu NDR Kultur waren:
• Mendelssohn-Matinee am 3. Februar 2009
Das Zuhören überraschte – Den „Formatologen“ ein Schnippchen geschlagen
• „Felix Mendelssohn-Bartholdy-Thementag“
Matinee: Es geht doch! – 2x Formatradio: Nicht überzeugend!

Das GANZE Werk (BB): kulturradiorbb, Januar und Februar 2009, Gounod + Berlioz - Analyse

Meldung Nr. 705 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen

Komponisten-„Vorstellungen“
Ein Kultursender sorgt mit seiner Musikauswahl für beschränkte Kenntnis der Hörer über die Komponisten
Zitat des Moderators: „Wir wollen Ihnen heute seine Oper ‚Die Königin von Saba‘ vorstellen.“
Beispielhafte DGW-BB-Untersuchungen zu: Charles Gounod und Hector Berlioz

NDR Kultur, 24. Februar 2009, 7.22 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 704 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Kreativer Unfug
Nur wichtig: das Ereignis und die Verpackung („Fasching“ und „Kostüm“)
Aber Schuppen vor den Augen: für die Musik
„Vielleicht sind da ein paar Schuppen einfacher, die hat vielleicht jeder, und man geht einfach heute als Forelle.“ [Es folgte: das Allegro giusto, der 5. Satz, des „Forellenquintetts“ von Franz Schubert.]

NDR Kultur, 22. Februar 2009, Sonntagskonzert und Klassikboulevard: Moderation

Meldung Nr. 703 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - Lichtblicke

Sonntagskonzert: Nützliches - Klassikboulevard: Abwegiges
Moderatorin: „Die Jupiter-Sinfonie war für Mozart schon fast zu gewaltig“
• 11.49 Uhr: Nützliche Informationen zur Symphonie fantastique
• 16.51 Uhr: 8 Sekunden für ein Mozart-Klischee
• 17.20 Uhr: 12 Sekunden für ein Beethoven-Klischee

NDR Kultur, 3.2.2009, 6 bis 18 Uhr, Das GANZE Werk (Nord), 13.2.2009: Mendelssohn-Barth.-Tag

Meldung Nr. 702 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: NDR Kultur - Lichtblicke
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

NDR Kultur „Felix Mendelssohn-Bartholdy-Thementag“
Musiklisten und inhaltliche Protokolle der Tagessendungen (bis 18 Uhr)

Matinee: Es geht doch!
Eine vierstündige tematisch durchgeplante Musikendung
Fachlich kompetente und lebendige Moderation
Zwei vollständige Werke von Mendelssohn (mit Unterbrechungen)
Einzelsätze von Mendelssohn
bzw. zu seinem Leben oder Werk
Keine Format-Bausteine
(Ausnahme: Nachrichtenblock)
2 x Formatradio: Nicht überzeugend!
Keine Erklärungen zur Musik von Mendelssohn
Ständige Querverweise zu eigenen Senderaktivitäten
Jeder zweite Einzelsatz von
Mendelssohn
Jeder zweite Satz ohne Ansage
Sonst: Zu knappe An- und Absagen
Viele Format-Bausteine, aber nicht alle
(vor allem am Nachmittag)

Aus der Eingabe der Bürgerinitiative Das GANZE Werk (Nord) beim NDR Rundfunkrat
vom 20. März 2008 und 2. Februar 2009:
„In der Hauptsendezeit, d.h. vor- und nachmittags, richtet NDR Kultur in größerem Umfang gestaltete Wortsendungen (mit längeren Beiträgen zur Kultur) und Musiksendungen (mit zusammenhängenden musikalischen Werken) ein.“
Aus der Resolution der Bürgerinitiative Das GANZE Werk (Nord) vom 15./30. Juni 2004:
„Wir erwarten vom Sender NDR Kultur, (...) dass er täglich zwischen 6 und 19 Uhr mindestens 4 Stunden lang Musiksendungen bringt.“

Informationen von NDR Kultur zum Thementag - Total auf den Kopf gestellt
• Einerseits bis zum Überdruss und ohne Grund (im Radioprogramm),
• andererseits fast ein Totalausfall, im Grunde eine Leugnung (in der Dokumentation).
Fazit: Erst das Sonntagskonzert, dann eine echte vierstündige Themensendung mit ganzen Werken - nur weiter so!
Vor vier Jahren war die „Reform“ von NDR Kultur „richtig“ und „abgeschlossen“?
Nein, bitte beschleunigen.

NDR Kultur, 3. Februar 2009, 9 bis 13 Uhr: Eine große Ausnahme

Meldung Nr. 701 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: NDR Kultur - Lichtblicke | Sternstunden

Mendelssohn-Matinee am 3. Februar 2009 auf NDR Kultur
Das Zuhören überraschte
Den „Formatologen“ ein Schnippchen geschlagen - Von Ludolf Baucke

DGW-Sprecherrat (Nord), NDR-Rundfunkrat, 2. und 6.2.2009: Eingabe zu NDR Kultur wieder aktiv

Meldung Nr. 700 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Korrespondenz zur Eingabe an den Rundfunkrat 2008/09
„Ich bestätige den Eingang Ihrer Eingabe vom 02. Februar 2009“
Norddeutscher Rundfunk, Vorsitzender des Rundfunkrates, Brief an Das GANZE Werk (Nord), 6. Februar 2009
„Formatologen haben Minderheiteninteressen verbannt" (HAZ)
„Deshalb reichen wir die Eingabe jetzt definitiv ein und ergänzen sie um eine Beschwerde wegen der Werbung und der werblichen Elemente auf NDR Kultur."
Das GANZE Werk (Nord), Sprecherrat, Brief an den Rundfunkrat, 2. Februar 2009

DGW-Sprecherrat (Nord), 2. Februar 2009, Beschlüsse: Endgültige Eingabe, Dokumente

Meldung Nr. 699 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland

Seit 5 Jahren tagsüber auf NDR Kultur: Musik und Wort nur noch stückweise
„Formatologen haben Minderheiteninteressen verbannt“ (HAZ)
Das GANZE Werk (Nord) reicht Eingabe und Beschwerde beim NDR-Rundfunkrat ein

• Das Programm sollte nach fünf Jahren gründlich evaluiert werden
• Abwanderungsbewegung
• Qualitativ höherwertige Kultursender im Westen und Süden Deutschlands

Eingabe an den Rundfunkrat des NDR gemäß § 13 NDR-Rundfunkstaatsvertrag
Das Tagesprogramm von NDR Kultur soll das Zuhören fördern
„In der Hauptsendezeit, d.h. vor- und nachmittags, richtet NDR Kultur in größerem Umfang gestaltete Wortsendungen (mit längeren Beiträgen zur Kultur) und Musiksendungen (mit zusammenhängenden musikalischen Werken) ein.“

Mit sieben Thesen zur Begründung:
1. Rundfunkstaatsvertrag und NDR-Staatsvertrag
2. Niedersachsenurteil des Bundesverfassungsgerichtes
3. Die Qualität eines Kulturprogramms
4. Öffentlich-rechtliche Aufgabe und Chance: mit qualitätvollen Sendungen das Zuhören als Kulturgut fördern
5. Neues von der ARD-Medienforschung
6. Die einzelnen Musiksätze und kurzen Wortbeiträge von NDR Kultur erfüllen den Kulturauftrag nicht
7. NDR Kultur liegt in der Schlussreihe der deutschen Kultursender

An den Rundfunkrat des NDR
Beschwerde wegen der Werbung bei NDR Kultur

Beweis Nr. 1: Der Roman „Ruhm“ von Daniel Kehlmann (Januar 2009)
Beweis Nr. 2: Adventskalender (Dezember 2008)
Beweis Nr. 3: Bevorzugung der drei „Major Labels“, insbesondere der DGG bei den neuen CDs
• NDR-Staatsvertrag, Midem 2009 und hr2-CD-Tipps
• Die Praxis von NDR Kultur ist dazu umgekehrt proportional (CD-Tipps am Thementag „CD-Neuheiten XXL“, CD-Tipps an einem normalen Wochentag und CD-Neuvorstellungen in einer normalen Woche)
• CDs weiterempfehlen, auch wenn die Besprechung negativ ausfiel? Warum?
• Fazit: Bevorzugung der drei „Major Labels“

Zehn Thesen zum Tagesprogramm von NDR Kultur
Die Musik von den Fesseln der „aktuellen“ Wortbeiträge befreien

u.a.: 1. Viele hören tagsüber NDR Kultur nicht mehr
5. Die Musik wird als Füllmaterial zu den Wortbeiträgen missbraucht
6. Die Musik wird unnötigerweise ständig von „aktuellen“ Wortbeiträgen eingeschlossen
7. Das Ergebnis: für ein Musikstück bleiben im Durchschnitt nur noch fünf Minuten übrig
9. Die Hörer werden durch lautstarke NDR-Eigenwerbung gegängelt
10. Die tatsächlichen Aufgaben für den NDR Kultur als Kultursender

Was spricht dagegen?
Anregungen für Alternativen im Tagesprogramm von NDR Kultur

1. „Aktuelle“ Wortbeiträge
2. Thematische Wortsendungen
3. Sender-Eigenwerbung
4. Musiksendungen
5. Moderation, Sprache und „Verpackung“

Landesamt für Denkmalpflege Bremen, Frühjahr 2009: Sendesaal Bremen

Meldung Nr. 698 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Radio Bremen - Alter Sendesaal

Es ist amtlich: Sendesaal ist Denkmal
Kulturdenkmal aus heimat- und technikgeschichtlichen Gründen

NDR Kultur, Donnerstag, 29. Januar 2009, und Montag, 2. Februar 2009: Moderation

Meldung Nr. 697 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Hilfe rund um den Lotto-Jackpot
Radiokultur im Norden: Geld ist nicht alles - oder doch?
„Lotti“ oder „Lotto“? - „Spielen oder nicht?“ - „Geld“ oder „Trost“?

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 20. Januar 2009: NDR Kultur

Meldung Nr. 696 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm

Norddeutscher R u n d F i n k - Die Radiowoche - Von Günter Fink
Biber-Musik, etwas Vinyl und Judith Rakers
„Formatologen verbannten vermeintliche Minderheiteninteressen“

NDR Kultur, 19. Januar 2009, 6 bis 19 Uhr (Tagesbegleitprogramm): Moderation im Trivialen

Meldung Nr. 695 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation | NDR Kultur - Pause
Thema: NDR Kultur - „Claim“ (Werbe- oder Erkennungsspruch)
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Die Vermessung der Kultur
Aufgespießte Einlagen: 16 NDR-Kultur-Fehlgriffe an einem einzigen Sendetag
3 Moderatoren-Patzer werden sogar bejubelt: „NDR Kultur, hören und genießen.“

• 06.55 Uhr - Märchenstunde plus Albernheit auf NDR Kultur
• 07:28 Uhr - „Hinein“ in den Montag „mit NDR Kultur“ und einem Marsch!
• 07:38 Uhr - „Natürlich geht die Sonne heute auf“
• 09.40 Uhr - „Vom Klavier zum Ball“, einmaliger Kultursender-Service
• 10.08 Uhr - „Wir verlosen gleich das neue Buch ‚Ruhm‘ nach Musik von...“
• 10.25 Uhr - Nein. „Wir verlosen jetzt Karten“ für eine Lesung in Göttingen
• 11.23 Uhr - „Einstimmung“ auf den Frühling mit der Frühlingssinfonie
• 12.21 Uhr - Zeitorientierung: „gleich, um halb zwölf, ähh, um halb eins“
• 12.54 Uhr - Ermüdungserscheinung: „opus drei numero fohnf“
• 14.38 Uhr - „Jetzt echte Winterträume von Peter Tschaikowsky“
• 14.48 Uhr - „Schöner Untertitel Winterträume“ ...
• 14.54 Uhr - ... die Matthäus-Passion im Winter, „geht vielleicht gerade noch durch“
• 15.44 Uhr - „Der Hamburger Hafen, der idealtypische Austragungsort“...
• 15.52 Uhr - ... hat nichts mit einer Steppe in Mittelasien zu tun
• 16.59.37 Uhr - 15 Sekunden Sendepause wie zu alten Zeiten
• 18.19 Uhr - Wer ist denn hier ahnungslos, etwa das Publikum?

Statt den Kulturauftrag zu erfüllen, wird dem Trivialen gehuldigt.
Statt öffentlich-rechtliche Qualität zu bieten, werden Ressourcen vergeudet.
Was passiert hier eigentlich mit unseren Gebühren?

Das GANZE Werk (Nord), Januar 2008: SWR2, 3 Wochen, und NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 694 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Zweierlei Maß auf Kulturwellen
Im Süden die Macht der Musik, im Norden die Ohnmacht der Kultur
Einschalthörer staunten, als sie zwischen dem 14. Dezember 2008 und dem 6. Januar 2009 im Programm SWR2 den dreiwöchigen Programmschwerpunkt „Die Macht der Musik“ hörten
Von Ludolf Baucke

Das GANZE Werk (BB): kulturradiorbb, 19. Dezember 2008, Hörerstreit

Meldung Nr. 693 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

Einen Kultursender interessiert die Korrektheit einer Aussage nicht so sehr:
Laut RBB wurde in den 80er-Jahren die DKP verboten - na sowas?!
Der Gast-Redakteur, zu dem Fehler befragt, verweist auf den Radikalenerlass von 1972

Verein Freunde des Sendesaales, 5. Dezember 2008: Sendesaal Bremen

Meldung Nr. 692 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Radio Bremen - Alter Sendesaal
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Radio Bremen

Es ist vollbracht: Weg frei für die weitere Nutzung des Sendesaales - Pressemitteilung zum Rücktritt von Heise und Klima - Außerdem: Was bisher geschah (Chronologie)

NDR Kultur, 21. November 2008, 9.55 bis 10.00 Uhr: Moderation + Musik

Meldung Nr. 691 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Ein Kultursender macht es anders:
Gefälschter Satz Donizettis, für schiefe NDR-Eigenwerbung missbraucht
„Italienischer“ Ausflug nach Abu Dhabi mit einem ungarischen Trompeter...

„Das Ensemble I Musici di Roma hörten wir hier zusammen mit dem Trompeter Gábor Boldoczki und den 2. Satz aus dem Concertino G-dur für Englischhorn und Orchester von dem (...) im italienischen Bergamo geborenen Komponisten Gaetano Donizetti. Und italienisch geht es auch am Sonntag in der Reisezeit hier auf NDR Kultur zu. Dann besuchen wir...“

NDR Kultur, 21. November 2008, 9.24 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 690 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Der Gag mit der Gig (Guigg)

Das GANZE Werk (BB): kulturradiorbb, November und Dezember 2008, Brahms - Analyse

Meldung Nr. 689 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen

Ein Kultursender verzichtet bei der Musikauswahl auf musikalische Gesichtspunkte...
Johannes Brahms: Gibt es nur 3. Sätze?!
In dem untersuchten Zeitraum wurde der 3. Satz der 4. Sinfonie von Johannes Brahms
7x gesendet, viele andere Sätze dagegen gar nicht

Das GANZE Werk (BB): „CD der Woche“ von kulturradiorbb, Januar bis Oktober 2008 - Analyse

Meldung Nr. 688 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen

Warum führte das kulturradiorbb im Januar 2007 die „CD der Woche“kulturradio ein, zusätzlich zu den täglichen CD-Vorstellungen?
Die „CD der Woche“ ist ein Kind der Werbung, mit bevorzugter Herkunft und ohne Qualitätsnachweis: Nicht empfehlenswert
Dokumentation: Alle „CDs der Woche“ des kulturradiorbb von Januar 2008 bis Oktober 2008

Inhaltsverzeichnis:
• Eine einzigartige Auswahl?
• Ein Gewinn für den Hörer?
• Längere anspruchsvolle Werke oder kurze Stücke?
• Werbung für Dussmann?
• Ausgezeichnete CDs - eine Empfehlung wert?
• Interpreten, Komponisten, Werke?
• Unterstützung der Kulturindustrie?
• Trivialisierung der Kultur erreicht

DGW (Nord), 30.10.2008: Bayern 4 Klassik, Jugendradiotag am 10.10.2008 (Grundlagentext)

Meldung Nr. 687 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Kulturwellen im Nord-Süd-Profil: Sternstunden des Hörfunks
Jugendradiotag von 6 bis 19 Uhr - Klingende Geographie mit Herz und Esprit
- „So klingt meine Stadt“, ein akustisch fesselnder Bilderbogen vom Aufwachen bis zum Feierabend
- Stilistisch bunt gemischt: Beispiel Ulm
- Die ganze Welt der Musik
- Die Gunst des Ortes ausgenutzt
- Verbindlich und verantwortlich: Vermittlung zwischen den Generationen
Von Ludolf Baucke

Das GANZE Werk (BB) zu: kulturradiorbb, Gedicht ab 1. September 2008

Meldung Nr. 686 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

Gedicht - Lyrik - Lauter Lyrik - Hör-Conrady der ARD
Zeitreise durch neun Jahrhunderte: deutsche Lyrik im kulturradiorbb
Wie gewonnen, so zerronnen
Die Neugier der Hörer wird geweckt, aber nicht befriedigt
Von Brigitte Grunert

Das GANZE Werk (Nord), 25.10.2008, zu: NDR Kultur, 23. und 24.10.2008 - Wortbeiträge

Meldung Nr. 685 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Gibt es bei NDR Kultur einen roten Faden? Ja... - und nein.
Interview mit einer regelmäßigen und aufmerksamen Hörerin:
- „Den roten Faden gibt es auf NDR Kultur nicht mehr“
- „Und doch: NDR Kultur lebt von roten Fäden...“
- Beispiel NDR-Kultur-Berichterstattung über die Elbphilharmonie-Diskussion
- Das Spinnennetz von NDR Kultur
- PS / Keine umfassende Information durch NDR Kultur: Laufend „vergeigt“

Das GANZE Werk (Nord), 22.10.2008, zu: NDR Kultur am 16.10.2008 - Stundenprotokolle

Meldung Nr. 684 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Detailanalysen zu einem ganzen Sendetag, 16. Oktober 2008, von 6 bis 19 Uhr (2)
Musiksätze, Wortbeiträge und Trailer, 2 Sendestunden nonstopp, von 13 bis 15 Uhr
4 NDR-Kultur-Durchsagen, 3 NDR-Kultur-CD-Wünsche, 2 Hörer-Musikwünsche (eigentlich 1,25), 1 NDR-Kultur-Trailer (Pdf)
„Klassik à la Carte, wir erfüllen heute wieder Ihre Musikwünsche“
Was NDR Kultur daran hinderte, ein ganzes Werk zu senden, das sich eine Hörerin gezielt gewünscht hatte
Anfang einer Pannenserie und das kurze musikalische Lehrstück des Tages (Pdf)
Unsere Erklärung für die ersten Pannen: Es herrschte wohl einige Hektik im Sendestudio, weil sich für das hektische Stückchen-Programm Programmänderungen für 16.30, 17.45 und 18.30 Uhr anbahnten

Das GANZE Werk (Nord), 22. Oktober 2008, zu: NDR Kultur am 16. Oktober 2008 - Analyse

Meldung Nr. 683 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Detailanalysen zu einem ganzen Sendetag, 16. Oktober 2008, von 6 bis 19 Uhr (1)
Ansagen und Absagen zu 111 Musikstücken
Etwa 60 % der Musikstücke ohne eine Ansage,
zwei Drittel mit unvollständiger Absage
(Pdf)
Bei An- und Absagen entfallen besonders oft Tonart und Satzbezeichnung, die für den Charakter eines Stückes wichtig sind, sowie Opus-Zahl und andere Werkverzeichnis-Nummern, die für die Identifizierung von Stücken wichtig sind.
Der strenge Maßstab unserer Auswertung: die Informationen der Musiklisten von NDR Kultur im Internet

NDR Kultur, 16. Oktober 2008, um 7.23 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 681 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Erst Ungemütliches, damit es so richtig „gemütlich“ wird
Ist diese Moderation noch ernstzunehmen?
Stellen Sie sich vor, Sie surfen während der Arbeit auf der NDR-Kultur-Homepage:

„Eigentlich ist Internet-Surfen während der Arbeitszeit ja gar nicht so gerne gesehen vom Chef, aber wenn Sie gleich ins Büro kommen, gehen Sie doch mal auf ndrkultur.de...
Ja, und wenn der Chef Sie gleich beim Surfen erwischt, können Sie ja immer noch argumentieren, dass Sie ja - falls Sie gewinnen - ...“

NDR Kultur, 16. Oktober 2008, um 6.24 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 680 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Gewagte Moderation auf NDR Kultur
Der Moderator von NDR Kultur verspekuliert sich verbal um circa 44 Millionen Euro, statt ein Musikstück richtig anzukündigen

„Wir erleben jetzt die Königin von Saba. Bei ihrer Ankunft in Jerusalem bei König Salomon, da soll sie ja ziemlich viele Geschenke dabei gehabt haben, unter anderem auch 120 Zentner Gold. (...) Mal gerade überschlagen beim heutigen Goldpreis von ungefähr 850 Dollar je Feinunze werden das dann ungefähr 164.516.129 Euro...“ mehr...

Peanuts? Sehr oft gibt es auf NDR Kultur Irrläufer, wenn vor der Musik etwas Inhaltliches zur Musik selbst anmoderiert wird. Das scheint, so nehmen wir es wahr, entweder eine Frage der Anweisung von oben oder eine Frage der Kompetenz der Texter zu sein.
Von Theodor Clostermann

Radio TIDE Hamburg, 10. bis 24. Oktober 2008: Hamburger Radiokultur-Geschichte

Meldung Nr. 679 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Geschichte

Kulturradio in Hamburg (1945 - 1980er Jahre)
„Kultur im Radio: Das kann man lernen“, berichtete das „Kulturjournal“ der NDR Hamburg-Welle 90,3 nach der Uraufführung der O-Ton-Collage „Radiokultur in Hamburg“ im Abaton-Kino am 9. April 2006.
Das von Hans-Jürgen Krug geleitete „ambitionierte Projekt“ (90,3) fand 2005/2006 im Studiengang Medienkultur an der Universität Hamburg statt. Die drei realisierten Sendungen über die Hamburger Radiokulturlandschaft wurden im April 2006 von TIDE urgesendet. Nach der großen Resonanz wiederholt TIDE im Oktober (10., 17. und 24. Oktober, jeweils 14 Uhr) alle drei Sendungen zum zweiten Mal.
In drei O-Ton-Collagen berichten exklusiv u.a.
- der ehemalige NDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Jäger,
- Ex-NDR Kultur-Chef Wolfgang Knauer oder
- der langjährige Chef des Künstlerischen Worts beim NDR Hanjo Kesting.

Bayern 4 Klassik, 10. Oktober 2008, 6.05 bis 19 Uhr: Ausgewählte Sternstunden

Meldung Nr. 678 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Hörempfehlung: Der Jugendradiotag: „So klingt meine Stadt!“
Einmal bestimmen, was im Radio läuft, einmal selbst die Musik, die Beiträge, das Programm aussuchen. Und: Einmal selbst am Mikrophon sitzen! Am 10. Oktober ist das wieder möglich: Bayern 4 Klassik liegt dann zum vierten Mal komplett in Schülerhand.
13 Stunden lang, von 6.05 Uhr bis 19.00 Uhr, stellen junge Bayern 4 Klassik-Hörer unter dem Motto „So klingt meine Stadt“ ihre Heimatorte vor. 26 Schüler und Studenten aus ganz Bayern haben sich Anfang August zu einer Seminarwoche im Münchner Funkhaus zusammengefunden, wo sie Radiotheorie und -praxis trainierten und 13 Sendungen vorbereiteten.
Die Jugendlichen werden folgende 13 Städte/Gebiete musikalisch vorstellen: Augsburg, Gauting, Hallertau + Taubertal, Landshut, Memmingen, München, Nesselwang + Kempten (Allgäu), Rosenheim, Schönberg + Riemerling, Schrobenhausen, Ulm, Waging am See, Würzburg.

NDR Kultur, 22. September 2008, Klassisch unterwegs, 18.38 Uhr: Moderation + Musik

Meldung Nr. 677 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

„Tja, tja“, auf welchem Kultursender gibt es das noch einmal?
„Rachmaninow hat als Komponist mit den Sätzen 2 und 3 angefangen. Tja, und dann machen wir es hier auf NDR Kultur einfach auch. Hier ist der 2. Satz.“
Widersinnige Verrenkung, um tagsüber keine ganzen Werke zu senden - Da reichte es sogar der Technik, sie streikte - Im Anhang: Großzügiger Umgang mit einem Mäzen...

NDR Kultur, 20. bis 27. September 2008: Drei Zyklen in acht Tagen

Meldung Nr. 676 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl>
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Widersinnige Darbietungen:
Der Musik fehlt die Luft zum Atmen, der Platz zum Wirken...

Neue Sendereihe auf NDR Kultur:
Das ganze Meisterwerk als Fortsetzungsmusik auf NDR Kultur

Zyklus Nr. 1: Beethovens 7. Sinfonie (20. bis 23. September 2008)
Satire und Dokumentationen (Plan und tatsächliche Sendung)
Aus der Satire: „Hören und genießen Sie, wie das sogenannte Wallfahrtsthema aus dem Trio des 3. Satzes, den wir morgen in der Matinee senden, in die langsame Einleitung des 1. Satzes der Matinee am Dienstag hinüberführt.“ - Von Theodor Clostermann
Zyklus Nr. 2: Mozarts Hornquintett Es-Dur, KV 407 (23. bis 27. September 2008)
Ein bisschen auf den Kopf gestellt. - Moderatorin: „Es ist Herbst, Grund genug für uns hier auf NDR Kultur, Ihnen ein paar musikalische Frühlingsgefühle zu bescheren.“
Dokumentation
Zyklus Nr. 3: Beethovens 1. Sinfonie (24. bis 27. September 2008)
Am Mittwoch: Satz 1 come introduzione, am späten Sonnabend: Satz 2, das Andante, in funzione d‘un Finale - Wie im Kulturbericht: „Darüber kann man weinen und lachen“
Die Musik ertrinkt in Werbeaktivitäten - Kritik eines Hörers aus Mecklenburg-Vorpommern in einer Radiosendung von NDR-Info (Dokumentation)

NDR Info, 17. September 2008, 21.05 bis 22 Uhr: Redezeit mit Joachim Knuth

Meldung Nr. 675 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

Mit frischem Elan ins „Premiumprogramm“
- „Premium“ oder „doch gar nicht so schlecht“?
- Ein Beispiel für Nicht-Premium- oder Premium-Qualität: CD-Vorstellung
- Fazit: Für das Etikett „Premiumqualität“ reicht ein Vergleich innerhalb der eigenen Hörfunkfamilie nicht aus
Von Ludolf Baucke

Das GANZE Werk (Nord), 16. September 2008: Mitteilung über den Stand der Eingabe

Meldung Nr. 674 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009
Thema: NDR - Gespräch mit Kritikern

Das Tagesprogramm von NDR Kultur soll das Zuhören fördern
Eingabe an den NDR-Rundfunkrat zu NDR Kultur
Mitteilung über den Stand der Eingabe zu NDR Kultur
Die Eingabe wurde am 20. März eingereicht - Während der Gespräche mit dem NDR „ruht“ sie vorübergehend
Die Entstehungsgeschichte der Eingabe, unsere stille Arbeit:

- Der Kulturwellenvergleich Nr. 2 und die Antworten von ARD-Intendanten
- Herbst 2007 - neue wichtige Grundsatzdokumente
- Die Konsequenz - die Grundsatz-Dokumentation vom 24. Februar und die Eingabe vom 20. März 2008
- Gespräche mit dem NDR auf der Ebene der Intendanz
- Während der Gespräche mit dem NDR „ruht“ die Eingabe vorübergehend

Originaltexte: Eingabe an den Rundfunkrat, Broschüre „Der Kulturauftrag im Hörfunk“

NDR Kultur, Das GANZE Werk (Nord), 1. und 16. September 2008: Knuth-Interview

Meldung Nr. 673 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

NDR Kultur, 1. September 2008, Klassik à la Carte:
Interview mit dem neuen Hörfunkprogrammdirektor
Das Sonntagskonzert öffnet die erste Tür, Programmdirektor Joachim Knuth öffnet mit seinen Grundsätzen ein Tor
„Klassische Musik hat etwas Würdevolles, etwas Erhabenes“ (Joachim Knuth) - Das regt uns zu Fragen an (Das GANZE Werk - Nord)

NDR Kultur, 31.8.2008, 14 bis 18.30 Uhr: Abschluss der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Meldung Nr. 672 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Sternstunden

Sternstunden des Hörfunks, heute auf NDR Kultur
Adieux „Beaux Arts Trio“, Abschiedskonzert live aus Ulrichshusen
„Wenn man sich ihm öffnet und wenn man ihm zuhört, wird man - wie bei den ganz großen Komponisten - sehr bereichert“ (Menahem Pressler zu György Kurtág)
Von Theodor Clostermann

NDR Kultur, 14. August 2008, 6.23 bis 6.29 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 671 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

NDR-Kultur-Versprechen und Hörer-Enttäuschung am frühen Morgen
Von wegen: „Wir machen Ihnen den Morgen schön mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart“
Wie NDR Kultur versucht, Hörer in sein Boot zu ziehen - „Aktuelle CD“

6.24 Uhr: „Sie hören NDR Kultur. Wir machen Ihnen den Morgen schön mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart.“ Hat NDR Kultur heute Morgen etwas Besonderes mit Mozart vor?
6.28 Uhr: „Zwei Minuten vor halb sieben. Das war die aktuelle CD von Giuliano Carmignola. Auf seiner Guarneri-Geige spielte er zusammen mit dem ‚Mozart Orchester‘ den dritten Satz des zweiten Violinkonzertes D-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Leitung hatte Claudio Abbado. Und der hat gestern Abend den Konzertreigen des ‚Luzerne Festivals‘ eröffnet. Dort am Vierwaldstättersee (...). (...) auch Werke von Ravel und Strawinsky sind dabei. Und Sie sind es auch, denn wir übertragen live aus Luzern heute Abend ab 20 Uhr (...).“

Das GANZE Werk (Nord), 6./19.8.2008: Hörer-Analyse MA 2006 II, Alle Kultursender - Übersicht

Meldung Nr. 670 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Hörer-Analyse MA 2006 II, Alle Kultursender - Übersicht
Tagesreichweite der Kultursender Deutschlands in den jeweiligen Sendegebieten

Entwicklung von der MA 2007 II bis zur aktuelen MA (in Prozent)

 MA 2007 IIMA 2008 IMA 2008 II
Im Bundesgebiet
DLF2,12,02,0
DR Kultur0,50,50,5
Klassik Radio1,11,11,0
In den einzelnen Sendegebieten
NDR Kultur2,11,92,0
WDR 31,71,61,5
HR 21,41,61,6
SR 22,31,91,4
SWR 21,71,81,9
BR4 Klassik1,91,91,8
rbb-kulturradio1,81,82,0
MDR Figaro2,22,72,5

Hörer gestern, Montag bis Freitag

Diese Tabelle ist ein Auszug aus einem Dossier mit vier Tabellen, in denen die Entwicklung der Hörerzahlen von der MA 2007 I/II bis zur MA 2008 II unterschiedlich dargestellt wird:

• Tabelle 1: In den jeweiligen Sendegebieten - prozentual
• Tabelle 2: In den jeweiligen Sendegebieten - absolut
• Tabelle 3: In den jeweiligen Sendegebieten - absolut und prozentual (Basistabelle)
• Tabelle 4: Im Bundes- und im jeweiligen Sendegebiet - absolut

Diese vier Tabellen sind in einer Pdf-Datei zusammengefasst:
KULTURSENDER IN DEUTSCHLAND - Hörer gestern (Montag - Freitag)
Zeitreihe: MA 2007 I/II, MA 2008 I und MA 2008 II

Quelle: ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH, Internet-Seite www.reichweiten.de
Recherche und Gestaltung: Das GANZE Werk (Nord)

Das GANZE Werk (Nord), 6./17.8.2008: Hörer-Analyse MA 2006 II, NDR - Übersicht + Kommentar

Meldung Nr. 669 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Die neuen NDR-Kultur-Hörerzahlen von 2008 und die NDR-Stellungnahmen
NDR Kultur wieder auf dem Niveau von 2005, der Zenit war 2007
Ausführliche Hintergrundinformationen und Kommentar

 2002 II |  2004 II2005 I2005 II2006 I2006 II2007 I2007 II2008 I2008 II
HH7283327293333353141
MV21312312101117141520
NDS88101120120114151160122113127
SH31424947444050746251
NDR-Gebiet147203227209197235260245220239
außerhalb59394756465760615231
BRD206242274265243292320306272270

Tagesreichweite, Montag bis Freitag, absolut, in Tausend
Der niedrigste Wert seit 2004 II in jedem Gebiet ist rot gekennzeichnet, der höchste grün.

kulturradiorbb, August 2008, Klassikbörse: Moderation

Meldung Nr. 668 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation
Thema: rbb kulturradio - rbb kulturradio in der Satire

Ach, Mozart!
- Allgemeinplätze zu Mozarts Konzert für Flöte, Harfe und Orchester: „Ein liebliches, süffiges Werk, leicht und geschickt instrumentiert.“
- Eine „Tragische“ von Mozart?
- Ein „lieblicher“ kulturradiorbb-Liebling...?
Von Hansjoachim Hölzel

kulturradiorbb, 3. August 2008: Moderation - DGW-BB-Glosse

Meldung Nr. 667 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - rbb kulturradio in der Satire

RBB-Kulturradio, 3. August 2008, „Sonntagskonzert“
Nun ist es erreicht - eine Premiere
Eine Glosse nach einem enttäuschenden Hörerlebnis
- Im „Sonntagskonzert“ sind einführende Worte zur ganzen Sinfonie, dann aber nur die beiden ersten Sätze zu hören
- Wie wäre es mit einer neuen Reihe: „Sinfonie in Sekunden“?
Von Hansjoachim Hölzel

kulturradiorbb, 24. Juni 2008, 8.15 Uhr bis 8.30 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 666 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl

Wolfgang Amadé Mozart, ein einzigartiges Genie - oder nicht?
Zweifache Namensgleichsetzung wurde mit keinem Wort erklärt
Im kulturradiorbb wurden am 24. Juni 2008 während der Sendung „Kulturradio am Morgen“ nacheinander Musikstücke von folgenden Komponisten gespielt und angesagt:
• vom „schwedischen Mozart“ Joseph Martin Kraus (1756–1792)
• vom „französischen Mozart“ Joseph Boulogne, Chevalier de Saint-George (1739–1799)
• vom „echten“ Wolfgang Amadé Mozart (1856–1791).
Wir grübeln über den Sinn solcher Vergleiche.

NDR Kultur, 17. Juni bis 9. Juli 2008: Moderation

Meldung Nr. 665 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Moderationsfloskeln
„Jetzt wird es ein bisschen feucht.“ (9. Juli 2008)
„Ab in den Wald!“ (20. Juni 2008)
„Der Kuckuck war ja deutlich zu hören.“ (17. Juni 2008)

die tageszeitung (taz), 29. Mai 2008: Kein Abriss des Alten Sendesaals in Bremen

Meldung Nr. 664 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Radio Bremen - Alter Sendesaal

Sendesaal von Radio Bremen: Abriss abgewendet
Der Sendesaal von Radio Bremen steht ab sofort wieder unter Denkmalschutz - Mit einem sechs Millionen Euro schweren Konzept soll der Sendesaal samt Hörfunkgebäude erhalten werden

Das GANZE Werk (BB), 16.5.2008: kulturradiorbb, 5. bis 11.5.2008 am Abend - Brahms, Analyse

Meldung Nr. 663 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Analysen

Johannes Brahms zum 175. Geburtstag - Brahms-Woche des kulturradiorbb
War es denn nun am Abend eine Brahms-Geburtstags-Sendereihe?
Klassik kaputt, Kultur kaputt: sie lieben Brahms - nicht!
- Erste Sätze waren auffallend oft vertreten. Das war sehr „eigenwillig“, aber nicht „emotional“ und ohne „Liebe“ zum Werk von Johannes Brahms.
- Ein Deutsches Requiem: für Donnerstag angekündigt, aber auf 5 Abende aufgeteilt
- Mit der schriftlichen Programmankündigung wurden die Hörer in die Irre geführt
Von Hansjoachim Hölzel

Das GANZE Werk (Nord), 15. Mai 2008: Gespräch mit dem NDR

Meldung Nr. 662 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intendanz | NDR - Gespräch mit Kritikern
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 6.) Entscheidungsphase bis zur Rundfunkratssitzung am 18. September 2009

Auf der Ebene der Intendanz: Konstruktives Gespräch mit dem NDR
Andeutung von Verbesserungen im Musikprogramm von NDR Kultur, die den Kritikern allerdings nicht reichen würden

NDR Kultur + kulturradiorbb, 7.5.2008, Das GANZE Werk, 13.5.2008: 175. Geburtstag von Brahms

Meldung Nr. 661 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Geschenk an seine Hörer zum 175. Geburtstag von Johannes Brahms:
Die Haydn-Variationen im Tagesprogramm von NDR Kultur!

Beobachtungen zur Musikauswahl von NDR Kultur
kulturradiorbb scheut das Un-„komplexe“ und feiert bei Tageslicht nur minimal

Bayern 4 Klassik, Pfingstsonntag, 11. Mai 2008, 8.30 bis 23 Uhr: „Ein Tag mit Brahms“

Meldung Nr. 660 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Sternstunden des Hörfunks: „Ein Tag mit Brahms“
Lieben Sie Brahms?

Bayern 4 Klassik zum 175. Geburtstag des Komponisten - Von Ludolf Baucke
Die Programmgestalter haben sicherlich die folgenden künstlerischen Anschauungen von Wolfgang Amadeus Mozart beherzigt:

„Die Concerten sind eben das Mittelding zwischen zu schwer und zu leicht - sind sehr Brillant - angenehm in die ohren - Natürlich, ohne in das leere zu fallen - hie und da - können auch kenner allein satisfaction erhalten - doch so - daß die nichtkenner damit zufrieden seyn müssen, ohne zu wissen warum.“ (Schreibweise nach Band III der Mozart-„Briefe und Aufzeichnungen“, S. 245 f.)

Das GANZE Werk (BB), 9.5.2008, zu: kulturradiorbb, im März 2008 - Preisrätsel (Fortsetzung)

Meldung Nr. 659 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

Kulturradio-Preisrätsel - Auflösung
Die Erkennungsmelodie ist doch von Johann Sebastian Bach und nicht von Igor Strawinsky... - Warum so viele falsche Antworten?
Bach oder Strawinsky - das war die Frage beim Kulturradio-Preisrätsel. In unserem Kommentar dieser „intellektuellen Herausforderung“ hatten wir erwartet, dass es eigentlich nur richtige Antworten geben kann.
Inzwischen hat das Kulturradio vom RBB die Auflösung veröffentlicht. Die erschreckend hohe Zahl falscher Antworten verlangt nach Ursachenforschung und Konsequenzen.

Korrespondenz zwischen einer Hörerin und NDR Kultur, 23.4. bis 5.10.2008: Sonntagskonzerte

Meldung Nr. 658 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Sonntagskonzert
Thema: NDR Kultur - Sternstunden

Ein Briefwechsel und seine Folgen
NDR Kultur öffnet Sendeplatz für regelmäßige Sonntagskonzerte
Wenn im Programm das Fenster geöffnet wird, dringt Licht herein. Dann werden Denken und Handeln durch Erleuchtung motiviert.
Von Ludolf Baucke

NDR Kultur und Das GANZE Werk (Nord), 5. und 19. April 2008: 100. Geburtstag Karajans

Meldung Nr. 657 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Aufgeschnappt (2x): ARD-Nachtkonzert vom SWR und NDR Kultur
Thementag zum 100. Geburtstag von Herbert von Karajan
Treffende Informationen hier, absolute Formulierungen da...

Vergleichen Sie die Moderation zu derselben Komposition, ja sogar zu derselben Aufnahme (das ganze Werk bzw. ein Satz): des Cellokonzerts von Antonin Dvorák in h-Moll op. 104 mit Mstislaw Rostropowitsch und den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan.
Zur Vervollständigung: Die Musikliste zum Karajan-Tag auf NDR Kultur (es gab sieben echte Doubletten).

WDR 3 und Das GANZE Werk (Nord), 5. und 7. April 2008: 100. Geburtstag Karajans

Meldung Nr. 656 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - WDR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Ausgewählte Sternstunden: Zwölfstündiges Programmwunder
WDR 3 Radiotag zum 100. Geburtstag von Herbert von Karajan
Sonnabend, 5. April 2008, 12.00 bis 24.00 Uhr - Von Ludolf Baucke

epd medien, 5. April 2008, Nr. 27/2008: „Das Ganze Werk“ - Eingabe an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 655 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: NDR - Intendanz
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Initiative fordert neues Programmschema für NDR Kultur
„Das Ganze Werk“ beschwert sich beim Rundfunkrat - Kritik an kurzen Beiträgen

Das GANZE Werk (Nord), 20. März 2008: Eingabe zu NDR Kultur an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 654 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 3.) Eingabe 2008/09
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Materialien für eine Grundsatzdiskussion
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Eingabe an den NDR-Rundfunkrat nach § 13 NDR-Rundfunkstaatsvertrag:
Das Tagesprogramm von NDR Kultur soll das Zuhören fördern
Die Programmempfehlung der Eingabe

Wir legen dem Rundfunkrat im Einklang mit der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ folgenden Vorschlag für eine Programmänderung nahe:

In der Hauptsendezeit, d.h. vor- und nachmittags, richtet NDR Kultur in größerem Umfang gestaltete Wortsendungen (mit längeren Beiträgen zur Kultur) und Musiksendungen (mit zusammenhängenden musikalischen Werken) ein.

Lesen Sie dazu die Broschüre „Der Kulturauftrag im Hörfunk“ vom 24. Februar 2008 (16 Seiten/Übersicht der Grundsatz-Dokumentation)

Begleitbrief an den Rundfunkratsvorsitzenden, 20. März 2008:
„Mit der vorliegenden Eingabe an den Rundfunkrat des NDR möchte die Bürgerinitiative Das GANZE Werk (Nord) das Zuhören als Kulturgut fördern“
Pressemitteilung zur Eingabe an den Rundfunkrat, 20. März 2008:
„Das Tagesprogramm von NDR Kultur soll das Zuhören fördern“

Frankfurter Rundschau, 18. März 2008: Broschüre der Linksfraktion im Bundestag, November 2007

Meldung Nr. 653 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Plädoyer für eine unabhängige Qualitätskontrolle des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks
„Massenkompatible Verramschung“
Linke-Chef Lothar Bisky warnt davor, dass ARD und ZDF in Bedeutungslosigkeit fallen - Der Rundfunk sei ein „autistisch abgeschlossenes System, das nur noch mit sich selbst“ kommuniziere - Interview aus Anlass der Veröffentlichung der Studie „Öffentlich-rechtlicher Rundfunk zwischen Wettbewerb und Kultur“
"Öffentlich-rechtlicher Rundfunk zwischen Wettbewerb und Kultur"
Pdf-Download, Achtung: 6,6 MB!
Gutachten zur Situation und Zukunft der Medien, des Medienrechts und der Medienpolitik in Deutschland und der EU, November 2007
Vorgelegt von Prof. Dr. Jörg Becker, Prof. Dr. Götz Frank, Dr. jur. Dipl. Kfm. Ulrich Meyerholt
im Auftrag der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, Herausgeber: Lothar Bisky
„Eine kleine Lese-Orientierung zu den Ausschnitten aus dem Gutachten“
Hinweise, Zitate und wichtige Ausschnitte aus dem Gutachten (Pdf: 0,5 MB)

Teil A: Sozialwissenschaftliches Gutachten (Seite 7 - 32)
Teil B: Juristisches Gutachten (Seite 33 - 49)
Teil C: Thesen (Seite 51 + 52)
Auf Seite 16 steht zum Beispiel: Es ist durchaus im Interesse dieses Gutachtens kurz auf eine Analyse der Bürgerinitiative „Das ganze Werk“ näher einzugehen (und sei es nur deswegen, weil hier eine systematische Programmkontrolle „von unten“ kommt). Mitglieder der Initiative analysierten für den Nachmittag des 8. August 2006 vergleichend die Kulturprogramme...
Zusammenstellung: Theodor Clostermann, Das GANZE Werk (Nord), 22. Februar 2008

Frankfurter Rundschau, 18. März 2008: hr2 Kultur

Meldung Nr. 652 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - HR

Kultur zum Frühstück
Der so überraschende wie verdiente Erfolg der Hörfunkwelle hr2 Kultur
Deutliche Erfolge des Einschaltprogramms

Das GANZE Werk (BB), 17. März 2008, zu: kulturradiorbb, im März 2008 - Preisrätsel

Meldung Nr. 651 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation
Thema: rbb kulturradio - rbb kulturradio in der Satire

Kulturradio-Preisrätsel
Die Preisfrage ist eine intellektuelle Herausforderung des RBB an seine Hörer:
„Von welchem Komponisten stammt die Kennmelodie unseres Senders - zu hören immer vor den Nachrichten?“ - Kommentar von Jürgen Thomas

Das GANZE Werk (Nord), 9.3.2008: Hörer-Analyse MA 2008 I, NDR - Übersicht + Kommentar

Meldung Nr. 650 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

NDR Kultur
Neue Rezepte sind gefragt: In einem Jahr verliert NDR Kultur sowohl im Sendegebiet
als auch bundesweit 15 % seiner Hörer

Hintergrundinformationen und Kommentar

Inhalt
• NDR-Kultur-Hörer gestern im NDR-Sendegebiet
• Andere Zahlen: Bundesgebiet, weitester Hörerkreis und der Hang zur Übertreibung
• Verlautbarungen des NDR zu den drei letzten MA-Reihen
• Anhang: „Das Erhebungsmodell der media analyse“ (Ausschnitt aus dem Abstract)

Material: NDR, 5. März 2008 und früher, www.reichweiten.de , 5. März 2008

Das GANZE Werk (Nord) zu: Bayern 4 Klassik, 9. März 2008 - „Ein Tag mit Bach“

Meldung Nr. 649 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Sonntag, 9. März 2008, 6.05 bis 24 Uhr
Neugierig machendes Event
„Ein Tag mit Bach“ auf Bayern 4 Klassik
Roter Faden um das Werk des Leipziger Thomaskantors - eine Anregung?
Von Ludolf Baucke

NDR Kultur, 20. Februar 2008, Klassisch in den Tag, 6.10 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 648 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

„Vom Geiger Julian Rachlin ist es nur ein kleiner Schritt zu Fidel Castro.“
Abwegig. Was verbindet Fidel Castro mit einer Violine?
Informationen zur oberflächlichen Moderations-Brücke: die Fidel, die Fiedel (Violine), fidel und Fidel Castro

Das GANZE Werk (Nord), 15./24.2.2008: Alle Materialien für neue Eingabe an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 647 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Materialien für eine Grundsatzdiskussion
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Broschüren
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Fertigstellung der Broschüre (16 Seiten)
„Der Kulturauftrag im Hörfunk“ - Hier: Pdf (250 kb)
Materialsammlung für eine Grundsatzdiskussion
Das Ziel: Qualität auf NDR Kultur
Titelseite (mit Kulturniveau-Grafik)
Detailliertes Inhaltsverzeichnis, Hinweis und Herausgeber (A.-F.)
A. Das Zuhören fördern
B. Staatliche Festlegungen zum Kulturauftrag: Staatsverträge, Bundesverfassungsgericht
C. Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ - Schlussbericht - Zitate
D. Kultursender und -sendungen für „Einschalthörer“
E. Neue Erkenntnisse der ARD-Medienforschung zu Kulturinteressierten
F. Die bisherige Programmstrategie für NDR Kultur

G. Programmvorschläge der Initiative Das GANZE Werk (Nord), 9. April 2006
H. Kulturwellenvergleich Nr. 1, Dienstag, 8. August 2006, 15 bis 17 Uhr
I. Kulturwellenvergleich Nr. 2, Montag, 18. Juni 2007, 7 bis 8 Uhr
J. Thematischer Kulturwellenvergleich „Chormusik und Lied“, 7. bis 12. Januar 2008

Das GANZE Werk, 11. Februar 2008: Materialien für eine neue Eingabe an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 646 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Materialien für eine Grundsatzdiskussion
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | WDR
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Materialien für eine Grundsatzdiskussion - Dokumentation
Berichte über Kultursender und -sendungen für „Einschalthörer“
Zur Vertiefung des Abschlussberichts der Enquete-Kommission
• WESTDEUTSCHER RUNDFUNK - WDR 3
Jedes Musikwerk in voller Länge: Nur im WDR 3 Klassik Forum
20 Jahre WDR 3 Klassik Forum
WDR Radiobroschüre 14/15, April 2007
• ÖSTERREICHISCHER RUNDFUNK - Ö1
- Gutes Programm machen und darüber sprechen
Vor 40 Jahren ging Ö1 auf Sendung, das erfolgreichste Kulturradio Europas
Frankfurter Rundschau, 4. Oktober 2007
- „Die Leute sind nicht so verblödet“
Ein epd-Interview mit dem Ö1-Programmchef Alfred Treiber
epd medien Nr. 78, 3. Oktober 2007 (Ausschnitte)

Das GANZE Werk, 10. Februar 2008: Materialien für eine neue Eingabe an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 645 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Materialien für eine Grundsatzdiskussion
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: NDR Kultur - Geschichte
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Materialien für eine Grundsatzdiskussion - Dokumentation
Zur Vertiefung des Abschlussberichts der Enquete-Kommission
Media-Perspektiven 05/2006 und 05/2007
Neue Erkenntnisse der ARD-Medienforschung zu Kulturinteressierten
- Wer hört heute klassische Musik?
- Klassische Musik im Radio
- Die neue „MedienNutzerTypologie“ MNT 2.0
- Radionutzung und MNT 2.0
Die bisherige Programmstrategie für NDR Kultur widerspricht den Erkenntnissen der ARD-Medienforschung und der Enquete-Kommission
- Die Vorgaben des damaligen NDR Programmdirektors Hörfunk (2002)
- Unter Wolfgang Knauer wird NDR Kulktur teilweise formatiert (2003)
- Unter Barbara Mirow wird NDR Kultur tagsüber systematisch durchformatiert (ab 2004)
- Wolfgang Knauer verhilft der Enquete-Kommission zu Erkenntnissen über das Formatradio (2005/07)

Das GANZE Werk, 8. Februar 2008: Chormusik (Grundlagentext)

Meldung Nr. 644 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Thematischer Kulturwellenvergleich
Chormusik und Lied als Prüfsteine
Programmrecherche bei ARD-Kultursendern - Von Ludolf Baucke

Das GANZE Werk (Nord), 8. Februar 2008: Materialien für eine neue Eingabe an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 643 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Materialien für eine Grundsatzdiskussion
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Materialien für eine Grundsatzdiskussion - Aufruf
Das Zuhören fördern
Stiftung Zuhören: „Wer zuhört, erweitert seinen Horizont“ - Das GANZE Werk: „Wir legen dem NDR eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Zuhören nahe.“

Das GANZE Werk, 8. Februar 2008: Materialien für eine neue Eingabe an den Rundfunkrat

Meldung Nr. 642 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Materialien für eine Grundsatzdiskussion
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Rundfunkstaatsvertrag
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Materialien für eine Grundsatzdiskussion - Dokumentation
Staatliche Festlegungen zum Kulturauftrag:
Rundfunkstaatsvertrag, NDR-Staatsvertrag und Bundesverfassungsgericht

Zur Vertiefung des Abschlussberichtes der Enquete-Kommission

Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 2 Leserbriefe, 25.1. und 4.2.2008: Kritik an Plog + NDR Kultur

Meldung Nr. 641 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intendanz
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

NDR abgeflacht
„Ich glaube, die Hörerinnen und Hörer sind nicht verstummt, sie haben resigniert und greifen in ihr eigenes Plattenarchiv. Gerade wir älteren Hörer haben die Zeit, uns einer Sendung zu widmen.“ (4. Februar 2008)
Tiefe Spuren
„Wie in der Überschrift Ihres Artikels geschrieben hinterlässt Jobst Plog in der Tat tiefe Spuren. Hier (= NDR Kultur, d. Red.) warten lohnende Aufgaben zur Gegenreformation und zur Rückbesinnung auf Qualität auf seinen Nachfolger.“ (25. Januar 2008)

kulturradiorbb und Das GANZE Werk (BB), 18. bis 27.1. und 12.2.2008: „Ultraschall“ - Kommentar

Meldung Nr. 640 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl

Schön, dass wir über zeitgenössische Musik gesprochen haben...
... da müssen wir sie nicht auch noch spielen

Vom 18. bis 27. Januar 2008 fand in Berlin „Ultraschall - Das Festival für neue Musik“ statt. Das RBB-Kulturradio, gemeinsam mit Deutschlandradio Kultur Veranstalter, hat diesem Festival in seinem Programm große Beachtung geschenkt. Neben mehreren Sendungen, darunter zwei Konzertübertragungen, wurde auch im „Tagesbegleitprogramm“ des RBB-Kulturradios mehrfach in redaktionellen Beiträgen auf „Ultraschall“ hingewiesen.
Aber keiner der redaktionellen Beiträge im Tagesbegleitprogramm wurde durch Musikbeispiele ergänzt. Der Hörer wurde zwar auf den Geschmack gebracht, durfte aber an keiner Stelle die passende Musik hören. Das war enttäuschend und ist unbegreiflich. Nur in zwei Gesprächen gab es Beispiele aus früheren Produktionen, ihre Dauer: 2:44 Minuten (eigene Komposition) und 1:42 Minuten (fremde Komposition)...

DGW Nord, 10. Januar 2008: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios - Fazit 2 (Grundlagentext)

Meldung Nr. 639 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Wege zur Musik
22 eingesandte positive Hörerlebnisse: Bausteine einer qualitativen Erhebung
Lesen Sie die allgemeine Auswertung von Ludolf Baucke mit folgende Schwerpunkten:
• Längere Sendestrecken, stilistische Vielfalt, Kompetenz
• Aktive Hörer oder Nebenbeihörer aus der Sicht eines Interpreten
• Quantitative und qualitative Medienforschung
Gehen Sie hier zur Übersicht der 22 positiven Hörerlebnisse mit Kulturradios

DIE Welt, epd-medien, taz, NDR Kultur, 6. bis 15. Januar 2008: Die Ära Jobst Plog ist vorbei

Meldung Nr. 638 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intendanz
Thema: NDR - Personalentscheidungen

„Fast ein Staatsakt: Ein Sendefürst nimmt Abschied“
Der Strippenzieher - NDR-Intendant Plog geht in Rente
Er war länger Intendant als Kohl Kanzler, hat den NDR stets vor zu viel Parteieinfluss geschützt und hadert weiter damit, dass Jauch nicht zur ARD zurückkam. Die Ära Jobst Plog ist vorbei. - tageszeitung (taz), 15. Januar 2008
„Freiraum verteidigen“
Ein epd-Interview mit dem scheidenden NDR-Intendanten Jobst Plog
• Ausschnitt zum Thema NDR Kultur: „Dann müssen Sie handeln“
Zitat: „Wenn wir sehen, dass alle Kulturwellen ähnliche Probleme haben und darauf ähnliche Antworten finden...“ - epd medien Nr. 3, 12. Januar 2008
NDR Intendant Jobst Plog sagt Adieu
NDR Intendant Jobst Plog im Gespräch mit Beate Scheibe, NDR Kultur, Klassik à la carte, 9. Januar 2008
- Ausschnitt zum Thema NDR Kultur:
„Die Menschen sind mit uns wieder versöhnt“
- Ausschnitt zum Verhältnis von Qualität und Quote:
„Als Unternehmenschef müssen Sie manchmal Korrekturimpulse auslösen“
Fast ein Staatsakt: Ein Sendefürst nimmt Abschied
Die Verabschiedung des NDR-Intendanten ist für ARD-Verhältnisse keine große Sache
Von Kai-Hinrich Renner, WELT am SONNTAG, 6. Januar 2008

Göttinger Tageblatt, 31. Dezember 2007: NDR Kultur - Eigenwerbung + Kulturpartner

Meldung Nr. 636 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Kulturpartner-Anzeige von NDR Kultur
Zu Silvester hat NDR Kultur im Göttinger Tageblatt in der Größe von 18,3 cm x 25,0 cm eine Anzeige mit folgendem Haupttext drucken lassen:
   NDR Kultur
   NDR Kultur und seine Kulturpartner
   wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr.
   Hören und genießen

Unter dem Bild der drei leeren Stühle im seichten Meerwasser und der sich darin spiegelnden norddeutschen Wolken folgt eine Liste von 60 Kulturpartnern.
Meldung
Bild im Großformat
Liste der 60 Kulturpartner von NDR Kultur (Stand: 31. Dezember 2007)

NDR Kultur, 17. Dezember 2007, Klassisch in den Tag: Moderation

Meldung Nr. 635 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

NDR Kultur: „gleich drei Weihnachtsoratorien“ an den Weihnachtstagen
Nach den Worten des Moderators ist ein Oratorium zu Weihnachten: ein Weihnachtsoratorium - Zuschrift einer Hörerin in Niedersachsen

Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“, 11.12.2007, Das GANZE Werk, 8.2.2008: Bericht

Meldung Nr. 634 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Abschlussbericht der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Eine Empfehlung lautet: Mehr zusammenhängende musikalische Werke in der Hauptsendezeit
Ein Meilenstein zu mehr Qualität im Rundfunk
Leitartikel (Bericht, Dokumentation und Einschätzung) von Theodor Clostermann
Neun Handlungsempfehlungen zum Kulturauftrag des Rundfunks
Zusammengestellt von der Enquete-Kommission
Zitatensammlung
Anerkannte und praktische Argumente, vorgelegt von der Enquete-Kommission
Übersichtsseite: Abschlussbericht der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 29.11.2007, Das GANZE Werk (Nord), 19.12.2007: Korngold

Meldung Nr. 633 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

50. Todestag von Erich Wolfgang Korngold
- Mehr als nur ein Filmkomponist: E. W. Korngold
Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 29. November 2007
- Gedenktag im Schmalspur-Format, Programmbeobachtungen
Das GANZE Werk (Nord), 19. Dezember 2007

NDR Kultur, 5. Dezember 2007, Moderation: Zwei Lotto-Animationen mit Frédéric Chopin

Meldung Nr. 632 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Zwei Lotto-Animationen mit Frédéric Chopin
Moderatorin: „So hoch ist der dickste deutsche Lotto-Jackpot aller Zeiten. Ja, und für das richtige Auswählen dieser Zahlen haben wir jetzt für Sie aufgelegt das Fantasie-Impromptu cis-Moll von Frédéric Chopin.“

E-Mail einer Hörerin zu hr2 klassik, 16.12.2007, 3. Advent: Ganztägiges Weihnachtskonzert

Meldung Nr. 631 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - HR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Das gab es auch einmal bei NDR 3... Heute z.B. auf hr2 klassik:
Ganztägiges Weihnachtskonzert aus 13 Ländern
Und: „Ein Umgang mit Hörern, wie man ihn sich wünscht.“
E-Mail von Bärbel Haude zu hr2 klassik, 16. Dezember 2007 (3. Advent)

DGW Nord, November 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland - Fazit 1

Meldung Nr. 630 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden

Fazit 1 - Beobachtungen und zusätzliche Informationen von Ludolf Baucke
- Signifikante Favoriten bei den Einsendungen sind die Kulturprogramme Bayern 4 Klassik, hr 2 kultur, SWR 2 und WDR 3
- Es wurden auch einzelne Sendungen der Programme Deutschlandfunk (DLF), DeutschlandRadio Kultur, Nordwestradio und RBB Kultur genannt
- Nicht genannt wurden Sendungen von MDR Figaro und SR 2
- Niemals genannt wurde eine werktägliche Sendung von NDR Kultur
- Kritische Anmerkungen zu NDR Kultur mündeten in den resignierenden Hinweis, dieses Programm nur kurz oder gar nicht mehr zu hören, stattdessen aber den DLF, oder sogar das Radio generell nicht mehr einzuschalten

DGW Nord, November 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland, Nr. 22

Meldung Nr. 629 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Bayern (BR)

Bayern 4 Klassik, Samstag 27. Oktober 2007, 16.00 - 16.10 und 16.10 - 16.48 Uhr
„Starke Stücke“ - Meisterwerke der Musik
Violinkonzert von Johannes Brahms D-dur, op. 77
„Kurz und würzig“ oder „Kultiviert und kompetent“
„Herausragend war diese Sendung zur Vorbereitung der - natürlich vollständigen - Wiedergabe von Brahms‘ Violinkonzert. (Es) wurde kultiviert und kompetent in das Konzert eingeführt“

DGW Nord, Oktober 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland, Nr. 17 - 21

Meldung Nr. 627 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Bayern (BR) | HR | WDR

Klassik Forum - Fesselnd vermittelte Klassik
„...mit Hintergrundinformation, kluger Überleitung von einem Stück zum nächsten, mit leiser Ironie gewürzt, ohne staubtrockene Analysen, sondern lebendig und keine Minute langweilig“ - WDR 3, 9. Oktober 2007, 9.05 bis 12 Uhr
Tafel-Confect (aus dem Studio Franken) - Kleine Kostbarkeiten
„Neugierig schalte ich endlich auch wieder das ‚Tafel-Confect‘ ein und bin positiv überrascht: Die Sendung hat an Profil gewonnen. Zum Beispiel hat sie jetzt ein übergreifendes Thema. (...) Insgesamt werden zehn Werke kenntnisreich vorgestellt. Die Sendung strahlt eine - mir inzwischen ungewohnte - wohltuende Ruhe aus.“
Bayern 4 Klassik, 7. Oktober 2007, 13.05 bis 14.00 Uhr
CD-Tipp (innerhalb der „Klassik-Zeit“)
Man gewann in der Tat einen Eindruck von der Interpretation
Ergänzung zum positiven Hörerlebnis mit Kulturradios Nr. 17 vom 25. September 2007
hr 2 kultur, 5. Oktober 2007, 15.20 bis 15.50 Uhr
Doppel-Kopf - am Tisch mit Daniel Hope
Ausführlich, offen und persönlich im Gespräch - „Sehr gefallen hat mir, dass die Moderatorin den Geiger im freien Erzählfluss berichten ließ.“
hr 2 kultur, 25. September 2007, 12.05 bis 13.00 Uhr
• WDR Radiobroschüre - Nummer 14/15 von April 2007 - zum WDR 3 Klassik Forum:
„Die erfolgreichste Vermittlungssendung für klassische Musik in deutschsprachigen Kulturradios“ - Hintergrundinformationen des WDR zum Konzept der Sendung
„Durch seine Sicht auf die Dinge vermittelt der Moderator dem Hörer ein besonderes Musikerlebnis, das er so sonst nicht hätte“
Zur Meldung in der Übersicht „Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland“

SR 2 Kulturradio, 26. Oktober 2007, 15.30 - 17.30 Uhr: Ausgewählte Sternstunden

Meldung Nr. 626 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Saarländischer Rundfunk (SR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

AprèsMidi - Klassik am Nachmittag: 60 Jahre Hochschule für Musik Saar
Künstlerporträts für Kenner und Liebhaber - Von Ludolf Baucke
„Die ebenso informative wie unterhaltsame Sendung taugte, um Nebenbei- oder Begleithörer in gut gelaunte Zuhörer zu verwandeln.“

Bayern 4 Klassik, 20. Oktober 2007, 8.05 bis 20 Uhr: Ausgewählte Sternstunden

Meldung Nr. 625 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Radiotag bei Bayern 4 Klassik: Wenn der Löwe nicht mehr brüllt...
Ein lebendiges Kulturereignis, ein Herz für Kinder
Von Ludolf Baucke

Göttinger Tageblatt, 17. Oktober 2007: Kulturwellenvergleich Nr. 2

Meldung Nr. 624 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Broschüren

Kulturwellenvergleich: „Das ganze Werk“ untersucht Morgenmagazine
Klassische Musik in Häppchenform
NDR Kultur bot zwei bis sechseinhalb Minuten lange Einzelsätze

Initiativen, FR, nmz, taz, 8.10. bis 17.11.2007: Abriss des Alten Sendesaals in Bremen?

Meldung Nr. 623 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Radio Bremen - Alter Sendesaal
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Radio Bremen

• Gerhart R. Baum, Bundesminister a.D. Rechtsanwalt, 15. November 2007
Offener Brief an die ARD-IntendantInnen
Radio Bremen Sendesaal: Ich appelliere an Sie, seinen Erhalt sicherzustellen

Weitere Informationen
Ein Klang zum Heulen - Der für seine Akustik als Juwel gerühmte Sendesaal soll ersetzt werden
Das Event-Studio im neuen Funkhaus hat ein akustisches Problem. Das sich lösen lässt, behauptet der Sender. - taz, 17. November 2007
Keith Jarrett und weitere siebentausend Unterschriften - Music Village Campus als Alternative? Bremer Bürger kämpfen um ihren Konzertsaal, aber Radio Bremen blockt.
Interview mit Professor Klaus Bernbacher - neue musikzeitung (nmz), Nr. 11, 2007
Denkmal ohne Schutz - Durch den drohenden Verlust des Studios F von Radio Bremen steht ein ganzes Künstlerdorf vor dem Aus - Frankfurter Rundschau, 8. Oktober 2007
Verein Freunde des Sendesaales - Internet-Auftritt

Das GANZE Werk - Intendanten, 3. bis 23.10.2007: Korrespondenz zum 2. Kulturwellenvergleich

Meldung Nr. 622 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen | Bayern (BR) | SR | SWR | WDR
Thema: NDR - Hörfunkdirektion | NDR Kultur - Programm
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Broschüren
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

„Natürlicher Verbündeter und Ansprechpartner“
Antwort des SWR-Intendanten Peter Boudgoust - 23. Oktober 2007
„Es zeugt von großem Engagement, dass sich Ihre Initiative wieder die Mühe gemacht hat, diese wichtigen Programme miteinander zu vergleichen“
Antwort des SR-Intendanten Fritz Raff (ARD-Vorsitzender 2007/2008) - 22. Oktober 2007
„Erfreulich ist aus meiner Sicht, dass Ihre Initiative die Kulturprogramme der ARD als natürlichen Verbündeten und Ansprechpartner sieht, wenn es um die Förderung der Musikkultur in Deutschland geht“
Antwort der WDR-Intendanten Monika Piel - 15. Oktober 2007
„WDR 3 verfolgt das Konzept, täglich Programmflächen für die Abbildung ganzer Werke zur Verfügung zu stellen. Daran wollen wir auch in Zukunft festhalten.“
Antwort des NDR-Hörfunkdirektors Gernot Romann - 15. Oktober 2007
„Nahezu ausschließlich positive Beurteilungen, die das Programmangebot von NDR Kultur über die letzten Jahre im Rahmen unserer zahlreichen qualitativen und quantitativen Hörerbefragungen erfahren hat“
Antwort des BR-Hörfunkdirektors Dr. Johannes Grotzky - 11. Oktober 2007
„Ich darf Ihre Ausführungen als Ermutigung betrachten, dass wir mit unseren Kulturangeboten, insbesondere im klassischen Bereich, weiter so fortfahren wie bisher“
Das GANZE Werk, Sprecherrat: Brief an acht Intendanten - 3. Oktober 2007
Hier als Muster: Brief an den Intendanten des NDR, Prof. Jobst Plog
„Wir würden uns freuen, wenn unser Votum für eine ebenso engagierte wie sachkundige Kulturvermittlung - von neugierig machend bis unterhaltsam - zum Nachdenken anregte“
Dokumentation: Vollständige Korrespondenz (Brief Das GANZE Werk + 5 Intendanten-/
Hörfunkdirektoren-Antworten, Pdf, 0,7 MB)

Das GANZE Werk (Nord und Berlin-Brandenburg), 3./8. Oktober 2007: Kulturwellenvergleich Nr. 2

Meldung Nr. 621 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Bayern | DR Kultur | HR | MDR | SR | SWR | WDR
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Broschüren
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen/Pressemitteilungen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

 
Kulturwellenvergleich Nr. 2
Montag, 18. Juni 2007, 7 bis 8 Uhr
Morgenstund‘ hat Gold im Mund, ...
... doch es ist nicht alles Gold, was glänzt
Neun Kulturwellen im Vergleich
Hier: Pdf-Version (0,2 MB)
3. Oktober 2007
 
 

• Mitteilung zum Kulturwellenvergleich Nr. 2, 8. Oktober 2007:
Das Tal der niederen Radiokultur in den nord- und mitteldeutschen Sendegebieten
„Unter dem Strich bleiben die Fragen: Warum kann die Gruppe der Kultur- und Musikliebhaber in den nord- und mitteldeutschen Sendegebieten tagsüber nicht solche Sender wie in den anderen Gebieten Deutschlands hören? Warum gibt es in der Radiokultur so unterschiedliche Lebensverhältnisse?“

epd medien Nr. 78/2007 und Frankfurter Rundschau, 3. und 4. Oktober 2007: 40 Jahre Ö1

Meldung Nr. 620 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland

Gutes Programm machen und darüber sprechen
Es klingt ganz einfach, aber es ist eine Rarität: Vor vierzig Jahren ging Ö 1 auf Sendung, das erfolgreichste Kulturradio Europas
Frankfurter Rundschau, 4. Oktober 2007
„Die Leute sind nicht so verblödet“
Ein epd-Interview mit dem Ö1-Programmchef Alfred Treiber
epd medien Nr. 78/2007, 3. Oktober 2007 (Ausschnitte)

die tageszeitung (taz), 29. September 2007: Alter Sendesaal in Bremen

Meldung Nr. 619 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Radio Bremen - Alter Sendesaal

Konservatorische Wechselbäder - Das Bemühen um den Erhalt des Bremer Sendesaals bekommt einen Dämpfer: Der vor drei Monaten gerade erst gewährte Denkmalschutz für das akustische Großod wird wieder aufgehoben

DGW Nord, September 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland, Nr. 14 - 16

Meldung Nr. 618 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Bayern (BR) | HR | SWR | WDR

Musikstunde: „Musik als Arzney“ (1) mit Wolfgang Sandberger
Eine Stunde für Zuhörer
„Die Sendung war zugleich lehrreich und unterhaltsam.“
SWR 2, 24. September 2007, 9.05 bis 10.00 Uhr
CD-Tipps (zu Beginn der Klassik-Zeit) - Entschleunigung als Devise
„Die Auflistung der vorgestellten CDs verdeutlicht die stilistische Vielfalt der auf dem Phonomarkt ausgewählten Neuerscheinungen, (...) - dem Medium des Hörfunks angemessen - in sorgfältig ausgewählten Klangbeispielen.“
HR 2 Kultur, 3. bis 7. September 2007, 15.05 bis ca. 15.35 Uhr
Kulturprogramme als Markenzeichen
„(...) hat noch das Niveau, das man von einem Dritten Programm erwarten darf“
Bayern 4 Klassik und WDR 3, fast täglich

DGW Nord, August 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland, Nr. 9 - 13

Meldung Nr. 616 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Radio Bremen | SWR | WDR
Thema: Kultursender im Ausland

Musica Antiqua - Hintergrund und keine Hektik
Nordwestradio, 5. August 2007, 16.05 bis 18.00 Uhr
SWR 2 Mittagskonzert: Vokal - Vokalstimmen im Mittelpunkt
SWR 2 (über Satellit), Mittwoch, 25. Juli 2007, 14.05 bis 14.58 Uhr
Festlicher Radiosommer mit Edvard Grieg Gala Concert (Bergen Festival)
Faszinierende Grieg-Gala
SWR 2 (über Satellit), Dienstag, 24. Juli 2007, 13.05 bis 14.58 Uhr
Chormusik - Regelmäßig Chormusik
„In Radio Bartók können wir beispielsweise regelmäßig Chormusik hören, und der Mädchenchor Hannover wie der Knabenchor sowie ihre Dirigenten sind dort eine feste Größe.“
Radio Bartók (Ungarn), tagsüber
Klassik Forum - Herausragend
„Als besonders angenehm empfinde ich es, eine zumeist vorzüglich moderierte Musiksendung mit ganzen Werken (sic!) zu hören.“
WDR 3, am Vormittag

DGW Nord, Juni und Juli 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland, Nr. 2 - 8

Meldung Nr. 615 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | DR Kultur | SWR | WDR
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl | rbb kulturradio - „Alte Musik - Morbach live“
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutschlandfunk

Klassik Forum - Die Wünsche der Hörer
Weitgehend unbekannte Werke in voller Länge
WDR 3, Sonnabend, 30. Juni 2007, von 9.05 bis 11.45 Uhr
„Ein Mann für alle Stile, Orchestrale Bach-Bearbeitungen“
Kompetente Darstellung
Deutschlandradio Kultur, Sonnabend, 16.Juni 2007, von 16.05 - 17.00 Uhr
Klassik Forum - Gute Hintergrundinformationen
WDR 3, Mittwoch, 13.Juni 2007 von 9.05 - 12.45 Uhr
SWR 2 Wissen, SWR2 Musikstunde, SWR 2 Leben und SWR 2 Fortsetzung folgt
Vielfältiges Themenangebot
SWR 2, 24. Mai 2007, von 8.30 - 11.00
Morbach live - Wechselnde Themenkreise
kulturradio vom rbb (über Satellit), Mo / Mi / Fr von 18.05 - 19.00
Bachkantate - Solide und sachlich
kulturradio vom rbb (über Satellit), Sonntags von 9.30 - 10.00
Lebenszeit - Wollen wir wirklich 100 werden?
Hundertjährige und Jüngere mit Entfaltungsmöglichkeiten
Deutschlandfunk, 1. Dezember 2006, von 10.10 - 11.30 Uhr

141. Bremer Montagsdemo, 16. Juli 2007: Alter Sendesaal in Bremen

Meldung Nr. 614 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Radio Bremen - Alter Sendesaal

Zwischen Erhalt oder Abrissbirne
In dieser Woche könnte sich das Schicksal des 55 Jahre alten Sendesaals von „Radio Bremen“ entscheiden
„Vermutlich würden sich die Bremer Stadtmusikanten angesichts des würdelosen Umgangs mit einem unwiederbringlichen Kulturgut entsetzt im Grabe herumdrehen“

Das GANZE Werk BB zu: kulturradio vom rbb, 30. Juni 2007, 9.05 Uhr, Feature

Meldung Nr. 612 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

Das Hansaviertel, eine „Antwort auf die Stalinallee“?
Geschichtsklitterung - Ein Kommentar zu einer Anmoderation zum Feature „50 Jahre Berliner Hansaviertel“ - Von Brigitte Grunert

Das GANZE Werk BB zu: kulturradio vom rbb, 20. Juni 2007, 10.53 Uhr u.a. - Moderation

Meldung Nr. 611 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

Ist die Kultur des „Vaterlands“ in Gefahr? - Unbekannte „Auferstehungssinfonie“ oder Komponistentausch - „Ungemein berührende“, „ganz weich“ machende Klavierfantasie - Jupiter-Sätzchen - Im Mix mit „einer Polka von Johann Strauß-Sohnemann“

DGW Nord, Juni 2007: Positive Hörerlebnisse mit Kulturradios in Deutschland, Nr. 1

Meldung Nr. 610 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 5.) Positive Hörerlebnisse mit Kultursendern in Deutschland (2007)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Radio Bremen

Musica antiqua
Interessante Auswahl - Sachkundige und hintergrundreiche Moderation
Nordwestradio, sonntags von 16.05 - 18.00 Uhr

Wir haben Kulturradio-Hörer gebeten, uns positive Hörerlebnisse mitzuteilen. Aus den Zuschriften, die auf alle deutschen Kultursender eingehen, werden wir von heute an mittwochs jeweils einen neuen Bericht (oder mehrere) veröffentlichen. - Die Redaktion, 27. Juni 2007 (ergänzt am 11. Jul1 2007)

Glückwünsche einer Hörerin an Das GANZE Werk, 12.6.2007: drei Jahre Nord, ein Jahr Berlin-Br.

Meldung Nr. 609 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 2.) Korrespondenz- und Untersuchungsphase 2006/08

Drei Jahre Das GANZE Werk (Nord), Ein Jahr Das GANZE Werk (BB)
Ein lästiges Intermezzo hier, Glückwünsche dort - „Eine mehrjährige Überflutung durch Kulturwellen in Mainstream-Qualität ist so betrachtet nur ein lästiges Intermezzo“
Brief von Carola Meffert, 12. Juni 2007

NDR Kultur, 9. Juni 2007, 20.45 Uhr, Konzertpause: Moderation + Musik

Meldung Nr. 608 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

The Master‘s Voice
Thema bei NDR Kultur: ein ganzes Werk, die vier durchkomponierten Sätze der Sinfonie Nr. 4 von Robert Schumann

Hörerin zu: Kulturwellen im Nord-Süd-Profil - hr 2, 26. bis 28. Mai 2007

Meldung Nr. 607 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - HR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

„Wunder über Wunder“
Das Pfingstprogramm auf hr 2 - Von Bärbel Haude

Das Ganze Werk (Nord), 23. Mai 2007: Kulturwellen im Nord-Süd-Profil - Frequenzbereiche

Meldung Nr. 605 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Sendetechnik
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Kultur im HiFi-Sound
Von Ludolf Baucke

epd medien Nr. 36, 9. Mai 2007: Interview mit RBB-Intendantin Reim

Meldung Nr. 604 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb - Intendanz
Thema: rbb - Personalentscheidungen

Ausschnitt aus einem Interview mit RBB-Intendantin Dagmar Reim, wenige Tage vor ihrer Wiederwahl
„Gern mehr 50-Jährige gewinnen“
Die Zielgruppe(n) - Gespräche mit Kritikern - Erfolge in der letzten Zeit
Mit kurzen Kommentaren der Initiative Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg)

Das Ganze Werk (Nord), 6. Mai 2007: Kulturwellen im Nord-Süd-Profil - hr 2

Meldung Nr. 603 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - HR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Sternstunden des Hörfunks
Literaturland Hessen: Der Radiotag in hr 2
Mehr als 200 Veranstaltungen in 150 Dichterhäusern, literarischen Gesellschaften, Schulen, Bibliotheken und Archiven porträtierten am 6. Mai 2007 das Literaturland Hessen
Von Ludolf Baucke

Das GANZE Werk (Nord), 6. April 2007: Kulturwellen im Nord-Süd-Profil (SWR2, NDR Kultur)

Meldung Nr. 599 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Sternstunden
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche

Sternstunden des Hörfunks
„Diplomatische“ Auftritte des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR im Vatikan und des NDR-Sinfonieorchesters in New York werden den Hörern ganz unterschiedlich präsentiert
Von Ludolf Baucke

Das GANZE Werk BB zu: rbb kulturradio, 26. - 28. März 2007, Aufruf Klassikbörse7

Meldung Nr. 598 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - rbb kulturradio in der Satire

Nun auch noch Namensänderungen
Unkenntnis über den richtigen Namen der Frau von Daniel Barenboim
Im Anhang: Erklärungen zu Klassikbörse und Hörerstreit

Hamburger Abendblatt, 24. März 2007: Interview mit Barbara Mirow

Meldung Nr. 597 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Leitung

Barbara Mirow, Leiterin von NDR Kultur, über ihr Programm
Mit „Wickerts Büchern“ in den Sonntag
Mirow: „Der Vormittag auf NDR Kultur beginnt mit ‚Am Morgen vorgelesen‘ (...). Die Sendereihe hat eine riesige Anhängerschaft. Wir sind selbst überrascht über die Zahlen: Über 100.000 Menschen hören täglich um 8.30 Uhr ‚Am Morgen vorgelesen‘. Auch im übrigen Programm gibt es viele Beiträge, die länger sind.“

Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg) zu: rbb-kulturradio, 12. März 2007, Moderation

Meldung Nr. 596 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: rbb kulturradio - rbb kulturradio in der Satire

Moderation und Satire
„Mein Vaterland“ („Má vlast“) von Antonin Dvořák? - Der RBB macht‘s möglich
Hört im Sender eigentlich niemand einem Moderator von kulturradio zu?
Originaltext beim rbb bis zum 3. Mai 2007
PS: Am 3. Mai 2007 wurde der Fehler schließlich korrigiert, jetzt steht dort als Komponist „Bedrich Smetana“[], immerhin.

NDR Kultur, 9. März 2007: Musik für Verlosung von 2 Galareisen missbraucht

Meldung Nr. 595 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Galareise der klassischen Musik
Das Schleswig-Holstein Musik Festival auf dem Meer - Zwei Karten für die Reise werden von der Peter Deilmann Reederei zur Verfügung gestellt
„Die Spielregeln für die Verlosung sind einfach: Am Freitag, dem 9. März spielen wir auf NDR Kultur mehrmals die Ouvertüre ‚Meeresstille und glückliche Fahrt‘ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Sobald Sie diese Musik hören, können Sie sich über die Servicetelefonnummer (...) für den Gewinn der Reise bewerben.“
Unsere Beobachtung: Das ganze Tagesprogramm des Kultursenders war von diesem Sponsoren-Ereignis bestimmt, und ein Musikstück wurde mehrfach dafür missbraucht (um 10.10, 14.45 und 17.15 Uhr). „Heute, da lohnt es sich ganz besonders, NDR Kultur zu hören. Heute ist der große Tag, an dem Sie eine Galareise der klassischen Musik gewinnen können...“ (erste Moderation an diesem Tag zur Kreuzfahrt, 6.32 Uhr)

Kieler Nachrichten, 9. März 2007: Kritik an NDR Kultur

Meldung Nr. 594 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm

„Droht auch kulturell die Klimakatastrophe? (...) NDR Kultur müht sich in puncto Musik tagsüber weiterhin, mehr Hörer durch weniger Niveau zu gewinnen.“
Hummel-Flug ins konzertante Glück - 4. Mozart-Konzert des Vereins der Musikfreundein begeistert und lässt Kulturpessimismus vergessen

ARD, NDR, RBB, HAM, Presse, DGW, 7./8. März 2007: Hörer-Analyse MA 2007 I - Überblick

Meldung Nr. 593 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Deutschlandweit
Auswertung: Tagesreichweiten der Kulturprogramme gleichen sich an
ARD-Werbung Sales & Service und Das GANZE Werk, 7. März 2007
NDR-Sendegebiet
• NDR 90,3 vor Radio Hamburg und NDR 2
Hamburg mit neuem Spitzenreiter
„Zu den großen Verlierern im Hamburger Stadtgebiet gehört NDR Kultur, das private Klassik Radio zieht in der Metropole vorbei. Davon will sich Wellenchefin Barbara Mirow nicht entmutigen lassen: ‚Wir sind das meistgehörte Klassik- und Kulturprogramm im ganzen Norden (...).‘“, Hamburger Abendblatt, 8. März 2007
NDR baut Spitzenposition im Norden weiter aus
NDR Kultur erreicht eine Tagesreichweite von 2,3 Prozent im Sendegebiet
NDR, 7. März 2007
• Auswertung für Hamburg
Klassik Radio versus NDR Kultur: Original des Seichten setzt sich durch
Liste der Marktanteile (MA 2007 I und MA 2006 II)
Liste der Tagesreichweite (MA 2007 I und MA 2006 II)
Ham-Online und Das GANZE Werk (Nord), 7. März 2007
RBB-Sendegebiet
Die Kleinen werden größer
Antenne bleibt in der Region vorne, Kulturradio und Deutschlandradio Kultur gewinnen
Der Tagesspiegel, 8. März 2007
Wachsender Erfolg für die RBB-Radioprogramme
Steigende Akzeptanz für Kulturradio und Inforadio
rbb, Presseinformation, 7. März 2007

Johannes Wendt/Das GANZE Werk, 4. März 2007: Dokument zur Kulturradio-Debatte

Meldung Nr. 592 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 2.) Korrespondenz- und Untersuchungsphase 2006/08

Dreizehn Thesen zur Renaissance der politischen Kultur
„Aus Weghörern müssen wieder Zuhörer werden. Nur so kann sich ein Kulturradio auch als Fels in der Brandung neuer digitaler Massenangebote behaupten“
Von Johannes Wendt, Berlin, 19. Februar 2007

Der Tagesspiegel und Frankfurter Rundschau, 21. Februar 2007: 9. Akademie-Gespräch

Meldung Nr. 590 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Suche im Dschungel
Das Radio und die Kultur - eine Berliner Akademietagung
Frankfurter Rundschau, 21. Februar 2007
Kultur, gut
Puristen vs Podcaster: Deutschlands anspruchsvolle Radio-Macher
streiten über die mediale Zukunft, Der Tagesspiegel, 21. Februar 2007

Akademie der Künste Berlin, 19. Februar 2007: 9. Akademie-Gespräch

Meldung Nr. 589 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 2.) Korrespondenz- und Untersuchungsphase 2006/08

9. Akademie-Gespräch: Das Radio und die Kultur
Ausführliche Darstellung des Tagungsverlaufs
Der Weblog der Akademie der Künste, beim GANZEN Werk chronologisch dokumentiert
Von: Den Kulturauftrag ernst nehmen
Bis: K.O.-Schlag für deutsche Kultur in der dritten Runde?
Das Radio und die Kultur - Wider die audio-finger-food
Hauptreferat zum 9. Akademiegespräch
Von Johannes Wendt, Berlin, 19. Februar 2007
Klaus Staeck: Einführende Worte zum 9. Akademiegespräch
„Öffentlich-rechtlicher Rundfunk hat Kultur als Querschnittsaufgabe wahrzunehmen. Das gesamte Medium muss als Kulturinstrument verstanden werden.“
Akademie der Künste Berlin, Pressemitteilung, 28. Februar 2007
„Radio Adk“: Die Diskussion zum Nachhören
Dokumentation bei „blog.adk.de“, dem Weblog der Akademie der Künste
9. Akademie-Gespräch: Veranstaltungsankündigung

Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg) zu: rbb kulturradio, 1. Februar 2007, „Die CD der Woche“

Meldung Nr. 587 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation | rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort
Thema: rbb kulturradio - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - rbb kulturradio
Thema: rbb kulturradio - rbb kulturradio in der Satire

• Moderation und Satire
Wahlverwandtschaften
Zur Verlosung einer vom „KulturKaufhaus“ Dussmann gesponserten CD wagt sich Musikchef Detig auf das Feld der Maler und Zeichner
„Die CD der Woche“
Eine gemeinsame Aktion des Senders rbb kulturradio und des „KulturKaufhauses“ Dussmann

NDR Kultur, 27. Dezember 2006, Matinee, 12.20 - 12.57 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 585 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Live erlebt: Fehler über Fehler...
1.: Zwei verschiedene Stücke gesendet - die Absage ist dieselbe
2.: Ein Stück angekündigt - zwei Stücke folgen
3.: NDR Kultur kürt mal wieder einen „deutschen Bach-Papst“
4.: Ein Sinfoniesatz hört mit einer Kadenz auf, Satz 2 folgt 23 Stunden später

ddp, Hamburger Abendblatt, NDR Kultur/Das GANZE Werk, 26. bis 30.12.2006: Pläne von F. Raff

Meldung Nr. 584 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Intendanten-Idee eines einzigen deutschen Kulturradios
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Vorsicht: Planung für weiteren Kulturabbau hinter den Kulissen
Raff will ARD schärfen - „Trennung von Programm und Werbung“
Raff plädiert für ein bundesweites Angebot im Bereich Wissen: ein „traditionelles Klassikprogramm und regional ausgeprägte Klassikwellen“ für jüngere Zuhörer
Hamburger Abendblatt, 30. Dezember 2006
Neuer ARD-Vorsitzender für bundesweites digitales Radio
Raff plädiert für bundesweite Angebote für Kinder oder im Bereich Wissen
Deutscher Depeschendienst (ddp), 26. Dezember 2006

• Das GANZE Werk: „Traditionelles Klassikprogramm und regional ausgeprägte Klassikwellen“? Vorsicht Plog-Plan vom 5. Juli 2006 (siehe Zitat oberhalb des Interviews)
• Das GANZE Werk: „Trennung von Programm und Werbung?“ (ARD-Vorsitzender Raff)
Die Praxis von NDR Kultur steht dazu im Widerspruch: Zum Beispiel 8 x Werbung am 29. Dezember 2006 für die Premiere „Vatertag“ von Franz Wittenbrink im Hamburger Thalia-Theater, NDR Kultur, 29. Dezember 2006, 6 - 19 Uhr

NDR Kultur, 14. Dezember 2006, Klassisch in den Tag, 7.44 Uhr: Moderation + Eigenwerbung

Meldung Nr. 581 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - Jingle
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Moderator: „Jetzt ganz ohne Worte, Mendelssohn Bartholdy“
Keine Panne, sondern rücksichtslose Eigenwerbung
Nach der Ansage: Klavier-Töne = Jingle-Töne (also ein angepasster Jingle) und die Worte: „NDR Kultur, hören und genießen“ (Claim)

Süddeutsche Zeitung, Das GANZE Werk (Nord), 9. und 10. Dezember 2006: Bayern 4 Klassik bleibt

Meldung Nr. 579 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Ein junges Rauschen - Tief in Bayern: BR-Neuheit überall - nur nicht auf UKW
• Dazu der Abschlusskommentar der Redaktion Das GANZE Werk:
Ein wirkungsvoller Hörer-Akt - 35.813 Unterschriften und ein beachtenswerter Prominentenaufruf - Der Präsident des Bayerischen Musikrats, Wilfried Hiller, zu unserer Unterstützung: „Vielen Dank für Ihre Mühe um die deutsche Kultur.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung und tageszeitung, 9. Dezember 2006: Bayern 4 Klassik bleibt

Meldung Nr. 578 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)

„Bayern 4 Klassik bleibt auf UKW, wie es war“
„Analoge Beruhigungspille“
Der Bayerische Rundfunk kriegt ein Jugendradio - allerdings nur digital, damit kein anderer Sender wegfallen muss
Alles beim alten
Bayern 4 bleibt, Jugendwelle digital - FAZ: „Der Radiostreit im BR ist noch nicht zu Ende“

Bayerischer Musikrat e.V., Das GANZE Werk (Nord), 7. Dezember 2006: Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 577 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Bericht von der BR-Rundfunkratsitzung
„Bayern 4 Klassik bleibt auf UKW, wie es war“
Bayerischer Musikrat: 35.813 Unterschriften - Jugendwelle des Bayerischen Rundfunks ab Sommer 2007 auf allen möglichen Übertragungswegen außer UKW
Über 35.000 Unterschriften für den Fortbestand von Bayern 4 Klassik auf UKW
Bayerischer Musikrat e.V., 7. Dezember 2006

NDR Kultur, 6. Dezember 2006, Klassisch in den Tag, 6.26 bis 6.30 Uhr: Musikauswahl

Meldung Nr. 576 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Und eisern tickt die Musikuhr: Schon wieder Satz 1 der Sinfonie Nr. 1 von Bizet
Drei Sätze werden - einzeln - ständig gesendet, ein Satz bleibt unbekannt

NDR Kultur, 4. Dezember 2006, Klassisch unterwegs, um 14.30 Uhr: Einseitiger Bericht

Meldung Nr. 575 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Werbung auf NDR Kultur ohne Grenzen: Jetzt auch für ein KulturKaufhaus in Berlin
Wodurch unterscheidet sich ein sachlicher Kulturbericht von einem Werbebericht zugunsten eines Kulturunternehmens? - Über alles, wo „Kultur“ draufsteht, berichtet NDR Kultur, und zwar so schlicht und einfach wie möglich

SZ und KIZ (Kulturinformationszentrum), 2. und 5. Dezember 2006: Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 574 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)

Entscheidung des Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks kommt am 7. Dezember 2006
Bayern 4 Klassik versus Junge Welle
Am 7. Dezember 2006 wird der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks über die künftigen Jugendangebote des BR beraten - Die Protestaktion des Bayerischen Musikrats, Bayern 4 Klassik für alle Hörer zu erhalten, erbrachte inzwischen 32.000 Unterschriften, KIZ (Kulturinformationszentrum), 5. Dezember 2006
Ein Netz aus Signalen
Nächste Woche prüft der Rundfunkrat die Zukunft der Jugendwelle des BR
Neu ist der Fokus aufs Fernsehen: In dem BR-Papier steht, der multimediale Ansatz solle „um fernsehtaugliche Flächen erweitert werden, die auf BR alpha zur Verfügung gestellt werden könnten“, Süddeutsche Zeitung, 2. Dezember 2006

Bayer. Akademie der Schönen Künste, SZ, 1.12.2006: Aufruf von Künstlern für Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 573 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Bayern 4 Klassik und Junge Welle Bayern
Wir protestieren...
„Die Bayerische Akademie der Schönen Künste und der Bayerische Musikrat sind alarmiert über Pläne des Bayerischen Rundfunks, eine sog. Junge Welle zu Lasten der UKW-Frequenz des Programms Bayern 4 Klassik einzurichten.“

Unterschrieben von Pierre Boulez, Alfred Brendel, Moritz Eggert, Brigitte Fassbaender, Dietrich Fischer-Dieskau, Harald Genzmer, Hans Werner Henze, Wilhelm Killmayer, Edgar Krapp, Helmut Lachenmann, Siegfried Mauser, Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka, Wolfgang Sawallisch, Dieter Schnebel, Karl Schumann, Christian Thielemann, Manfred Trojahn, Wolfgang Wagner und Jörg Widmann im Dezember 2006

• Interview mit BR-Intendant Prof. Thomas Gruber
„Am Puls der Zeit“: „Wir machen jetzt auf digitalem Weg jungen Menschen ein ... multimediales Angebot“ - „Die Junge Welle wird auch Platz im Fernsehen nutzen“
Süddeutsche Zeitung, 1. Dezember 2006 (Ausschnitt)

Radio TIDE Hamburg, 30. November bis 16. Dezember 2006: Hamburger Radiokultur-Geschichte

Meldung Nr. 572 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Geschichte

Wie kam es zur „strategischen Entscheidung“, zum strategischen Fehler, NDR 3/Radio 3 als Ganzes gegen Klassik Radio zu stellen?
Kulturradio in Hamburg - O-Ton-Collage „Radiokultur in Hamburg“
Die Kulturwellen des NDR und die Vorgeschichte zu NDR Kultur
„Kultur im Radio: Das kann man lernen“, berichtete das „Kulturjournal“ der NDR Hamburg-Welle 90,3 nach der Uraufführung der O-Ton-Collage „Radiokultur in Hamburg“ im Abaton-Kino (9. April 2006). Das von Hans-Jürgen Krug geleitete „ambitionierte Projekt“ (90,3) fand 2005/2006 im Studiengang Medienkultur an der Universität Hamburg statt.
Die drei realisierten Sendungen über die Hamburger Radiokulturlandschaft wurden im April 2006 von TIDE urgesendet. Nach der großen Resonanz wiederholt TIDE Ende des Jahres alle Sendungen.
• Radiokultur in Hamburg (3 Teile), 30. November 2006, 22.00 - 23.30 Uhr (90 Minuten)
• Hörfunk-Impressionen aus der Nachkriegszeit, 2. Dezember 2006, 14 Uhr
• Eine Reise durch die Hamburger Radiokultur der 1960er und 1970er Jahre, 9. Dezember 2006, 14 Uhr
• Ein Ausflug in die Hamburger Radiolandschaft der 1970er und 1980er Jahre, 16. Dezember 2006, 14 Uhr

Hamburger Abendblatt, zwei Leserbriefe, 29.11. bis 15.12.2006: 50 Jahre NDR-Kultursender

Meldung Nr. 571 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Geschichte
Thema: NDR Kultur - Leitung
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

NDR Hörfunk - Die Änderungen des Kultursenders in 50 Jahren
Für Hörer, die zuhören
1956 gehörte der NDR mit seinem dritten Programm zur Avantgarde, heute gibt‘s für die bewusst Zuhörenden nur noch wenig - Von Hans-Jürgen Krug

Dazu: Zwei Leserbriefe:
- „Vieles hat sich geändert“ von Barbara Mirow, Leiterin NDR Kultur, 5. Dezember 2006
- „Schneller Verdruss“ von Theodor Clostermann, Sprecher Das GANZE Werk (Nord), 15. Dezember 2006

NDR Kultur, 27. November 2006, 7.27 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 569 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)

Analyse einer typischen geschwätzigen Moderation - Wegen einer italienischen Opernarie: „Lassen Sie sich jetzt inspirieren zu einem ersten Milchkaffee auf italienische Art“

Das GANZE Werk und KIZ (Kulturinformationszentrum), 27.11.2006: 2 Interviews zum BR

Meldung Nr. 568 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Zwei interessante Interviews zur aktuellen Frage:
Bayern 4 Klassik und Junge Welle - Kann es einen tragfähigen Kompromiss geben?
• Die 1. Präsidentin des Bayerischen Jugendrings, Martina Kobriger:
Wir brauchen einen tragfähigen Kompromiss, der sicherstellt,
dass alle Zielgruppen gleichermaßen erreicht werden

• Der Präsident des Bayerischen Musikrats, Wilfried Hiller:
Eine Kombination von Bayern 2 und Bayern 4 Klassik wäre ein literarisch-musikalischer Kahlschlag

NDR Kultur, 24. November 2006, Matinee, 11.47 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 567 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Kulturpartnerschaft als Trick zur Aushebelung des Rundfunkstaatsvertrags
Sind werbende Tipps erlaubt, sobald „NDR Kultur“ draufsteht?
Erneutes Beispiel: ein „Pro-Arte-Konzert“ in Hamburg
„Boris Berezovsky spielte das Prélude op. 40 Nr. 2 von Anatolij Ljadow. Boris Berezovsky, er gastiert am kommenden Dienstag zusammen mit dem Oslo Philharmonic Orchestra unter Jukka-Pekka Saraste in der Hamburger Laeiszhalle um 19 Uhr 30. Das Ganze im Rahmen der Pro-Arte-Konzertreihe, und NDR Kultur ist Kulturpartner dieser Veranstaltung. Es gibt noch Karten für dieses Konzert...“
Freigelegte „Kulturinformation“ und viele handwerkliche Fehler

Mittelbayerische Zeitung, Regensburg/Schwandorf, 23. November 2006: Pro Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 566 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - Bayern (BR)

Aktion für den „Fortbestand von Bayern 4 Klassik auf UKW“
Schwandorferin unterstützt Unterschriftensammlung - BR-Hörfunkdirektor: Bayern 4 Klassik steht nicht zur Disposition

Bayer. Jugendring, Jusos Bayern u.a., Südd. Zeitung, 22. bis 27. November 2006: Pro Junge Welle

Meldung Nr. 565 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Für Junge Welle und gegen Bayern 4 Klassik, Dokumentation
Jusos machen Front gegen Bayern 4 Klassik
Es dürfe nicht darum gehen, lediglich die kulturellen Bedürfnisse eines schwindenden Teils der potenziellen Hörer zu befriedigen
ddp-bay/Kulturinformationszentrum (KIZ), 27. November 2006
Jusos Bayern für Junge Welle
„Der BR muss endlich jugendgerechte Struktur im Hörfunk entwickeln.“
„Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks kann es nicht sein, sich auf einen verengten Kulturbegriff zurückzuziehen.“ - Jusos Bayern, 27. November 2006
Ja zur Jungen Welle auf UKW! Aufruf des Bayerischen Jugendrings
Bayerischer Rundfunk letzte Rundfunkanstalt in Deutschland ohne eigene Junge Welle - BJR-Landesvorstand bekräftigt Forderung nach Jugendsender vom März 2006 - BJR-Präsidentin und Rundfunkrätin Martina Kobriger kritisiert vorschnelle BR-Entscheidung
Bayerischer Jugendring, 22. November 2006, Presse-Info
• Der Aufruf für die Junge Welle bei der Initiative Junge Welle auf UKW[], beim Bayerischen Jugendring[], bei der Initiative Zündfunk retten! und bei der Jungen Union Bayern[]
Freunde der geplanten Jungen Welle im BR starten eine Unterschriftenaktion
Petition des Bayerischen Jugendrings und der Initiative Zünfunk retten
Süddeutsche Zeitung, 22. November 2006

tageszeitung/Das GANZE Werk, 22./25. November 2006: Junge Welle und Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 564 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Wellenkampf in Bayern
Befürworter eines BR-Jugendradios auf UKW wollen die Senderentscheidung pro Klassik-Kanal nicht hinnehmen, tageszeitung (taz), 22. November 2006 (Original)
• Junge Welle und Bayern 4 Klassik, Erläuterungen zu: „Wellenkampf in Bayern“ (taz)
„Jetzt artet die Diskussion in Bayern zu einem Kampf der Kulturen aus“ (taz)
BR-Rundfunkrätin Martina Kobriger vom Bayerischen Jugendring meldet sich zu Wort:
„Radio nur im Internet, das ist doch Unsinn...“, und: „Es ist uns nicht daran gelegen, die Interessen jüngerer und älterer Hörergruppen gegeneinander auszuspielen.“

Das GANZE Werk (Nord), 21. November 2006: Leitartikel zu Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 563 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten
Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Leitartikel zur Rundfunkratsitzung des Bayerischen Rundfunks am 7. Dezember 2006
Nach einem Doppelsalto doch noch in den sicheren Stand?
Oder noch eine halbe Rolle weiter mit einem Köpfer ins Chaos?
Die Entscheidung ist noch nicht gefallen
Die Taktik von Hörfunkdirektor Johannes Grotzky: Andere sollen es für ihn richten
Der Hörfunkdirektor nach der letzten Rundfunkratssitzung zur geplanten Jungen Welle:
„Wenn der Rundfunkrat eine Mehrheits-Empfehlung für UKW gibt, bin ich mir sicher, dass wir es machen.“

NDR Kultur, 21. November 2006, Klassisch in den Tag: Musikauswahl

Meldung Nr. 562 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Der erste Satz einer durchkomponierten Sinfonie wird zum Rausschmeißer umfunktioniert... -
Plötzlich verstummte die Musik auf NDR Kultur...

Das GANZE Werk, 17. und 18. November 2006: Dokumentation zur Zukunft von Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 561 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Auf der Seite Bayern (BR) des neuen Bereichs Themen (Meldungen aus dem Jahr 2006, d.h. von Nr. 428 bis Nr. 579) bzw. auf der ursprünglichen Themenseite Rettung von „Bayern 4 Klassik“ auf UKW und im Kabel stehen in chronologischer Reihenfolge alle Artikel
• zur Entstehung und zum Verlauf des Konflikts Junge Welle gegen Bayern 4 Klassik auf UKW, der vom Bayerischen Rundfunk inszeniert wurde,
• zu den sich gegenüberstehenden Interessen
- Medienminister, Automobilindustrie und Bayerischer Jugendring einerseits sowie
- Kunstminister und Bayerischer Musikrat andererseits und
• zum Taktieren des BR-Hörfunkdirektors Grotzky.

Süddeutsche Zeitung, DIE ZEIT und FAZ, 16. und 17.11.2006: Wirkung der Proteste beim BR

Meldung Nr. 560 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Bleibt Bayern 4 Klassik nun doch verschont?
Purzelbaum: Darf Bayern 4 nun doch bleiben?
Johannes Grotzky: „Ob Bayern 4 Klassik auf UKW einer jungen Welle weichen könnte, dies ist eine partielle Diskussion, die ohne Auswirkung auf die Entscheidung der Geschäftsführung geblieben ist.“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. November 2006
Abschieben ins Nirwana
Zitat zum Taktieren von Hörfunkdirektor Johannes Grotzky: Mit einer Entscheidung, die er zu fällen hätte, hält er sich vornehm zurück und schaut zu, wie sich die Interessengruppen gegenseitig beschädigen, DIE ZEIT, 16. November 2006
„Hören statt protestieren“
„Von Seiten der Geschäftsführung des Bayerischen Rundfunks steht die Ausstrahlung von Bayern 4 Klassik auf UKW nicht zur Disposition.“
Radiochef Grotzky über Musikfreunde und Rundfunkräte
Ernstfall E-Musik
Bayern 4 Klassik bleibt auf UKW - Jugendwelle im Digitalen
Hörfunkdirektor Johannes Grotzky schließt im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung nun eine Verlegung von Bayern 4 ins Digitalradio aus.
Radiochef Grotzky: „Kampagne zur vermeintlichen Rettung von Bayern 4 Klassik“

Diverse Quellen, 11. bis 16. November 2006: Rettet Bayern 4 Klassik auf UKW und im Kabel

Meldung Nr. 559 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Resolution der Mitgliederversammlung
Bayern 4 Klassik muss weiterhin über UKW empfangbar bleiben
„Der Deutsche Musikrat appelliert an den Bayerischen Rundfunk, weiterhin seinem Bildungsauftrag gerecht zu bleiben und keine Hörerschichten auszugrenzen.“, Deutscher Musikrat, 16. November 2006
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung ruft öffentlich zur Unterstützung des Bayerischen Musikrats auf
„Der Fortbestand von Bayern 4 Klassik hängt am seidenen Faden“
Nach der Ablehnung des Plans im Hörfunkausschuss wurde er „kurz darauf in einer Sitzung des Rundfunkrats neu aus dem Hut gezaubert“
Anmerkungen zu dem Artikel „Hörersturz“ von Julia Spinola
Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 14. November 2006
Resolution der Delegiertenversammlung des Bayerischen Musikrates
Für eine noch völlig konturlose neue Welle ein erprobtes, auf gesunden Beinen stehendes Musik-Vollprogramm aufs Spiel zu setzen, kommt einem Schildbürgerstreich gleich
KIZ (Kulturinformationszentrum)/nmz-red leipzig, 14. November 2006
Zukunft von Bayern 4 Klassik
Kunstminister Thomas Goppel: Klassik und Jugend angemessenen Platz im Programm sichern
Eines der Ziele müsse sein, die Jugend an die Klassik heranzuführen
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, 13. November 2006
Bayerischer Musikrat fordert energisch Erhalt von Bayern 4 Klassik
Die Delegierten des Bayerischen Musikrates beschlossen die dringende Empfehlung, den Klassiksender nicht weiter infrage zu stellen
Ungewöhnlich an der Meldung: Nennung der Lobbyisten für die Abschaffung des Kultursenders auf UKW und im Kabel
KIZ (Kulturinformationszentrum)/nmz-red leipzig, 11. November 2006

• Süddeutsche Zeitung, 11. November 2006
Anzeige zur Rettung von Bayern 4 Klassik auf UKW und im Kabel
Bayern 4 ist in Gefahr!
Hörerschwund - Minderheit - Aus!
Votieren Sie für den Erhalt von Bayern 4 Klassik!

11. MainzerMedienDisput, 9. November 2006: Panel zum öffentlich-rechtlichen Hörfunk

Meldung Nr. 558 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag | Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Dokumentation der Tagungsleitung des
11. MainzerMedienDisputs, Forum III, Panel 2:

„Wellenbrecher und Querfunker: Gebührenzahler gegen den Mainstream“
Überblick (Pdf): Gesamt-Programm und Tagungs-
impressionen (Bilder) von Forum III, Panel 2
Teil 1: Einführung in das Thema
Teil 2: 9 Leitfragen an die Referenten
Teil 3: Miriam Schröder, Berichterstatterin für das Plenum
Teil 4: Referent Gerhart Rudolf Baum

„Besonders bedenklich war anlässlich der Gebührenerhöhung die Einmischung einiger Intendanten in die Rundfunkfreiheit, als sie ausdrücklich eine Reduzierung der Klangkörper empfahlen“

Teil 5: Referent Philip Banse

„Extrem ausdifferenzierte Medienlandschaft“ für die Wohlhabenden, „traditionelle und bekömmlich aufgearbeitete Massenmedien“ für die Gegenseite

Teil 6: Referent Theodor Clostermann

Die Doppelrolle von „Service“ bei NDR Kultur: einerseits kulturelle Informationen für die Hörer, andererseits programm-bestimmende PR-Aktivitäten für die Kultur- und Medienpartner des Senders

• Quelle: Dokumentation von Forum III, Panel 2 (Pdf): „Wellenbrecher und Querfunker: Gebührenzahler gegen den Mainstream“ (12 Seiten) bzw.
Gesamte Dokumentation zum MainzerMedienDisput 2006 in Mainz, „Medienkonzern
Europa - Verkümmerte Öffentlichkeit • Steigende Kurse • Blühende Bürokratie“

Redaktion: Dr. Thomas Leif (verantw.), 5. November 2007 (Pdf, 216 Seiten, 1,47 MB)

Gerhart R. Baum und der Sprecher der Initiative Das GANZE Werk waren von den Veranstaltern als Referenten eingeladen worden

Ein NDR-Kultur-Hörer, 7. November 2006: Musikrätsel auf Bayern2

Meldung Nr. 557 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Nachtrag zu dem Bericht: Das Musikrätsel „Das Kenn ich doch“ auf Bayern2
Täglich etwa 80 Mal Rätselrunde bei NDR Kultur
Durch unterlassene Musikansagen gibt der Sender den Zuhörern bei mehr als 90% aller täglichen Häppchen Rätsel auf

Kritische Masse, 7. November 2006: Postkartenaktion + Kulturwellenvergleich

Meldung Nr. 556 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Aktionen - Postkarte mit dem Bild von Richard von Weizsäcker (2006/07)
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 2.) Korrespondenz- und Untersuchungsphase 2006/08
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Broschüren

Das GANZE Werk Berlin-Brandenburg: Prominente Unterstützung
Nach Gerhard Baum nun Richard von Weizsäcker

Außerdem beim GANZEN Werk: „Reichhaltiges Dossier zum Zustand der Kulturwellen“, „eine ganz famose Arbeit“

NDR Kultur, 5. November 2006, „Cantate“: Moderation

Meldung Nr. 555 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - „Cantate“ am Sonntagmorgen
Thema: NDR Kultur - Moderation

„Cantate“ am Sonntagmorgen: Ende einer moderationsfreien Oase
Moderator: „(X.Y.) wünscht einen gesegneten Sonntag mit viel Licht von oben“
Sein „Adieu“-Wunsch möge blitzartig in Erfüllung gehen

Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg), 4. November 2006: Postkartenaktion - Presseerklärung

Meldung Nr. 554 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Aktionen - Postkarte mit dem Bild von Richard von Weizsäcker (2006/07)
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 2.) Korrespondenz- und Untersuchungsphase 2006/08

Diese Meldung als einzelne Pressemitteilung des GANZEN Werks (Berlin-Brandenburg)

Postkartenaktion gestartet:
„Mehr Radiokultur im RBB-Kulturradio!“

In einem freundschaftlichen Gespräch hat uns Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker seine Unterstützung gegeben und darum gebeten, über den Fortgang der Kampagne informiert zu werden.
Richard von Weizsäcker: „Die Jugend muss niveauvoll an die kulturelle Vielfalt in Gegenwart und Historie herangeführt werden. Auch das gehört zum Bildungsauftrag! Dies sollte der Maßstab für das RBB-Kulturradio sein! Daher unterstütze ich alle Bemühungen der Initiative Das GANZE Werk.“

Die Hälfte der Karte mit dem Bild des Altbundespräsidenten und mit seiner Aussage zur Kultur können die Teilnehmer behalten, mit der anderen Hälfte können sie der Initiative mitteilen:
„Ich erkläre mich mit den Zielen der Initiative Das GANZE Werk einverstanden und möchte ihr angehören.“
Beteiligen auch Sie sich an der Postkartenaktion.
Tragen Sie damit dazu bei, dass RBB-Kulturradio „ein fesselndes Tagesprogramm (wird), in dem sich das ganze reiche Kulturleben - gerade in Berlin - spiegelt“ - Hier kommen Sie direkt zur Pdf-Vorlage (326 kb).

RBB-Kulturradio, 3. November 2006, alle vier Klassik-Sendestrecken: Musikauswahl

Meldung Nr. 553 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Musikauswahl

Herzlichen Glückwunsch an das RBB Kulturradio - für seine Musikauswahl im Tagesprogramm... - Beispiel „Háry János“-Suite für Orchester von Zoltán Kodály: Das „Intermezzo“ (5. Satz) wurde zum Tagesschlager umfunktioniert

nmz 11/2006 und tz München, Anfang November und 3. November 2006: Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 552 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Die Farce im Funk - tz München, 3. November 2006
Jugend-Wahn - Leitartikel von Martin Hufner in der neuen musikzeitung (nmz), Nr. 11/2006

NDR Kultur, 2. November 2006, 7.46 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 551 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Der „kurze Dienstweg“ des NDR für seine Konzerte („Hamburger Abendblatt“) ist inzwischen ein kurzer Serviceweg für die Kulturpartner von NDR Kultur geworden
Der Beweis: Ein Moderator bestätigt, dass die Konzertagentur der
„Pro-Arte-Konzerte“ in Hamburg „Kulturpartner“ von NDR Kultur ist

NDR Kultur - der „Service“-Trommler, „dank Ihrer Gebühren“

Bayerischer Musikrat e.V.: Reaktionen auf Pläne des Bayerischen Rundfunks, 19. und 28.10.2006

Meldung Nr. 549 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Musikrat sammelt Unterschriften für BR-Klassikkanal
„Dies wäre der Einstieg in die Abschaffung von Bayern4Klassik“
Bayerischer Musikrat e.V./ddp/nmz-kiz, 28. Oktober 2006
Originalseite des Bayerischen Musikrats zu „Bayern 4 Klassik“[]
Unterschriftensammlung zum Fortbestand von „Bayern 4 Klassik“ auf UKW
Bayerischen Musikrat, 19. Oktober 2006

taz, SZ, u.a., 12. bis 23. Oktober 2006: Pläne des Bayerischen Rundfunks

Meldung Nr. 548 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)

BR-Hörfunkdirektor Grotzky: „Wenn der Rundfunkrat eine Mehrheits-Empfehlung für (eine Junge Welle auf) UKW gibt, bin ich mir sicher, dass wir es machen.“
jetzt.de, 23. Oktober 2006
„Münchner Erklärung“ zur beschleunigten Digitalisierung des Hörfunks
Politik, Rundfunk und Industrie verständigen sich auf gemeinsame Kraftanstrengungen
Bayerischer Medienminister, 19. Oktober 2006
BR-Rundfunkratsitzung: Doch noch Chance auf UKW-Jugendwelle
„(Es) geschah, was wohl niemand erwartet hatte“
Süddeutsche Zeitung, 14. Oktober 2006
BR-Hörfunkausschuss: Junge Welle gebrochen
Der Bayerische Rundfunk entscheidet sich gegen ein neues Jugendradio auf UKW
tageszeitung (taz), 12. Oktober 2006

NDR Kultur, 6. Oktober 2006 und laufend: „Kultur im Norden“, 9.45 Uhr

Meldung Nr. 547 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Zwei mögliche Werbefälle:
1. für das Filmfest Hamburg, 2. für die „NDR Kultur Karte“
Verbotene Werbung im Programm von NDR Kultur? - Nach dem Rundfunkstaatsvertrag und dem NDR-Staatsvertrag sind solche Fälle unzulässig, meinen wir.
Außerdem: Übersichten der Partner von NDR Kultur für die „NDR Kultur Karte“ in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen und Schleswig-Holstein (Quelle: NDR Media GmbH)

Das GANZE Werk (Nord): NDR Kultur, 5.10.2006, Moderation - Stundenprotokoll (Grundlagentext)

Meldung Nr. 546 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl | NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Bericht, Analyse, Kommentar und Dokumentation zu einem wichtigen Thema: NDR Kultur, Matinee am 5. Oktober 2006, 9 bis 10 Uhr
Masur-Konzerte in Braunschweig und Hamburg
Offenes Themen-Placement für ein Konzert, eine ganze Stunde lang
Eigentlich müsste dieser Sender heißen: „NDR Kultur-Info“ (formale Bezeichnung) oder „NDR Kultur-Werbung“ (ehrliche Bezeichnung)

Lesen Sie außerdem alles Wichtige zu Ansagen, Berichten und Werbung an diesem Morgen...
• Moderation und Minifilmbericht zum Thriller von Brian de Palma, 7.09 und 7.15 Uhr
Moderator: „Die Schwarze Dahlie“, wir pflücken sie gleich
• Minibericht zur Eröffnung des 14. Hamburger Filmfests und Eigenwerbung, 8.05 Uhr
Ein Höhepunkt des Festivals ist die Produktion des NDR „Der Untergang der Pamir“
• Hinweise zur Frankfurter Buchmesse, 8.18, 8.28 und 10.16 Uhr
Ein Trailer (2 x) und eine dazu passende Moderation in zwei Stunden
• Die Musikauswahl dient dem Programmtipp, 8.23 Uhr
Gefangenenchor aus Nabucco: Mittel zur NDR-Kultur-Eigenwerbung für das Abendprogramm
• Fünf weitere Kulturtipps des Trailers „Kultur im Norden“, 9.45 Uhr
Dieter Wellershoff in Neuenkirchen-Vörden, „Verständigungsprobe mit Orchester“ in Lübeck, Kultur in Rostock, Hamburg und Hannover
... und zu zwei weiteren Sendeereignissen an diesem Morgen:
• Interview (2 Versionen gesendet) zur Caspar-David-Friedrich-Ausstellung in Hamburg
Zwei Manipulationen von NDR Kultur
- Dem Leiter der Hamburger Kunsthalle wird etwas Neues in den Munde gelegt
- Die Deutungen des Schaffens von Caspar David Friedrich widersprechen sich...
„Morgenstimmung“ (Dauer: 4 Minuten) aus der Peer-Gynt-Suite Nr. 1 von Edvard Grieg
Über diese Musik ist am Morgenhimmel die Sonne aufgegangen
Der Moderator redet ein Naturwunder für das NDR-Sendegebiet herbei

NDR Kultur, 5. Oktober 2006, 6.40 bis 8.05 Uhr: Moderation und Berichte

Meldung Nr. 545 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: NDR Kultur - Moderation

Interview zur Caspar-David-Friedrich-Ausstellung in Hamburg
Zwei Manipulationen von NDR Kultur wegen der selbst auferlegten Zwänge
zu Wiederholung und Kürze von Berichten

Auch die Kurz- und Mini-Kulturberichterstattung treibt seltsame Blüten:
• Die beiden Teile: „sondern er will zeigen“ und „sondern er hat ja immer was verborgen“
werden zusammengeschnitten zu: „sondern er will immer was verborgen und dem Leiter der Hamburger Kunsthalle in den Munde gelegt...
• Die Deutungen des Schaffens von Caspar David Friedrich widersprechen sich in den beiden Berichten...

NDR Kultur, 4. bis 6. Oktober 2006: Moderation

Meldung Nr. 544 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

NDR Kultur - kein Genuss: Zu viel Fehler
Kundige werden geschockt und andere verdummt
Richtigstellungen:
• Die Berliner Philharmonie ist nicht die „Schwangere Auster“
• Nicht Wilhelm Busch hat „den Comic erfunden“ (Mitte 19. Jh.), sondern spätestens der Schweizer Rodolphe Töpffer (1833)
• Joseph Haydn hat nicht „Trompetenkonzerte für die Ventiltrompete“ komponiert, sondern ein Konzert für die Klappentrompete
„In der Barockzeit haben die Trompeten“ nicht nur „wie Fanfaren geklungen“, sondern waren ab dem 8. Naturton aufwärts melodiefähig (barocke Trompetenkunst des Clarinospiels)
• Über dem NDR-Sendegebiet geht die Sonne nicht in 4 Minuten, sondern in 30 Ninuten auf
NDR Kultur hat einen Kultur- und Bildungsauftrag, etwas Anderes ist uns nichts bekannt.

Hörerbrief, 3.10.2006: NDR Kultur, Morgenandacht, Montag bis Sonnabend, 7.50 bis 7.53 Uhr

Meldung Nr. 543 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Morgenandacht

Opfer des Formatradios bei NDR Kultur: die Morgenandacht
Bisher gab es ein sich anschließendes Musikstück, das die Textaussage ergänzt, seit kurzem gibt es Bizet, Grieg, Rosetti, Mozart... und Eigenwerbung

neue musikzeitung (nmz) Nr. 10/06: Studie von Nina Polaschegg (Rezension)

Meldung Nr. 542 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Neues Publikum für die Klassik

• Rezension zu einer Studie von Nina Polaschegg: Wie man mit populärer Klassik tieferes Interesse für die klassische Musik weckt und neue Konsumwünsche befriedigt
Helmut Lotti und die Yellow Lounge - Sprungbrett zur Klassik?
Zitat: Die wichtigste Aussage dieser Arbeit (...) ist die Erkenntnis, dass über eine Adaption von Klassik in populäre Musik kein tieferes Interesse für klassische Musik geweckt wird. Der Zugang zu klassischer Musik erfolgt vielmehr meist in der Kindheit über aktives Musizieren im Elternhaus oder über eine Bezugsperson.
neue musikzeitung (nmz) Nr. 10/06 (Oktober 2006)
• Im Anhang: Nina Polaschegg, Klappentext des Buches und Abstract zum Vortrag „Klassik für Millionen? Oder: Die Suche nach schwarzen Zahlen?“ (3. Oktober 2003)

NDR Kultur, Ende September/Anfang Oktober 2006: „Hören und genießen“ in Göttingen

Meldung Nr. 541 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Ein Busfahrgast: „Ich würde mein Cello doch nie im Wald entsorgen.“
Verwaistes Violoncello im Wald - dank Ihrer Gebühren
Das Plakat stimmt sofort negativ, weil kein Musiker sein Holzinstrument im Freien ablegt und weil jeder Streicher bei einem Konzert im Freien auf einem Zweitinstrument spielt.
Das Plakatieren an 104 Flächen, eine Woche lang, hat allein schon 6.843,00 Euro Gebühren verschlungen. Wieviel hat zusätzlich die fachfremde Fotomontage gekostet?

Hannoversche Allgemeine Zeitung, Beilage, 29. September 2006: Werbung von NDR Kultur

Meldung Nr. 540 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Beethoven-Puzzle
Wer ist dafür verantwortlich: Zusammenhanglose Klaviernoten, von hinten betrachtet, auf einen Metall-Notenständer gelegt, das Ganze ohne Klavier in einen weiten See gestellt?

Unfug von NDR Kultur zu den Themen: „Hören und genießen“, Gebühren, Kulturauftrag

NDR Kultur, 27. September 2006, 7.33 bis 7.40 Uhr: Musik + Moderation

Meldung Nr. 539 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

NDR Kultur: „Und wir bleiben royal“ - NDR Kultur boulevardesque
Endlich einmal gab es einen roten Faden: immerhin für zwei Sätze...
Sogar „in einem (heute noch etwas) aktuellen deutschen Königshaus“, sprich: „in einem nicht mehr ganz aktuellen deutschen Königshaus“

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25. September 2006: Pleitgen-Interview (kleiner Ausschnitt)

Meldung Nr. 538 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Eine Alternative zur Kulturpolitik des NDR
Interview mit dem Intendanten des WDR, Fritz Pleitgen:
„Die Kultur ist ein Pfund, mit dem wir noch mehr wuchern müssen“
„Unser Hörfunk setzt da Maßstäbe, unser Fernsehen ist gut dabei“

NDR Kultur, 22. September 2006, „Klassisch unterwegs“, 17.12 und 18.51 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 537 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Der Moderator: „ganz groß Musik“, später: „ein irrsinniges Stück“
Unglaubwürdig mit zwei Sinfoniesätzen von Ludwig van Beethoven
Entweder gingen die bisher auf NDR Kultur gesendeten Musiksätze spurlos am Moderator vorbei, oder er mimt den Ahnungslosen...

NDR Kultur, 20. September 2006, 7.59 bis 8.00 Uhr: Musik + Moderation

Meldung Nr. 536 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl - Nur Teil eines Satzes

Ein Kürze-Rekord und drei Fehlinformationen
Vorbereitete und vertuschte Verstümmelung eines Divertimento-Satzes von Joseph Haydn auf NDR Kultur (Dokumentation)
Das Formatradio treibt seltsame Blüten, um 18 freie Sekunden zu füllen
Statt mit den Nachrichten ein wenig früher zu beginnen, klicken die Programmmacher von NDR Kultur schnell noch ein Stückchen von 34 Sekunden aus der PC-Schublade „Kurze Stücke“ an. Der Moderator sagt dazu anschließend: „Das Consortium Classicum spielte den ersten Satz aus dem Divertimento Es-dur von Joseph Haydn.“ In Wirklichkeit waren es nur die Sekunden 110 bis 144 des dritten Satzes „Gavotte. Allegro“ des Divertimentos Hob II: Es 13. Lesen Sie in der ausführlichen Dokumentation, wie es zu dieser Manipulation gekommen ist und wie sie aufgedeckt wurde.

NDR Kultur, 19. - 26. September 2006: Eigenwerbung im Großraum Hamburg

Meldung Nr. 535 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

NDR Kultur gönnt seinen Hörern keine Ruhe und keinen Genuss
Nun gibt es auch noch zwei teure und sinnlose Plakate zur provokativen Werbung: „NDR Kultur - hören und genießen!“
Eine mögliche Interpretation: „Stell Dir vor, NDR Kultur läuft und keiner hört zu...“ - Am Ende des Artikels können Sie weitere Deutungen lesen.
Wir bleiben dabei: Werbung, die nicht glaubwürdig ist, ist erst recht Verschwendung.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 10. September 2006: Klassik-Publikum

Meldung Nr. 534 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Neues Publikum für die Klassik

Ist die Krise der Klassik vorbei?
Es gibt jedenfalls Hoffnungszeichen: neue Stars, neue Konzepte - und eine neue Bescheidenheit
Artikel von Axel Brüggemann, vorgestellt von Dagmar von Kries und Theodor Clostermann
Der Autor Axel Brüggemann beschreibt in dem ersten Teil, dass die Klassik in Deutschland wieder auf größeres Interesse stößt. In dem zweiten Teil, der hauptsächlich die Praxis des Marktführers Universal darstellt, tauchen die Namen vieler Stars auf, die von NDR Kultur bevorzugt gesendet werden.

kulturradio vom rbb, 5. September 2006: Programmschwerpunkt Gebühren

Meldung Nr. 533 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation + Musikauswahl
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio

„Gebührentag“ - Es war Eigenwerbung pur...
Kritik eines Hörers im Programm: „Ich fühle mich um meine Rundfunkgebühren betrogen, wenn ich nur Häppchen angeboten bekomme.“

Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg), 5. September 2006: Gespräch mit dem RBB (Mitteilung)

Meldung Nr. 532 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam
Thema: rbb kulturradio - Gespräche mit Kritikern
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Das GANZE Werk im Gespräch mit dem Leitungsteam von Kulturradio
Laut Kulturradio vom RBB ist eine Sendung tagsüber, die aus acht bunt gemischten Klassiksätzen, kurzen Wortbeiträgen, Teaser, Jingle, Eigenwerbung und Moderation besteht, schon eine „Komposition“
Erklärung von Hansjoachim Hölzel, 1. Sprecher der Initiative Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg)

Das GANZE Werk (BB), 2.9.2006: Mitgliederversammlung, Sprecherrat und Sprecher (Mitteilung)

Meldung Nr. 531 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Die Initiative Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg) führte am 2. September 2006 eine Mitgliederversammlung durch. Es wurde ein Sprecherrat gewählt, der nach außen vertreten wird durch:
• Hansjoachim Hölzel, 1. Sprecher, und Brigitte Grunert, 2. Sprecherin.

NDR Kultur, 2. September 2006, „Klassik auf Wunsch“, 9 - 12 Uhr: Bruchstücke

Meldung Nr. 530 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Klassik auf Wunsch
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl - Nur Teil eines Satzes
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Wunschkonzert auf NDR Kultur: 2 x nur den Teil eines Satzes - Chormitglieder sind empört
1.: „Lacrymosa“ aus dem Mozart-Requiem
2.: Ein Satz „Peter und der Wolf“
E-Mail- und Brief-Ausschnitte an die DGW-Redaktion

rbb kulturradio, 15. August 2006: „Klassikbörse“

Meldung Nr. 529 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

Locker-leicht in Gute-Laune-Manier oder ahnungslos?
Anmoderation zur „Klassikbörse“: Man könne wählen unter anderem zwischen einem Werk von Brahms und der „Mondscheinsonate“ von „Ludwig Beethoven“. Es folgt wie immer ein kurzes Anspiel der vorgeschlagenen Werke. Vor dem Anspiel der der „Mondscheinsonate“ sagt der Moderator: „Und nun hörense mal diese Klänge!“...

Das GANZE Werk (Nord), Dienstag, 8. August 2006, 15 bis 17 Uhr: Kulturwellenvergleich Nr. 1

Meldung Nr. 528 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Vergleiche | Bayern (BR) | HR | SWR | WDR
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Broschüren
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 5.) Vertiefungsphase bis zur Eingabe 2008

Kollektive Höraktion von Mitgliedern der Initiative Das GANZE Werk (Nord)
Aufnahme und Analyse der Kultursender Bayern 4 Klassik, hr2, NDR Kultur, SWR2 und WDR3
Zur Diskussion gestellt:
Radiokultur in Deutschland zweigeteilt?
Kulturwellen im Nord-Süd-Profil

Ausschnitt aus der Kurzfassung: „Ziel war es, aus dem Nord-Süd-Profil der ARD-Kulturwellen zu erfahren, inwiefern der den ARD-Anstalten obliegende Kultur- und Bildungsauftrag erfüllt werde.
Es erwies sich, dass alle Programme außer NDR Kultur den Nachmittag als Schwerpunktzeit verstehen und diesen Zeitraum für größere Zusammenhänge reservieren. Sie erkunden mit einfühlsam gestalteten Sendungen ein weites kulturelles Feld, verwechseln nicht die unterhaltsame Präsentation mit populistischen Manövern und garantieren so, dass unabhängig von der Alterszugehörigkeit sowohl kulturell einschlägig vorgebildete als auch neugierige Hörerschichten angesprochen werden.“

Gehen Sie hier direkt zur Broschüre, 16 Seiten (Langfassung mit 15 Moderationsbeispielen, Fazit und 5 Dokumentationen).

NDR Kultur, 8. August 2006, 15 bis 17 Uhr, „Klassisch unterwegs“: Musik + Moderation

Meldung Nr. 527 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

„Bei uns kommt jetzt auch so ein Stück“, mal wieder...
Die zufällige Begegnung mit drei Sinfoniesätzen am 8. August 2006 nachmittags zeigt:
NDR Kultur geht lächerlich mit großen thematischen Sinfonien um, das Ein-Satz-Prinzip ist gescheitert
Beispiel: Aus Sinfonien von Mendelssohn Bartholdy, Berlioz und Brahms sendet NDR Kultur ständig jeweils nur einen Lieblingssatz
NDR Kultur erfindet einen „roten Faden“, der dem Sinn des ganzen Werks widerspricht:

Moderation von NDR Kultur: Es zieht sich ja wie ein roter Faden durch die Literatur- und Kunstgeschichte: Titel, in denen irgendjemand irgendwo ist, so wie „Orpheus in der Unterwelt“, „Die Italienerin in Algier“, „Ein Münch(e)ner in Hamburg“, „Hans im Glück“ und so weiter. Bei uns kommt jetzt auch so ein Stück. Das hat Hector Berlioz geschrieben, angeregt durch Lord Byrons Versepos „Die Pilgerfahrt des Kindes Harold“. Hier kommt das „Ständchen“ aus „Harold in Italien“. Hector Berlioz: "Ich kam auf den Gedanken, für das Orchester eine Reihe von Szenen zu schreiben, in denen die Solobratsche die Rolle einer mehr oder minder wichtigen Person spielen sollte, die durch das Ganze ihren eigenen Charakter bewahrt; ich wollte die Bratsche in den Mittelpunkt der poetischen Erinnerungen stellen, die ich von meinen Streifzügen in den Abruzzen behalten hatte, und aus ihr eine Art von melancholisch verträumter Persönlichkeit machen wie Byrons Childe Harold."

Alternativen zu NDR Kultur, 6. August 2006: Bayern2Radio (Sendung und Moderation)

Meldung Nr. 526 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)

Blick über den Zaun
Das Musikrätsel „Das Kenn ich doch“ von und mit Max Herbstmeier
Bei NDR Kultur zur Zeit undenkbar, bei Bayern2Radio 378 Mal gesendet
Ein Bericht von Rolf-Dieter Steinmann

Das GANZE Werk (Nord): Neuer „Claim“ von NDR Kultur seit August 2006 (Grundlagentext)

Meldung Nr. 525 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - „Claim“ (Werbe- oder Erkennungsspruch)
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

• Eine Radiolüge? In jedem Fall eine Provokation
Die Werbung von NDR Kultur: „NDR Kultur - hören und genießen!“
Die Praxis von NDR Kultur: „NDR Kultur - stören und verdrießen“

12 Thesen zur Unglaubwürdigkeit des frisch gekürten „Claims“
• Wachablösung beim Werbespruch von NDR Kultur
Warum nun doch nicht mehr: „NDR Kultur - der Klassiker“?
3 Thesen zur Haltlosigkeit des verbrauchten „Claims“

DGW-Nord, 5. August 2006: „Am Morgen vorgelesen“ - Titel der seichten Art 2004 bis 2006

Meldung Nr. 524 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturelles Wort - Am Morgen vorgelesen

Gegenüberstellung:
Rezensionen (Presse oder Leser) - Buchvorstellungen von NDR Kultur

Auf dieser Seite werden behandelt:
- Steinunn Sigurdardóttir, Die Liebe der Fische (Juli 2006)
- Martin Walser, Angstblüte (Juli 2006)
- Cecelia Ahern, P.S. Ich liebe Dich (April 2006)
- Margriet de Moor, Der Virtuose (Juli/August 2005)
- Colette, Chéri (Juli 2004)

DGW-Nord, 4. August 2006: „Am Morgen vorgelesen“ - Werkauswahl 2004 bis 2006

Meldung Nr. 523 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturelles Wort - Am Morgen vorgelesen

Einleitende Zusammenfassung in unserer Dokumentation
• Die Auswahl der Werke verlagert sich immer mehr von klassischen Texten hin zu Texten mit dem Schwerpunkt 20. Jahrhundert
• Titel der seichteren Art gewinnen an Bedeutung
Zu: Dokumentation: Alle Titel von „Am Morgen vorgelesen“ seit Januar 2004 (Pdf)

Artikel einer Hörerin, 29. Juli 2006: „Am Morgen vorgelesen“

Meldung Nr. 522 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturelles Wort - Am Morgen vorgelesen
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

„Am Morgen vorgelesen“ mit verflachter Literatur-Auswahl
„Neu“ wird mit „anspruchslos-unterhaltsam“, höchstens mit Anspruch auf „Seichtes“, verwechselt
Alarm zu einem Trend, den NDR Kultur seit 2004 praktiziert und seit dem Weggang von Hanjo Kesting im Januar 2006 intensiviert
Mit Links zu Rezensionen und NDR-Kultur-Buchvorstellungen der behandelten Titel

Internationale Musikfestspiele, 24. Juli 2006: Längerer Sponsoren-Hinweis von NDR Kultur

Meldung Nr. 521 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

„Internationale Musikfestspiele“ mit Yundi Li als Solisten und Preisträger und einem deutlichen werbenden Hinweis auf die Nord/LB - Am Montag war NDR Kultur Gastgeber der Reihe „Internationale Musikfestspiele“. NDR Kultur sendete von dem „Braunschweig Classix Festival 2006“ eine Aufzeichnung vom 13. Mai 2006 im Lessingtheater Wolfenbüttel. Solist des Klavierabends war der 23-jährige Yundi Li aus der Volksrepublik China mit vollständigen Werken von Mozart, Schumann, Liszt und Chopin. Die Musiksendung wurde zunächst durch den inzwischen NDR-Kultur-typischen Stil getrübt, vor jedem Werk Erklärungen zu Interpret und Werk auch als Reportagen, teils mit belanglosem O-Ton, zu bringen. - Um 20.55 kam der Höhepunkt...
• Eine genauere Überprüfung der Moderation bei den Internationalen Musikfestspielen führt zu grundsätzlichen Fragen: Wie ist der längere Sponsoren-Hinweis auf die NORD/LB in die Sendung gelangt?
- Hat der NDR damit die ARD-Sponsoren-Richtlinie verletzt?
- Hat der NDR selbst seine programmliche Unabhängigkeit und Neutralität aufs Spiel gesetzt?
Der Artikel wurde um einen zweiten Teil mit Ausführungen zu den ARD-Werberichtlinien und mit der Behandlung der genannten Fragen erweitert.

Das GANZE Werk, 23. Juli 2006: Presseerklärung zu dem vom RBB gewollten Zitierverbot

Meldung Nr. 520 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Zensur-Erfahrungen
Thema: rbb kulturradio - Moderation
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen

Der RBB ist „immer noch für Überraschungen gut“
Das GANZE Werk verpflichtet sich nicht gegenüber dem RBB, auf das Zitieren aus Beiträgen von rbb-kulturradio zu verzichten. Der Sender wollte mit einer dem GANZEN Werk vorgelegten „Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung“ das Grundrecht auf Meinungs-, Informations- und Pressefreiheit (Artikel 5 Grundgesetz) erheblich einschränken - verbunden mit einem Diktat von nur zwei Tagen. In seiner grundsätzlichen Erklärung weist Das GANZE Werk das Ansinnen des RBB zurück, zum vierten Mal in zwölf Monaten eine öffentliche Diskussion durch einen juristischen Eingriff zu verhindern.
In einem abschließenden Dokumentationsteil steht das Interview vom 29. Juni 2006 zu einer musikwissenschaftlichen Ausstellung in Berlin, das nach dem Willen des RBB entfernt werden sollte.
Obwohl nach unserer Auffassung nicht notwendig, haben wir nicht relevante Passagen gekürzt oder umschrieben und relevante Passagen situativ erläutert. Dadurch wird jetzt noch deutlicher, wie sehr der Moderator während seiner Drei-Stunden-„Strecke“ mit dem musikwissenschaftlichen Anliegen seines Studiogastes Dr. Martin Elste überfordert war.

Hier kommen Sie direkt zu den einzelnen Schwerkunkten:
1.: Eine seltsame Antwort des RBB auf die Podiumsdiskussion
2.: „Schaden“ durch das Zitieren? Es geht um Verbesserungen des Programms.
3.: Die Tragweite der vom RBB dem GANZEN Werk vorgelegten „Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung“
4.: Urheberrechtsgesetz: der RBB hat keine „ausschließlichen Rechte“ an seinen Produkten
5.: Wie wichtig sind dem RBB die Grundrechte?
6.: Das GANZE Werk sollte seinen Verzicht in nur zwei Tagen erklären
7.: Das sog. Detig-Papier beweist: Das ganze Werk des Moderators war innerhalb des „Kontinuums“ seine „Strecke“ von drei Stunden
8.: Die vielfältigen Einzelaufgaben in dem „Kontinuum“ führen immer wieder zu Überforderungen des Moderators
9.: Dokumentation des umstrittenen Interviews am 29. Juni 2006
Bei der Stellungnahme werden auch verschiedene Dokumente zum Speichern und Drucken bereitgestellt.

Das GANZE Werk, 18. Juli 2006: Zensur-Versuch des RBB (Mitteilung)

Meldung Nr. 519 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Zensur-Erfahrungen
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Massiver Versuch des RBB, Das GANZE Werk zu zensieren
Das GANZE Werk soll eine Maulkorb-Erklärung innerhalb von zwei Tagen unterschreiben, weil es ein fragwürdiges Interview von RBB kulturradio - am 29. Juni 2006 um 16:45 Uhr - veröffentlicht hat, „ohne dass hierfür eine Genehmigung des rbb vorliegt“.
Lesen Sie in der Dokumentation die Androhung des RBB und die für Das GANZE Werk schon vorbereitete „Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung“ (Pdf-Datei).

Das GANZE Werk, 18. Juli 2006: Hörer-Analyse MA 2006 II, NDR Kultur - Überblick + Kommentar

Meldung Nr. 518 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

NDR Kultur im allgemeinen Radiotrend, aber...
Während die Gesamtzahl aller Radiohörer und der Hörer aller ARD-Wellen zurückging (vor allem bei den Jugendlichen sowie bei allen „werberelevanten“ Hörern unter 50 Jahren), ist die Zahl der Hörer von Kultursendern (ARD[], Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur sowie Klassik Radio[]) allgemein gestiegen.
Dementsprechend hat auch NDR Kultur nach zwei verlustreichen Zahlenrunden in seinem Sendegebiet Hörer gewonnen. Von Montag bis Freitag wurden 235.000 tägliche Hörer ermittelt. Damit kommt NDR Kultur wieder auf den bisher höchsten Höreranteil von 2,0 % im März 2005.
• Auf den Tabellen zur MA 2006 II (Pdf-Datei) für Norddeutschland können Sie Einzelheiten zu den Hörerzahlen von NDR Kultur (BRD - NDR-Sendegebiet - NDR-Bundesländer) im Vergleich mit den Hörer-Analysen von März 2005 und März 2006 nachlesen.

Lesen Sie außerdem:
• die offiziellen Hörerzahlen für Hamburg von HAM-Online (Hörer täglich)
Media Analyse (MA) 2006 Radio II - Trotz Verlusten: Radio Hamburg bleibt Nummer 1
„Auch die anderen NDR-Programme wie NDR Info, N-Joy, NDR 1 Niedersachsen können mit Ausnahme von NDR Kultur und NDR 1 Welle Nord Zuwachsraten verzeichnen“
Hamburger Abendblatt, 19. Juli 2006 und
die offizielle Stellungnahme des NDR: „Das Klassik- und Kulturprogramm NDR Kultur legt auf eine Tagesreichweite von 2,0 Prozent im Sendegebiet zu“.

Die Hörerzahlen für NDR Kultur werten wir weiterhin nicht als Grad der Zustimmung zum nervigen Tages-Mischmasch-Programm aus kurzen Wortbeiträgen und beliebigen Klassik-Einzelsätzen. Denn Musikliebhaber in weiten Teilen Norddeutschlands haben zum Hören von - offiziell - werbefreier Klassik wegen der monopolartigen Ausbreitung des Senders nur die „Wahl“ für NDR Kultur, eine echte Qual.
Wir sind der festen Überzeugung, dass ein abwechslungsreiches, an Qualität und am Kulturauftrag orientiertes Programm wesentlich mehr Menschen zum Zuhören einladen würde. Dafür haben wir Programmvorschläge vorgelegt. Bisher hat es der NDR strikt abgelehnt, darüber ein Gespräch zu führen (vgl. Absage zur Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg).

die tageszeitung (taz Nord), 17. Juli 2006: Hörsturz in Bremen

Meldung Nr. 517 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radio Bremen

Bremen Aktuell: Wir stehen zum Öffentlich-Rechtlichen
Im Bürgerhaus Weserterrassen tagt die Initiative „Hörsturz“
„Wir tauschen uns aus: Wer hat was gehört, was war gut, was war schlecht. Wir wollen es unserem Sender nicht so leicht machen, dass wir nur meckern.“

Hamburger Abendblatt, 5. und 6. Juli 2006: Zwei Plog-Interviews

Meldung Nr. 516 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intendanz
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Intendanten-Idee eines einzigen deutschen Kulturradios

„Gremien stehen heute nicht mehr stramm“
Standpunkte: „Ich hatte noch nie eine rote Mehrheit“, sagt der NDR-Intendant
Interview: Jobst Plog über den Einfluß der Parteien auf den NDR und seine Zukunftspläne
„Wenn ich dazu beitragen kann, daß es eine vernünftige Nachfolgeregelung gibt, dann kann ich auch früher aufhören.“
Außerdem: „Über Gemeinschaftsaufgaben muß man sicher nachdenken. (...) Man könnte (...) gemeinschaftlich ein traditionelles Klassikprogramm machen und die regional ausgeprägten Klassikwellen noch stärker auf jüngere Zuhörer ausrichten.“
Hamburger Abendblatt, 6. Juli 2006
„Günther Jauch ist eine sichere Lösung“
Standpunkte: In der Premium League müssen auch Kompromisse sein
Intendant Jobst Plog über das Profil des NDR und die interne Diskussion über die Notwendigkeit eines Politikmagazins
„Man könnte nur als eine mögliche Entwicklungsideee gemeinschaftlich ein traditionelles Klassikprogramm machen und die regional ausgeprägten Klassikwellen noch stärker auf jüngere Zuhörer ausrichten“.
Hamburger Abendblatt, 5. Juli 2006

neuen musikzeitung Nr. 07-08/2006 (Doppelnummer Juli-August): Der Kulturauftrag

Meldung Nr. 515 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Resolution
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und sein Kulturauftrag
Die Legitimation liegt in der Qualität
Zum Kulturauftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten
„Kultur ist kein Luxus für ökonomische Schönwetterzeiten, sondern Existenzsicherung einer Gesellschaft, die ihre Zukunft ernst nimmt. Dafür lohnt es sich zu kämpfen!“
Leitartikel von Gerhart Baum, Seite 1
Zukunft für das Land der Ideen
„Der Bildungs- und Kulturauftrag ist das Lebenselixier der öffentlich-rechtlichen Sender“
Kulturstaatsminister Bernd Neumann im Gespräch mit der neuen musikzeitung, Ausschnitt zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk und seinem Kulturauftrag
nmz-Magazin, Seite 3
Öffentlich-einsam
Die Rundfunkratsvorsitzende des rbb, Frau Ulrike Liedtke, hätte Werkzeuge in der Hand, um etwas zu bewegen
Cluster von Martin Hufner, Seite 10
Für qualifizierte Radioprogramme
„Das ganze Werk“ jetzt auch in Berlin und Brandenburg
Aus der Gründungsresolution: „Der Sender muss ein abwechslungsreiches, an Qualität und am Kulturauftrag orientiertes Programm bieten, das zum Zuhören einlädt“
nmz-Meldung, Seite 48

Frankfurter Rundschau, 1. Juli 2006: Kulturpartnerschaften des WDR

Meldung Nr. 514 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - WDR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Neues Publikum für die Klassik

Radiokultur auch von der Straße
Der WDR feiert ein Kulturpartnerfest und will im Herbst das erste Kulturprogramm für junge Leute starten - „Öffentlich-rechtlicher Rundfunk und Kultur haben Zukunft“, prognostiziert Pleitgen gar nicht zeitgeistig, die Qualität werde „eine größere Rolle spielen als bisher“

RBB Kultur, 29. Juni 2006, 16.45 Uhr: Dokumentation eines Interviews

Meldung Nr. 513 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Moderation

„Curt Sachs: Berlin, Paris, New York. Wege der Musikwissenschaft.“
Studiogast: „Das Gesammelte systematisieren, klassifizieren und dann Präferenzen setzen“
Moderator: „Keine Ahnung“
Warum macht der Moderator in seinem Interview ständig einen Bogen um die Themen Musikwissenschaft und „2000 Jahre Musikgeschichte auf zwölf Schellackplatten“?
Fachfremd? Und die 4-Minuten-Schere im Nacken...
Vor dem Interview steht jetzt die Erklärung des GANZEN Werks zu dem vom RBB geplanten Zitierverbot aus RBB-Sendungen sowie zu der Aufforderung des RBB, dieses Interview von unserer Homepage zu entfernen.

Deutscher Musikrat - Musikinformationszentrum (miz), 26. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin

Meldung Nr. 512 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Initiative „Das ganze Werk“ in Berlin gegründet
Übernahme der Meldung des Deutschen Komponistenverbands (dkv) vom 23. Juni 2006

Korrespondenz mit dem GANZEN Werk, 26. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 511 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

„BERLIN FOLGT HAMBURG“ (FAZ) - Hat es seit „WIR SIND PAPST“ je eine schönere Schlagzeile gegeben?
Herzliche Glückwünsche und Grüße - Zuschrift einer Hörerin aus der Region Hamburg

Berlin, Initiative Neue Musik in den RBB, 26. Juni 2006: Aufruf

Meldung Nr. 510 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - rbb kulturradio
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio

Bis zum 22. Juni 2006 haben 47 Institutionen o.ä. und 191 Einzelpersonen unterschrieben
Aufruf: Die Unterschriftensammlung „Neue Musik in den RBB“ geht weiter
Unterschreiben Sie den Offenen Brief, wenn Sie mit dem Programm des RBB Kulturradio und dem Stellenwert der Neuen Musik darin unzufrieden sind

Berliner Zeitung, 26. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 509 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Werktreue - Gemeinsam gegen Häppchenklassik
„Kultur- oder zumindest traditionsvernichtende Kräfte von überpersönlicher Dimension sind hier am Werk, die aus dem ökonomisch unsinnigen Vergraulen der Zuhörer irgendwann die ökonomisch höchst sinnige Konsequenz ziehen, das Kulturradio doch ganz abzuschaffen“

epd medien Nr. 49, 24. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 508 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum

Kulturverantwortliche kritisieren RBB-Kulturradio
Gerhart R. Baum: Die Gebührenklage von ARD und ZDF in Karlsruhe (...) gebe Anlass, dem Gericht die Prüfung nahe zu legen, „ob die von ihm selbst aufgestellten Maßstäbe für den Kultur- und Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks eingehalten werden“.
epd medien Nr. 49, 24. Juni 2006 - Von Günter Herkel

Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 24. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 507 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Berlin folgt Hamburg
Protest gegen RBB-Kulturradio
Statt „Tagesbegleitprogramm“, worin Musik- und Wortbeiträge „zerschreddert“ werden, fordert „Das ganze Werk“ die Rückkehr zu Sendeformen, die ganze Werke zulassen und die Hörkompetenz des Publikums nicht unterfordern

Der Tagesspiegel, 24. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 506 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam | rbb kulturradio - Gespräche mit Kritikern
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum

„Hier wird Musik geschreddert“
Ex-Innenminister Gerhart Baum kämpft für einen anderen Umgang mit Klassik im RBB Kulturradio
Interview mit Gerhart Baum: „Wir haben die „Initiative Das Ganze Werk“ für Berlin-Brandenburg gegründet.“
Falsche Hörgewohnheiten
Die Initiative fordert, dass die Mischung zwischen kurzen Musikstücken und Wortbeiträgen aufgegeben wird
Wilhelm Matejka, Chefredakteur des RBB-Kulturradios: „Ich habe die Initiative zu einem Gespräch eingeladen und freue mich auf das Kennenlernen.“

Deutscher Komponistenverband (dkv), 23. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 505 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Initiative „Das ganze Werk“ in Berlin gegründet
Ihr Vorbild findet die Initiative in Norddeutschland, wo engagierte Radio-Hörer unter dem Motto „Das ganze Werk“ bereits seit zwei Jahren für eine Qualifizierung des NDR-Kulturprogramms eintreten

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 22./24. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 504 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veranstaltung - Podiumsdiskussion am 22. Juni 2006 in Berlin (mit Gründung)
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veröffentlichungen - Resolution | Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Gründung der Initiative Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg)
• Nach der Podiumsdiskussion am 22. Juni 2006 in der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin ist die Initiative Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg) planmäßig gegründet worden. Das dokumentieren öffentlich die Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) und eine Meldung und ein Interview im Tagesspiegel.
• 21 Gründungsmitglieder und weitere Unterstützer haben die Resolution als Grundlage für die Arbeit der Initiative beschlossen. Die neue Initiative hat einen Sprecherrat als Leitung eingerichtet. Dieser wird als nächstes das Treffen mit Dr. Matejka und eine Versammlung für alle Mitglieder vorbereiten.
Resolution: Der Sender muss ein abwechslungsreiches, an Qualität und am Kulturauftrag orientiertes Programm bieten, das zum Zuhören einlädt. Deshalb erwarten wir, dass
- kulturradio von Montag bis Freitag in der Zeit von 6 bis 18 Uhr mindestens vier Stunden lang einheitliche und zusammenhängende Musiksendungen bringt,
- Kulturberichte, Lesungen, Essays, Hörspiele und Feature eigenständige Sendungen sind.
Beitrittserklärung: Der Initiative kann angehören, wer der Resolution vom 22. Juni 2006 zustimmt und der Initiative seinen Namen mitteilt. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben, um Spenden wird gebeten.

RBB, Rundfunkrat, 22. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg

Meldung Nr. 503 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb - Rundfunkrat
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Kann man nur ja sagen
28. RBB-Rundfunkratssitzung in Berlin
Ausschnitte zur Gründung der Initiative Das GANZE Werk in Berlin und zur Qualität beim ARD-Kulturmagazin „ttt“

Berliner Morgenpost, 22. Juni 2006: Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg (Kurzmeldung)

Meldung Nr. 502 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veranstaltung - Podiumsdiskussion am 22. Juni 2006 in Berlin (mit Gründung)
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006

Das GANZE Werk in Berlin-Brandenburg - Für mehr Radiokultur im Kulturradio

NDR Kultur, 21. Juni 2006, 17.50 Uhr: Moderation als Eigensatire

Meldung Nr. 501 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Die „Tagesbegleitung“ wird hier zur Eigensatire des Senders
Ouvertüre zur „Leichten Kavallerie“ ist angeblich „Das Signal für den Feierabend“
Wir meinen: Viele Moderatorensprüche sind beliebig und lästig, also wirklich überflüssig

Gründungsausschuss der Initiative Das GANZE Werk (Berlin-Brandenburg), 17. Juni 2006: Aufruf

Meldung Nr. 500 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (BB) - Veranstaltung - Podiumsdiskussion am 22. Juni 2006 in Berlin (mit Gründung)
Thema: Das GANZE Werk (BB) - 1.) Gründungsphase 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Podiumsdiskussion am 22. Juni 2006 in Berlin
rbb kulturradio - Wird der Kulturauftrag noch erfüllt? - Ein Streitgespräch

Liste der Podiumsgäste Podiumsteilnehmer sind unter anderem:
- Gerhart R. Baum, Rechtsanwalt, Bundesminister a.D.
- Prof. Dr. Hans Bäßler, Vizepräsident des Deutschen Musikrates
- Prof. Manfred Trojahn, Präsident des Deutschen Komponistenverbandes
Liste prominenter Unterstützer Die Berliner Initiative wird von bekannte Persönlichkeiten unterstützt, zu ihnen gehören:
- Prof. Dr. Dietrich Fischer-Dieskau
- Prof. Thomas Quasthoff
Informationen zum Verhalten des RBB

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 15. Juni 2006: Gründung vor zwei Jahren (Mitteilung)

Meldung Nr. 499 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Das GANZE Werk feiert zweiten Geburtstag
11. MainzerMedienDisput im November
Das GANZE Werk bei der Diskussionsrunde „Wellenbrecher
und Querfunker: Gebührenzahler gegen den Mainstream“

Der Sprecher der Initiative wurde von den Veranstaltern als Podiumsteilnehmer eingeladen. Das ist eine besondere deutschlandweite Anerkennung für das bisherige Wirken und das Konzept des GANZEN Werks
Nachbetrachtung zur Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
„Wie die Chefs von NDR Kultur einen anregenden Abend verpassten“
Der NDR in Bedrängnis: Anfragen eines Bürgerschaftsabgeordneten an Herrn Plöger „sind abgewiegelt worden“ - Proteste gegen Absage

NDR Kultur, 13. Juni 2006, Klassisch unterwegs, 14.03 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 498 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Ein Sinfonia-Satz von Johann Christian Bach soll NDR Kultur als „Kalte Dusche“ dienen?
Erlaubt sommerliche Hitze jede Albernheit?

NDR Kultur, 12. Juni 2006, 6.55 bis 7.25 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 497 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Staunen ohne Ende - Tagesbegleitung nach Art des Hauses (= NDR Kultur): Sind Sie schon einmal im Sechser- oder Dreier-Takt mit regelmäßiger Synkope gestolpert? - Oder gehören emotionale Wortspielereien für Sie auch zur Kultur?

Das GANZE Werk, Erweiterte Pressemitteilung, 11.6.2006: Zur Absage des NDR (Grundlagentext)

Meldung Nr. 496 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006/Das GANZE Werk
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte | Presseerklärungen/Pressemitteilungen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Zensur-Erfahrungen

Absage des NDR zur Podiumsdiskussion in Hamburg

Der Rundfunkrat (Programmausschuss) hat die Teilnahme des NDR an der Podiumsdiskussion verhindert
2. Mai 2006: Eindeutige NDR-Zusage
30. Mai 2006, Programmausschuss des NDR: „Diskussion über die Reform von NDR Kultur endgültig abgeschlossen.
31. Mai 2006, Michael Plöger: „Für eine Diskussion Ihrer ‚Programmvorschläge‘ stehen weder Frau Mirow noch ich zur Verfügung.“

Nachdem der NDR einen juristischen Einspruch erhoben hatte, stellt der Text in seinem zweiten Teil konkret dar, wie nach unseren Erfahrungen und nach unserem Verständnis der Rückzug des NDR von der Podiumsdiskussion verlaufen ist.

Lesen Sie hier die Dokumentation der Korrespondenz Das GANZE Werk - NDR

Hannoversche Allgemeine Zeitung - Artikel und Leserbrief, 10. und 27. Juni 2006: NDR sagte ab

Meldung Nr. 495 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006/Das GANZE Werk
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

Diskutiert wird nicht
Was bei NDR Kultur geschieht und nicht geschieht,
interessiert mittlerweile republikweit

Wie die Chefs von NDR Kultur einen anregenden Abend verpassten
Der Programmausschuss des Senders betrachtet die Diskussion über die Reform als „endgültig abgeschlossen“, doch eine Überprüfung der Programme ist im Rundfunkstaatsvertrag festgelegt - für den NDR ist es Anfang Juli in Hannover so weit.
Gerhart Baum fasst zusammen: „Ein Motiv für die Reform ist wohl: Alles muss gefallen. Aber es gefällt ja gar nicht!“ - Von Volker Hagedorn, 10. Juni 2006

Peinlicher Rückzug
Wird der Kulturauftrag des NDR damit erfüllt, dass er uns unterfordert?
Leserbrief zu dem Beitrag „Diskutiert wird nicht“, 27. Juni 2006

Hamburger Abendblatt und Das GANZE Werk, 10. Juni 2006: NDR sagte ab (Grundlagentext)

Meldung Nr. 494 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006/Das GANZE Werk
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

NDR Kultur: Quote mit „Häppchen ohne Niveau“?
Die geladenen Vertreter des NDR, Barbara Mirow und Michael Plöger, lehnten es ab, über die vom „Ganzen Werk“ entwickelten Programmvorschläge zu diskutieren
Die Diskutanten waren sich einig: „Der NDR ist dabei, das Kulturradio kulturlos zu machen“ (Geißler)
Mit einem anschließenden Kommentar:
Mit dem Hinweis auf das „Hamburger Radio 3-Loch“ entstellt der NDR die tatsächliche Entwicklung
Die Hörerzahlen von NDR Kultur in Hamburg und im ganzen NDR-Sendegebiet zwischen 2002 und 2006 und im letzten Jahr

KIZ - Das KulturinformationsZentrum, 9. Juni 2006: NDR sagte ab

Meldung Nr. 493 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006/Das GANZE Werk
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Der NDR kneift feige - das GANZE WERK wächst weiter
Kompetente Veranstaltung zu den Kernaufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

die tageszeitung (taz), 9. Juni 2006: NDR sagte ab

Meldung Nr. 492 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006/Das GANZE Werk
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg

NDR verprellt Das GANZE Werk
Über Gründe und Kommunikation des Rückzugs herrschen Uneinigkeit
NDR: Wenn man über die Alternativ-Programmvorschläge des Ganzen Werks diskutiere, sei keine offene Diskussion über die Erfüllung des Kulturauftrags geplant
Das GANZE Werk: Die Alternativ-Programmvorschläge lagen dem NDR schon lange vor. Das Diktum des Programmausschusses ist nicht hinzunehmen, dass die Diskussion über die Reform von NDR Kultur „abgeschlossen“ sei.

Geschenk der neuen musikzeitung, 8. Juni 2006: Video-Aufzeichnung der Podiumsdiskussion

Meldung Nr. 491 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006/Das GANZE Werk
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

Video-Dokumentation: Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg - Ausschnitte

Teil 1: Einleitung - Thema und Referenten

Teil 2: Referent Theodor Clostermann, Das GANZE Werk
Der Rundfunkrat (Programmausschuss) hat die Teilnahme des NDR an der Podiumsdiskussion verhindert
Teil 3: Moderator Farid Müller
NDR wird Haus- und Hoforchester der Elbphilharmonie - NDR Kultur aber nur noch mit Kulturhäppchen
Teil 4: Referent Gerhart R. Baum
Das Ökonomische hat Einzug gehalten in Bereiche, wo es nicht hingehört
Teil 5: Referent Jürgen Kesting
Die Sendung „Große Stimmen“ wurde nachweislich sehr häufig eingeschaltet
Teil 6: Referentin Juliane Klein
Zuhören ist eine zutiefst menschliche Fähigkeit
Teil 7: Referent Theo Geißler
Warum ruiniert sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk so gründlich selbst?

Teil 8: Gerhart R. Baum, 1. Diskussionsbeitrag
Der NDR hat einen Informationsauftrag - er berichtet aber nicht, weil er betroffen ist
Teil 9: Juliane Klein, 1. Diskussionsbeitrag
Diese Podiumsdiskussion ist eine hochqualitätsvolle Form von Unternehmensberatung für den NDR
Teil 10: Jürgen Kesting, 1. Diskussionsbeitrag
Flurfunk bei NDR Kultur über Hörfunkdirektor Romann
Teil 11: Theo Geißler: Diskussionsbeitrag
Der NDR muss eingenordet werden, seine gesellschaftlichen Aufgaben zu erfüllen
Teil 12: Jürgen Kesting, 2. Diskussionsbeitrag
Bei NDR Kultur werden jetzt Dampfplauderer statt ausgewiesener Fachleute eingesetzt
Teil 13: Juliane Klein, 2. Diskussionsbeitrag | Nachspann: Quelle
„Ein bisschen Mozart, ein bisschen Henze...“, von diesem „Bisschen“ müssen wir weg: Es ist unter Niveau

Gesamte Video-Dokumentation sehen + hören/speichern (wmv - 32 MB)
Gesamte Text-Dokumentation lesen/speichern/drucken (Pdf)

Das GANZE Werk, 8. Juni 2006: Podiumsdiskussion in Hamburg

Meldung Nr. 490 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

Eine Veranstaltung der Initiative das GANZE Werk in Norddeutschland
NDR Kultur - Wird der Kulturauftrag noch erfüllt? - Ein Streitgespräch
Podiumsdiskussion mit
Gerhart R. Baum, Rechtsanwalt, Bundesminister a.D.
Theo Geißler, Herausgeber der „neuen musikzeitung“
Jürgen Kesting, Freier Autor „FAZ“, „Stern“, „Die Woche“, ARD
Juliane Klein, Komponistin, Förderungspreisträgerin des „Kunstpreises Berlin 2006“
Barbara Mirow, Programmbereichsleiterin NDR Kultur
Michael Plöger, Leiter des Bereichs Zentrale Programmaufgaben der Programmdirektion Hörfunk des NDR und
Theodor Clostermann, Sprecher der Initiative Das GANZE Werk,
Moderation: Farid Müller, Medien- und Verfassungsexperte der GAL.
Donnerstag, 8. Juni 2006, um 19.30 Uhr in der Freien Akademie der Künste Hamburg , Klosterwall 23, 20095 Hamburg, Eintritt: € 4,00
Diskussionsgrundlage: Programmvorschläge - Sendeplan von 9 bis 18 Uhr mit den Erläuterungen: „Ideensammlung für ein NDR-Kulturprogramm“

die tageszeitung (taz), DIE WELT, 8. Juni 2006: Podiumsdiskussion in Hamburg

Meldung Nr. 489 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg

Zwei Meldungen zur Podiumsdiskussion in Hamburg
- Hamburg am Donnerstag, Gespräch: NDR Kultur - Wird der Kulturauftrag noch erfüllt?
- Namen und Nachrichten, Diskussion über Kulturverfall im NDR Radio
Die Initiative „Das ganze Werk“ lädt für heute abend um 19.30 Uhr zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „NDR Kultur - wird der Kulturauftrag noch erfüllt? Ein Streitgespräch.“ - DIE WELT, 8. Juni 2006
Mehr Hochkultur, bitte!
„Das Ganze Werk“ reitet gegen die Windmühlen öffentlich-rechtlicher Programmgestaltung an - Podiumsdiskussion um 19.30 Uhr in der Freien Akademie der Künste Hamburg
die tageszeitung (taz), 8. Juni 2006

NDR Kultur, 6. Juni 2006, Klassisch unterwegs, 15 bis 16 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 488 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

NDR Kultur enttarnte Komponisten als „Charmeure“
Wuchernder Moderationsstil: Kettenreaktion nach Pfingsten
Da müssen selbst studierte Musiker umdenken

NDR Kultur, 5. Juni 2006, 16.30 bis 17 Uhr: Musikauswahl und Moderation

Meldung Nr. 487 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Pfingstmontag. Vier Pannen in einer halben Stunde. Wie kommt das?
Trotz der Computer-Musikuhr wurden zwei Stücke vertauscht...

Korrespondenz mit dem NDR, 1. Juni 2006: Kritik an NDR Kultur

Meldung Nr. 486 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Brief von Prof. v. Mühlendahl, Georgsmarienhütte/Osnabrück, an die Intendanz
„Seit der grundsätzlichen Änderung beim NDR haben Qualität und Attraktivität des Programms von NDR Kultur so erheblich nachgelassen, dass ich Ihre Aussendungen kaum noch jemals einschalte, und dann zumeist nur kurz und bald verärgert weiterschalte, da die Musiksendungen in ihren Kommentaren und in ihrer Stückelung unerträglich oberflächlich sind.“
„Mir tun diejenigen an Kultur interessierten Hörer leid, die wegen ihres Wohnortes für das Radiohören ganz auf NDR Kultur angewiesen sind. Ich selbst habe ja glücklicherweise in meinem Wohnbereich mit dem WDR 3 eine sehr gute, attraktive Alternative.“

Braunschweiger Zeitung, 1. Juni 2006: Jürgen Kesting bei NDR Kultur abgesetzt

Meldung Nr. 485 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“
Thema: NDR Kultur - Leitung
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg

Kein Vokal ist ihm egal
Ein Gespräch mit dem Gesangskritiker Jürgen Kesting
„Kesting ist der führende deutsche Gesangskritiker. Kennerschaft, Leidenschaft, zuweilen eine angriffslustige Strenge zeichnen ihn aus. Die Entsorgung seiner Sendung auf NDR-Kultur ärgert ihn.“
Jürgen Kesting ist Gast unserer Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg

neue musikzeitung (nmz) Nr. 06/06: Jürgen Kesting bei NDR Kultur abgesetzt

Meldung Nr. 484 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“
Thema: NDR Kultur - Leitung

Selbstamputation von NDR Kultur geht weiter
Jürgen Kestings „Große Stimmen“ abgesetzt
Eine Sendereihe, die das Hören schulte und für viele Menschen das Tor zum Lebenselixier Oper weit aufgestoßen hat
Mit der Affäre um die „Großen Stimmen“ ist sowohl in puncto der Manieren als auch was die Programmreform betrifft eine neue Eskalationsstufe bei der Vulgarisierungskampagne der Kulturwelle erreicht. Nachdem das Tagesrepertoire weitgehend auf das Niveau eines Nebenbeiprogramms unter Ausschaltung der denkenden Aktivität der Hörer abgesenkt wurde, gerät jetzt der Abend ins Visier. Mittlerweile scheint man beim NDR den intellektuellen Level der Hörer so gering einzuschätzen, dass man ihnen Kestings beherzte Expertisen nicht mehr zumuten mag.

INSIGHT, Markt & Management für Journalisten, Juni 2006: Kritik an zu wenig Qualität

Meldung Nr. 483 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte

RADIO-SPECIAL - Hört die Signale!
Artikel Nr. 1: Zwischen Qualität und Quote
Deutschland krankt an akustischer Einheitsbeschallung - die Mainstream-Sender im Radio ähneln einander oft bis zur Unkenntlichkeit. Doch ein Umdenken hat begonnen.
Von Christoph Mulitze

NDR Kultur, 31. Mai 2006, Klassisch unterwegs: Moderation - Kitschiger Superlativ

Meldung Nr. 482 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Populäres auf NDR Kultur.Stilblüte - Superlativ-Grippe in kitschiger Variante
NDR Kultur kündigt den „Spezialisten für wunderbar schmachtenden Geigenton“ an

NDR Kultur, 25. Mai 2006, Himmelfahrt, Klassisch in den Feiertag, 6.10 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 481 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Vater und Mutter - Kalauer und Werbung
Himmelfahrtstag? Auch Vatertag! - Aus Werbegründen wurde eine andere Aufnahme gespielt und der Vorgang vordergründig in Worte gekleidet

Radio Berlin-Brandenburg (rbb-online), 30. April 2006: Staeck Präsident der AdK in Berlin

Meldung Nr. 476 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Neu gewählter Präsident der Berliner Akademie der Künste
Staeck will „große Koalition der Kultur“ - Die zurückgehenden Kultursendungen im öffentlichen Rundfunk und Fernsehen gehören auch zu seinen Themen

Das GANZE Werk, 29. April 2006: Podiumsdiskussion in Hamburg (Grundlagentexte)

Meldung Nr. 475 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 3.) Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

Podiumsdiskussion am 8. Juni 2006 in Hamburg
Dazu neu beim GANZEN Werk:

Programmvorschläge - Sendeplan von 9 bis 18 Uhr
Ein abwechslungsreiches Programm, das zum Zuhören einlädt - wir erwarten dies für mindestens 4 Stunden, es kann auch länger sein...
Ideensammlung für ein öffentlich-rechtliches NDR-Kulturprogramm
Erläuterungen zum vorgeschlagenen Sendeplan von 9 bis 18 Uhr
Längst hat die Jagd nach der Quote die Qualität gefressen
Leitartikel zu der geplanten Podiumsdiskussion in Hamburg

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. April 2006: Studie von Nina Polaschegg (Rezension)

Meldung Nr. 473 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Neues Publikum für die Klassik

• Rezension: Nina Polaschegg untersucht das Phänomen der populären Klassik
Hörerstruktur fürs Leichte (Ausschnitte)
Die Erkenntnis der Studie: Populäre Klassik leiste nicht das, was ihr von ihren Initiatoren häufig zugeschrieben werde, nämlich in der Klassikrezeption noch ungeübte Hörer zur „traditionellen“ Klassik hinzuführen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. April 2006
• Im Anhang: „Ausblick für weitere Forschungen“ aus dem Vortrag von Nina Polaschegg „Klassik für Millionen? Oder: Die Suche nach schwarzen Zahlen?“ (3. Oktober 2003)

NDR Kultur, 16. April 2006, Moderation: Superlativ-Grippe auf NDR Kultur

Meldung Nr. 472 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Ein Hörer meldet uns von seiner Autofahrt nach Hannover, dass der Moderator um 17.55 Uhr auf eine nachfolgende Sendung mit folgenden Worten hinwies:
„Eine der außergewöhnlichsten Musikerkarrieren aller Zeiten:“ ???
Rätsel: Wer ist ??? Wer fällt Ihnen dazu ein?
Die Auflösung steht im PS zu unserer aktuellen und beispielhaften Diagnose der Superlativ-Grippe auf NDR Kultur (vgl. vorherige Meldung vom 13. und 14. April 2006).

NDR Kultur, 13. und 14. April 2006, Moderation (mehrfach): Superlativ-Grippe auf NDR Kultur

Meldung Nr. 471 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach
Die „große Passion“ (Anna Magdalena Bach, um 1750)
„Eines der außergewöhnlichsten und monumentalsten Werke der Musikgeschichte“ (NDR Kultur)
Beispielhafte Diagnose der Superlativ-Grippe
Liebe Programmtipp-Macherin (oder lieber Programmtipp-Macher):
Wozu diese unglaubwürdige Sprache?
Eiffelturm - aufgebläht, Eiffelturm - monumentalst?

NDR Kultur, 9. April 2006, Moderation: Superlativ-Grippe auf NDR Kultur

Meldung Nr. 469 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Und Egmont tritt herein, im Prachtgewande, glänzend steht er da. - So brecht, so reisst den Wall der Tyrannei zusammen!
aus: Goethe, „Egmont“
Moderator lobt Beethovens Schauspielmusik zu Goethes „Egmont“ über alles
Doch leider sendet NDR Kultur tagsüber nur die Ouvertüre, in 2 Jahren: 21 x.

NDR Kultur, 6. April 2006, Moderation: Superlativ-Grippe auf NDR Kultur

Meldung Nr. 468 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Stilblüte mit dem Superlativ
Durchbricht der Moderator die Grenzen der deutschen Sprache?
Moderation: Schuberts Sinfonien Nr. 1 bis 4 für „ein gigantisches Orchester“
Ist dann die Besetzung der Symphonie fantastique „super-gigantisch“, von Mahlers 9. Sinfonie „hyper-gigantisch“?

NDR Kultur, 5. April 2006, 6.44 Uhr, Moderation: Superlativ-Grippe auf NDR Kultur

Meldung Nr. 467 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

George Clooney sei „ein Mann, der andere Männer zu Neidhammeln macht“
NEID sollte kein Argument einer Moderatorin oder eines Moderators sein
Warum polarisiert Patricia Moreno unnötigerweise? Ist es schwärmerische Verehrung eines Superstars, einfach mal so - NDR-mäßig - ein dramatischer Superlativ, wohlüberlegte Wichtigtuerei, gedankenloses Gerede, Geschwätzigkeit?

NDR Kultur, 4. April 2006, Moderation: Chaos

Meldung Nr. 466 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Doppelter Widerspruch
Der Moderator erzählt von Clara Schumanns „Durchspielen“ einer ganzen Sinfonie, NDR Kultur bringt aber nur einen Satz
Der Moderator liest ein Zitat zu der einen Sinfonie vor, der Sender spielt aber Musik von der anderen Sinfonie
Im Anhang: Erfahrungen mit dem neuen telefonischen Schutzwall von NDR Kultur

NDR Kultur, 4. und 6. April 2006: Jingle + Claim

Meldung Nr. 465 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Jingle

Seit einigen Tagen sendet NDR Kultur nach einer Musikansage erst einen Jingle und dann die Musik
„Hören Sie gleich auf NDR Kultur...“, zum Beispiel: „Gleich bei uns das Larghetto...“, es folgt aber: Jingle + „NDR Kultur der Klassiker“, dann erst: ein Musiksatz - Welcher „Klassiker“ beschießt akustisch vor dem Start seine Musik?

Hamburger Abendblatt, 4. April 2006: Jürgen Kesting bei NDR Kultur abgesetzt

Meldung Nr. 464 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“
Thema: NDR Kultur - Leitung

NDR Kultur hat „Große Stimmen“ abgesetzt
Wellenchefin Barbara Mirow: In 52 mal zwölf Sendungen habe Kesting viele große Stimmen vorgestellt, da gehe jetzt langsam der Stoff aus.

„wir im NDR“, April 2006, Das GANZE Werk, 5. Juni 2006: Hörer-Analyse MA 2006 I + Kommentar

Meldung Nr. 463 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: NDR - Intern
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Hörerzahlen von NDR Kultur nach der Media-Analyse 2006 I (März 2006)
Stellungnahme von Gernot Roman, Programmdirektor Hörfunk des NDR
„Der hauchdünne Rückgang ist mit einem differenzierten Blick auf die (...) Altersgruppen ohne Bedeutung“
Mit einem Überblick und kurzen Kommentar des GANZEN Werks: Fehlende Fakten

Radio TIDE Hamburg und Abaton-Kino, 1. bis 18. April 2006: Hamburger Radiokultur-Geschichte

Meldung Nr. 462 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Geschichte

Der besondere Radio-Tipp: „Kulturradio in Hamburg“ im Campus-Radio

Mitte der 1950er Jahre entdeckt man in Deutschland, dass der „kluge Mann und das Radio“ eigentlich zusammengehören und ein eigenes Hörfunkprogramm bräuchten. 1956 startete der Norddeutscher Rundfunk (NDR) als erster bundesdeutscher Sender mit einem „Dritten Programm“, das zunächst nur der Hochkultur und dem Abend vorbehalten war.

In der O-Ton-Collage „Kulturradio in Hamburg“ berichten Christoph Sass, Simon Schorneck und Katja Timmann von der Nachkriegszeit bis zu den 1980er Jahren. Es erzählen - exklusiv für das Projekt - unter anderem der ehemalige NDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Jäger und der langjährige NDR Kultur-Chef Wolfgang Knauer.
Teil 1 am 1. April, Teil 2 am 8. April und Teil 3 am 15. April, jeweils um 14 Uhr
Alle drei Folgen - am Stück - am 18. April
Die gesamte O-Ton-Collage öffentlich: am 9. April um 11 Uhr im Abaton-Kino
Frequenzen von Radio TIDE Hamburg : auf UKW 96,0 MHz - im Kabel 95,45 MHz

NDR Kultur, 30. März 2006, 8.04 bis 8.09 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 461 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Gulaschkanone zu Ungarischem Tanz von Brahms?
8.04 Uhr - Es erklingt ein Sätzchen, „Aire. Allegro“, aus der Ouvertüre Nr. 1 B-dur von Francesco Maria Veracini.
8.09 Uhr - Nach Worten zum Wasser überrascht der Moderator seine Kulturhörer unvermittelt mit folgendem Angebot: „Wie wär‘s jetzt mit einem feurigen ungarischen Gulasch?“ Und ohne weitere Worte wird serviert...

Gerhart Baum, 28. März, RBB, 12. April, Das GANZE Werk, 25. Mai 2006: Polemik mit Dagmar Reim

Meldung Nr. 460 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum
Thema: rbb - Intendanz
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

RBB-Intendantin Dagmar Reim antwortet auf einen Offenen Brief von Gerhart Baum
„Weitere Argumentationen in der Sache (sind) sinnlos, weil Sie Vorurteile an die Stelle von Urteilen setzen und Ihre Meinung nicht von Fakten stören lassen“
Anfrage und Anklage: Offener Brief an die Intendantin des RBB
Aufruf zur Stärkung des Kulturauftrags des öffentlich-rechtlichen Hörfunks - Karlsruhe und Brüssel müssen eingeschaltet werden
Wenn die Sender auf Rechten bestehen - und ich kann durchaus nachvollziehen, dass sie sich an Karlsruhe wenden - müssen sie auch ihre Pflichten erfüllen.
Gerhart Baum, 28. März 2006, Erstveröffentlichung beim GANZEN Werk
Die Antwort: Brief von RBB-Intendantin Dagmar Reim an Gerhart Baum
Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), 12. April 2006
• Die Überprüfung: Die vier Punkte von Frau Reim
„Fakten“? Glanzlichter und ganz andere Tatsachen
Fakten und Anmerkungen von Theodor Clostermann, 25. Mai 2006
• Der Kommentar: Bekannte Argumentationsmuster
„Rosinenpickerei und Eigenlob - aber keine grundsätzlichen ‚Fakten‘“
Kommentar in der Form eines Zwiegesprächs von Theodor Clostermann, 25. Mai 2006
• Die Dokumentation: Alles auf einer Seite
Der Offene Brief von Gerhart Baum, die Antwort der Intendantin und die Überprüfung ihrer vier „Fakten“ nebeneinander, abschließend der Kommentar
28. März, 12. April und 25. Mai 2006

Deutschlandradio, 24. März 2006: Kritik des PEN-Zentrums

Meldung Nr. 457 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

„Ende der Radiokultur“
„Wir müssen uns darauf einstellen,
dass die Literatur im Radio keinen Platz mehr hat“

PEN-Zentrum kritisiert Rückgang des kulturellen Anteils in deutschen Hörfunkprogrammen

Bayerischer Jugendring, 25. März 2006: Junge Welle auf Kosten von Bayern 4 Klassik?

Meldung Nr. 456 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Bayern (BR)

Unterstützung der Pläne des Bayerischen Rundfunks für eine Junge Welle
„Der Bayerische Rundfunk ist die letzte ARD-Rundfunkanstalt, die noch nicht über ein eigenes öffentlich-rechtliches Hörfunkprogramm für junge Menschen verfügt“
Beschluss des 128. Hauptausschusses des Bayerischen Jugendrings, 25. März 2006

Das GANZE Werk, 23. März 2006: Hörer-Analyse MA 2006 I, NDR Kultur - Übersicht + Kommentar

Meldung Nr. 455 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Die Hörerzahlen der MA 2006 I für NDR Kultur, exklusiv hier beim GANZEN Werk
NDR Kultur verliert in einem Jahr 13,2 % seiner Hörer
Oder: 30.000 Hörer haben NDR Kultur den Rücken gekehrt

Seit einem Jahr schweigt der Zahlenverwalter (= NDR-Hörfunkdirektor) - Übersicht und kurzer Kommentar: Wann wird endlich wieder das kulturelle Niveau tagsüber heraufgesetzt?
NDR Kultur - Hörer gestern (Montag - Freitag) im NDR-Sendegebiet:

MA 2005 I227 Tsd.    2,0 %
MA 2005 II209 Tsd.    1,8 %
MA 2006 I197 Tsd.    1,7 %

Hannoversche Allgemeine Zeitung, Das GANZE Werk, 22./25.3.2006: Jürgen Kesting abgesetzt

Meldung Nr. 453 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Abendprogramm - „Große Stimmen“

Und dann war Schluss
Zwölf Jahre und ein jähes Ende: NDR Kultur ließ Jürgen Kestings Sendung „Große Stimmen“ verstummen - einfach so
Zitat: Auf „Große Stimmen“ und „Am Morgen vorgelesen“ berief man sich beim Sender gern, wenn Kritiker die Verflachung nach der letzten Programmreform beklagten. Von diesen beiden Säulen rings um eine tagsüber kompetenzfrei durchpürierte Klassiksoße steht jetzt nur noch eine.
Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 22. März 2006, von Volker Hagedorn
• Tod auf Raten für die Sendereihen „Große Stimmen“ und „Oper in einer Stunde“
Jetzt bietet NDR Kultur in 20 Teilen: „Klassik für Neugierige und Liebhaber“
Verpassen Sie diese Sendung nicht, wenn Sie neue „Handy-Klingeltöne“ suchen...
NDR Kultur, seit dem 28. Februar 2006, jeden Dienstag zwischen 21 und 22 Uhr
Eine Dokumentation zu Änderungen im Abendprogramm

E-Mail des Hörers kk, 15. März 2006: Tonqualität von NDR Kultur

Meldung Nr. 450 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Sendetechnik

„Irgend etwas ist bei NDR Kultur anders. Und es wirkt unangenehm und lästig, unangenehmer und lästiger, je länger ich es höre“
Die Tonqualität erfüllt nicht die Norm „Das Beste am Norden“: „Sendungen für Kulturinteressierte in bewährter Qualität“
Starke Anwendung des Hall-Effektes - Fehlt ein ganzes Stück Frequenzumfang?

NDR Kultur bzw. Das GANZE Werk, 10. März 2006, 18.00 bis 19.00 Uhr: Unwetter und Moderation

Meldung Nr. 449 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Das war wohl ein schlechter Scherz - Schneechaos im Hamburger Raum
Albernheiten des Moderators zu Unwetter und Musik: „Hier ist NDR Kultur mit Musik, die den Schnee schmelzen lässt“

NDR Kultur bzw. Das GANZE Werk, 10. März 2006, 17.15 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 448 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Eine faustdicke Unwahrheit
Wenn der Vater zum Bruder erklärt wird, ist der Bildungsauftrag aufgegeben!
Heute um ca. 17.15 Uhr wurde von NDR Kultur sinngemäß folgende Unwahrheit aufgetischt: „Alessandro und Domenico Scarlatti lebten als Brüder friedlich zusammen. Das ging aber nicht lange gut, nach einem Streit ging Domenico nach Lissabon. Deshalb hören Sie jetzt...“

Das GANZE Werk, 9. März 2006: Hörer-Analyse MA 2006 I, NDR Kultur - Überblick + Kommentar

Meldung Nr. 447 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Hintergrundinformationen und Kommentar
Die NDR-Kultur-Hörerzahlen der MA 2006 I und die NDR-Stellungnahmen
„Stabiler“ Abwärtstrend bei NDR Kultur... - In der Differenz nach unten liegt die Stabilität. Absurde NDR-Logik.

Die Zahl der „Hörer gestern“ (Mo-Fr) im NDR-Sendegebiet - die für NDR Kultur aus unserer Sicht alles entscheidende Zahl - ist von 1,8 auf 1,7 % gefallen.
• Grund zum Jubel, den gibt es für reichlich Radiosender, schaut man sich eine Übersicht mit den Meldungen zu den gerade veröffentlichten Zuhörer-Zahlen der ma 2006 I an.
• Da ist die Stellungnahme des NDR-Intendanten Prof. Jobst Plog zu NDR Kultur bescheidener:
„NDR Kultur bleibt mit 1,8 Prozent Hörer gestern im Sendegebiet (Montag bis Sonntag) stabil“.
• Bei der letzten Zahlenrunde im Juli 2005 hieß es (Plogs Stellvertreter Joachim Lampe):
„NDR Kultur bleibt mit 1,9 Prozent Hörer gestern im Sendegebiet (Montag bis Sonntag) stabil
Merken Sie etwas? Auch wenn es wieder um 0,1 % abwärts geht, bleibt es „stabil“, denn in der Differenz nach unten liegt die Stabilität. Absurde NDR-Logik.
In ganz Deutschland waren es im März 2005 „täglich 274.000 Menschen“, die NDR Kultur einschalteten. Im Juli 2005 waren es nur noch „täglich 265.000 Menschen“, heute sind es „täglich 247.000 Menschen“. Auch „stabil“: der Abwärtstrend.
„Stabil“ kritikwürdig bleibt auch die Gestaltung des Programms von NDR Kultur, das beweisen wir auf dieser Homepage x-fach.
PS: Gewisse Textwiederholungen zu unserer Meldung „Media-Analyse Hörfunk 2005 II, 19. Juli 2005“ sind gewollt, die NDR-Textvorlagen legten es nahe.

Hamburg: Nach der Veröffentlichung der HAM (Hörer täglich) - nur MA 2006 I, alle Sender sowie MA 2005 I bis MA 2006 I mit NDR Kultur, NDR Info und Klassik Radio im Zeitvergleich - sind in Hamburg die meisten Zahlen werktags etwas gestiegen. (...)
Werbung: Im Erhebungswellen vom 9. Januar bis zum 24. April und vom 4. September bis zum 18. Dezember 2005 (...) Prominenten-Anzeigen in den Tageszeitungen Norddeutschlands und Werbespots mit Prominenten im NDR Fernsehen.

NDR Kultur, 24. Februar 2006, ca. 8.15 Uhr: Moderation zur Königin von Saba

Meldung Nr. 443 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Moderation: „Saba ist eine Insel in der Karibik - da wäre man jetzt gern - und deshab hören Sie von Händel die ‚Ankunft der Königin von Saba‘“
Ein neues Musical auf NDR Kultur...?
Eine bedeutsame Verwechslung logisch zu Ende gedacht
Aus dem Inhalt: Ja, wenn „Solomon“ doch bloß ein Musical wäre!
Und wenn „Solomon“ ein Oratorium ist?
Hat sich der Moderator im Ort und in der Zeit geirrt? Macht nichts...
 

NDR Kultur, 24. Februar 2006, um 6.45 Uhr: Wortprotokoll zum Wiener Opernball

Meldung Nr. 442 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Dokumentation
Auch das ist Kultur „auf NDR Kultur“: das „Kurvengeschoss“ vom Wiener Opernball - und einiges mehr
Aktueller Kulturbericht: 50. Wiener Opernball - Fiona und Electra sorgen für Tumulte
Mit einem Geleitwort von Wellenchefin Barbara Mirow zur „Alltagskultur“

NDR Kultur, 23. Februar 2006, ca. 16.15 Uhr, und 10. März 2006: Moderation

Meldung Nr. 440 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Kultur oder Flachkultur auf NDR Kultur?
• Moderator zur Arie des Toréador:
„Ein toller Hecht, dieser Escamillo.“
Bis hinunter zum Hecht, NDR Kultur ist diesmal ganz schön tief gesunken
• 10. März 2006: Der Artikel behandelt in dem Teil „Kultur“ jetzt nicht mehr den Sänger José van Dam, sondern die Opernfigur Escamillo, nachdem der zitierte Moderator Das GANZE Werk darauf aufmerksam macht,
daß sich meine Bemerkung vom „tollen Hecht“ nicht auf Jose van Dam, sondern auf die überspannte Attitüde des Escamillo bezog. Ich sagte nicht: „Ist ja ein toller Hecht, dieser Sänger“! Sondern ich sagte: „Ein toller Hecht, dieser Escamillo.“

NDR Kultur, 22. Februar und 4. März 2006: Programm und Moderation

Meldung Nr. 439 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Jahrestage und Jubiläen auf NDR Kultur
• Zwei typische Ausrutscher:
In vier Jahren feiern wir wirklich Chopins 200. Geburtstag - Verkorkste Feier zur Schwanensee-Uraufführung vor 129 Jahren - Warum preist uns NDR Kultur die krummen Gedenktage an? Der Hang zur Übertreibung ist ein Kind der Werbung
NDR Kultur, 22. Februar 2006, ca. 7.40 Uhr, und 4. März 2006, nach 16 Uhr
Das Wortprotokoll des Schwanensee-„Jubiläums“
Wenn NDR Kultur den Musikfreunden nichts mehr zu sagen hat, gibt es Geburtstagsgeplänkel
NDR Kultur, 4. März 2006, zwischen 16.06 und 16.42 Uhr

Berliner Morgenpost, 20. Februar 2006: Unternehmensziel RBB-Kulturradio

Meldung Nr. 438 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb - Intendanz
Thema: rbb kulturradio - Programm

Zwischen „Abfragerei und Fahrstuhlmusik“
Vom Sahnestück zum Problemfall: Intendantin Dagmar Reim hat das Kulturradio des RBB zur Baustelle des Senders erklärt

Korrespondenz mit NDR Kultur, 18. Februar 2006: Mangelhafte Sprachbildung von Moderatoren

Meldung Nr. 437 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

„Akademika“ und „Accademia“
Von den Moderatoren der KULTURsender, die zur Sprachbildung ihrer jungen Zuhörerschaft beitragen, sollten Sprachkurse verlangt werden
Das GANZE Werk: Warum gibt es im Internet bei NDR Kultur kein Gästebuch?

Deutscher Musikrat, Landesmusikräte, Landesmusikrat NRW, 16.2. und 9.3.2006: Bayern 4 Klassik

Meldung Nr. 435 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | Bayern (BR)

Ein Plan des Bayerischen Rundfunks zu Bayern 4 Klassik brachte einen Stein ins Rollen
• Brief an die ARD-Intendanten zu einem Offenen Brief an die Abgeordneten der EU
„Große Sorge“, dass das Kulturradio-Konzept verschiedener Sendeanstalten „eine nicht hinnehmbare Aufweichung zugunsten eines ‚Klassik-Radios‘ erfährt“
„Damit (sehen wir) den öffentlich-rechtlichen Auftrag nicht mehr gewährleistet“
Der Präsident des Landesmusikrats NRW, 9. März 2006
Für den Erhalt der Vorgabe des Bundesverfassungsgerichts zum Kulturauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems
Konferenz der Landesmusikräte und Präsidium des Deutschen Musikrats, Offener Brief an die Abgeordneten der Europäischen Union, 16. Februar 2006

neue musikzeitung, Redaktion Leipzig, 13. Februar 2006: Enquete-Kommission

Meldung Nr. 434 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages
Enquete-Kommission will offensiv für Kultur als Staatsziel kämpfen
Außerdem: Überblick der bisherigen Beratungen zum Hörfunk

RBB-Rundfunkrat, 9. Februar 2006: Unternehmensziel RBB-Kulturradio

Meldung Nr. 433 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb - Rundfunkrat
Thema: rbb - Intendanz
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs

25. RBB-Rundfunkratssitzung in Potsdam
Rundfunkratsvorsitzende: „Es hat ganz arg gerappelt“
Teil 1: Bericht von der Diskussion über rbb-kulturradio im Programmausschuss
„Alles in allem muss man leider feststellen, dass die Welle mit 0,9 Prozent Reichweite immer noch nicht die in sie gesetzten Hoffnungen und Erwartungen erfüllt.“
Teil 2: Diskussion über den Bericht zu rbb-kulturradio im Programmausschuss
Intendantin Dagmar Reim: „... alle Redakteure haben gesagt: Ja, wir freuen uns darüber, dass das jetzt ein Unternehmensziel ist, und keiner hat vorgeschlagen, zurück in die Vergangenheit zu gehen in Philosophiefragen.“
Mit einer kurzen kritischen Anmerkung vom GANZEN Werk
Bewundernswerte Logik: Die Alten werden ausrangiert!
Intendantin Reim verkündet das Unternehmensziel 2006
„Dieses Jahr stellt der RBB Kulturradio in den Mittelpunkt seiner Anstrengungen.“
Intendantin Reim zum Arbeitsgerichtsverfahren Demmler
„Das Arbeitsgericht schloss sich unserer Bewertung des Vorfalls grundsätzlich an...“
Die Leitung des Hauses flieht vor einer Diskussion über die „Philosophie des Programms“
Warum auch nicht, wenn Kant und Hegel dort nicht so viel zählen?

Das GANZE Werk, 8. Februar 2006: RBB - Demmler-Prozess

Meldung Nr. 432 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs

Deutscher Musikverleger-Verband e.V. (DMV) und Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage e.V. (VDB):
Eine unbekannte Presseerklärung, 17. Januar 2006
Die beiden Verlegerverbände kritisieren die „Missachtung des Kulturauftrages“
Der RBB lässt die Verbreitung der Erklärung untersagen

NDR Kultur, 3. und 5., Das GANZE Werk, 11. Februar 2006: Plog und NDR-Kultur-Moderation

Meldung Nr. 431 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: NDR - Intendanz

Herr Intendant, wann gibt es auf NDR Kultur eine „strikte Trennung von Werbung und Programm“? - Steht Prof. Jobst Plog zu seinem Interview vom 8. Januar 2006?
Zwei gezielt werbende Moderationen am 3. und 5. Februar 2006
Beispiel 1 mit Musik von Rosetti: Ein einzelnes CD-Label - von NDR Kultur ohne erkennbaren Anlass gelobt, in Wirklichkeit aber auch hintergangen
Beispiel 2 mit Musik von Mendelssohn: Goldmedaille für NDR Kultur - Ein Wortbeitrag wirbt für drei Veranstaltungen

Mozart-Geburtstag, 27. Januar 2006: Ein Hörer widmet dem NDR-Intendanten ein Gedicht

Meldung Nr. 429 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR - Intendanz

An den Intendanten des NDR, Herrn Prof. Jobst Plog
Ein Gedicht zu Mozarts Geburtstag
Es wünscht zu Mozarts Wiegenfeste
Dem Sender sowie seinem Intendant
Der Hörer, Euer Souverän, das Allerbeste!
Er widmet Euch - ist das nicht nett -
dies Verslein für das Schwarze Brett.
(...) - von Bruno Brandi, Hamburg

Rheinischer Merkur und Münchner Merkur, 26. und 27. Januar 2006: Neue BR-Jugendwelle?

Meldung Nr. 428 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)

BR plant neue Jugendwelle
Sender will dazu „auf bewährte Ressourcen zurückgreifen“
Hörfunkdirektor Grotzky: „Damit bekämen unsere Klassik-Hörer ihre Musik auch unterwegs in CD-Qualität und unsere jungen Hörer bräuchten keine neuen Geräte.“
Münchner Merkur, 27. Januar 2006
„Wir bräuchten eine eigene Jugendwelle im Radio“
„Es ist vorstellbar, dass wir Bayern 4 Klassik eines Tages (...) digital und flächendeckend in viel besserer Klangqualität (verbreiten)“, Interview mit dem BR-Intendanten, das die Diskussion zur Abschaffung von „Bayern 4 Klassik“ auf UKW und im Kabel eingeleitet hat
Rheinischer Merkur, 26. Januar 2006

Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 25./27. Januar 2006: NDR Kultur - Hanjo Kesting geht

Meldung Nr. 427 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturelles Wort - Leitung

Windmühlen im Kopf
Fulminantes Finale: Hanjo Kestings NDR-Abschied
Dann die Einrichtung der süchtig machenden Literatursendungen „Am Morgen vorgelesen“ und „Am Abend vorgelesen“. Allein mit ihnen hat sich Kesting beim NDR ein Denkmal gesetzt. (27. Januar 2006)
Ein Klassiker verabschiedet sich
NDR-Redakteur, Autor, Traditionspfleger: Hanjo Kesting
Kestings Ruhestand fällt in eine Zeit, in der das Programm von „NDR Kultur“ bei zahlreichen Hörern umstritten ist. Doch ist er der Überzeugung, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk „zwar kein Museum sein darf, aber Kulturtraditionen pflegen soll“. (25. Januar 2006)

Hamburger Abendblatt, 23. und 30. Januar 2006: NDR Kultur, Mozart-Marathon

Meldung Nr. 425 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Die Qualität lässt grüßen - NDR-Überraschungen
„sie können sich nicht vorstellen, wie sie die sinfonie herunter gehudelt und herunter gekratzet haben“ (Wolfgang Amadeus Mozart)
Manch einer hat Talent, manch ein Er vergeigt‘s
Mozart: Sechs Stunden Marathonfeier in der Laeiszhalle (und auf NDR Kultur)
Hamburger Abendblatt, 30. Januar 2006
Blinder Eifer schadet nur
Mozart-Hommage in der Laeiszhalle
Hamburger Abendblatt, 23. Januar 2006

neue musikzeitung, RBB-Rundfunkrat, 17. Januar bis 9. Februar 2006: Neues vom und zum RBB

Meldung Nr. 421 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs
Thema: rbb - Intendanz
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Was ist eigenlich beim rbb-kulturradio los? An der Sache vorbei - nützt das?
„Die programmliche Perle rbb-kulturradio gilt es 2006 zu polieren“
Die Idee von Intendantin Dagmar Reim: rbb-kulturradio wird „Unternehmensziel 2006“.
Da fragt man sich: Flucht nach vorn? Alter Wein in neuen Schläuchen?
Warum nicht auch ein Forum zur Diskussion über die „Philosophie“ des Programms?
(Mitarbeiter-Information im rbb-Intranet und Erklärung im Rundfunkrat)
Die wahren Konflikte gilt es zu verheimlichen...
„Das Arbeitsgericht schloss sich unserer Bewertung des Vorfalls grundsätzlich an...“
„In der arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzung zwischen einem früheren Musikredakteur des RBB und dem RBB geht es nicht um das Profil des Kulturradios, sondern darum, ob eine Urkundenfälschung die außerordentliche fristlose Kündigung rechtfertigt.“
(Erklärung im Rundfunkrat und Erklärung gegen die Verlegerverbände)
Was taugen juristische Donnerschläge, die auf Sand gebaut sind?
Frau Intendantin Reim, Herr Unternehmenssprecher Anschütz:
Im Gerichtssaal hatte die Richterin die Sache mit der „Urkundenfälschung“ schnell vom Tisch. Ferner hat sie Detigs Prognose, dass Goebbels „immer noch für Überraschungen gut“ (gut!) sei, stark kritisiert. Irgendetwas stimmt da nicht.
Warum nicht so?
Nachschlag: Kulturauftrag (neue musikzeitung 02/2006)
„Der aktuelle Zustand der Kulturfunkkultur wird ausführlich unter www.dasganzewerk.de dokumentiert. Die Website und die dahinter liegende Initiative sind gegenwärtig die einzig zuverlässige Quelle über die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich, allen Unterlassungserklärungen zum Trotz.“

Berliner Morgenpost und DIE ZEIT, 13. und 16. Januar 2006: Demmler-Entlasssung aufgehoben

Meldung Nr. 419 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs

Heil dem Dudelfunk
Zitat einer Hörerzuschrift: „Ziehen Sie den Umkehrschluss aus dem Hörerrückgang: Es gibt sehr viele kultivierte Hörer und Verbündete.“ - DIE ZEIT, 16. Januar 2006
Kündigung unwirksam
Musik-Redakteur siegt bei Gericht über RBB - Berliner Morgenpost, 13. Januar 2006

FAZ, Berliner Zeitung, Märkische Allgemeine, 11./12.1.2006: Demmler-Entlasssung aufgehoben

Meldung Nr. 418 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs

Erfolg für Musikredakteur Martin Demmler gegen den RBB,
Erfolg der Kritiker des „popularisierten“ Kulturradios!

Ohrfeige für den RBB vor dem Arbeitsgericht
Fristlose Entlassung eines Kulturradio-Redakteurs war unverhältnismäßig
Märkische Allgemeine, 12. Januar 2006
Unterhaltung mit Goebbels
RBB-Redakteur klagte erfolgreich gegen seine Kündigung
Auch die Zukunft von Kulturwellen steht auf dem Spiel, deren Weg in die Bedeutungslosigkeit auch durch zunehmende Popularisierung kaum gebremst wird
Berliner Zeitung, 12. Januar 2006
• Kulturradio RBB: Mobbing mit Goebbels
Das Arbeitsgericht Berlin hat der Klage Demmlers jetzt stattgegeben
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. Januar 2006

Arbeitsgericht Berlin, 11.1.2006, Urteilsbegründung: Demmlers Entlassung unverhältnismäßig

Meldung Nr. 417 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Erfolg für den Musikredakteur Martin Demmler im Prozess gegen den RBB
Urteilsbegründung - Entscheidungsgründe (Ausschnitte)
„Die Empörung des Klägers wird um so verständlicher, wenn man bedenkt, dass Herr Dr. Detig durch seine abschließende Bemerkung, der Mann sei ‚immer noch für Überraschungen gut‘, Goebbels quasi als spannende interessante Person und damit in einem positiven Licht darstellte“
Dokumentation der vollständigen Urteilsbegründung (pdf)

Bundesminister a.D. Gerhart Baum, Das GANZE Werk, FAZ, 10.11.1.2006: RBB - Demmler-Prozess

Meldung Nr. 416 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - EU-Kommission
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Radio ohne Kultur
Gerhart Baums Kritik am Rundfunk
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. Januar 2006

Lesen Sie dazu auch:
Befriedigung „kultureller Bedürfnisse“ durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Abgrenzung gegenüber den privaten Anbietern
Mitteilung der Bundesregierung an die Kommission zur Rechtfertigung der Gebührenfinanzierung vom Mai 2005 - Bundesregierung, 6. Mai 2005 (pdf)

• Die vollständige Pressemeldung von Gerhart Baum - exklusiv beim GANZEN Werk
Aushöhlung des Kulturauftrags durch Programme der so genannten Kulturradios
- Die EU-Kommission wird diese Entwicklung zu prüfen haben
- Gerhart Baum regt eine unabhängige sachverständige Begutachtung an, nachdem die Aufsichtsgremien ihre Aufgaben offenbar nicht wahrnehmen
- Zitate aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Kulturauftrag des öffentlich rechtlichen Rundfunks
Bundesminister a.D. Gerhart Baum und Das GANZE Werk, 10. Januar 2006

FAZ (2x + 2 Leserbriefe), Tagesspiegel und HAZ, 9. - 11.1.2006: RBB - Vor Demmler-Prozess

Meldung Nr. 415 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

Bitte anschnallen!
Gegen die fristlose Kündigug Demmlers haben sich jetzt mehr als 30 der bedeutendsten deutschen Komponisten in einem offenen Brief gewandt
Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 11. Januar 2006
RBB und Redakteur vor Arbeitsgericht
Mittlerweile versammeln sich hinter Martin Demmler Lobbyisten und Komponisten zeitgenössischer Musik sowie sämtliche Kritiker an dem Kulturradio
Der Tagesspiegel, 11. Januar 2006
Das Kulturradio schafft sich selbst ab
Komponisten wie Helmut Lachenmann, Dieter Schnebel, Hans Zender, Manfred Trojahn und Jörg Widmann fordern die Wiedereinstellung Demmlers
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9. Januar 2006, von Eleonore Büning

• In den beiden Leserbriefen zum FAZ-Artikel:
- Niveauverlust beim öffentlichen Rundfunk (28. Januar) und
- Modernisiert (2. Februar)
gehen die Leser besonders auf NDR Kultur und NDR Info ein.

NDR Kultur/Das GANZE Werk, 8. Januar 2006: Kein „Concerto“ mehr

Meldung Nr. 412 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Concerto
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

NDR Kultur hat die Sendung „Concerto“ am Sonntag abgeschafft. - „Concerto“ war bei NDR 3 und Radio 3 die Sendung für die Freunde und Liebhaber der Alten Musik

Laufend hatten wir auf die tatsächliche Mögelpackung und die stiefmütterliche Behandlung dieser Sendung durch NDR Kultur hingewiesen, so zum Beispiel:
„Concerto“ mal wieder in fremden Gefilden - Michail Glinka (1804 - 1857), Arthur Sullivan (1842 - 1900) und Gerónimo Giménez (1854-1923) falsch einsortiert? - NDR Kultur, 10. Juli 2005, 13 - 14 Uhr, „Concerto“
„Concerto“ - inzwischen eine Mogelpackung - NDR Kultur („Concerto“), WDR 3 („Am Sonntagmorgen“) und Bayern 4 Klassik („Barocco“) im Vergleich am 26. Juni 2005 - Nach einer Lücke von 7 Wochen: Endlich wieder am Sonntag ein veröffentlichtes Programm von „Concerto“ - NDR Kultur, 26. Juni 2005, 12.03 - 14.00 Uhr, „Concerto“
Concerto, einst Sendeplatz für Musikliebhaber der Alten Musik, jetzt Tummelplatz störender redaktioneller Werbung - NDR Kultur, 12. Juni 2005, 13 - 14 Uhr, „Concerto“

NDR Homepage, 2. Januar 2006: NDR Kultur - Hanjo Kesting geht

Meldung Nr. 407 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturelles Wort - Leitung

Wechsel beim Kulturellen Wort von NDR Kultur in Hannover
und in der NDR Hörspielredaktion

Am 25. Januar 2006 verabschiedet sich Hanjo Kesting im Kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen in Hannover

MozartHeuteMagazin, im Januar 2006: Mozart-Marathon in Flandern

Meldung Nr. 406 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland

 
Öffentlich-rechtliches Kulturradio Klara sendet gesamtes Werk
Ab 27. Januar an zehn aufeinander folgenden Tagen
„Mozart hat in seinem kurzen Leben fast 200 Stunden Musik komponiert“
 
 

Brief eines Hörers, Anfang Januar 2006: NDR Kultur, Eigenwerbung

Meldung Nr. 405 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

 
„Mit der Werbung geht NDR Kultur jetzt hoch hinauf...“ (aus dem Brief des Hörers)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das neue 3-Minuten-Kulturhäppchen
um Viertel vor 11: „Brandauer liest Mozart“
NDR Kultur zeigt Flagge am Hamburger Johannes-Brahms-Platz

NDR Kultur zum Jahreswechsel 2005/2006: Drei Extras

Meldung Nr. 404 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

L.EARs Neujahrs-Nachschlag
Bis vor wenigen Jahren konnten klassikinteressierte Jugendliche mit normalem oder unterdurchschnittlichem Taschengeldeinkommen Tag für Tag musikalische Vielfalt erleben - sofern die Eltern in der Lage waren, ein Radio zu kaufen und vielleicht auch noch die monatlichen Rundfunkgebühren zu bezahlen. Heute gibt‘s im Norden nur drei Arten, Kunstmusik zu hören: 1. Man beugt sich (...) dem Geschmacksdiktat des NDR...
DIE TONKUNST, Nr. 1/2006, 1. Januar 2006
100 gute Wünsche zur Rettung der Welt, aufgeschrieben von der Redaktion der ZEIT
„Also wünschen wir uns für das Mozartjahr, lieber taub zu werden als betäubt zu werden“
Mit handschriftlichen Zusätzen von Liane und Fritz Purfürst an NRD-Intendant Prof. Plog und andere: „Wir freuen uns ab jetzt auf... Eingangssätze“ und „Tschüs, machen Sie‘s gut.“
DIE ZEIT Nr. 1, 29. Dezember 2005
• Keine ganzen Werke?
Das mutet uns NDR Kultur schon seit mehr als zwei Jahren zwischen 6 und 19 Uhr zu
Kein ganzer Monat?
Das zeigte uns NDR Kultur Ende Dezember 2005/Anfang Januar 2006

Eine Programmwoche wird versteckt, sozusagen unter das Bett geschoben

Monat Dezember
Archivbild am 7. Januar 2006

GEMA Brief 56, Dezember 2005: RBB - Demmler-Prozess

Meldung Nr. 402 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Prozess 2006 für die Wiedereinstellung des entlassenen Musikredakteurs

Offener Brief von Professor Aribert Reimann
33 Komponisten erklären: Wir, die unterzeichnenden Komponisten, protestieren gegen diese ungerechtfertigte Entlassung eines hervorragenden Anwalts für die Neue Musik und fordern, Martin Demmler in seine Pflichten beim RBB wieder einzusetzen
GEMA Brief 56, Dezember 2005

NDR Kultur, 1. und 2. Weihnachtstag 2005: Jeweils ganze Werke von 12 bis 14 Uhr

Meldung Nr. 401 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Lichtblicke | Sternstunden
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Warum Konzerte tagsüber nur als Weihnachtsgeschenk des Senders?
Mit Freude kündigen wir an, dass Sie auf NDR Kultur an zwei Tagen tagsüber fast zwei Stunden lang ganze Werke hören können. Die Sendungen „Concerto“ werden durch zwei Konzertmitschnitte von den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern 2005 ersetzt.

- 1. Weihnachtstag: Werke von W.A.Mozart (2x), G.Tartini, J. Haydn, A. Vivaldi und V. Bellini
- 2. Weihnachtstag: Werke von A.Corelli, G.B.Pergolesi (2x), A.Vivaldi (2x) und T.Albinoni

Brief eines Hörers, 24. Dezember 2005: NDR Kultur, Ausweitung der Eigenwerbung

Meldung Nr. 400 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

 
Plakataktion „Brandauer liest Mozart“ auf ganz Hamburg und Umgebung ausgeweitet
 
 
 
„Es ist ein Stück aus dem Tollhaus, dass mit den Gebühren so bedenklich umgegangen werden kann.
 

Hamburger Abendblatt, 21. Dezember 2005: Deutschlandfunk

Meldung Nr. 399 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - DeutschlandRadio
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte

Führungskräfte vergeben Bestnoten an Deutschlandradio
Hamburger Abendblatt, 21. Dezember 2005
Kommentar: Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur setzen auf die Multiplikatoren, NDR Kultur vergibt diese Chance durch sein miserables Tagesprogramm

Drei E-Mails, 19., 22. Dezember 2005 und 3. Januar 2006: Bach-Sendereihe bei BBC Radio 3

Meldung Nr. 398 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

BBC Radio 3, „A Bach Christmas“
Zwei Meldungen zum Ablauf der Bach-Sendereihe in der vorweihnachtlichen Zeit
BBC Radio 3: Hörerresonanz nach der Sendung - Bis jetzt gingen 6.420 Zuschriften ein
3. Januar 2006
Im Programm geht es durchaus locker, aber durchweg kompetent zu
22. Dezember 2005
„A Bach Christmas“ - 10 Tage lang rund um die Uhr sämtliche Werke von J.S. Bach, natürlich in voller Länge - Eine Eifersucht-weckende Anekdote von der BBC
E-Mail eines NDR-Kultur-Hörers aus Wedel, 19. Dezember 2005
Kommentar: Wenn die BBC noch immer Vorbild für den NDR ist - na denn...

Brief eines Hörers, 20. Dezember 2005: NDR Kultur, Neue Eigenwerbung in Hamburg

Meldung Nr. 397 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

 
Plakataktion „Brandauer liest Mozart“
 
 
 
 
 
 
„Ein Hohn, angesichts (...) des Endes von NDR Kultur Club und Magazin (zum 31. Dezember 2005)“
 

E-Mail eines Hörers aus Celle, 19. Dezember 2005: WDR 3

Meldung Nr. 396 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - WDR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - WDR

Dieser Mix zwischen Wort und Musik wird immer unerträglicher - Informationen bitte zusammengefasst in entsprechenden Sendungen, aber nicht eingestreut in klassischen Musiksendungen - Korrespondenz eines ehemaligen NDR-Kultur-Hörers mit dem Ressortleiter WDR 3 Aktuelle Kultur, 15. bis 19. Dezember 2005

Hamburger Abendblatt/NDR Kultur, 16./17.12.2005: Eigenwerbung + Moderation (Hörerbrief)

Meldung Nr. 394 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: NDR Kultur - Moderation

 
Live aus der Met: Netrebko und Villazón in Verdis „Rigoletto“, Sonnabend, 17. Dezember 2005
 
 
 
 
Diese beiden Anzeigen im Hamburger Abendblatt schickte uns ein Hörer.
Jede Anzeige ist erstaunlich groß.
Im Tagesprogramm wurden die Hörer von NDR Kultur an beiden Tagen mit Werbung regelrecht überschüttet, belästigt.
Einmal hat der Berichterstatter von NDR Kultur im Eifer für einen Star in die Musik der Übertragung hineingeredet.
 
 

Das GANZE Werk, 11. Dezember 2005: NDR Kultur und die Tradition der BBC (Grundlagentext)

Meldung Nr. 392 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Jeder Ton - in der Nacht und am Tag
Was NDR Kultur von der BBC lernen könnte
„A Bach Christmas“ in der vorweihnachtlichen Zeit
Von Ludolf Baucke

E-Mail eines NDR-Hörers aus Kiel, 8. Dezember 2005: DGW-Flyer

Meldung Nr. 389 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 4.) Flyer 2005 zur Zerstückelung von Kunstwerken

Besonders Ihr Flyer scheint mir hilfreich zu sein
Bleiben Sie weiterhin standhaft in Ihrer Überzeugungsarbeit für ein besseres NDR Kultur Programm

Das GANZE Werk, 4. Dezember 2005: Erster Flyer an NDR-Hörfunkdirektor Romann (Mitteilung)

Meldung Nr. 388 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 4.) Flyer 2005 zur Zerstückelung von Kunstwerken

Erster Flyer an NDR-Hörfunkdirektor Romann - In dem Begleitbrief heißt es unter anderem:
„Das Puzzle der ‚Geburt der Venus‘ von Sandro Botticelli (...) ist ein Spiegelbild des Ihnen so vertrauten Programms von NDR Kultur tagsüber“ - „Das musikalische Stückwerk auf NDR Kultur ist eine Kränkung für die Ohren der Musikliebhaber in Norddeutschland“

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 4. Dezember 2005: Flyer (Mitteilung)

Meldung Nr. 387 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 4.) Flyer 2005 zur Zerstückelung von Kunstwerken
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Flyer 2005 | Mitteilungen in eigener Sache

Flyer speichern/drucken (Pdf)

Gehen Sie gern in ein Museum, wenn es Ihnen unvergängliche Kunstwerke der großen Meister nur noch als Stückwerk präsentiert?
Sicherlich nicht... (Zum ganzen Haupttext des Flyers)
So sieht tagsüber das Musikprogramm von NDR Kultur aus.
Der Sprecherrat der Initiative stellt einen Flyer mit dem Bild eines zerstückelten Kunstwerkes vor, das Kunstfreunde in einem Museum auch nicht sehen wollen. Das Hauptmotiv symbolisiert, wie oft NDR Kultur z.B. die Sätze von Beethovens Sinfonie Nr. 5 in c-Moll, op. 67, in der Zeit von November 2004 bis Oktober 2005 tagsüber gesendet hat. Um eine schlichte Stunde darzustellen, hätten wir mehrere Kunstwerke völlig zerrupfen müssen.

NDR Kultur, Homepage, 2. Dezember 2005: Musiklisten

Meldung Nr. 385 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Ein Beitrag zum Thema Kultur auf NDR Kultur
Die Homepage liefert auf der Musikliste für die Nachmittagssendung „Klassisch unterwegs“ das Eingeständnis, dass das Musikprogramm nicht das Programm von NDR Kultur ist:
es wird nichts angekündigt.
Originalseite von NDR Kultur [] - Kopie von dort, 2.12.2005, 24 Uhr
 
NDR Kultur
Klassisch unterwegs
Musikprogramm
14.00 bis 19.00 Uhr
14.00 - 14.30 Uhr:
14.30 - 15.00 Uhr:
15.00 - 15.30 Uhr:
15.30 - 16.00 Uhr:
16.00 - 16.30 Uhr:
16.30 - 17.00 Uhr:
17.00 - 17.30 Uhr:
17.30 - 18.00 Uhr:
18.00 - 18.30 Uhr:
18.30 - 19.00 Uhr:
 

Bei der Durchsicht seit Freitag, 25. November 2005, stellen wir fest, dass am 25., 26., und 27. November sowie am 1. und 3. Dezember 2005 die Listen für die jeweilige Nachmittagssendung und am 27. November 2005 die Liste für die Sendung „Concerto“ fehlen. Dürftiger Informationsdienst.

HAZ, 28. November 2005, u.a.: Ende von NDR Kultur Club und Magazin, Reaktionen

Meldung Nr. 384 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur KlassikClub
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Aus für den NDR-Kultur-Club
„Die Resonanz war jedoch nicht dauerhaft so hoch, wie erwartet“
Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 28. November 2005
NDR Kulturkarte: Absage
Ich hoffe, daß eines schönen Tages jemand die Leitung Ihres Senders übernimmt, der wirklich wieder Kultur in der Bedeutung des Wortes „Pflege der geistigen Güter“ an die Hörer bringt! - E-Mail einer Hörerin aus Büsum an die NDR Media GmbH

Kulturinformationszentrum (kiz), neue musikzeitung, 24. November 2005: Musikvermittlung

Meldung Nr. 383 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte

8. Kulturbarometer des Zentrums für Kulturforschung (ZfK) Bonn in Kooperation mit der Deutschen Orchestervereinigung (DOV)
Kontinuierliche „Veralterung“ der Klassik- und vor allem der Opernbesucher geht einher mit einer zunehmenden Intellektualisierung
„Ein Hauptthema der nächsten Zeit wird die alters- und zielgruppengemäße Musikvermittlung sein“ (Gerald Mertens)

NDR Kultur, 16. November 2005: Moderation (Sensation, Patzer & Kaufimpulse)

Meldung Nr. 382 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Vier Anmerkungen anlässlich eines Hörtipps um 15.30 Uhr
Beethoven: „Ganz oder gar nicht“
• Glückwunsch an die Lernfähigkeit von NDR Kultur: Die 5. und 6. Sinfonie von Beethoven „ganz oder gar nicht“ hören
• Die Moderatorin ist mit der neuen Einsicht überfordert: Die Sätze 3 und 4 der 5. Sinfonie sind für sie schon das ganze Werk
• Untersuchung der Initiative Das GANZE Werk: Beide Sätze wurden in 17 1/2 Monaten tagsüber nicht gesendet
• Frage an die Programmverantwortlichen zu den werblichen Elementen: Warum empfiehlt NDR Kultur so oft Sony-Produkte?

NDR Kultur, 15. November 2005, Klassisch in den Tag, 6.45 bis 7.33 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 381 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

In der Zeit vom Frühstück bis zur Arbeit: 4x aufdringliches Gerede - „Winter wird‘s. Dafür gibt es einen sonnigen guten Morgen mit [X.Y.].“ - Doch der Tag blieb - ohne Sonnenschein - dunkel und grau

Chefredakteur von radio 98eins, 7. November 2005: Das GANZE Werk

Meldung Nr. 380 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

//radio 98eins, das Lokalprogramm für Greifswald des 98eins e.V. in Kooperation mit dem Offenen Kanal Neubrandenburg// - Chefredakteur Philipp Dreesen schreibt uns:
Mit Begeisterung haben wir von Ihrer Initiative Das GANZE Werk gelesen.
Für die in Ihrer Resolution verfassten Kritiken und Ziele sprechen wir Ihnen unsere volle Unterstützung aus.
Auch wir sind von der Arbeit des Nordeutschen Rundfunk über alle Maßen enttäuscht. - Aus diesem Grund haben wir in der Universitätsstadt Greifswald ein unabhängiges Hörfunkprogramm aufgebaut.
Lesen Sie auch: Rede des Chefredakteurs zur Eröffnung von radio 98eins (7. Januar 2005)

Das GANZE Werk, 5.11.2005: Die persönliche Meinung zum KlassikClub-Ende (Grundlagentext)

Meldung Nr. 379 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur KlassikClub
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Thesen zu einem unrühmlichen Ende
Über die unredliche Art, mit NDR-Kultur-Club-Mitgliedern umzuspringen
NDR Kultur Magazin und NDR Kultur Club sollen eingestellt werden
Die Entscheidung für die Einstellung des Clubs ist das erste Eingeständnis für das Scheitern von NDR Kultur
Von Theodor Clostermann

NDR Kultur, 4. November 2005, 16.30 Uhr: Veranstaltungstipp | 2 Nachträge, 7. November 2005

Meldung Nr. 378 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner

Erlebnis eines Autofahrers, der zuhört, der auf dem Parkplatz noch eine Minute länger im Auto sitzen bleibt, um wichtige zu erwartende Kulturinformationen zu erfahren, und enttäuscht wird
Veranstaltungstipp mit Lücke - Zensur durch NDR Kultur?
Keine Medienpartnerschaft: kein Kulturbericht
NDR Kultur informiert ausführlich über die „Oktogonale 2005“, verschweigt aber den „Höhepunkt“, Händels Oper „Almira“
Nach obiger Meldung, die viele sehr erschüttert hat, ist folgendes am 7. November 2005 nachzutragen:
• Auf der Homepage von NDR Kultur gibt es eine Sonderseite zur „Oktogonale 2005“, die am Samstag, 5. November 2005, um 12.17 Uhr vor unserer Veröffentlichung redaktionell fertiggestellt war und die am Montag, 7. November, ins Netz gestellt wurde. Diese Seite entspricht vollkommen unserer Kritik: Die Aufführung der Oper „Almira“ von Händel mit Rudolf Kelber und seinem Ensemble (= Höhepunkt der „Oktogonale 2005“) gibt es da nicht.
• Aber nach einer Reportage über das Konzert mit Concerto Köln erwähnte der Moderator, dass noch weitere Veranstaltungen folgen, unter anderem als „Höhepunkt“ die Aufführung der Oper „Almira“ von Händel. Die Aufführenden, Herrn Kelber, das Cythara-Ensemble und Solisten, hat der Moderator verschwiegen.

Neues vom RBB, 1. November 2005: Verschiedenes

Meldung Nr. 376 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort
Thema: Schleichwerbungsdebatte - rbb kulturradio
Thema: rbb - Intern

Neues vom RBB
Der Referent der Intendantin des RBB hatte in seinem Schreiben zu dem Goebbels-Zitat unserer Homepage bemerkt: „Wenn es die Zeit erlaubt, informieren wir uns gern auf Ihrer interessanten Homepage.“ Diese Einschätzung wollen wir nicht enttäuschen und zwei RBB-mäßige Meldungen veröffentlichen.
Wir wissen vom RBB, dass nach einer Anweisung von Musikchef Dr. Christian Detig die neue CD mit Anne-Sophie Mutter von den Musikplanern „sehr häufig“ eingesetzt werden „muss“, dass sich daraus eine geplante Werbekampagne ergibt. In diesem Sinne soll es pro Monat 6 ausgesuchte CDs geben, die besonders „gefeaturet“ werden. Diese Meldung erreichte uns am 24. Oktober, sie ist in dem Artikel „NDR Kultur im Dienste von Platten-Profis?“ gebührend eingearbeitet worden.
Margarete Zander wird neue Kuratorin für den RBB bei „Ultraschall“.
Margarete Zander, die intensiv bei NDR Kultur beschäftigt ist und auch für andere Sender und Kultureinrichtungen arbeitet, übernimmt damit einen Teil der Aufgaben von Martin Demmler, der wegen seines (ungeschickten) Aufklärungsdrangs in der Affäre Musikchef Dr. Detig/Goebbels-Zitat fristlos entlassen worden war. Diese Meldung zu „Ultraschall“ ergänzt unsere Ausführungen zu Margarete Zander in dem Artikel „NDR Kultur im Dienste von Platten-Profis?“

Das GANZE Werk, 30. Oktober 2005: Stars bei NDR Kultur, Dokumentation (Grundlagentext)

Meldung Nr. 375 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Stars auf NDR Kultur - Momentaufnahmen im September und Oktober 2005
„Schöner als mit einer Göttin kann der Morgen nicht anfangen“
NDR Kultur im Dienste von Platten-Profis?
Breit angelegte Werbekampagnen für einige auserwählte Stars und keine Orientierung für Musikliebhaber (Dokumentation)
Aus dem Inhalt:
Die jungen Stars der Oper: Anna Netrebko, Josepf Calleja und Villazón Rolando
Wo bleibt zum Beispiel die berühmte finnische Sopranistin Karita Mattila?
Junge Stars zum Mozartjahr 2006: Martin Stadtfeld (Klavier)
Alternativen? Zum Beispiel Piotr Anderszewski (Klavier)
Junge Stars zum Mozartjahr 2006: Julia Fischer (Violine)
Anne-Sophie Mutter kommt mit einem „Porsche“-Orchester ins Schlingern
Missbrauch anderer Musiksätze für die Anne-Sophie-Mutter-Kampagne
Zwei tagsüber vernachlässigte Stars mit Mozart-Violinkonzerten: Baiba Skride und Katrin Scholz
Die Phonoindustrie präsentiert ihre Stars - NDR Kultur ihr ergebener Partner?
... ist NDR Kultur die „Geschmackspolizei“ im Norden Deutschlands?

NDR Kultur, 24. Oktober 2005, Klassisch unterwegs, 14 bis 16 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 373 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Moderator: „Was sind das für Orchester, die wir in der nächsten Stunde kennenlernen werden!“
Großes Getöse - aber zum „Kennenlernen“: NICHTS
Jeder NDR-Kultur-Hörer kennt diese Orchester schon als Standard rauf und runter

Das GANZE Werk, 23. Oktober 2005: NDR-Zensur - Antwort an den Justitiar des NDR

Meldung Nr. 372 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Zensur-Erfahrungen

Urheberrecht und Zitatfreiheit
Antwort des Sprecherrates auf den Brief von NDR-Justitiar Dr. Werner Hahn
1. Wir werden am Montag, den 24. Oktober 2005, alle Video- und Audiodateien von der Homepage www.dasganzewerk.de entfernen, die über die Seite „NDR Kultur: Audio- und Videodokumente“ bisher verbreitet wurden. (...)
4. Die Initiative Das GANZE Werk stellt den Antrag, dass sie vom NDR Berechtigungen erhält für das Zitieren von Standardsituationen auf oder zu NDR Kultur: von Trailern - wie es heißt - mit Programm-, Veranstaltungs-, Prominententipps und Vergleichbarem und von Varianten des Jingle. (...)

Das GANZE Werk, 21. Oktober 2005: Vollständiges Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“

Meldung Nr. 371 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Zwei „stille Skandale“ bei RBB-Kulturradio entwickeln sich zu einem lauten
• Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht
Teil 1: Dokumentation - Moderation und Original-Zitat
Teil 2: Sinkende Hörerzahlen treiben schon seltsame Blüten
Zustimmung, Leichtfertigkeit oder Naivität im Umgang mit einem Zitat von Goebbels?
Ein Zitat, das dem systematischen Ausbau der NS-Herrschaft diente, darf nicht für die Kulturradio-Debatte missbraucht werden!
Teil 3: Musikredakteur Demmler alarmiert drei ARD-Intendanten
Karikatur zu Detigs Einfall - Da sitzen alle ARD-Intendanten an einem großen Konferenztisch, unterschreiben das Goebbels-Zitat...
... und RBB-Musikchef Detig moderiert, für Das Erste.
Teil 4: Zweierlei Maßstab des RBB
Riesenhaft hier
Der kritische Musikredakteur wird als „Straftäter“ und „Denunziant“ entlassen
Zwergenhaft da
Schonend wird die Moderation mit dem Goebbels-Zitat als „nicht glücklich“ kritisiert
Teil 5: Offener Brief zum Goebbels-Zitat
an die Intendantin des RBB und an die Intendanten von NDR und WDR:
„Ich möchte Sie bitten, derartiges in der ARD nicht zuzulassen.“
und die Antwort vom WDR.
Teil 6: Antwort der Intendanz des RBB
„Sie wissen, dass es hausintern eine kritische und konstruktive Debatte
über die Moderation von Christian Detig am 30. Mai 2005 gegeben hat“

Teil 7: Kein leichtfertiger Umgang mit dem Goebbels-Zitat zum Rundfunk!
3 Bilder als Mahnung und 3 Texte zum Nachdenken (Goebbels, Pohle, Detig)

„... Aufgabe, die Hörermasse empfangswillig zu machen für die Stunden, in denen der Staatsbürger angesprochen, informiert, beeinflußt werden sollte.“
Teil 8: Linkliste
a. Das Radio als Propaganda-Instrument in der NS-Zeit (weiterführende Literatur)
b. Zeitungsartikel zur Debatte über RBB-Kulturradio
c. Liste programmatischer Erklärungen zu NDR Kultur

Das GANZE Werk, 20. Oktober 2005: Werbung für NDR Kultur, Dokumentation (Grundlagentext)

Meldung Nr. 370 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur KlassikClub
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Zu Meldungen von „Hamburger Morgenpost“ und „NDR Presse aktuell“:
Fehlbetrag in Millionenhöhe beim NDR
ZU VIEL WERBUNG FÜR NDR KULTUR?
Werbung, die nicht glaubwürdig ist, ist erst recht Verschwendung
Neue umfangreiche Dokumentation:
Flyer des NDR Kultur Clubs mit 4 Werbebildern und den vollständigen Werbetexten (Pdf - 0,51 MB)
Serie mit 41 Anzeigen im „Hamburger Abendblatt“
14. September bis 31. Dezember 2004 (Pdf - 0,98 MB)

Kritische Masse, 19. Oktober 2005: NDR-Zensur

Meldung Nr. 369 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Zensur-Erfahrungen
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik

Bei genauer Auslegung nach VG Wort wären mindestens viele Ausschnitte der Löschliste des NDR zu streichen
Mit freundlichen Grüßen
„Mit freundlichen Grüßen“ sind gerne recht unfreundliche Briefe unterschrieben

NDR-Justitiar und Das GANZE Werk, Brief und Presseerklärung, 14. und 18.10.2005: NDR-Zensur

Meldung Nr. 368 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Zensur-Erfahrungen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen/Pressemitteilungen

Erklärung der Initiative Das GANZE Werk zu einem Brief des Justitiars des NDR
Hörerzahlen von NDR Kultur fallen - Proteste gehen weiter
Der NDR verbietet der Initiative Das GANZE Werk,
auf ihrer Homepage Originalausschnitte zu NDR Kultur zu verbreiten

Der NDR will der Initiative eine Knebelverpflichtung aufzwingen und die Zitatfreiheit bei Sendungen des NDR abschaffen
Justitiar Dr. Werner Hahn schreibt in einem Brief vom 14. Oktober 2005
an die Initiative Das GANZE Werk:
... wir haben festgestellt, dass die Initiative Das GANZE Werk in ihrem Online-Angebot unter http://www.dasganzewerk.de Beiträge des NDR eingestellt hat. Zu derartigen Übernahmen ist Das GANZE Werk nicht berechtigt, da keine entsprechenden urheberrechtlichen Nutzungsrechte bestehen. Wir müssen Sie daher auffordern, (...) die beigefügte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben. Ihrer Mitteilung, dass Sie unserer Aufforderung Folge leisten, sehen wir bis zum Montag, den 24. Oktober 2005 - hier eingehend - entgegen.
Die Initiative soll in einem vom NDR vorbereiteten Text vor allem erklären:
zu unterlassen, im Online-Angebot der Initiative Das GANZE Werk unter http://dasganzewerk.de Hörfunk- und Fernseh-Beiträge des NDR ganz oder in Ausschnitten ohne entsprechende urheberrechtliche Nutzungsrechte zu übernehmen und zu verbreiten.

NDR Fernsehen, 13. Oktber 2005: Neue Prominenten-Werbung für NDR Kultur - Teil 4

Meldung Nr. 367 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Neuer Spot für NDR Kultur im Fernsehen...

Klarinettistin Sabine Meyer hat ein Problem

„Vor jedem Konzert das Gleiche. Lampenfieber. Ich versuche es abzuschütteln, es zu überlisten. Aber das Lampenfieber folgt mir überallhin. Da hilft dann nur noch eins: Ich höre NDR Kultur.“
Unser Kommentar: Hier liegt wohl eine Verwechslung vor. So ein Dauermix aus kurzen Musikstücken und aufdringlichem Wort auf NDR Kultur kann empfindliche Künstler doch nur noch weiter reizen. Zur Entspannung ist wohl der Tipp von NDR-Hörfunkdirektor Romann gemeint: „Wer tagsüber eine ganze Symphonie (...) hören möchte, hat die Möglichkeit, eine CD oder eine Schallplatte aufzulegen.“
PS: Werden zur Belohnung in Zukunft mehr Einzelsätze mit Sabine Meyer gesendet?

NDR Fernsehen, 13. Oktber 2005: Neue Prominenten-Werbung für NDR Kultur - Teil 3

Meldung Nr. 366 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Neuer Spot für NDR Kultur im Fernsehen...
Schauspieler Christian Quadflieg als passionierter Leser ratlos mit seinen vielen Büchern

„Lesen ist eine Leidenschaft. Und Bücher kann man nie genug haben. Es gibt unzählige, die man einfach gelesen haben muss. Doch wo fängt man an? Na ja, man muss Bücher nicht immer lesen. Schließlich kann man sie auch hören. Ich höre NDR Kultur.“
Unser Kommentar: NDR Kultur hat zwar „Am Morgen vorgelesen“ im Programm gelassen, muss man aber deshalb den Zuschauern ein ansonsten tagsüber bunt zusammengewürfeltes Programm aus einzelnen Musiksätzen und hektischen Wortbeiträgen empfehlen? Da geht die ihm lieb gewordene Literatur völlig unter.

NDR Kultur, 10. Oktober 2005, 11 1/2 Stunden abgehört: Plaudereien im Herbst

Meldung Nr. 365 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - Jingle
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Moderatorin 1: „Vielleicht fällt der Nebel ja auch aus“ - Cervantes: „Nicht beschreib in breitem Schwulst Dinge, die dem Leser wurst“
Klassisch kleinkariert und inkompetent
So verplauderten Moderatoren Musikhäppchen an einem Dienstag
Gehört von Ludolf Baucke

Die Abschnitte
Moderatorin 1 (6 - 8.30 Uhr)
Moderatorin 2 (9 - 13 Uhr)
Moderator 3 (14 - 19 Uhr)
Nachtrag 1: Duftmarken mit Jingle und „NDR Kultur“
Nachtrag 2: Unsere Wetterexpertin im Westen
Nachtrag 3: „Schatzgräber“ - Ehre, wem Ehre gebührt

NDR Kultur, 7. Oktober 2005: Geburtstagsplanung

Meldung Nr. 364 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

18.41 Uhr: Plötzlich feiert der Cellist Yo-Yo Ma seinen 50. Geburtstag
NDR Kultur, der Sender mit den vielen Kulturtipps...
Kurzfristig ein Tipp von Sony? Wenigstens für Sony!

Ein Konzertsatz von W.A.Mozart mit Julia Fischer (Violine) muss dafür weichen.

NDR Kultur, Matinee, 6. Oktober 2005: Moderatoren-Weisheiten

Meldung Nr. 363 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Fünf merkwürdige Beiträge des Moderators:
„Vielleicht“ könnte der Moderator diese Sprüche ganz einfach bleiben lassen?
- „Der Umweg ist das Ziel“ - Zynismus pur für die Hörer
- Das „Vergnügen“ des „Zuhörens“ - nur bei einem Tanz?
- „Bonbon am Donnerstag“ mit Napoleon - wo bleibt die Pointe?
- „Denkpause“, „pausenloses Denken“ - ein Denkmal für den Herrn Moderator!
- Von der Kultur zum Trivialen - auf NDR Kultur

Enquete-Kommission des 15. Deutschen Bundestages, 7. Oktober 2005: Wortprotokoll

Meldung Nr. 362 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Thema: NDR - Hörfunkdirektion - „Kulinarisches“

Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des 15. Deutschen Bundestages
Ausschnitte aus dem Protokoll der Anhörung am 18. April 2005 zu den Schwerpunkten Qualität und Quote
Die Anhörung bestätigt unsere Forderung: Tagsüber mindestens 4 Stunden lang Musiksendungen mit ganzen Werken!
Oft wurde die Musik-Zerstückelung auf NDR Kultur angesprochen
Interessante Beiträge u.a. von Wolfgang Knauer

Wolfgang Knauer, ehem. Wellenchef von NDR Kultur: Ich würde vorschlagen, nicht nur nach dem Rezept zu verfahren, das der NDR-Hörfunkdirektor mal genannt hat: Radiohören muss unterhaltsam sein, Radiohören muss Vergnügen bereiten. (...) Wenn man ausschließlich verlangt, ein Musikprogramm im Kulturprogramm muss „kulinarisch“ sein und dem guten Wetter draußen entsprechen, ich glaube, dann tut man des vermeintlich Guten zu viel.

NDR-Intendant Plog, 4. Oktober 2005: Antwort auf eine Beschwerde zu Werbung im Hörfunk

Meldung Nr. 361 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR | Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 2.) Beschwerde zu Werbung 2005
Thema: NDR - Intendanz

Werbe-Kapriolen beim NDR - NDR 2, Freitag, 5. August 2005: „Die Gerd-Show“
- „Angie & Gerd“ gibt es auch auf CD - und auf CDU.   - Klar, ist ja beides käuflich.

Statt Werbung oder Schleichwerbung: „werbliche Elemente“, „Begleitmaterial“, „Service“ und „Kunstfreiheit“
Lesen Sie die einzelnen Schritte dieses Vorgangs:
5. August 2005 - Dokumentation: „Die Gerd-Show“ auf NDR 2 - Elmar Brandt als Gerd Schröder: die CD und die CDU seien käuflich - Die Ausgangssituation für die Beschwerde
11. August 2005 - Beschwerde zur „Gerd-Show“ auf NDR 2 - Die Aussage, die CD und die CDU seien käuflich, ist nicht tolerierbar
24. August 2005 - Schreiben der Rundfunkratsvorsitzenden - ...habe ich Ihr Schreiben an den Intendanten weitergeleitet
4. Oktober 2005 - Schreiben des NDR-Intendanten zur Beschwerde - Juristische Winkelzüge zur Rechtfertigung: „werbliche Elemente“, „Begleitmaterial“, „Service“ und „Kunstfreiheit“
10. Oktober 2005 - Brief des Beschwerdeführers auf das Schreiben des NDR-Intendanten - Es bleiben grundsätzliche Nachfragen - Zum Unterschied zwischen zulässigen „programmbegleitenden Hinweisen“ und nicht zulässigen „programmbestimmenden Hinweisen“ - Mit Beispielen aus dem Programm von NDR Kultur

NDR Fernsehen, 4. Oktber 2005: Neue Prominenten-Werbung für NDR Kultur - Teil 2

Meldung Nr. 360 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

NDR Kultur schon wieder im Fernsehen...

Schauspieler Peter Lohmeyer als passionierter Fußballer in seinem Element:

„Fußball ist für mich Kultur. (...) Fußball ist für mich aber auch Konzentrationskultur und Präzisionskultur. Aber am Ende des Tages interessiere ich mich vor allem für Hörkultur. Ich höre NDR Kultur.“
Unser Kommentar: Schöne Kultur, jede Leistung ist Kultur!? Für Frau Mirow, Wellenchefin von NDR Kultur, ist der VW-Golf ebenfalls Kultur. - Als „Hörkultur“ stellen wir uns etwas anderes als diese Musik-Brocken-Sammlung vor, auch um 22.35 Uhr bei „Klassisch in die Nacht“ - das ist eine Fehlleistung.

NDR Kultur, 3. Oktber 2005, 16.15 Uhr: Wieder Prominentenwerbung für NDR Kultur

Meldung Nr. 359 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Prominentenwerbung für NDR Kultur mit dem Cellisten Daniel Müller-Schott - Nach dem Werbespot folgt ein Konzertsatz mit dem Künstler
Lange Zeit ignorierte NDR Kultur den Künstler... Eine CD-Produktion, ein Festival-Konzert und die Prominentenwerbung machen ihn nun zu einem Liebling des Senders, die musikalische Unterstützung bleibt jedoch lückenhaft

NDR Fernsehen, 3. Oktber 2005: Neue Prominenten-Werbung für NDR Kultur - Teil 1

Meldung Nr. 358 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

NDR Kultur geht ins Fernsehen...
Hörerrückgang für NDR Kultur.
In der Not macht dann auch das NDR-Fernsehen Reklame
Zum Beispiel: Dominique Horwitz hat die „Kunst des Hörens“ entdeckt

Wahrscheinlich erfüllt er beim NDR nur seine Vertragspflichten als Künstler. Er war gerade erst am 30. September 2005 Interview-Gast bei „Klassik à la Carte“[] und trat abends mit dem NDR Pops Orchestra in Hannover auf. Wenn er NDR Kultur wirklich hören würde, würde er nicht mehr behaupten: „Manchmal höre ich einfach nur, was ich hören will. Ich höre NDR Kultur.“
Wir Hörer von NDR Kultur dürfen wenigstens nicht hören, was wir wollen, zum Beispiel tagsüber mindestens vier Stunden lang ganze Werke.
PS: Ist die Firma Technics an der Produktion beteiligt?

NDR Kultur, 2. Oktber 2005: Der Moderator kennt seinen Plan, aber nicht die Musik...

Meldung Nr. 357 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

NDR Kultur Opfer seiner Einsätzigkeit - Ahnungsloser Moderator in der Falle
Kennen Sie die Sinfonie mit dem Paukenschlag? Wissen Sie auch, in welchem Satz der 94. Sinfonie von Joseph Haydn es erst ganz leise wird, bis die Pauke dann auch den Letzten weckt - so die Anekdote? Wahrscheinlich. Es ist der zweite Satz, durch den die Sinfonie in der Musikliteratur ihren Namen bekam, in der englischsprachigen Literatur den Namen „The Surprise“ (die Überraschung).
Und nun kommt die Überraschung mit der Überraschung.

NDR Kultur, 29. September 2005: Moderation

Meldung Nr. 356 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: NDR Kultur - Jingle

Ein Gewitter zieht über den Hamburger Rothenbaum hinweg...
NDR-Kultur-Eigenwerbung offensiv - Jingle + Claim von NDR Kultur als redaktionelle Eigenleistung der Moderatorin

Das GANZE Werk, 28. September 2005: Goebbels-Zitat - Offener Brief an 3 Intendanten

Meldung Nr. 354 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

• Offener Brief an die Intendanten von NDR, RBB und WDR, eine Antwort vom WDR
„Ich möchte Sie bitten, derartiges in der ARD nicht zuzulassen.“
Teil 5 zu Detigs Moderation beim RBB mit dem Goebbels-Zitat

• Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht

Das GANZE Werk, 20.9.2005: NDR Kultur, 17.6.2005 - Stundenprotokoll (Grundlagentext)

Meldung Nr. 352 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation | NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Schneller Wechsel von Wort und Musik - Das Konzept der sogenannten „aktuellen Kulturberichterstattung“ ist eine Fessel für Kultur und Musik
Der Sprecherrat des GANZEN Werks präsentiert: Dokumentation und Analyse von 4 Stunden auf NDR Kultur (Freitag, 17. Juni 2005, 7 bis 11 Uhr)
NDR Kultur: Auf ein Musikstück von 5 Minuten entfällt jeweils ein Beitrag mit Werbung für NDR Kultur und seine Partner
Im übrigen halten wir die Werbepraxis von NDR Kultur für rechtlich unzulässig
Gesamtübersicht: Musikstücke, Wortbeiträge (Tabelle 1 - Pdf)

Sprecherrat der Initiative Das GANZE Werk, 18.9.2005: ARD-Werbepraxis (Grundlagentext)

Meldung Nr. 351 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Schleichwerbungsdebatte
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Rundfunkstaatsvertrag

Zur Diskussion gestellt
Die unzulässige Praxis der ARD mit den „Hinweisen auf eigene Programme und auf Begleitmaterialien“
Die ARD-Werberichtlinien hebeln den Rundfunkstaatsvertrag aus
Die Beispiele in dem Artikel stammen aus unserer Dokumentation zum Programm von NDR Kultur am 17. Juni 2005 (7 bis 11 Uhr)

Das GANZE Werk, 17. September 2005, Hörer-MA 2005 II: Der NDR-Zahlenverwalter - Parodie

Meldung Nr. 350 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire (Parodie)
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Zu den fallenden Hörerzahlen von NDR Kultur
Die Geschichte vom Zahlenverwalter und vom kleinen Prinzen
Mit 5-Minuten-Musikstücken und ständiger Werbung für NDR Kultur und seine Partner können keine Begeisterungsstürme entfesselt werden...

NDR Kultur - Hörer gestern (Mo-Fr)
Gebiet2005 I (März)2005 II (Juli)
Hamburg2,6 %2,1 %
Niedersachsen1,9 %1,9 %
Mecklenburg-Vorpommern1,5 %0,8 %
Schleswig-Holstein2,2 %2,1 %
NDR-Sendegebiet2,0 %1,8 %
oder227.000209.000

Brief von Frau Siebert an XY, 13. September 2005: NDR Kultur und Das GANZE Werk

Meldung Nr. 348 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

NDR Kultur und die Bürgerinitiative Das GANZE Werk
Die Musik wird zur Nebensache und die Werbung in eigener Sache und zum Vorteil ausgesuchter Leute und Veranstaltungen das Hauptanliegen

NDR Kultur, 13. September 2005, „Klassisch unterwegs“: Moderation und Musik

Meldung Nr. 347 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Ärgerliche Werbung auf NDR Kultur...
Jetzt läuft das Geschäft mit Martin Stadtfeld, dem NDR Sinfonieorchester und Sony
15.12 - 15.42 Uhr: Die Redaktion von NDR Kultur darf 30 Minuten lang Werbung für ihren neuen Liebling Martin Stadtfeld veranstalten, ganze Werke dürfen aber nicht gesendet werden. Wer versteht das noch?
Eine Programmänderung verrat die Werbeabsicht
Ärgerliche Pannen auf NDR Kultur...
• 16.09 Uhr: Moderatorin schreibt Russlands Musikgeschichte neu
„Russlands Musikgeschichte beginnt mit dem Auftritt Glinkas“
• 16.29 Uhr: Focus Kultur, externe Berichterstattung zum Beethovenfest in Bonn
„Wiederentdeckung“ von heute kaum mehr bekannten Komponisten
Étinne Nicolas Méhul wird sonst von NDR Kultur vollkommen ignoriert, von François-Joseph Gossec und Paul Wranitzky sendet NDR Kultur nur und sehr oft Sinfonie-Sätze

Leipziger Volkszeitung, 8. September 2005: MDR, Kultur-Kürzungen

Meldung Nr. 346 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - MDR

Interview mit dem MDR-Intendanten Udo Reiter
„Auch der Musiksommer gehört zur Sparliste“
„Den Musiksommer etwa müssen wir weiter kürzen, möglicherweise irgendwann ganz einstellen.“ - Kürzungen auch beim MDR Sinfonieorchester

Im Hans-Bredow-Institut Hamburg gefunden, 8. September 2005: Original-Goebbels-Zitat

Meldung Nr. 345 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

• Das von Christian Detig vorgetragene Goebbels-Zitat - siehe RBB-Streit - ist sogar an zwei Stellen unvollständig vorgetragen worden. Den Ausschnitt, den Detig benutzt, zitierte Heinz Pohle im Jahr 1955 vollständig. Bei Detig fehlt der programmatisch entscheidende Satz (Seite 281 unten):
„(Das Programm) soll in einer klugen und psychologisch geschickten Mischung Belehrung, Anregung, Entspannung und Unterhaltung bieten.“
Auch die anschließenden Ausführungen von Heinz Pohle zum Verhältnis von Unterhaltung und Propaganda sind sehr lesenswert:
„... so können wir nun sehr wohl sagen, daß auch die vermehrten Programme unter dem Akzent der leichten Unterhaltung, die eine Verflachung des Niveaus aller Teile der Rundfunkprogrammgestaltung nach sich zogen, ihre politisch-propagandistische Aufgabe hatten, nämlich, die Hörermasse empfangswillig zu machen und empfangsbereit zu halten für die Stunden, in denen der Staatsbürger angesprochen, informiert und aufgeklärt, d. h. beeinflußt werden sollte.“ mehr...

• Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht

neue musikzeitung (nmz) 9/05, 1. September 2005: RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat

Meldung Nr. 343 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

&bull RBB-Kultur: Funk-Krach - Detig stimmt dem Goebbels-Zitat zu, alle ARD-Intendanten vereinnahmend - „Neonaiv“ und mit „political correctness“...
Wortlaut: RBB-Kultur - Das Ganze Werk dokumentiert - Das ominöse Goebbels-Zitat des Musikredakteurs Christian Detig, eine Zitat-Historie

Hörerzuschrift an Das GANZE Werk, 23. August 2005: NDR Kultur oder Klassik Radio

Meldung Nr. 341 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: NDR Kultur - Moderation

„Volkes Stimme“ - Ein Gespräch: Warum lieber Klassik Radio als NDR Kultur
Zu viel Eigenwerbung und flache Wortbeiträge auf NDR Kultur

NDR Kultur, 22. August 2005, 06.45 bis 8.00 Uhr (Prime Time): Moderation

Meldung Nr. 340 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Es reicht, es reicht! - Hochkonjunktur für Werbung auf NDR Kultur in der Prime Time
Zitat: „Und wenn Sie noch kein Fleming-Fan sind, dann werden Sie es spätestens jetzt.“

Das GANZE Werk, 20. August 2005: Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“

Meldung Nr. 339 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam - Musikressort
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Neu: Teile 3 und 8 zur Moderation von Musikchef Detig mit dem Goebbels-Zitat
Teil 3: Musikredakteur Demmler alarmiert drei ARD-Intendanten
Karikatur zu Detigs Einfall - Da sitzen alle ARD-Intendanten an einem großen Konferenztisch, unterschreiben das Goebbels-Zitat...
... und RBB-Musikchef Detig moderiert, für Das Erste.
Teil 8: Linkliste
a. Das Radio als Propaganda-Instrument in der NS-Zeit (weiterführende Literatur)
b. Zeitungsartikel zur Debatte über RBB-Kulturradio
c. Liste programmatischer Erklärungen zu NDR Kultur

• Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht

Berlin, 15. August 2005: RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat - Bitte um Unterstützung

Meldung Nr. 337 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: Hörer - Korrespondenz - rbb/rbb kulturradio
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Unterstützung von Kulturhörern in anderen Sendegebieten

Bitte um Unterstützung
An das GANZE Werk
Möglicherweise sind die jüngsten Ereignisse (Berlin, RBB) für Sie von Interesse.
Die Ähnlichkeiten zwischen dem Goebbels-Zitat und heutigen „Zielvorgaben“ bei umstrittenen Programmreformen sind erschreckend. Der fristlos gekündigte Redakteur ist der verantwortliche, engagierte Redakteur für Neue Musik beim RBB Musik der Gegenwart, Festival Ultraschall.

Ein RBB-Hörer in Berlin, 15. Augut 2005

Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht

RBB/Presse & Information, DGW, 11. bis 24.8.2005: RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat

Meldung Nr. 336 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat

• Antwort des RBB: „Ihre Interviewfragen werde ich nicht beantworten“
„Ein publizistisches Medium vertreten Sie nicht“
• Das GANZE Werk: Fünf Fragen an den RBB zur Moderation mit dem Goebbels-Zitat

• Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht

FAZ, dpa, BM, DIE WELT, Tagesspiegel, RBB, 10. und 11.8.2005: RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat

Meldung Nr. 335 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat

„Interessant, dass die FAZ Straftaten und Denunziationen als ‚Ungeschicklichkeiten‘ einordnet“ (von der FAZ nicht gedruckt) - Leserbrief des RBB-Sprechers Ulrich Anschütz an die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 11. August 2005
RBB-Kulturradio: Goebbels-Zitat mit Folgen, Der Tagesspiegel, 11. August 2005
Denunziant muß gehen - Streit um Zitat von Goebbels im RBB
DIE WELT, 11. August 2005
„Steile Anmoderation“, Berliner Morgenpost, 11. August 2005
Der Streit um ein Goebbels-Zitat sorgt für erhebliche Unruhe im RBB
Streit um Goebbels-Zitat im RBB-Kulturradio, dpa, 10. August 2005
Bitte anschnallen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. August 2005
Ein Goebbels-Zitat im Radio sorgt im RBB für Aufruhr

• Dossier „RBB-Kulturradio, Goebbels-Zitat“, Teile 1 bis 8: Die Übersicht

Das GANZE Werk, 19. Juli 2005: Hörer-Analyse MA 2005 II, NDR Kultur - Überblick + Kommentar

Meldung Nr. 332 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Es ist beim NDR so seltsam still... „Stabilität“?
Weitere Zahlen sind uns nicht bekannt. - Überblick und Kommentar

• Grund zum Jubel, den gibt es für reichlich Radiosender, schaut man sich eine Übersicht mit den Meldungen zu den gerade veröffentlichten Zuhörer-Zahlen an.
• Da ist die Stellungnahme des Stellvertretenden NDR-Intendanten Lampe zu NDR Kultur bescheidener:
„NDR Kultur bleibt mit 1,9 Prozent Hörer gestern im Sendegebiet (Montag bis Sonntag) stabil.
Bei der ersten Zahlenrunde im März hieß es:
NDR Kultur „erreicht jetzt 2,0 Prozent Hörer gestern im Sendegebiet (Montag bis Freitag)“.
Merken Sie etwas?
In ganz Deutschland waren es im März „täglich 274.000 Menschen“, heute sind es „täglich (...) 265.000 Menschen“, auch „stabil“...
„Stabil“ kritikwürdig ist jedenfalls die Gestaltung des Programms geblieben, das beweisen wir auf dieser Homepage x-fach.
Hamburg: Zahlen von der HAM („Hörer gestern“, Montag bis Freitag“):
    ma 2005/I:    2,6 %
    ma2005/II: 2,1 % (...)
Mecklenburg-Vorpommern: Die „Schweriner Volkszeitung“ berichtet von erheblichen Hörerverlusten bei NDR Kultur (...)

Hörerin, 21. Juli 2005: NDR Kultur, Am Morgen vorgelesen

Meldung Nr. 331 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturelles Wort - Am Morgen vorgelesen

BELLETIRILI - Am Morgen vorgelesen. E-Mail einer Hörerin aus Norderstedt
Eine mich schon seit dem vergangenen Jahr „unterschwellig“ bedrückende Ahnung wird heute wieder aktuell für mich: NDR Kultur beginnt mit einer neuen Lesereihe. Margriet de Moor, DER VIRTUOSE, 12 Folgen, gelesen von A.-M. Fitzi. Diese Lesung folgt auf eine 24teilige EFFI BRIEST Lesung, der 27 Folgen von John Updikes SUCHT MEIN ANGESICHT vorausgingen. Vor Updike präsentierte NDR Kultur 5 (!) Folgen mit Gedichten und Balladen von Friedrich Schiller.
Diese Mischung aus leichter Literatur und großen Werken macht mir zu schaffen. Ich befürchte, daß die NDR-Reform nun auch „Das kulturelle Wort“ erfaßt. (...) Eine Tendenz, die sich im vergangenen Jahr anbahnte, wird immer deutlicher: Analog zum Tagesmusikprogramm wird in der beliebten Lesereihe bald BELLETIRILI überwiegen.

NDR Kultur, Matinee, 13. Juli 2005: Kartenverlosung

Meldung Nr. 327 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Kartenverlosungen für die „Festspiele Mecklenburg-Vorpommern“ fest im Plan?
Entweder ist die Frage nach dem Tangoland in Nordeuropa so schwer oder das Interesse der Hörer an der Verlosung so gering - Nicht nur wegen der Hitze kommt man als Moderator einer durchformatierten Sendung ganz schön ins Schwitzen

Hörer G.K. (z.Zt. USA), 13. Juli 2005: Alternativen

Meldung Nr. 326 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 2.) Sommeraktion 2005: Kultursender im Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Eine Erfahrung aus den USA, in Europa als Heimat kultureller Barbarei verschrieen,
Playlist einer Station in North Carolina:
Außer im Morgenprogramm alles vollständige Werke
Nein, die neue Heimat kultureller Barbarei ist die norddeutsche Tiefebene

NDR Kultur, 10. Juli 2005: Concerto

Meldung Nr. 325 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Concerto
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

„Concerto“ mal wieder in fremden Gefilden - Laufend Seitensprünge: Michail Glinka (1804 - 1857), Arthur Sullivan (1842 - 1900) und Gerónimo Giménez (1854-1923)

Das GANZE Werk, 8. Juli 2005: Urlaubszeit - Klassiksender im Ausland (Aufruf)

Meldung Nr. 324 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 2.) Sommeraktion 2005: Kultursender im Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Hat NDR Kultur wirklich das Programm erfunden, das „Lust auf Klassik“ macht?
Der NDR behauptet es. Erweist sich unsere regionale Rundfunkanstalt als künstlerischer Nabel Europas? Das musikalische Stückwerk tagsüber und die ständigen Wortbeiträge dazwischen werden es doch wohl nicht sein.
Warum senden dann auch andere ausländische Rundfunkanstalten tagsüber ungekürzte Kompositionen? Beispiele:
DR P2 in Dänemark
BBC 3 in Großbritannien
NL Radio 4 in den Niederlanden
DRS 2 in der Schweiz
Sollten Sie im Urlaub in Europa unterwegs sein, werden Sie sicherlich auch solche erfreuliche Erfahrungen machen können. Dankbar sind wir Ihnen, wenn Sie uns hinterher davon berichten. Zum Beipiel, wie umfangreich und mit welchem Konzept welcher Sender ganze Werke bringt.

DIE ZEIT (Nr. 28) und Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 7. Juli 2005: Götz Alsmann

Meldung Nr. 323 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte

Götz Alsmann: Ich habe einen Traum - „Die Hörer stürmen die lokalen Radiosender. Auf einmal merken sie, dass das Musikprogramm zentral gesteuert wird. Sie lassen sich das nicht länger gefallen“
Dazu: Kurzbericht in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
 

NDR Kultur, 6. Juli 2005, Matinee: Subtile Werbung - Stundenprotokoll (Grundlagentext)

Meldung Nr. 322 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Rundfunkstaatsvertrag

NDR Kultur, 6. Juli 2005, Matinee, 10 bis 11 Uhr. Wundersames ist zu hören:

Moderatorin: „NDR Kultur mit dem Rondo aus dem Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur opus 15 von Ludwig van Beethoven. Mauricio Pollini wurde begleitet von den Berliner Philharmonikern, am Pult stand Claudio Abbado. Surfen ist ein Sport, Surfen ist ein Lebensgfühl. Verrückt zu sein nach den Wellen, süchtig nach dem Wind. (...) In ‚Riding Giants‘, der morgen in die Kinos kommt, entwirft Regisseur Stacy Peralta eine kleine Kulturgeschichte des Wellenreitens. [Berichterstatter M.H.] hat den Film für uns gesehen.“
M.H.: „Surfer sind die Rocker des Wassersports (...). Die Welle ist für den Surfer wie eine Frau oder auch Mutter: Sie liebt ihn, sie umfängt ihn, sie gebiert ihn, wenn sich der Kamm in perfekte Rundung schon wieder Richtung Wasseroberfläche krümmt und der Surfer aus dem so gebildeten Tunnel hervorschießt.“

„Morgen kommt er in die Kinos“
„Riding Giants“ auf NDR Kultur - Unnötig und Schleichwerbung?
Krasser Fall der üblichen Masche, Werbebotschaften als „Kultur“ zu tarnen
• Was bleibt von der Sendestunde übrig - ohne Kartenverlosung, Filmvorstellung und NDR-Kultur-Eigenwerbung?
Musikalisches Surfen durch Höhen und Tiefen...
• Missbrauch der „Kulturinformationen“ in vier Fällen
Versuch einer rechtlichen Bewertung
• Rundfunkstaatsvertrag und NDR-Staatsvertrag (bisher)
Wichtige Ausschnitte zu Programm, Rundfunkrat, Werbung usw.

Das GANZE Werk, 4. Juli 2005: NDR, Thesen über NDR Kultur - 2 Kommentare (Grundlagentexte)

Meldung Nr. 321 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Zu Thesen über NDR Kultur von Hörfunkdirektor Romann (21. Januar 2005)
• Recherche der Initiative Das GANZE Werk und Kommentar in der Form eines fiktiven Streitgesprächs von Theodor Clostermann
Manupulation des Hörerwillens auf NDR Kultur?
Erst legen Sie fest, dass für das System der „kulturellen Wortbeiträge“ ein Musikstück durchschnittlich 6 Minuten dauert,
und dann behaupten Sie noch, die Hörer hätten „nicht genügend Zeit und Muße“ für „längere komplexe Werke“.
• Kommentar zum „Komplexen“ von Ludolf Baucke
Norddeutscher K-Wirrwarr
• Ausschnitt aus einem Brief von Hörfunkdirektor Romann vom 21. Januar 2005
Thesen über NDR Kultur
„Der gefundene programmliche Kompromiss wird - denke ich - allen gerecht...“

NDR Kultur, 4. Juli 2005, „Klassik à la Carte“: Kulturpartner

Meldung Nr. 320 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Leitung des Bereichs Orchester und Chor
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

Rolf Beck zu Gast bei „Klassik à la Carte“ – zum Kartenverkauf
Auch wenn er SHMF-Intendant und NDR-Musikchef ist:
Ein bisschen schleichende Unterstützung macht sich gut

SHMF-Intendant Beck: „Wir hoffen mit der Unterstützung der Medien und auch des NDR, dass die Menschen sich noch für die Konzerte entscheiden“
Moderatorin: „Wir wünschen Ihnen alles, was zu einem erfolgreichen Festival dazugehört“

NDR Kultur, 26. Juni 2005, Klassikboulevard, 14.03 - 18.00 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 319 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

„Rauchende Köpfe, weil die Temperaturen ziemlich an der Oberspitze grenzen“
„Plaudertasche“ Moderatorin als Wetterexpertin
Von Ludolf Baucke in der Nordheide beim Autofahren aufgeschnappt
Zugabe: Ein paar übliche Merkwürdigkeiten auf NDR Kultur

NDR Kultur „auf der Goldwaage“, 17. Juni 2005: Moderation + Berichte

Meldung Nr. 317 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: NDR - Geschichte
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

• Das Hamburger Abendblatt zitiert heute, am 25. Juni 2005, von der neuen Leiterin der NDR-Wirtschaftsredaktion, Hanni Hüsch, dass „jeder gesendete Satz unter Beobachtung steht und auf der Goldwaage liegt“. Das ist unser Maßstab für Wortbeiträge von NDR Kultur, die Peter Ahlmann für uns am 17. Juni 2005 aufgezeichnet hat.

Gütesiegel der Professionalität? Schutz vor Geschmackslosigkeiten?
• 7.25 Uhr Moderator: Ankündigung einer Broschüre zum Festspielsommer
„Aha, hier schneidet NDR Kultur mit“ und „dann gibt‘s für Sie geplante Hörfreude ... mit NDR Kultur“ - Der Erfindungsreichtum für Eigenwerbung ist „irgendwie“ schrankenlos
• 10.08 Uhr Moderator: Mit vollem Ernst erzählt er, Georges Bizet (1838 - 1875) komponierte und orchestrierte die „Farandole“ im Jahr 1844. Tatsächlich war es 1872.
NDR Kultur: Hörer brauchen Märchen... Oder: Des Knaben Wunder-Saxophon
• 16.30 Uhr Focus Kultur, Ausstellungseröffnung
Picasso - Badende: „Spitz wie Felsen...“
Eine von NDR Kultur gesendete Geschmacklosigkeit?
• 17.06 Uhr Kultur Aktuell, Reportage von K.K.
50-jähriges Jubiläum des NDR Rundfunkrates
Intendant Prof. Plog: Wenn man sich die kommerzielle Konkurrenz ansehe, so würden wohl eher dort die Geschmacksgrenzen leidenschaftlich getestet
• Kommentar zu der Reportage um 17.06 Uhr von K.K.
Celler Lobeshymnen stimmen nachdenklich
Professorale Professionalität - und doch nur eine Kopie 1:1
• 18.15 Uhr Ein Kalenderblatt
Flachsinn - Der Moderator erinnert an Eddy Merckx und Dean Martin
„Irgendwie ist es doch so, als hätte er erst gestern das Gelbe Trikot getragen...“

Der Sprecherrat der Initiative Das GANZE Werk hat den gesamten Sendeverlauf an diesem Tag von 7 bis 11 Uhr detailliert analysiert und die Ergebnisse in den folgenden Grundsatzartikeln veröffentlicht:
Die ARD-Werberichtlinien hebeln den Rundfunkstaatsvertrag aus (18. September 2005) und
NDR Kultur: Auf ein Musikstück von 5 Minuten entfällt jeweils ein Beitrag mit Werbung für NDR Kultur und seine Partner (20. September 2005)

Cellesche Zeitung und NDR, 17. Juni 2005: 50 Jahre NDR Rundfunkrat

Meldung Nr. 316 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: NDR - Geschichte

• 50-jähriges Jubiläum des NDR-Rundfunkrates im Celler Schlosstheater
Wulff macht sich für ARD-Politik-Magazine stark
Cellesche Zeitung, Lokales Celle, 18. Juni 2005
50 Jahre NDR Rundfunkrat: Empfang in Celle
NDR - Presse aktuell, Pressemeldung und Homepage, 17. Juni 2005
• NDR Kultur, 17. Juni 2005, 17.06 Kultur Aktuell, Reportage
50-jähriges Jubiläum des NDR Rundfunkrates
Intendant Prof. Plog: Wenn man sich die kommerzielle Konkurrenz ansehe, so würden wohl eher dort die Geschmacksgrenzen leidenschaftlich getestet
• 50 Jahre NDR Rundfunkrat - Gegenüberstellung der drei Berichte
Einseitige Berichterstattung von NDR - Presse aktuell und NDR-Homepage
NDR - Presse aktuell: Viel NDR-Selbstdarstellung, Kritik von Wulff wird verschwiegen
„Die Nachrichtengebung muss allgemein, unabhängig und objektiv sein“
(NDR-Staatsvertrag)

Hörerin, 15. Juni 2005: Nach ungewöhnlichem Moderationserlebnis greift sie zur Satire

Meldung Nr. 315 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)
Thema: NDR Kultur - Moderation - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Illustrierte Realsatire:
Wettlauf um die „klingende Speisekarte“ - Ein Satz aus der Haydn-Sinfonie „La Poule“ als Frühstücksei

Das GANZE Werk, 1. Geburtstag, 15. Juni 2005: Wohl gesetzte Worte von NDR-Kultur-Hörer

Meldung Nr. 314 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

Hörer gratulieren zu: Erfolgen, Hartnäckigkeit, grundsoliden Standpunkten und konsequenten Arbeit - Der öffentlich rechtliche Rundfunk muss seine Existenzberechtigung behalten
Sonderho in Dänemark, 15. Juni 2005

Das GANZE Werk, 1. Geburtstag, 15. Juni 2005: Presseerklärung

Meldung Nr. 313 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen/Pressemitteilungen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

Seit einem Jahr besteht die Initiative Das GANZE Werk - eine Bilanz
Am 15. Juni 2004 wurde die Initiative Das GANZE Werk auf einer Veranstaltung in der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg gegründet, DIE WELT berichtete ausführlich darüber. Die Initiative macht unverändert den Kompromissvorschlag, dass NDR Kultur in der Zeit zwischen 6.00 und 19.00 Uhr täglich vier Stunden Musiksendungen mit ganzen Werken bringt, ohne Jingle und ohne sachfremde Wortbeiträge wie NDR-Eigenwerbung. Diesen Vorschlag haben bisher über 4.000 Musikfreunde unterschrieben. Die Initiative hat heute über 1.800 Mitglieder.
In diesem Jahr haben wir leider erfahren müssen...
• dass die Verantwortlichen des NDR stur bei dem Prinzip des musikalischen Einzelsatzes und des Jingle bleiben.
In diesen zwölf Monaten haben wir erleben dürfen...
• dass die neue musikzeitung des ConBrio-Verlages der Initiative Ende Juli 2004 die Homepage www.dasganzewerk.de spendierte.
In diesen 365 Tagen haben wir wirkungsvoll gezeigt...
• dass die Gruppe der Musikliebhaber eine bedeutsame Hörergruppe von NDR Kultur ist, die zu Recht darauf besteht, dass NDR Kultur für die Gebühren der Hörer den Kultur- und Bildungsauftrag nach § 5 des Rundfunkstaatsvertrages erfüllt und dass der NDR-Rundfunkrat wirklich „die Vielfalt der Meinungen der Bürger und Bürgerinnen“ nach § 18 des NDR-Staatsvertrages „berücksichtigt“.

Hamburger Morgenpost, 14. Juni 2005: Spitzentreffen der ARD-Intendanten in Bremen

Meldung Nr. 311 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Schleichwerbungsdebatte - ARD-Fernsehen - „Marienhof“
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur

„ARD klagt in Karlsruhe gegen Gebührenverfahren“
Nach Schleichwerbung in der „Marienhof“-Serie: Gründliche Schulung aller verantwortlichen Redakteure - ARD zeigt dort Beispielfilm mit vermutetem so genannten Themen-Placement

In dem Artikel berichtet die Hamburger Morgenpost: Nach dem Bekanntwerden von Schleichwerbung in der Fernsehserie „Marienhof“ kündigte Struve eine gründliche Schulung aller verantwortlichen Redakteure an. Dazu werde ein Beispielfilm aus Filmen und Serien erstellt, bei denen die ARD vermute, dass so genanntes Themen-Placement stattgefunden habe. Dieses sei sehr viel schwieriger zu erkennen als Produkt-Placement.

„Man muss diejenigen, die vor Ort die Freigabe und damit die Sendefähigkeit feststellen, in den Stand versetzen, auch sehr Subtiles und sehr Hinterhältiges herauszufiltern.“

Dürfen es auch Hörproben sein, Herr Struve?

Dann nehmen Sie als typisches Beispiel die redaktionelle Behandlung des Hörbuches „Sucht mein Angesicht“ auf NDR Kultur. Der Hörer weiß oft nicht, ob er informiert oder beworben wird.
Ganz im Sinne von NDR Media GmbH:

„Wir entwerfen mit unseren Kooperationspartnern Mediakonzepte für die Produkte, die im Handel erhältlich sind. Als alternativen Vertriebsweg bieten wir den NDR Shop an. Nicht zuletzt die Möglichkeit der On-Air-Promotion im NDR/ARD-Programm bietet den Kooperationspartnern interessante Plattformen für die zielgruppenorientierte Vermarktung des jeweiligen Produktes.“

Was ist bloß da so „schwierig“, Herr Struve?

Interessante Zitate, 13. bis 18. Juni 2005: Die Quote, die Musikliebhaber

Meldung Nr. 310 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Leitung
Thema: NDR Kultur - Moderation

„Immer kritisch prüfen, ob man sich nicht auch von der Quote beeinflussen lässt"
Ministerpräsident Wulff beim Empfang in Celle: 50 Jahre NDR Rundfunkrat, 17.6.2005
„...und dann gibt‘s für Sie geplante Hörfreude ... mit NDR Kultur“
Ankündigung einer Broschüre zum Festspielsommer, NDR Kultur, 17.6.2005
„In der Sehnsucht nach tollen Quoten“ nicht vergessen, „was Minderheiten auch noch interessiert“
Angela Merkel während der „CDU MediaNight“, 14. Juni 2005
„Wir müssen die an klassischer Musik Interessierten hegen und pflegen.“
Barbara Mirow beim Symposium „Hamburgs Kinder brauchen mehr Musik“, 13.6.2005

NDR Kultur, 12. und 26. Juni 2005, 12 bis 14 Uhr: Concerto, Musikauswahl + Moderation

Meldung Nr. 309 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Concerto
Thema: NDR Kultur - Moderation | NDR Kultur - Musikauswahl

„Concerto“ - inzwischen eine Mogelpackung - NDR Kultur („Concerto“), WDR 3 („Am Sonntagmorgen“) und Bayern 4 Klassik („Barocco“) im Vergleich am 26. Juni 2005
Concerto, einst Sendeplatz für Musikliebhaber der Alten Musik, jetzt Tummelplatz störender redaktioneller Werbung - Bei so viel regelmäßig eingewobener Werbung kann ja kein vernünftiges Musikprogramm entstehen - 12. Juni 2005

Das GANZE Werk, 11. Juni 2005: NDR Kultur - Subtile Werbung für ein Buch (Grundlagentext)

Meldung Nr. 308 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Praxis von NDR Kultur - subtile redaktionelle Werbung im Programm
NDR Media GmbH: Die Möglichkeit der Promotion im Programm bietet den Kooperationspartnern interessante Plattformen...
Mediakonzepte schaden der wirklichen Kulturinformation und zerstören die Musikkultur
Konkreter Nachweis über den Ablauf eines Mediakonzeptes
Produkt: „Sucht mein Angesicht“ von John Updike (Hörbuch)
Kooperation: NDR und Hoffmann & Campe

NDR Kultur, Klassik auf Wunsch, 9. Juni 2005: Hörerwunsch abgelehnt

Meldung Nr. 306 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Klassik auf Wunsch
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Orgelmusik stört wohl die „Durchhörbarkeit“...: abgelehnt
Ein Hörer wünscht sich für die Sendung „Klassik auf Wunsch“ ein Orgelstück von Heinrich Scheidemann
„Wir senden keine Orgelmusik im Tagesprogramm, auch nicht in der Sendung ‚Klassik auf Wunsch‘ und bitten um Ihr Verständnis“ - 9. Juni 2005

NDR Kultur, DIE WELT, 8. und 29. Juni 2005: Anne Will (Dokumentation und Kommentar)

Meldung Nr. 305 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

• Anne Will macht auch NDR Kultur:
„Zwischentöne“ mit Alice Schwarzer
Dokumentation von 3 bemerkenswerten Ausschnitten bei „Klassik à la Carte“
(Sexualität in der Geschichte - Der Appell der 374 im „Stern“ - Elvis Presley)
DIE WELT, Anzeige, 29. Juni 2005: „Ich höre NDR Kultur.“ Anne Will
Kommentar: Reklame für eine Selbstverständlichkeit? Täuschung? Verschwendung?
Zwei eigene Vorschläge für Werbung mit NDR-Programmmachern

NDR Kultur, Focus Kultur - Das GANZE Werk, 7. und 8. Juni 2005: NDR-Eigenwerbung

Meldung Nr. 304 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: NDR Kultur - Moderation

Moderatorin präsentiert stolz Produkte des NDR
„Focus Kultur“, „Kultur Aktuell“: Bühne für NDR-Eigenwerbung

FAZ, 7. Juni 2005, von Eleonore Büning, und 2 Leserbriefe, 11. Juni 2005: RBB-Kulturradio

Meldung Nr. 302 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Programm
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2005 nach der Moderation mit dem Goebbels-Zitat
Thema: Hörer - Leserbriefe - rbb/rbb kulturradio

Ein stiller Skandal beim Rundfunk Berlin-Brandenburg: Die Berliner Funkkonzerte „Musik der Gegenwart“ wurden abgeschafft
Jetzt wird es leiser
Es wird allmählich totenstill werden im Kulturprogramm des RBB. Bald ist nur noch das locker-flockige Lispeln der chronisch nichtinformierten Tagesbegleitmoderatoren zu hören.

Dazu zwei Leserbriefe (11. Juni 2005):
Neue Musik als Schwerpunkt - Der RBB widmet der Neuen Musik nahezu ein Drittel seines Etats für Produktion und Mitschnitte (Leserbrief des RBB)
Neue Musik als Grundlagenforschung - Einzelsätze aus Werken herauszureißen heißt einem Kunstwerk Gewalt anzutun, es seines Spannungsgefüges zu berauben

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 27. Mai 2005: Unterstützer + Mitglieder (Mitteilung)

Meldung Nr. 297 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

4.037 Unterstützer, davon 1.828 Mitglieder
Nach Abschluss der Postkarten-, dann Abstimmungsaktion in der letzten Woche veröffentlichen wir ab sofort die Gesamtzahl der Unterstützer einschließlich dieser Aktion.
Mit Karten und Briefen an die Initiative haben in dieser Aktion insgesamt 1.877 Hörer für das Konzept der Initiative gestimmt (für das jetzige Konzept von NDR Kultur: 11, Enthaltungen: 8). Um Doppelzählungen wegen Mitgliedschaft in der Initiative zu vermeiden, wird die Gesamtzahl großzügig um 600 verringert. Damit haben mindestens weitere 1.277 Personen für das Konzept der Initiative Das GANZE Werk gestimmt.
Hinzu kommen - ohne sie in der Gesamtzahl zu berücksichtigen - die vielen Hörer, die nur eine Postkarte für das Konzept der Initiative an den NDR und die zweite Postkarte nicht an Das GANZE Werk geschickt haben.

DIE WELT, Feuilleton Hamburg, 26. Mai 2005: System Beck (NDR)

Meldung Nr. 295 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Leitung des Bereichs Orchester und Chor
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Das sogenannte „System Beck“
Die Vergangenheit hat einen langen Schatten - Kultursenatorin Karin von Welck stellt den neuen Musikhallen-Geschäftsführer vor: Gereon Röckrath
• Der Kommentar von Katja Engler:
Beck messen - System oder reiner Zufall?

• Ein Leserbrief von Inge Kossebau:
Satzweise präsentieren - Vorschlag an Herrn Beck: NDR-Kultur-Konzept bei Konzerten der NDR-Sinfoniker übernehmen

Kritische Masse, 21. Mai 2005: NDR Kultur + Autofahrer

Meldung Nr. 294 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

Romann, das kurze Autofahren und das Kulturradio
NDR kooperiert mit ADAC
Wir sind hier in Bayern hinter allem hinterher; nur nicht nach dem Programm vom NDR
Von Huflaikhan (Martin Hufner, Regensburg)

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 21. Mai 2005: Unterschriftensammlung (Mitteilung)

Meldung Nr. 293 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 3.) Unterschriftensammlung 2005/06 für 4-Stunden-Forderung
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Unterschriftensammlung
Aus Postkarten- und Abstimmungsaktion zu: „NDR Kultur jetzt oder Das GANZE Werk“ ist eine allgemeine Unterschriftensammlung für die Forderung geworden aus unserer Resolution: NDR Kultur soll von 6 bis 19 Uhr mindestens vier Stunden lang GANZE Werke senden.
Bei den Aktionen davor hatten nur 11 Hörer für die Praxis von NDR Kultur gestimmt, für Das GANZE Werk über 1.850 (soweit wir die Karten erhalten haben).
 
 

Polyhymnia, Weblog Oper, Lied, Konzert, 17. Mai 2005: Der ganze Beethoven bei der BBC

Meldung Nr. 292 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Das ganze Werk, BBC 3 und der ganze Beethoven
Der ganze Beethoven also: Vom 05. - 10. Juni auf BBC Radio 3

NDR Kultur, 15. Mai 2005, ca. 16 Uhr: Moderation

Meldung Nr. 291 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Pfingstsonntag, kurz vor 16 Uhr
4 Eigentore der Moderatorin in weniger als 35 Sekunden
Moderatorin begab sich auf das Feld des Tanzes - und des Sports
Ausschnitt aus dem Originalprotokoll:
„So, meine Damen, meine Herren! Jetzt bitte Haltung annehmen und folgende Anweisung befolgen...“

Stuttgarter Zeitung, 2. Mai 2005: SWR, Kultur-Kürzungen

Meldung Nr. 289 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren

Mehr Sport auf Kosten der Kultur? oder: Mehr Kultur auf Kosten des Sports?
Mehr Kultur statt Quotenanbetung!
Lieber Fußball als Stockhausen?
Interview mit SWR-Intendant Peter Voß, dem Erfinder der These:
Ein eigener Klangkörper sei für den Rundfunk eine mäzenatische Leistung
Lesen Sie zum Vergleich die Experten-Stellungnahme von Thomas Frickel für die Enquete-Kommission Kultur in Deutschland

neue musikzeitung (nmz) Nr. 05/2005: Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Meldung Nr. 288 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Öffentliche Kritik

Viel Raum für die Kunst ist nicht geblieben
Komponisten und Verleger vor ihrer Abschaffung
Laudatio bei der Preisverleihung auf der Frankfurter Musikmesse 2005
von Manfred Trojahn, Komponist und Präsident des Deutschen Komponistenverbandes
Mit grundsätzlicher Kritik am aktuellen Kulturbetrieb. Zum Radio unter anderem:
Zerstückelung musikalischer Werke in Rundfunkprogrammen,
Fokussierung auf schmuseweiche Klassikschätze in Sendern,
Anmoderation auf Idiotenniveau,
„think positive“-Klang der neuen, fröhlichen Generation

neue musikzeitung (nmz), Nr. 05/2005: Enquete-Kommission

Meldung Nr. 287 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Öffentlich-rechtliche Medien unter Druck
Öffentliche Meinung und öffentliche Kultur brauchen öffentliche und weit reichende Programme, eben auch zu „guten“ Sendezeiten in den Hauptprogrammen

Brief der Hörerin Ritter-Volkmann an den NDR, 24. April 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 284 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Eigenlich sollte man meinen, eine solche gemeinschaftliche Zerstörung eines ehemals niveauvollen Rundfunkprogramms sei nicht wirklich möglich, nicht rechtens und auch nicht aufrechtzuerhalten
Die Empörung von Frau Ritter-Volkmann ist nicht zu bremsen
Lesen Sie in diesem Zusammenhang zu „dialektischer Einfärbung“ (Barbara Mirow):
Die hessische Herkunft von Herrn Mende wird durch leichte dialektische Einfärbung deutlich
Ich bin mir sicher, dass dies von unserem weltoffenen norddeutschen Publikum sehr gern toleriert wird

Anhörung der Experten in Berlin, 18. April 2005: Enquete-Kommission

Meldung Nr. 280 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: NDR - Hörfunkdirektion - „Kulinarisches“

Die 6 Stellungnahmen der Experten
Bezugsquelle: Sekretariat der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Stellungnahme von Wolfgang Knauer (ehem. Wellenchef von NDR Kultur)
Schonungslose Kritik an NDR Kultur im Dienste von Musik und Kultur

Ein Ausschnitt: Das mit den Reformen vielfach einhergehende Bestreben, ein „kulinarisches“ Angebot zu machen, das niemanden überfordert, sondern zum „Genießen“ einlädt und „gute Laune“ verbreitet, bedingt fast zwangsläufig, das Schwierige und Komplexe zu vermeiden.
Wolfgang Knauer im Ausschnitt aus der Aufzeichnung von PHOENIX, 19. April 2005: Wenn Klangkörper und Programe wieder enger miteinander arbeiten würden...

Stellungnahme von Thomas Frickel, Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm
HR-Intendant Reitze: „Ich schiele nicht nach der Quote, ich schaue mit der Lupe drauf“
Pressemitteilung des Bundestages: Ankündigung und Liste der Experten

Deutscher Bundestag, 18. April 2005: Enquete-Kommission

Meldung Nr. 279 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Öffentliche Anhörung der Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Enquete-Kommission fragt nach der Erfüllung des Kulturauftrags des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
Die Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ des Deutschen Bundestages untersucht in einer öffentlichen Anhörung die „Rolle der öffentlich-rechtlichen Medien für die Kultur“. Den Fragen der Kommission stellen sich hochrangige Vertreter von u. a. ARD, ZDF und DeutschlandRadio.
Zu den Experten gehört auch der ehemalige Wellenchef von NDR-Kultur, Wolfgang Knauer.

Es war am Sonntag, 17. April 2005...: NDR Kultur - Stundenprotokoll

Meldung Nr. 278 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur

Vollständiges Stundenprotokoll von 16 bis 17 Uhr
Na, da gackerte es ja mal wieder hier auf NDR Kultur (Moderator)
Eine gemütliche Sonntagsstunde mit drei Überraschungen:
- Alla-marcia-Schlager von Jean Sibelius: 52x in 11 Monaten
- Das Sonntagsrätsel: Kulturabsturz, Flippy peilt bei Goethe nur Sex and Crime
- Rheinische Sinfonie von Robert Schumann = 36x Lebhaft (5. Satz)
Und wie üblich: Zusammenhanglose Musiksätze, zu viel laute Klassik-Unterhaltung, kaum Musikinformationen, zu wenig Musikan- und -absagen und viel NDR-Eigenwerbung.

intern-ARD, Das GANZE Werk, taz, 12./14. April 2005: Kontrollgremien

Meldung Nr. 276 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - EU-Kommission
Thema: NDR Rundfunkrat - Vorsitz

• Beschluss der ARD-Gremienvorsitzenden am 12. April 2005 in Frankfurt am Main:
Mehr Kontrolle hat niemand in Europa
• Das GANZE Werk: Unsere Erfahrung widerspricht dem diametral
NDR Kultur - Von Kontrolle keine Spur!
• taz am 14. April 2005: Kein Kommentar!
Seid umschlungen, ARD-Gremien!

epd medien Nr. 27 vom 9. April 2005: Kulturwellen und NDR Kultur

Meldung Nr. 275 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen
Thema: NDR Kultur - Programm

Öffentlich-Rechtliche und Privatradios tagen gemeinsam
Noch zu retten?
Bericht einer Tagung am 5. April 2005 in Ludwigshafen mit ausführlicher Bestandsaufnahme der Zukunftsperspektiven
Leitartikel von Diemut Roether
Zwei kleine Ausschnitte zum Thema Kulturradio:
Ist das Radio noch zu retten? Man zweifelt, wenn man liest, dass öffentlich-rechtliche Hörfunkdirektoren engagierte Zuhörer als „selbsternannte Kultur-Ajatollahs“ beschimpfen, weil diese es gewagt haben, sich kritisch über die Reform eines Kulturprogramms zu äußern. Eigentlich müssten sich Radiomacher doch darüber freuen, wenn ihre Hörer sich so sehr für Sendungen einsetzen, dass sie Initiativen gründen, Webseiten ins Netz stellen und zu Unterschriftenaktionen aufrufen. (...)
Wer hingegen wie Johanna Haberer an die Leidenschaft engagierter Programmmacher und der Hörer erinnert, wer das Radio als wichtigen Kulturträger und Träger des kulturellen Gedächtnisses beschwört, wer an die Kultur des Zuhörens erinnert, die das Radio in den vergangenen achtzig Jahren entwickelt und gepflegt hat, für den ist der Hörfunk mehr als nur eine Industrie.

Handelsblatt, 7. April 2005, und WELT am SONNTAG, 10. April 2005: Gebühren

Meldung Nr. 273 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Leistungen wie der teure Unterhalt von „Klangkörpern“ seien die Kür - ARD schlägt zurück
Der ARD-Vorsitzende Thomas Gruber sagt sich: Auf einem Klotz gehört ein grober Keil
• Dazu ein Kommentar von Axel Brüggemann in der WELT am SONNTAG, 10. April 2005
„Die Klangkörper gehören zur Kür“
Vorschlag, wie ARD-Funktionäre lernen können, daß die Pflicht nicht ohne Kür zu haben ist...

Hörer Schrader, 7. April 2005: Brief an Herrn Romann | 26. April 2005: Antwort und DGW-Kritik

Meldung Nr. 272 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Gibt es pünktlich um 19 Uhr einen wundersamen Geschmackswandel?
Bei den Kritikern handelt es sich um eine große Zahl leidenschaftlicher Musikliebhaber, die für einen besseren Sender kämpfen
Antwort Romanns auf den Brief des Hörers Schrader, 26. April 2005:
Längere mehrsätzige klassische Werke schließen Hörer, die nur kurz, zum Beispiel während einer kurzen Autofahrt einschalten, aus.
Kritik an Romanns Antwort vom 26. April 2005 von Theodor Clostermann:
Romanns Kurzsichtigkeit: Autofahrer soll Maßstab des Kulturradios sein?
Ein Streifzug durch die ARD-Studien zur Radionutzung widerlegt den Direktor

Neues Deutschland, 7. April 2005: Deutschlandradio

Meldung Nr. 271 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur

DeutschlandRadio Kultur seit einem Monat
Radio Feuilleton
Wortbeiträge mit kultureller Nachhaltigkeit - Der bewusste Einsatz von Musik wird bislang nur sehr bedingt erreicht

Frankfurter Rundschau, 6. April 2005: Geschichte des Radios

Meldung Nr. 270 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Geschichte

Zwischen Ätherkrieg und Atem Gottes
Hans Jürgen Koch und Hermann Glaser legen eine „Kulturgeschichte des Radios in Deutschland“ vor

Das GANZE Werk, 5. April 2005: Weiteres Studenprotokoll mit NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 269 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Dienstag, 5. April 2005, Klassisch unterwegs, 15 bis 16 Uhr
Ein weiteres Studenprotokoll mit NDR Kultur
Unser Protokollant Ludolf Baucke stellt fassungslos fest:
Aktuelle Kulturberichterstattung? Alle Kulturbeiträge = NDR-Eigenwerbung
- Prominenten-Werbung als Ersatz (!) für Musikansage
- „Hörprobe“ für ein vom NDR produziertes (!) Hörbuch
- Werbung für die NDR-TV-Serie „DAS! ab 4“, die während der Radiosendung lief (!)
Stilistische Vielfalt der Musikbeispiele: Gering, Anreiz zum Wiederhören: Nicht vorhanden
- Ein beliebiges Durcheinander, es lebe der Zufallsgenerator!
- Repertoirearmut bei den meisten Stücken und Interpreten
- Klassik-Schlager auf Schritt und Tritt

Gästebuch von SWR2, 5. April 2005: Eintrag eines Hörers zu NDR Kultur

Meldung Nr. 268 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Programme
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur | SWR

Ich komme aus dem NDR-Gebiet zurück und stehe unter Schock
In Norddeutschland Radio hören zu wollen, ist eine Katastrophe

NDR Kultur, 4. April 2005: Überraschende Werbung „auf NDR Kultur...“

Meldung Nr. 267 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Prominenten-Werbespot mit Ute Lemper
Für seine Eigenwerbung bringt NDR Kultur Künstlernamen in Misskredit
Den Hörern wird etwas angepriesen, was NDR Kultur ihnen verwehrt

Homepage von NDR Kultur, 29. März 2005, Momentaufnahme 14 Uhr: Keine Musiklisten

Meldung Nr. 263 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Informationsleere bei NDR Kultur
Der NDR traut sich tageweise schon nicht mehr, sein Musikprogramm zu veröffentlichen
Keine Musiklisten für Montag, 21. und Dienstag, 22. März 2005

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23. März 2005: Kulturauftrag

Meldung Nr. 262 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag - Gerhart R. Baum
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR

• Von Gerhart Baum
Auftrag, nicht Wohltat - Öffentlicher Rundfunk und Neue Musik
Grundsätzliches zum Kulturauftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten
Das Bundesverfassungsgericht ist der Meinung, dass die „besondere Eigenart“ des öffentlichen Rundfunks erst durch die Erbringung solcher Programmteile „ihre Rechtfertigung“ findet, die unter kommerziellen Bedingungen notwendig defizitär bleiben.
Zur Auseinandersetzung mit dem Sparkonzept von SWR-Intendant Peter Voß (3. Dezember 2004)
• Voß: Der Sender müsse sein kulturelles und mäzenatisches Engagement an den heutigen und zukünftigen Gegebenheiten ausrichten.
• Voß: Eigene Rundfunkorchester und Konzertveranstaltungen sind vor allem eine freiwillige Leistung für die Kulturlandschaft.

342. Sitzung des NDR-Rundfunkrates, 18. März 2005: ZEIT-Dossier | DGW: Kurzer Kommentar

Meldung Nr. 261 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat

Auf der NDR-Homepage steht folgende Stellungnahme des Rundfunkrates:

NDR Kultur - Der NDR Rundfunkrat nahm mit großer Empörung den am 24.02.2005 in der „Zeit“ erschienenen Artikel mit dem Titel „Rettet das Radio“ zur Kenntnis. Die Vorsitzende des NDR Rundfunkrates bezeichnete den Artikel als „Paradebeispiel für eine journalistische Entgleisung“.

Unser Kurzkommentar: Nach dem Vorbild des Leserbriefes von Intendant Plog hat der NDR schon wieder eine Chance vertan, sich inhaltlich mit Kritik auseinanderzusetzen.
Übrigens war auf der NDR-Homepage vorübergehend der Beschluss des Programmausschusses - „Die vorgenommenen Veränderungen bei NDR Kultur sind richtig.“ - mitgeteilt worden. Der NDR hat aber bisher nichts dazu veröffentlicht, ob der Beschluss des Programmausschusses vom Rundfunkrat übernommen worden ist.

Das GANZE Werk, 17.3.2005: Hörer-Analyse MA 2005 I, NDR Kultur - Überblick + Kommentar

Meldung Nr. 260 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Schreibers „erneut steigende Hörerzahlen“ auf dem Prüfstand
NDR-Soziologie - so geheimnisvoll wie Nessie, das Ungeheuer von Loch Ness
Am 9. März haben wir die NDR-Zahlen entzaubert. Hier ein weiteres Beispiel für die wundersame Wandlungsfähigkeit der Materie. Nehmen wir die Hörer gestern von Montag bis Sonntag. Die gewünschten Zahlen gibt es nur bei der Hamburgischen Anstalt für neue Medien (HAM). Sie veröffentlicht wenigstens Zahlen für Hamburg (hier: Hörer gestern).
Wir kommen zu folgendem erstaunlichen Ergebnis:

Nachdem im Jahr 2004 von Montag bis Sonntag in Hamburg schon 2,2 % NDR Kultur hören, erlebt der Sender im Jahr 2005 „erneut steigende Hörerzahlen“ (Michael Schreiber) und erreicht einen neuen Höchstwert: 2,2 %. Herzlichen Glückwunsch, Gräfin Kerssenbrock, Herr Professor Plog, Herr Romann, Frau Mirow und Herr Schreiber!
Vor vier Jahren waren es Montag bis Sonntag in Hamburg 3,2 % (siehe dort unter NDR/ORB Radio 3).

Frankfurter Rundschau, 17. März 2005: EU-Kommission

Meldung Nr. 259 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - EU-Kommission
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR

Die Gebühren steigen definitv, doch die ARD-Intendanten geben sich damit nicht zufrieden
Die Rundfunkgebühr ist keine staatliche Beihilfe
Niemand gibt mehr für Bildungs- und Kulturprogramme aus als wir

Interview mit dem Intendanten des Südwestrundfunks (SWR), Peter Voß

DIE ZEIT, Gedruckte Ausgabe, 17. März 2005: Enquete-Kommission

Meldung Nr. 258 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Anlässlich der Anhörung der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Kultur in Deutschland“ am 18. April
Orchester statt Autos!
In Sachen Musik ist Deutschland Exportnation Nummer eins - auch dank der Klangkörper des Rundfunks. Jetzt werden sie totgespart. - Von Ernst Elitz, Intendant des Deutschlandradios

Presse im NDR-Sendegebiet und Reaktionen, 14. März bis 1. April 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 256 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Der NDR hat‘s ja - dank unserer Gebühren!
Werbung für NDR Kultur: Beispiel 6 Prominenten-Anzeigen

Herr Professor Quasthoff, haben Sie wirklich gewußt, wofür Sie sich aussprechen?
Brief der unzufriedenen Hörerin I. Kossebau an Thomas Quasthoff, 30. März 2005
Die Hörer bezahlen für die NDR-Eigenwerbung doppelt
NDR Kultur verspricht sich wahrscheinlich eine enorme Gegenwirkung zu den Angriffen der „Reform“-Kritiker
E-Mail des erbosten Hörers Schrader aus Burgdorf, 1. April 2005
P.S.: Warum ist NDR Kultur trotz „erneut steigender Hörerzahlen“ (Musikchef M. Schreiber) so großspurig mit unseren Gebühren? - Der NDR kann sich diesen Werbeaufwand ersparen, wenn er den bescheidenen Kompromiss annimmt, „dass die NDR-Kulturwelle tagsüber wieder mindestens vier Stunden lang ganze Werke spielt und nicht einzelne, aus dem Zusammenhang gerissene Sätze“ (siehe ZEIT-Dossier: Rettet das Radio!). Die Akzeptanz würde dann wirklich steigen.

NDR-Kultur-Musikchef Schreiber, 14. März 2005: Antwort an eine Hörerin

Meldung Nr. 255 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Leitungsteam - Musikressort

Schreiber: „Qualitätvolle Programmvielfalt“ nein, „Mehrheitenprogramm“ ja!
Margrit Siebert gelingt es immer wieder, NDR-Verantwortlichen Offenbarungen zu entlocken. Ihr neuester Fall: NDR-Kultur-Musikchef Michael Schreiber. Ihm schreibt sie am 19. Januar 2005, etwas verkürzt:
Bei Konzertbesuchern habe ich nur Ablehnung der Häppchenmusik und der ständigen Eigenreklame gefunden.
Sieberts Experimente sind für ihn nur zufällige Privat-Soziologie. Unter Gleichgesinnten - ohne jeden Wert. Seine Zahlen sind MA-Zahlen: reelle Zahlen. Gebühren finanzierte, als „Geschäftsgeheimnis“ im Safe vor Enthüllungen gesicherte, geheimnisvolle. Nichts für Privat-Menschen! NDR-Soziologie.
Seine Antwort am 14. März 2005 also, etwas verkürzt:

Wir müssen die Mehrheit der an Kultur und klassischer Musik Interessierten im Blick haben, sonst würden wir unserem Auftrag nicht gerecht werden.
Erneut steigende Hörerzahlen zeigen, dass der eingeschlagene Weg richtig ist!
Das wird das Dogma von NDR Kultur werden.

Tagesspiegel, 14. März 2005: Deutschlandradio Kultur

Meldung Nr. 254 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur

Deutschlandradio Kultur sendet seit einer Woche
Berauschend bunt
Das Prinzip Wundertüte: „Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen.“

Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 13. März 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 253 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Anzeige von NDR Kultur mit dem Spruch von Thomas Quasthoff:
Ich höre NDR Kultur

Frankfurter Rundschau, 11. März 2005: HR

Meldung Nr. 252 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - HR

Interview mit Alfred Möhrle, dem neuen Vorsitzenden des HR-Rundfunkrates:
Die Quote ist nicht alles - Den Kulturauftrag im Blick
Der Plan, HR-Klassik bei HR 2 zu integrieren, wird keinen Qualitätsverlust nach sich ziehen...

ZEIT, Leserbriefe, 10. - 16.3.2005: Leserbrief von NDR-Intendant Plog am 24.2.2005

Meldung Nr. 250 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: NDR - Intendanz
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

- Der Ton macht die Musik
Im Norden aber wird anscheinend mehr dogmatisiert und abgewehrt, womöglich gar stigmatisiert..., von Ludolf Baucke, Hermannsburg
- Dogmatisch müssen für Sie die vielen Komponisten sein,
die sich den für den NDR inakzeptablen Missgriff geleistet haben, mehrsätzige Musiken zu verfassen, von Dr. Carl-Heinz Mann, Pinneberg
- Als Herr Romann die „alten“ Hörer Ajatollahs genannt hat,
wo blieb da Ihr empörter Aufschrei?, von Liane + Fritz Purfürst, Hamburg (11. März 2005)
Sehen Sie dazu auch:
- Leserbrief von NDR-Intendant Prof. Jobst Plog
Für von Ungeist geprägte Sätze dieser Art darf in der ZEIT kein Platz sein
- Abschnitt zu NDR Kultur, zu Romann und zum GANZEN Werk
Gernot Romann ist so eine Art Egon Krenz des NDR - ein munterer Reformer, der nicht versteht, warum der Gegenwind immer stärker wird

Das GANZE Werk, 10. März 2005: Hörer-Analyse MA 2005 I, NDR Kultur - Überblick + Kommentar

Meldung Nr. 249 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: NDR - Intern
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Hörer-Analyse/Media-Analyse - Übersichten + Kommentare

Media-Analyse Hörfunk: Wer die Macht hat, hat die Zahlen?
„Großer Erfolg für NDR Kultur: Das Klassik- und Kulturprogramm des NDR gewinnt nach der Reform weiter und erreicht jetzt 2,0 Prozent Hörer gestern im Sendegebiet (Montag bis Freitag). NDR Kultur legt damit seit zwei Jahren ununterbrochen an Reichweite zu. Das kommerzielle Angebot Klassikradio bleibt mit 1,0 Prozent im Norden klar hinter NDR Kultur, das täglich 274.000 Menschen einschalten - ein Plus von 32.000.“ (NDR-Presseerklärung)
Wie schön, wenn man mit zwei Zahlen hausieren geht und für Unkundige ungestört Äpfel mit Birnen vegleichen kann... (siehe: Unsere Vergleichstabelle MA 2004/II | 2005/I für NDR Kultur)

DIE WELT, 10. März 2005: Media-Analyse 2005 I

Meldung Nr. 248 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik

Radio Hamburg legt erneut bei Marktanteil und Reichweite zu
Das nach der Reform bei den Hörern heftig umstrittene Klassik-Programm NDR Kultur sei „auf dem richtigen Weg“, so Plog (NDR Intendant)

Neue Hörfunk-Analyse verzeichnet wenig Veränderungen im Nutzerverhalten - Hördauer leicht von 220 auf 213 Minuten gesunken - In Hamburg wurden 2.136 Personen am Telefon interviewt

DIE ZEIT, 10. März 2005: Leserbriefe zum Dossier "Rettet das Radio!"

Meldung Nr. 247 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

15 Leserbriefe
Dieses Dossier war längst überfällig!
DIE ZEIT - 10. März 2005
Gedruckte Ausgabe


Zum Dossier "Rettet das Radio!"
In: DIE ZEIT, 24. Februar 2005 (Nr. 9)

Club-Magazin, SWR-Doppelpfeil 2/2005 und SWR-Redaktion, 9.3.2005: SWR2-„Reform“ am Morgen

Meldung Nr. 246 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR

Zwischen Bewahren und Erneuern
Micaela Lämmle, SWR2-Programmchefin, bezieht Position
Das Club-Magazin von SWR 2 - SWR-Doppelpfeil 2/2005
Liebe Hörerinnen, liebe Hörer
SWR2 am Morgen Redaktion, Erklärung nach 10 Tagen „Reform“, 9. März 2005

Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), 9. März 2005: Deutschlandradio Kultur

Meldung Nr. 245 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur

Hoffnung für NDR-Kultur-geschädigte Hörer?
Die bessere Nachricht
Deutschlandradio Berlin heißt jetzt Deutschlandradio Kultur - und macht Programm mit Format
Beim NDR-Kulturfunk hat die Vermozartung und Werkamputierung und Wortvernichtung derart zugeschlagen, dass nur noch ein Werbeslogan fehlt, der die besten Hits des 16., 17. und 18. Jahrhunderts verspricht

Das GANZE Werk und Homepage, in eigener Sache, 8.3.2005: Ab sofort eigenständig (Mitteilung)

Meldung Nr. 244 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Die Initiative Das GANZE Werk arbeitet jetzt eigenständig
Ab sofort ist sie nicht mehr ein Arbeitskreis der Hamburger Telemann-Gesellschaft e.V.

Vier Rundfunk- und TV-Initiativen in Deutschland, 5. März 2005: Erklärung zum Kulturauftrag

Meldung Nr. 242 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: Initiativen - Öffentlich-rechtlicher Rundfunk | HR | Radio Bremen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Erste gemeinsame Erklärung von vier Rundfunk- und TV-Initiativen in Deutschland:
Schützt den Kultur- und Bildungsauftrag!
Die Öffentlich-Rechtlichen sind auf dem Weg, sich selbst überflüssig zu machen

SPIEGEL ONLINE, 4. März 2005: Gebühren

Meldung Nr. 240 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - EU-Kommission
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren

ARD und ZDF in der Krise und das BBC-Prinzip „Qualität statt Quantität“
Warum ein Blick über den Ärmelkanal lohnt
Bei der BBC will man eine Dividende gewissermaßen in Programmqualität auszahlen

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 1. März 2005: Interne Informationen (Mitteilung)

Meldung Nr. 237 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Interne Mitgliederinformationen - Die Arbeit der Initiative geht unvermindert weiter, trotz des negativen Beschlusses des NDR-Programmausschusses

neue musikzeitung, Nr. 03/05: NDR Kultur, Beschwerde

Meldung Nr. 236 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05

Karl Kraus: „Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst die Zwerge lange Schatten“
NDR Kultur - Neues von der Norddeutschen Tiefstebene
Über die öffentlich-rechtliche Ignoranz gegenüber Kritik

DIE WELT, 28. Februar 2005: Deutschlandradio Kultur

Meldung Nr. 235 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur

Start von Deutschlandradio Kultur am 7. März - ein neues Konzept
Service-Revolution im Stunden-Takt
Deutschlandradio wird ein nationaler Kultursender

dpa/Märkische Oderzeitung, 28. Februar 2005: Kritik von Herbert Blomstedt

Meldung Nr. 234 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Öffentliche Kritik

Der 77-jährige Dirigent Herbert Blomstedt in Tokio
Gewandhauskapellmeister fordert mehr Klassik im Rundfunk
Klassik werde häufig ins Nachtprogramm abgeschoben. „Da müssen wir uns hier zu Lande, aber auch in vielen benachbarten EU-Ländern, schämen.“

WELT am SONNTAG (WamS), 27. Februar 2005: Kritik von Pierre Boulez

Meldung Nr. 233 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Öffentliche Kritik

Ich wünsche mir, daß Menschen in der Schule musikalisch erzogen werden, um zu erkennen, wie limitiert das Radio-Gedudel ist.
„Klassik ist eine elitäre Musik“
Der größte Komponist der Gegenwart wird 80: Pierre Boulez über Klassik, Pop und die Zukunft der Musik

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 26. Februar 2005: Abstimmungsaktion (Kurzmitteilung)

Meldung Nr. 232 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Aus der Postkartenaktion wird die Abstimmungsaktion

Zwei Hörerbriefe an die Redaktion des GANZEN Werks, 24. und 25. Februar 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 230 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Programm

Zwei Hörerbriefe anlässlich der Abstimmungsaktion
• Keine Antwort auf meinen Protestbrief - B.H. aus Whyk auf För, 25. Februar 2005
• Radiogrogramm ist sehr wohl Konzertsaal für Gebührenzahler „auf dem platten Land“
G.B. aus Diepholz, 24. Februar 2005

Drei Hörerbriefe an die NDR-Rundfunkratsvorsitzende, 19. - 25. Februar 2005: Beschwerde

Meldung Nr. 229 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05

Hörer fordern den offenen Dialog mit dem Rundfunkrat. Lesen Sie dazu drei Briefe:
- NDR Kultur = Berieselungsanstalt mit endlosen Wiederholungen, wie in einem Paternoster (Hörer S. aus Hamburg, 25. Februar 2005)
- Es ist bedauerlich, dass Sie das Gespräch über Programminhalte verweigern (Rudolf Kelber aus Hamburg, Produzent der Satire-CD, 25. Februar 2005)
- Ich möchte in Anspruch nehmen, daß Sie auf meine und anderer Kritik eingehen (Hörers L. aus Hamburg, 2. Brief an die NDR-Rundfunkratsvorsitzende, 19. Februar 2005)

Hintergrund
Gräfin Kerssenbrock schreibt am 24. Januar 2005 an viele Beschwerdeführer:
„Die vorgenommenen Veränderungen bei NDR Kultur sind richtig.
Programmausschuß und Rundfunkrat sollen dies nach außen vermitteln.“
Aber:
Von „Vermittlung nach außen“ keine Spur!
Zum Beispiel: Keine öffentliche Begründung des Beschlusses.
Keine Antwort auf irgendeinen neuen Brief (soweit uns bekannt).
Einzig die spitze öffentliche Bemerkung[]: „Paradebeispiel für eine journalistische Entgleisung“ zum ZEIT-Dossier „Rettet das Radio!“

DIE ZEIT, 24. Februar 2005: Dossier „Rettet das Radio“

Meldung Nr. 228 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006

DOSSIER Rettet das Radio!
Gibt es Hoffnung?
Radio Hamburg
NDR Kultur und NDR Info

Leseprobe: Der NDR ist noch eifrig bemüht, traditionelle Stärken zu beseitigen, um sich dem Privatfunk anzugleichen. NDR2 ist eine schlechte Kopie von Radio Hamburg und NDR Kultur eine noch schlechtere von Klassik Radio. Und Gernot Romann ist so eine Art Egon Krenz des NDR - ein munterer Reformer, der nicht versteht, warum der Gegenwind immer stärker wird...
Heftigster Gegner der Programmreformen ist die Hörerinitiative „Das ganze Werk“...

Zündfunk beim Bayerischen Rundfunk (BR2)
Radio Eins in Potsdam
Deutschlandradio Kultur
Motor FM in Berlin
Radio Teddy in Berlin
DAB-Radio (Digital Audio Broadcast)
Klassik Radio - Anne-Sophie Mutter stört
Quelle: www.zeit.de/2005/09/RettetdasRadio

Tagesspiegel, 24. Februar 2005: Deutschlandradio Kultur

Meldung Nr. 227 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Deutschlandradio Kultur

Der Name ist Programm
Deutschlandradio Berlin wird am 7. März D-Kultur
Anders als RBB und NDR Kultur: Die Musik soll nicht nur als Grundierung auf der Raufaser eines Kulturprogramms dienen, sondern nach den Kriterien Aktualität und Relevanz den Charakter eines Beitrags bekommen, der vom zuständigen Musikredakteur auch so anmoderiert wird.
Kommentar: Warten wir erst einmal ab, was wirklich kommt...

Deutscher Bundestag, 14. Februar 2005: Anhörung zur Kultur in den Medien

Meldung Nr. 224 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Rolle der öffentlich-rechtlichen Medien für die Kultur
Zu diesem Thema führt die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Kultur in Deutschland“ am 18. April 2005 eine Anhörung durch. Den Experten liegt der folgende Fragenkatalog vor: „Qualitätvolle Programmvielfalt“ und/oder „Mehrheitenprogramm“

NDR Kultur intern, 14. Februar 2005: Moderationspanne

Meldung Nr. 223 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation

Kultur live: ein Grammy ändert das Programm...
Montag, 14. Februar 2005 - Grammy für Anne-Sophie Mutter
Kommunikationspanne - trotz aller Planungstechnik
Die Moderatorin bittet um Verzeihung:
„Ich war in der Zeit kurz mal draußen und habe leider nicht die Takte gehört.“

Das GANZE Werk, 11.2.2005: NDR Kultur, 9 bis 10 Uhr - Stundenprotokoll (Grundlagentext)

Meldung Nr. 222 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Moderation
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Stundenprotokolle von NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Deutscher Bundestag - Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“

Eine wahre Zumutung für Musikliebhaber, im Detail analysiert.
Lesen Sie, warum NDR Kultur aus Berlin die Geschichte mit dem Regensburger Frosch und von der „Eroica“ von Beethoven nur den 3. Satz sendet.
„Modernes“ Radiomanagement unterwirft die Musik einer Rasterplanung - das kann nicht gut gehen.

1. Dramaturgie einer x-beliebigen Sendestunde von NDR Kultur
Das ist dann wohl die Freiheit der Kunst. Jetzt können die Regensburger sich noch mit dem Spruch trösten: Auch negative Werbung ist immerhin Werbung.
2. Wortprotokoll einer x-beliebigen Sendestunde von NDR Kultur
Aufgezeichnet, ausgewertet und kommentiert von Theodor Clostermann
3. Wissenswertes aus der Welt der Musik?
Die drei informativen Passagen zur Musik bieten nur Magerkost
4. Überraschung: Von Beethovens „Eroica“ sendet NDR Kultur nur den 3. Satz
Zum 16. Mal seit Mitte Mai 2004 - meistens mit Günter Wand
5. Der Minutenplan für eine Sendestunde von NDR Kultur
Präzise Rasterplanung für alle Ereignisse
6. 46 Minuten Musik - doch der Text gibt den Ton an
Die Verteilung von Text und Musik in einer Sendestunde
7. NDR Kultur - der Sender ist das Kulturereignis
Das Marketing-Soll ist geschafft
8. Musikgenuss und Rasterplanung sind unvereinbar
Eine Stunde NDR Kultur bietet 10 handfeste und 8 naheliegende Ausschaltimpulse
9. Hintergrundinformationen zu Focus Kultur
Regensburg will 2010 Kulturhauptstadt Europas werden
10. Dokumentation: Die 10 Gebote für Moderatoren
Ein paar wichtige Tips für Moderatoren und alle, die es werden wollen
11. Dokumentation: Computergestützte Musikauswahl
EBH - Repertoire von EBHRadio Software GmbH, Bremen

Im Internet gefunden, 10. Februar 2005: Das Formatradio - Hörerbefragung

Meldung Nr. 221 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Unser Hörfunkdirektor braucht eine Hörerbefragung!?
Kein Problem mit EBH-Snapshop, solange genug Geld im Topf ist...

EBH-Snapshop: Sie entscheiden, was Sie wissen wollen!
Und in der Tat: Unser Hörfunkdirektor ist überzeugt!
Gratis dazu: Ein kleines Beispiel für die Vielfalt erzielter Ergebnisse

PS: Solange NDR-Hörfunkdirektor Gernot Romann seine Zahlen nicht veröffentlicht und solange er die gestellten Fragen und die Kriterien der Stichproben nicht offenlegt, sehen wir uns veranlasst, die Geheimnisse des NDR durch solche Collagen zu rekonstruieren.

Frankfurter Rundschau, 7. und 8. Februar 2005: HR

Meldung Nr. 220 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - HR

HR-Klassik fällt Kürzung zum Opfer
HESSISCHER RUNDFUNK · HR-Klassik und Magazine fallen Kürzung zum Opfer
Frankfurter Rundschau, 7. Februar 2005
Kürzen, wo es weh tut - Der HR spart an der Kultur
Es soll wegfallen, was in der Öffentlichkeit besonders auffällt.
Frankfurter Rundschau, 8. Februar 2005

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 7.2.2005: Initiative arbeitet weiter (Wichtige Mitteilung)

Meldung Nr. 219 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 4.) Konsolidierungsphase bis zur Podiumsdiskussion 2006
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Der Sprecherrat der Initiative Das GANZE Werk hat am 6. Februar 2005 in Hamburg getagt und über die Perspektiven nach dem Beschluss des NDR-Programmausschusses beraten. Das Signal: Das GANZE Werk macht weiter!

Eine Hörerin, 7. Februar 2005: Erst Beschwerde, jetzt Antwort auf Kerssenbrocks Schreiben

Meldung Nr. 218 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Brief von Frau H. aus L. (7. Februar 2005)
„Da ich in der Musikbranche tätig bin und täglich Kontakt zu Musikhörern habe, stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine da, die Klagen häufen sich rasant!“
Beschwerde von Frau H. aus L. (10. Januar 2005)
„Im NDR habe ich Mozarts 21. Klavierkonzert gehört, kann ich die Aufnahme einmal hören?“
„Nein, das ist es aber nicht“

Nachdem ich den 2. Satz anspiele: „Ja, das ist jetzt das richtige!“
Als Antwort erhielt Frau H. das Schreiben der Vorsitzenden des NDR-Rundfunkrates, Dagmar Gräfin Kerssenbrock, vom 24. Januar 2005.

Kritische Masse, 5. Februar 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 217 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05

Die Gräfin! - „Dürfen Sie sich jetzt schon aussuchen, von wem Sie Kritik annehmen?“
Von Huflaikhan (Martin Hufner, Regensburg)

Das GANZE Werk, 3.2.2005: Der Weg der Jingle-Produktion für NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 216 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Jingle
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

 
Von Hamburg über Nürnberg/Schwaig nach Los Angeles und zurück
Der Weg der Jingle-Produktion für NDR Kultur
Für die Musikproduktionen hat der NDR die Firma BCI Group GmbH & Co. KG in 90571 Schwaig bei Nürnberg beauftragt, die die Jingles in dem Partner-Studio Groove Addicts in Los Angeles herstellen lässt.
Man höre und staune: Sechs Komponisten waren beteiligt, um für „das anspruchsvolle Programm von NDR Kultur“ ein „eigenständiges, musikalisch großartiges Werk“ zu schaffen.

wir im NDR, Februar - Ausgabe 64 | 2005, Das GANZE Werk: NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 214 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen
Thema: NDR - Hörfunkdirektion | NDR - Intern
Thema: NDR - Hörfunkdirektion - „Kulinarisches“

Zu NDR Kultur: „Kulinarisch, populär, angenehm, unandächtig“
Was will uns Romann noch alles zumuten?
„Mit Qualität im Wettbewerb behaupten“
Interview mit Hörfunk-Programmdirektor Gernot Romann
Frage: „Ist die Reform zu weit gegangen?“
Antwort: „Möglicherweise nicht weit genug... Wir haben es ja zunächst mit behutsamen Veränderungen versucht.“

Philharmoniker INTERN, Frühling 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 213 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

In der Newsletter der Stiftung „Förderkreis des Philharmonischen Staatsorchesters“:
Z W I S C H E N R U F
Das ganze Werk
Bei der Verleihung des Paul-Hindemith-Preises 2004 in Reinbek verband Christoph Becher die Laudatio, „Jörn Arneckes Entscheidung, sich als Komponist zu verstehen, erhebt Einspruch gegen die Durchhörbarkeit“ mit einem Lamento „über das Grab, das sich die Kultursender selbst schaufeln“. mehr...

ARD Werbung Sales & Service - Media Perspektiven 02/2005: Hörergruppen-Forschung

Meldung Nr. 212 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Qualitative Studie zum Kulturverständnis
Während die Älteren ein größeres Kulturwissen im Sinne von Hochkultur offenbarten, legten die Jüngeren den Kulturbegriff sehr breit und nahezu beliebig aus

Das GANZE Werk, Sprecherrat - NDR-Rundfunkrat, Korrespondenz, 31. Januar 2005: Beschwerde

Meldung Nr. 211 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Programmausschuss und Gräfin Kerssenbrock liegen kompromisslos auf der Linie von Plog, Romann und Mirow
Repräsentieren der Rundfunkrat und sein Programmausschuss die Interessen der gesellschaftlichen Gruppen gegenüber dem Sender?
Welches demokratische Verständnis wird hier praktiziert?
Der NDR-Rundfunkrat teilt den Beschluss des Programmausschusses mit
Brief von Gräfin Kerssenbrock (24. Januar 2005)
Die vorgenommenen Veränderungen bei NDR Kultur sind richtig
Der Sprecherrat der Initiative Das GANZE Werk schreibt an den NDR-Rundfunkrat
Antwort an Gräfin Kerssenbrock (31. Januar 2005)
Mit aufrichtigem Bedauern nehmen wir den Beschluss des Programmausschusses des Rundfunkrates zur Kenntnis
Kritik an Satire sollte kein Grund dafür sein, ein Gespräch zu verweigern, in dem es um Vorschläge und berechtigte Ansprüche engagierter und besorgter Hörer geht

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 24. Januar 2005: Mitgliederentwicklung (Mitteilung)

Meldung Nr. 209 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Mitgliederzahl: Sprung von 1.425 auf 1.647
Heute traf die Mitteilung ein, dass 222 Personen - unter ihnen Kirchenmusikdirektor Wolfgang Zilcher - von allen Musikgruppen an der Rellinger Kirche (Rellinger Kantorei, Gospeltrain Rellingen, Bläserkreis Rellingen, Rellinger Jugendorchester, All for You, Rellinger Kinderchor und Music&Move) Mitglied der Initiative Das GANZE Werk werden.
 

NDR-Rundfunkrat und Das GANZE Werk, 23. und 28.1.2005: Beschluss noch nicht bekannt

Meldung Nr. 208 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: NDR - Staatsvertrag
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Mitteilung in eigener Sache nach der Rundfunkratssitzung
Das große Schweigen beim NDR zu NDR Kultur
Hat der Rundfunkrat des NDR etwas zum Programm von NDR Kultur beschlossen? Wir wissen es noch nicht.
Fest steht, dass der Rundfunkrat am 21. Januar getagt hat und dass Dagmar Gräfin Kerssenbrock als Vorsitzende eine Presseerklärung zum Thema NDR-Staatsvertrag hat veröffentlichen lassen.
Und das Thema NDR Kultur? Entgegen einer öffentlichen Ankündigung[] hatte der Programmausschuss nicht im Januar 2005, sondern schon in seiner Sitzung am 7. Dezember das Thema NDR Kultur beraten und seine Stellungnahme beschlossen - vorzeitig als Geheimniskrämerei und Überraschungscoup. Wegen eingegangener Briefe gab es am 11. Januar eine weitere Diskussion und Beschlussfassung.

Hörfunkdirektor Romann, 21. Januar 2005, Das GANZE Werk: NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 207 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

„Der gefundene programmliche Kompromiss wird - denke ich - allen gerecht...“
Hörfunkdirektor Romann antwortet einem Hörer aus Lübeck für Intendant Prof. Plog
Thesen über NDR Kultur
Ausschnitt mit hervorgehobenen Thesen aus dem Brief des Hörfunkdirektors

Das GANZE Werk, Presseerklärung, 20. Januar 2005: Beschwerde

Meldung Nr. 204 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen/Pressemitteilungen

20. Januar 2005, vor der Sitzung des Rundfunkrates:
Gegen Häppchen-Kultur und Kuschel-Klassik
Die Initiative Das GANZE Werk erwartet, dass der Rundfunkrat des NDR am 21. Januar 2005 die Stellungnahme des Programmausschusses zum Programm von NDR Kultur behandelt.
Diese Stellungnahme hat der Programmausschuss nach einer ausführlichen Diskussion schon am 7. Dezember 2004 - einen Monat früher als vorher öffentlich angekündigt - beschlossen. Der Programmausschuss ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die Reform dieses Programms begrüßt wird, der Ausschuss hat - nach den Worten von Programmdirektor Romann - „die Forderungen der Initiative ‚Das ganze Werk‘ zurückgewiesen und die Reform von NDR-Kultur ausdrücklich begrüßt“ (Leserbriefartikel in der Braunschweiger Zeitung, 11. Januar 2005).
In einem Schreiben an die Vorsitzende des Rundfunkrats zieht der Sprecher der Initiative allgemein Bilanz. ...im Detail

E-Mail an die Vorsitzende des NDR-Rundfunkrates, 20. Januar 2005: Beschwerde

Meldung Nr. 203 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Sehr geehrte Gräfin Kerssenbrock, ich bitte Sie, diesen Text allen Mitgliedern des Rundfunkrats zugänglich zu machen.
Die Initiative Das GANZE Werk wurde am 15. Juni 2004 gegründet. Am 19. Januar 2005 hat sie 1.412 Mitglieder, darunter viele namhafte Persönlichkeiten und viele Mitglieder von Chören und Orchestern. Zu der von der Initiative seit Anfang Oktober 2004 durchgeführten Abstimmungsaktion „NDR Kultur soll so bleiben wie es ist“ oder „von 6 bis 19 Uhr mindestens vier Stunden lang GANZE Werke“ gingen bis zum 19. Januar 2005 bei der Initiative 1.603 Abstimmungen auf Postkarten, später auch auf inhaltsgleichen Listen ein. Uns ist unbekannt, wie viele Karten bei der NDR-Programmdirektion Hörfunk eingegangen sind. 1.584 stimmten für den Vorschlag der Initiative, 11 Personen für das jetzige NDR-Kultur-Programm und 8 Personen enthielten sich der Stimme. Ungültige Karten sind nicht mitgezählt.

Dokumente als Pdf-Dateien:
Beschwerde beim Rundfunkrat
7 Fragen zu NDR Kultur
Presseschau zum Wirken der Initiative Das GANZE Werk

Brief an die NDR-Hörfunk-Chefs und an den Rundfunkrat, 14. Januar 2005

Meldung Nr. 202 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Vorschläge für mehr Kultur im Hörfunk - zur Diskussion gestellt (1)
Lesen Sie von H. Feldheim:
...erstmals wieder als Menschen geachtet und respektiert, nicht mehr als Sonderlinge abqualifiziert und aus dem Hörfunk vertrieben
VORSCHLAG
A  Ein Sender bringt ausschließlich Musikwerke aus allen Epochen...
B  Ein oder zwei Kultursender vertiefen ein Kulturinteresse bewusst...
C  Alle anderen Sender (auch die privaten) werden verpflichtet...
Der Artikel gibt die persönliche Meinung des Autors wieder.

Das GANZE Werk, in eigener Sache, 14. Januar 2005: Satire-CD zu NDR Kultur (Mitteilung)

Meldung Nr. 201 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Eine Seite der Satire gelöscht
Von den Seiten dieser Homepage, die der CD-Produktion „Neues von der Norddeutschen Tiefstebene“ zur Verfügung gestellt worden sind, ist die Seite Nummer 5 gelöscht worden, weil sich - nach Informationen aus dem NDR Rundfunkrat - Menschen dadurch verletzt fühlten.
Es war nicht unsere Absicht, mit der Veröffentlichung dieser Seite Menschen zu verletzen.
Wir bitten ausdrücklich um Entschuldigung.
Die Seiten der CD-Produktion dokumentieren einen Teil der Bewegung, die sich für ein besseres Musikprogramm einsetzt und in der Initiative Das GANZE Werk organisiert ist. Die Breite der Initiative wie auch die Breite der Diskussion um NDR Kultur sollen angemessen auf der Homepage vertreten sein.
Es ist nicht gerechtfertigt, diesen Fall als Grund dafür zu nehmen, keine sachliche Diskussion zum Musikprogramm von NDR Kultur zu führen.
Die Wortwahl „Kultur-Ayatollahs“ oder „grobe Klötze“ durch Hörfunkdirektor Romann ist ja auch kein Argument für die Gestaltung des Musikprogramms in dieser oder jener Form.

Das GANZE Werk, 10. Januar 2005: Beschwerde zum Programm von NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 200 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

BESCHWERDE GEGEN DAS MUSIKPROGRAMM VON NDR KULTUR
Beschwerdebrief des Sprechers der Initiative Das GANZE Werk, Theodor Clostermann
Sehr geehrte Frau Gräfin Kerssenbrock,
hiermit reiche ich beim Programmausschuss des NDR eine förmliche Beschwerde der Initiative Das GANZE Werk gegen das Musikprogramm von NDR Kultur in der Zeit von 6 bis 19 Uhr ein...

Die Kultur im weiten Sinn verliert ihren Halt, wenn die „Kontur“, der Kern der Kultur zerfällt
Inhalt:
1. Musikauswahl und Präsentation
2. Es gibt mindestens zwei wichtige Hörergruppen
3. Verletzung des Kulturauftrags
4. Fazit

Initiative Das GANZE Werk, 9. Januar 2005: Sieben Fragen an den NDR

Meldung Nr. 199 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse

Wissenswertes zur Umstellung von Radio 3 auf NDR Kultur
Im Zusammenhang mit der Beschwerde gegen das Musikprogramm von NDR Kultur hat die Initiative Das GANZE Werk Fragen gestellt:
1. Wie viele Einzelstücke umfasst der aktuelle Musikpool von NDR Kultur?
2. Wie viele Briefe, E-Mails und Telefonanrufe zu dem Programm hat der NDR von Kritikern des Programms seit Beginn der Umstrukturierung von Radio 3/NDR Kultur Anfang 2003 erhalten?
3. Wie viele dieser E-Mails und Briefe hat der NDR seitdem beantwortet?
usw.

Hamburger Abendblatt, 8. Januar 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 198 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik

Rudi Mozarts kleine Festplattenmusik
Spottgesänge: Kirchenmusiker Rudolf Kelber kritisiert NDR Kultur mit einer parodistischen CD. Auf der CD „Neues aus der deutschen Tiefstebene“ präsentiert Rudi jetzt sein launiges, auf NDR Kultur gemünztes Programm, für das Kelber zahlreiche Musiker sowie Special Guests gewinnen konnte.

Braunschweiger Zeitung, 6., 11., 13. und 21. Januar 2005: NDR Kultur

Meldung Nr. 196 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

Norddeutsche Häppchen-Diät
Ein Jahr nach der Programmreform ist die Kritik an NDR-Kultur nicht verstummt
Die Gruppe der Programm-Kritiker ist kein kleines Häuflein Resignierender: 1375 Mitglieder hat die von dem rastlosen Hamburger Theodor Clostermann angeführte Initiative „Das ganze Werk“. „Ja, wir sind hartnäckig“, sagt Clostermann unserer Zeitung. Und hofft, dass der Programmausschuss des Rundfunkrates am 21. Januar einen Beschluss fassen möge, der die „Durchformatierung“ des Programms zumindest teilweise zurückzieht.
Kurzinterviews mit 3 Braunschweiger Mitgliedern der Initiative Das GANZE Werk

Leserbriefe:
- Romannbrief und vier Leserbriefe, Braunschweiger Zeitung, 11. Januar 2005
Herr Romann: „Autor übernimmt Bewertung der Kritiker“, „Der Ausschuss hat bereits am 7. Dezember 2004 getagt - und hat die Forderungen der Initiative ‚Das ganze Werk‘ zurückgewiesen und die Reform von NDR-Kultur ausdrücklich begrüßt.“
Vier Leserbriefschreiber: „Hörer haben Anspruch auf Kultur“, „Kritiker haben Recht - Substanzverlust ist spürbar“
- Noch ein Leserbrief, Braunschweiger Zeitung, 13. Januar 2005
Eine Leserbriefschreiberin unterstützt NDR Kultur, „Ich hoffe, NDR-Kultur freut sich, dass es auch zufriedene Hörer gibt.“
- Ein weiterer Leserbrief, Braunschweiger Zeitung, 21. Januar 2005
„Titel werden nicht genannt“, „Der Ansager stellt sich mit Namen vor, das dann folgende Musikstück hat keinen!“

neue musikzeitung, 3. Januar 2005: NDR Kultur, Sitzung des NDR-Rundfunkrates

Meldung Nr. 195 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat

Meldung des Kulturinformationszentrums des Deutschen Kulturrates und der ConBrio Verlagsgesellschaft (kiz):
Kaputt-machen: NDR-Rundfunkrat berät Programm-Zukunft
Sein - oder Nicht Sein: Nebenbei um Kultur geht es bei der Sitzung des NDR-Rundfunkrates am 21. Januar.
Auf die Meldung folgt ein Offener Brief des Herausgebers, Theo Geißler
An den Hörfunkdirektor des NDR, Gernot Romann
Romann setzt das Wort „Kultur-Ajahtollah“ ein, als wäre dies ein abqualifizierendes Schimpfwort. Er ist doch auch noch ausländer- und/oder fremden-feindlich. Denn nach meinem Empfinden diffamiert er mit dem Begriff „Kultur-Ajahtollah“ - in seiner Auslegung und argumentativen Konsequenz - Würdenträger einer ihm offensichtlich fremden oder nur begrenzt bekannten Weltreligion. mehr...

Hörer-Protestbrief an den NDR-Rundfunkrat, 2. Januar 2005: Beschwerde

Meldung Nr. 194 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Ein Brief von Sven Herfurth aus Bargteheide an den Intendanten blieb unbeantwortet, jetzt hat er ihn an den Rundfunkrat geschickt.
„Die Zerstückelung von Werken lässt musikalischen Sachverstand, Achtung vor den Komponisten und Liebe zur Musik vermissen.“ - „Ich protestiere dagegen, dass ein vormals der klassischen Musik verpflichteter Sender einem ‚‘Zeitgeist‘ folgend glaubt, auf niedrigstem Niveau mit „Klassik-Radio“ konkurrieren zu müssen.“

PODIUM - das Berner Kulturjournal, Nr. 01/2005: Radio Swiss Classic (Alternative)

Meldung Nr. 193 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Kultursender im Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte

Radio Swiss Classic, das Klassik-Radio der SRG SSR idée suisse
Täglich hören rund 70.000 Klassikliebhaberinnen und -liebhaber das "klassische" Radioprogramm von Radio Swiss Classic. Auf Nachrichten, Wortbeiträge und Werbung wird verzichtet. Das Radio wird aus einem Klassikarchiv von über 155.000 Werken gespiesen. Für eine ausgewogene Zusammensetzung des Programms sorgt der Musikprogrammierer André Scheurer. - Homepage des Senders: http://www.radioswissclassic.ch/de

Das GANZE Werk, Jahreswechsel, 31.12.2004/1.1.2005: Bilanz für 2004 (Mitteilung)

Meldung Nr. 192 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Mitteilungen in eigener Sache

Erfreulichen Bilanz für 2004 - Wird es 2005 eine Verbesserung geben?
Inzwischen 1.361 Mitglieder

Das GANZE Werk, 31. Dezember 2004: Aus der Hörerforschung (Grundlagentext)

Meldung Nr. 191 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Radiohörer-Konzepte
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Ein Streifzug durch die Hörerforschung der ARD
Seit 2002 will Herr Romann zwei Hörergruppen „angleichen“
Das soll ihm nicht gelingen!

Über Versuche, die sogenannten „Klassisch Kulturorientieren“ in der Theorie loszuwerden, und über reale Interessen
Wir haben augenblicklich eine Situation, die in der heutigen Medienlandschaft des Kampfes um Zuschauer, Zuhörer und Quoten einmalig ist: Da gibt es eine große Hörergruppe von Musikliebhabern, die NDR Kultur nicht bedienen will und die auch sonst kein regionaler Sender bedient. Wo gibt es so etwas?
Es ist hoffentlich nur von kurzer Dauer!
Es soll ja ein Programm geben, das „niemanden ausgrenzt“
(Dr. Kutz, NDR-Rundfunkrat, Vorstandsmitglied).

Das GANZE Werk, 31. Dezember 2004, Brief an Mitglieder der Landesmusikräte: NDR Kultur

Meldung Nr. 190 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Angesichts der kommenden Entscheidung des Programmausschusses am 21. Januar 2005 über NDR Kultur hat der Sprecher der Initiative einen Brief an mehr als 60 Mitgliedsverbände der Landesmusikräte im norddeutschen Raum geschrieben.
In diesem Brief wird die Geschichte der Protestbewegung seit Anfang 2003 dargestellt, sind die Kritikpunkte der Initiative an NDR Kultur systematisch aufgelistet und wird um Unterstützung für ein besseres Musikprogramm geworben.

Hörerin an den NDR-Intendanten und die Rundfunkratsvorsitzende, 30.12.2004: Beschwerde

Meldung Nr. 189 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: NDR Kultur - Moderation - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)

Moderator empfiehlt den Hörern für Silvester Forelle, weil...
„Kulinarisches“ soll laut Hörfunkdirektor Gernot Romann Bestandteil von NDR Kultur sein

Hörer-Brief an Rundfunkrat und Programmausschuss, 27. Dezember 2004: Beschwerde

Meldung Nr. 188 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

Ausgehend von dem Minimal- und Kompromissvorschlag der Initiative Das GANZE Werk, dass es von 6 bis 19 Uhr vier Stunden lang Musiksendungen mit GANZEN Werken gibt, erreichen uns unterschiedliche Konzepte für eine längerfristige Umgestaltung des Hörfunks.
Vorschläge für mehr Kultur im Hörfunk - zur Diskussion gestellt (2)
Lesen Sie von Prof. W. Stabenow:
Sollte sich nicht auch im NDR die Diskussion besser auf die Qualitätsverbesserung des Angebotes konzentrieren, statt den PISA-Effekt durch Verflachung zu unterstützen?
VORSCHLÄGE
• Zum Thema Quote
• Zum Thema Kosten
• Zum Thema Verbesserungen des Programms
• Zum Thema „Junge Hörer“ und „Nachwuchsfindung“
Der Artikel gibt die persönliche Meinung des Autors wieder.

Hamburger Abendblatt, 23. Dezember 2004: DeutschlandRadio + Gebühren

Meldung Nr. 185 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - DeutschlandRadio
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren

Darum brauchen wir ein Kulturradio!
Die Geschmacksguerilla
Ernst Elitz, Intendant von DeutschlandRadio (Berlin, Köln):
Die Privaten machen, was ankommt,
die Öffentlich-Rechtlichen, worauf es ankommt.
Die Rundfunkgebühr dient der Qualitätssicherung,
wer Gebühren erhält, muß Maßstäbe setzen.

PS: Herr Romann kritisiert die „Geschmackspolizisten“...

NDR Kultur, 18. Dezember 2004: Das Gespräch/Plog

Meldung Nr. 184 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intendanz
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Prof. Jobst Plog im Gespräch mit Stephan Lohr
18. Dezember 2004, 18.03 bis 18.30 Uhr
Ankündigung des Interviews von NDR Kultur
Ausschnitte des Gesprächs zum Thema Hörfunk
Der Intendant spart nicht mit schönen Worten:
Auch Angebote für einen Kreis, der kleiner ist - Erhalten - Integrationsauftrag
Aber wichtig: Jüngere Hörer am Radio - Und nicht wirklich wichtig: Musik im Radio
Oder? - Der Intendant deutet keine Korrektur an
Aktuelle Kultur-Hofberichterstattung, der etwas andere Kommentar von Carsten Molnar

Antwort von Frau Mirow, 17.12.2004: „Längere Werke bei NDR 3...“ | DGW-Grundlagentext

Meldung Nr. 183 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Leitung | NDR Kultur - Geschichte
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Zum Lesen und Sehen empfohlen! Schon in der Vorbereitung war die Seite ein Hit.
Märchenstunde mit der Wellenchefin?
Längere klassische Werke haben wir im Tagesprogramm von NDR Kultur, respektive Radio 3, respektive NDR 3 immer nur in Ausnahmefällen gespielt
Programm-Vorschauen von 1996 bis 1999 zeigen ein anderes Ergebnis
Antwort auf den Hörerbrief von H. Jühlke an den Hörfunkdirektor, 24. September 2004
Mit einem Kommentar von Theodor Clostermann:
- „Längere Werke“ - „ungekürzte Werke im Abendprogramm“ - Warum dieses Märchen?
- Zum Schluss: Die Forelle

Das GANZE Werk, Pressemitteilung, 15. Dezember 2004: NDR-Dokument von 2002

Meldung Nr. 182 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Presseerklärungen/Pressemitteilungen
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05

Ein NDR-Interview von 2002 belegt: Fehleinschätzung Romanns zu NDR Kultur
NDR Kultur: Die bisherigen Stammhörer und die Musikliebhaber wollen sich nicht mit der Häppchen-Kultur in einem gebührenfinanzierten Sender anfreunden, der den Bildungs- und Kulturauftrag nicht ernst nimmt
Nach 6 Monaten hat die Initiative Das GANZE Werk 1.270 Mitglieder

DGW, 15.12.2004: Ein bisschen Historie und ein wichtiges NDR-Dokument (Grundlagentext)

Meldung Nr. 181 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: NDR - Hörfunkdirektion | NDR - Intern
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

WIE KAM ES ZU NDR KULTUR? - Eine Fehleinschätzung Romanns
8. August 2001: Bei den Hörerzahlen für Hamburg kommt NDR/ORB Radio 3 auf 2,9 % der „Hörer gestern“
30. November 2001: Der NDR bekommt ein neues Logo (3 Buchstaben + Stab), das Walross Antje hat als Logo ausgedient
6. März 2002: NDR/ORB Radio 3 hat in Hamburg 1,1 % weniger „Hörer gestern“, nur noch 1,8 %
7. August 2002: NDR/ORB Radio 3 hat in Hamburg 1,1 % weniger „Hörer gestern“, nur noch 0,7 %
19. August 2002: Das Hamburger Abendblatt berichtet
So viel steht fest: Zum 1. Januar 2003 wird Radio 3 umgebaut.
September 2002: In einem hausinternen Interview für „Wir im NDR“ begründet Hörfunkdirektor Romann das neue Konzept mit einer gewagten Einschätzung der Hörerschaft und gibt erstaunlich viele Details des neuen Konzepts an.
Fest steht inzwischen auch der Name des neuen 3. Programms: „NDR Kultur“. Das passt zu unserem Corporate Design. Das ist ein Signal für die Hörer. Besser, finde ich, kann man das zweite Premiumprodukt neben NDR Info nicht beschreiben.
Anfang Januar 2003: NDR Kultur löst Radio 3 ab und geht als Kultur-Light-Variante auf Sendung, der Leiter Wolfgang Knauer verhindert Schlimmeres (zum Beispiel bleibt die Matinee noch bestehen)
Anfang Januar 2004: Unter der Leitung von Barbara Mirow wird - bis auf die Lesung „Am Morgen vorgelesen“ - NDR Kultur täglich von 6 bis 19 Uhr durchformatiert.

Ein Hörer, 14. Dezember 2004: Förmliche Beschwerde zum Programm von NDR Kultur

Meldung Nr. 180 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05

Ein Hörer aus Hemmingen bei Hannover hat eine
förmliche Beschwerde beim Rundfunkrat des NDR
über das Programm von NDR Kultur
eingereicht.
Ich habe mir die neue Programmgestaltung von NDR Kultur lange angehört, um nicht vorschnell zu urteilen; inzwischen bin ich allerdings zu dem Ergebnis gekommen, dass der permanent eingestreute Werbeslogan falsch ist und eigentlich „Kultur hat keinen Namen“ lauten müsste. Für Interessierte der klassischen Musik ist die Sendung eine Zumutung.
Ich beschwere mich förmlich über die Programmgestaltung und begehre eine Befassung der zuständigen Gremien.

Frau Mirow schreibt für Herrn Romann an Frau Siebert, 13. Dezember 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 179 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: NDR Kultur - Leitung

1. Das Schöne findet ab 20 Uhr statt, Frau Siebert kritisiert aber die Zeit von 6 bis 19 Uhr.
2. Frau Mirow: Das Ergebnis der Programmreform von NDR Kultur trägt ausdrücklich dem Wunsch der Kultur- und Musikliebhaber Norddeutschlands in ihrer Gesamtheit Rechnung!
Cool. Super gedacht, ohne Wenn und Aber. Wer glaubt ihr das?

Vgl. Deutschlandfunk, DeutschlandradioBerlin, Klassik Radio, Das GANZE Werk usw....

Ausweichmanöver + Monopolträume, Kritik und Antwort gegenübergestellt
Brief von Frau Siebert an G. Romann, 16. September 2004
Antwort von Frau Mirow für Herrn Romann, 13. Dezember 2004

Kritische Masse, 13. Dezember 2004: Reaktion auf den FR-Artikel/NDR Kultur

Meldung Nr. 178 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema:NDR Kultur - Öffentliche Kritik

Da hilft letzten Endes, da er sich auch permanent der Diskussion mit seinen Kritikern verweigert, nur noch der Schritt der Einschaltung des Rundfunkrates des NDR
Logik für Anfänger: Herr Romann vom NDR
Der Gegner ist Klassik-Radio, das wahre Klassik-Radio. Na toll, mit meinen Gebühren unterstütze ich eine öffentlich-rechtliche Anstalt, damit sie der Privatwirtschaft Konkurrenz macht. Das nennen Sie allen Ernstes dann „Programmautonomie“?

Huflaikhan zu dem Artikel der Frankfurter Rundschau am 10. Dezember 2004

kulturradio.blogspot.com, 12. Dezember 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 177 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik

Kulturradio - Impressionen aus der Welt der Kulturradios
NDR Kultur und der Protest der Hörer
Man zimmerte für den demographisch ermittelten Hörer ein Nebenbei-Hör-Programm aus kurzen Klassikhits, kurzen Wortbeiträgen und sich jagenden Sendererkennungsjingles - und traf plötzlich auf reale Hörer, genauer: auf engagierte Klassikliebhaber, Musikfreunde, die mit dem neuen Profil nichts mehr anfangen konnten.

Frankfurter Rundschau, 10., 13. und 15. Dezember 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 176 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Leserbriefe - NDR/NDR Kultur

Kultur-Ayatollahs und Manipulateure
Zwischen Hörern und Machern von NDR Kultur ist ein Streit um die Programmreform ausgebrochen
Ein Artikel mit Varianten, Romann-bedingt
Mit einer anschließenden persönlichen Erklärung des in dem Artikel als „Kultur-Ayatollah“ bezeichneten Sprechers der Initiative Das GANZE Werk, Theodor Clostermann
Frankfurter Rundschau, 10. Dezember 2004

Berichtigung zu dem Artikel vom 10. Dezember 2004, am 13. Dezember 2004
In dem Text haben sich zwei missverständliche Formulierungen eingeschlichen. Zum einen wurde nahe gelegt, dass NDR-Hörfunkdirektor Gernot Romann vom prominentesten Kritiker des Programms NDR Kultur, Theodor Clostermann, „abends und nachts Drohanrufe bekomme“. Romann hatte dagegen die Anrufe nicht Clostermann, sondern „anonymen Gegnern“ der Programmreform zugeschrieben. Weiter hieß es, Romann halte es für gerechtfertigt, Clostermann als „Kultur-Ayatollah“ zu bezeichnen. Romann hatte demgegenüber lediglich gesagt, es sei gerechtfertigt, „in diesem Zusammenhang von Kultur-Ayatollahs zu sprechen“. Wir bitten um Entschuldigung. FR
• Leserbrief von Heinz Brummer, Dortmund, am 15. Dezember 2004:
Oase in der Wüste - NDR-Klassik war für mich (bis zur Programm-Neugestaltung) so etwas wie eine Oase in der Wüste. Ich hoffe auf Zeichen und Wunder, denn ich würde sehr gerne wieder - wie in alten Zeiten - mehr NDR hören.

Zwei E-Mails an Das GANZE Werk, 8. Dezember 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 175 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Kultursender im Ausland

„Notstand“ beim Kulturfunk im Bereich des NDR
„Es geht also!“ ... zum Beispiel in Florenz - „Ohne Ausnahme jeweils das ganze Werk mit vollständiger, sachlicher Aussage vorweg...“ - Herr S. aus P.
• Woanders gibt es keinen „ähnlichen Unsinn wie bei uns im Norden“
Eine Kurzkritik - „Den Argumenten des Programmdirektors, mit dem derzeitig praktizierten Sendekonzept würden jugendliche Hörerkreise neu erschlossen, kann nicht gefolgt werden“ - Ein junger Hörer aus Lübeck

Das GANZE Werk, 7. Dezember 2004: Unterstützer, Mitglieder, Diskussionsrunde beim NDR

Meldung Nr. 174 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Diskussion mit Hamburger Telemann-Gesellschaft 2004

Zwei Monate nach Beginn der Postkartenaktion:
Die Zahl der Unterstützer hat heute die Marke 2.000 überschritten, 2.004 Menschen sind jetzt Mitglieder oder haben die Resolution bzw. ihre Kurzfassung unterschrieben (ohne Postkartenaktion).
Die Zahl der beim GANZEN Werk eingegangen Postkarten hat heute die Marke 1.000 überschritten, 1.009 Postkarten sind bisher eingegangen. Mit ihren Postkarten teilen dabei 996 Menschen die Erwartung des GANZEN Werks an den Sender NDR Kultur.
Die Zahl der Briefe des NDR seit Anfang August zu der von Intendant Plog angekündigten Diskussionsrunde im Programm von NDR Kultur mit einem Vertreter der Hamburger Telemann-Gesellschaft beträgt weiterhin 0. Nach Frau Mirow sieht sich nun auch Herr Romann nicht in der Lage, auf einen weiteren Brief zu antworten. Man hat den Eindruck, dass der NDR sich still und leise von seiner eigenen Schöpfung verabschiedet hat.

Nikolaustag, 6. Dezember 2004: Satire-CD zu NDR Kultur

Meldung Nr. 173 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Die Nikolaus-Überraschung
CD: NEUES AUS DER NORDDEUTSCHEN TIEFSTEBENE
Die ultimative CD für Programmmacher, Redakteure und Hörer, die wirklich wissen wollen, was gespielt wird hinter den Kulissen der öffentlich-rechtlichen Kultursender.

Doch sein Sender klingt nach Klassik Radio
- Doch sein Sender ist nicht Klassik Radio
Wunderliche Welle, die so penetriert,
Bist Du gar am End‘ gebührenfinanziert?

Felix Speer, Nach: Der Leiermann, Aus: Die Winterreise, Musik: Franz Schubert

Vorstellung der CD am 1. Januar 2005 von Michael Petermann beim FSK (Freies Sender Kombinat) in der Reihe Redaktion für bürgerliche Kunstmusik
Lesen Sie auch:
79. Bachfest in Hamburg
Musikalischer Spaß in St. Jacobi und
• Bissig-aktuelle Pointe Kelbers mit dem NDR-Kultur-Jingle

NDR Programmausschuss, 5. Dezember 2004: Beschluss zu NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 172 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen

Beschluss des Programmausschusses zu NDR Kultur am 5. Dezember 2004
„Die eingeleitete Reform und Neuorientierung des Programms (sind) richtig gewesen“ - NDR Homepage, Ende Januar 2005
Dieser Beschluss wurde bis zum 11. Januar 2005 geheimgehalten, vgl. Leserbrief von NDR Hörfunkdirektor Gernot Roman in der Braunschweiger Zeitung)

FAZ, 4. Dezember 2004: SWR, Kultur-Kürzungen (Kommentar)

Meldung Nr. 169 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Wenn die Musik stirbt
Kommentar von Wolfgang Sandner auf Seite 1 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 4. Dezember 2004 zu den Schwerpunkten:
Einsparungen bei der Kultur in der Krise - Orchesterauflösungen - Hörerwunsch nach populärer Musik - sogenanntes Mäzenatentum der Öffentlich-Rechtlichen
Zur Diskussion in Rundfunkanstalten:
Wenn tausend Hörer Pop wollten und ein Hörer klassische Musik, dann bedeute das nicht, der Rundfunk müsse tausendmal soviel Pop wie Klassik ausstrahlen. Eine Stunde Klassik und eine Stunde Pop wären in diesem Falle...   

SWR, 3. Dezember 2004: Sparkonzept

Meldung Nr. 168 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - SWR
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Sparkonzept von SWR-Intendant Peter Voß
• Voß: Der Sender müsse sein kulturelles und mäzenatisches Engagement an den heutigen und zukünftigen Gegebenheiten ausrichten.
• Voß: Eigene Rundfunkorchester und Konzertveranstaltungen sind vor allem eine freiwillige Leistung für die Kulturlandschaft.
• Hierauf bezieht sich im März 2005 Gerhart Baum in seinem FAZ-Artikel:
Auftrag, nicht Wohltat - Öffentlicher Rundfunk und Neue Musik

Berliner Morgenpost und Der Tagesspiegel, 1. und 7. Dezember 2004: RBB Kulturradio

Meldung Nr. 167 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb kulturradio - Programm
Thema: rbb kulturradio - Leitungsteam

Seit einem Jahr gibt es das Kulturradio des RBB
Ich will keine Schokolade!
„Durchhörradio“ - Sämig und seicht fließen die Stunden vorbei, es wird nett geplaudert und kalorienarme Musik gespielt. Hier kann man jene Stücke hören, die früher beim „Klassik-Radio“ gedudelt wurden, bevor der Kommerzsender im Zuge des erweiterten Kulturbegriffs sein Programm fast vollständig auf Film- und Fahrstuhlmusik umstellte.
Der Tagesspiegel, 7. Dezember 2004
„Kultur hört nicht an der Operntür auf“ - Interview mit Wilhelm Matejka
„(Im letzten Winter) haben wir sehr viel öffentliche Prügel bekommen. Heute stellen wir aber fest, daß die Reaktionen nicht von Kritik und Tadel geprägt sind.“
Berliner Morgenpost, 1. Dezember 2004

Hörer L., 1. Dezember 2004: Brief an die NDR-Rundfunkratsvorsitzende - Zusatzinformationen

Meldung Nr. 166 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Rundfunkrat - 1.) Beschwerden 2004/05
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse
Thema: NDR - Intern

• In seinem Brief formuliert der Hörer L. aus Hamburg
Zweifel an der Musik-Präferenz-Studie und der anschließenden Publikumsbefragung
Es ist nicht hinnehmbar, dass der NDR die Programmreform mit Untersuchungen rechtfertigt, die er nicht offen legt
• Aus Anlass dieses Briefes: Informationen aus zuverlässigen Quellen ergeben
Zweifel an Romanns Musik-Präferenz-Studie und Publikumsbefragung
NDR-intern: „Die Studie kann man vergessen.“

KLASSIKCLUB MAGAZIN Nr. 12/Dezember 2004: Weihnachtsgruß | Das GANZE Werk (Kommentar)

Meldung Nr. 165 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Leitung

Editorial von Barbara Mirow, Leiterin des Hörfunkprogramms NDR Kultur
mit einem Kommentar der Initiative Das GANZE Werk.

NDR-Homepage, Dezember 2004: Werdegang des NDR-Intendanten Prof. Plog (Grundlagentext)

Meldung Nr. 164 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intendanz
Thema: NDR - Programme
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen

NDR-Intendant Jobst Plog - Beruflicher Werdegang
Zitate: Während der NDR Krise Ende der 70er Jahre war er maßgeblich am Erhalt der Drei-Länder-Anstalt beteiligt. (...) Im Mittelpunkt seiner ersten Amtsjahre stand das Ziel, Mecklenburg-Vorpommern als viertes Staatsvertragsland für den NDR zu gewinnen.
Mit mehreren Reformen in Hörfunk und Fernsehen trieb Plog den Umbau des NDR von einer „Anstalt“ zum serviceorientierten Unternehmen voran.

neue musikzeitung 12/04, Dezember 2004: Zwei Artikel (Jahresbilanz + Gebühren)

Meldung Nr. 162 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 2.) Gründungsphase 2004
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Zwischen Praxisgebühr, Hartz IV und Ich-AG
Die musikalisch-kulturpolitische Bilanz eines Jahres - Von Martin Hufner
• Gebührenbeschluss der Ministerpräsidenten:
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk in einen Argumentationsnotstand
Humankapital - Von Max Nyffeler
Wenn Kritiker von außen, die sich für die Beibehaltung von langen Sendestrecken einsetzen, von Rundfunkverantwortlichen als „selbsternannte Kultur-Ajatollahs“ apostrophiert werden, so sind das keine guten Signale

Das GANZE Werk, 29. November 2004: Übersicht einer Korrespondenz zu MA-Zahlen Romanns

Meldung Nr. 161 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: NDR Kultur - Hörer-Analyse/Media-Analyse

Zahlenspiegeleien 1 bis 5
Eine Hörerin dringt bis an die Grenzen des Imperiums vor
Erst gibt Herr Romann mit Zahlen an, dann ist er sogar auf ein paar weitere stolz, schließlich lässt er die Zahlen-Recherche abrupt stoppen: Ihre Reichweitenrechnungen entbehren jeglicher wissenschaftlichen Grundlage. - Merkwürdig. Was stimmt da nicht?

NDR, 25./26.11.2004: Abgesang zur Diskussionsrunde mit der Hamburger Telemann-Gesellschaft

Meldung Nr. 160 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Diskussion mit Hamburger Telemann-Gesellschaft 2004

Das Interesse des NDR an der Diskussion im Programm von NDR Kultur mit einem Vertreter der Hamburger Telemann-Gesellschaft geht gegen Null.
25. November 2004: Frau Mirow bestätigt, dass sie dazu nichts mehr sagen will
25. November 2004: Herr Romann stiftet in seinem Büro große Verwirrung - „Die Sache (d.h. die Einladung) steht wie beschrieben. Es besteht kein weiteter Bedarf.“
26. November 2004: Herr Romann bittet um einen Brief - „Wenn Sie alle Bedingungen akzeptieren, dann schreiben Sie dies bitte Herrn Romann oder Frau Mirow in einem Brief.“

Neues von Huflaikhan, 20. und 21. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 158 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Nachlässigkeit - Zu: „Die Bereitschaft, sich längeren, in sich geschlossenen Werken zu widmen, hat leider deutlich nachgelassen.“ (Barbara Mirow)
Satirisch zu Ende gedacht: Die Bereitschaft zu lernen, das Hirn zu benutzen, zu leben...:
„Deshalb lassen wir es sein“ (Huflaikhan)
Kritische Masse, 21. November 2004
Bald 1000 - Rundfunk als Mobilisierungsinstanz (nach Bert Brecht und Hans Magnus Enzensberger) - „Initiativen wie ‚Das GANZE Werk‘ können anzeigen, in welcher Breite es doch noch Menschen gibt, die Wert auf ‚gutes Radio‘ legen.
Das sollte eigentlich den Radiomachern eher Mut machen als sie verstören.“

Kritische Masse, 20. November 2004

Konzert bei Feldtmann kulturell, 20. November 2004: Das GANZE Werk

Meldung Nr. 157 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05

Die Mitgliederzahl erhöht sich von 992 auf 1062.
Ein Kammermusikabend im Fasskeller von Feldtmann kulturell. Das erste Duo spielt Werke von Beethoven, Arnecke und Schostakowitsch, das zweite Werke von Schumann, Arnecke und Reger. Der Komponist Jörn Arnecke erklärt selbst seine Werke. Der Saal ist bis auf dem letzten Platz besetzt. Stürmischer Applaus für die Künstler.
Ein Abend ohne mediale Rücksichtnahme auf NDR Kultur. Keine Diskussion: Es gehört sich, die Resolution der Initiative zu unterschreiben. „Ich hab noch nicht, ich hab noch nicht...“ sagen etliche und eilen zum Informationstisch. 65 Konzertbesucher und die Künstler des Abends werden Mitglieder der Initiative Das GANZE Werk. Davor waren schon 82 eingeladene Konzertgäste oder deren Freunde Mitglieder geworden.

Carsten Molnar, 16. November 2004: Barbara Mirow zu Einzelsätzen

Meldung Nr. 156 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Innere Geschlossenheit einzelner Sätze - Live erlebt im Klassik-Mix
Am Tag, als die Wellenchefin ihren Brief für Herrn Schrader schreibt

Frau Mirow antwortet für Herrn Romann, 16. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 155 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Leitung
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Verschiedenes

Die Wellenchefin behandelt die Themen nicht so richtig
Die Argumente noch weniger

Kritik- und Antwortbrief direkt gegenübergestellt
Lesen Sie Kritik- und Antwortbrief getrennt:
Brief von E. Schrader an G. Romann: „Warum wird mir als Zwangsgebührenzahler der Zugang zu einem niveauvoll und fachlich fundiert moderierten Musikprogramm verwehrt?“
Brief der Wellenchefin an E. Schrader: „Die Bereitschaft, sich längeren, in sich geschlossenen Werken zu widmen, hat leider deutlich nachgelassen.“

Das GANZE Werk, 15. November 2004: Fotos öffentlicher Werbung für NDR Kultur

Meldung Nr. 154 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Ist das auch Kultur? Baufassade am Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Sehen Sie dazu: Unser Arrangement der entsprechenden Zeitungsanzeige

Ein Hörer, 14. November 2004: Beschwerde über Jingle und Musik-Bruchstücke bei NDR Kultur

Meldung Nr. 153 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Jingle
Thema: NDR Kultur - Musikauswahl

Professor Jürges beschwert sich in einem Brief an Programmdirektor Romann über die „grausame Tortur“, die NDR Kultur mit dem Jingle 27 bis 44 mal täglich den Ohren zufügt und über den „abscheulichen musikalischen Flickenteppich“. Sein Fazit:
Wollen Sie (eine) qualifizierte Hörerschar wirklich weggraulen, wenn Sie durch o.a. „populäre Maßnahmen“ nebulöse neue Hörerschichten gewinnen wollen?

Brief einer Hörerin an Das GANZE Werk, 13. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 152 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Literarischer Kommentar einer Hörerin - „Oscar Wilde, wenn er noch lebte, wäre ein großer Befürworter der Initiative ‚Das GANZE Werk‘ gewesen“

Das GANZE Werk, 13.11.2004: NDR Kultur, Aktuelle Kulturberichterstattung (Grundlagentext)

Meldung Nr. 151 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner
Thema: Schleichwerbungsdebatte - NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veröffentlichungen - Grundlagentexte

Die Aktuelle Kulturberichterstattung von NDR Kultur: Aushängeschild von NDR Kultur? Nein.
Event-Kult(ur) und NDR-Eigenwerbung

Barbara Mirow: „Kultur ist nicht nur Bayreuth, Salzburg, Klagenfurt, auch große Pop-Konzerte gehören dazu. Alltagskultur ist für mich zum Beispiel auch der neue Golf aus Wolfsburg.“

Kritische Masse, 12. November 2004: Kommentar zur Kontroverse NDR Kultur/Das GANZE Werk

Meldung Nr. 149 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik

Das GANZE Werk : NDR KULTUR - 853 : 241 oder etwas sportlicher heruntergerechnet 7:2
Lieber Herr Romann, „NDR Kultur wird täglich von mehr als 240.000 Menschen eingeschaltet.“ (Romann)
Dazu der Kommentar von Huflaikhan:
„Da haben Sie Recht, junger Mann. Ich schlage daher vor, dass Sie ausführlich in ihrem Rundfunk auf diese Initiative hinweisen und dies auch im Online-Angebot machen. Schaun wir doch mal, wie viele von den angeblich täglich 240.000 Zuhörern von NDR Kultur sich dann der Initiative anschließen werden. Denn, so wie Sie, Herr Romann, rechnen, ist der Vergleich ja unfair. Ich fordere gleiche ‚Waffen‘ und täglich mindestens 10 Jingles mit Hinweisen auf ‚Das GANZE Werk‘. Es geht ja nicht an, dass Sie, Herr Romann, Ihre Medienmacht in dieser Weise missbrauchen und missrechnen.“

Brief von Hörfunkdirektor Romann, 10. November 2004: NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 148 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

„Das Musikprogramm am Tage ist für Kenner und Liebhaber gedacht,
die wir mit einer attraktiven Mischung aus populären und
weniger bekannten, aber hörenswerten Titeln
anregen und unterhalten wollen.“

Ein neues Thesenpapier von Herrn Romann
„Bei der Auswahl unserer Moderatorinnen und Moderatoren
stellen wir allerhöchste professionelle Ansprüche.
Sie verzichten bewusst auf akademische Attitüden.“

Antwort an die Hörerin Ritter-Volkmann
Auch der letzte, grundsätzliche Versuch zu überzeugen misslang...

Frau Mirow antwortet einem Hörer, 4. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 147 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Von wegen: „Dem NDR ist grundsätzlich viel an der Diskussion mit seinen Hörern und Zuschauern gelegen.“ (Plog)
Das direkte Nebeneinander der Argumente zeigt:
Aus Schwarz wird Weiß
Frau Mirow behauptet einfach das Gegenteil.

Zu den unvollständigen Werken fehlen ihr schlicht die Worte...

Hamburger Abendblatt, 3. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 146 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Öffentliche Kritik
Thema: NDR Kultur - Jingle
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

79. Bachfest in Hamburg:
Kunstvoll tönende Unbeholfenheiten beim Probespiel für die Organistenstelle
Musikalischer Spaß in St. Jacobi
Bissig-aktuelle Pointe Kelbers mit dem NDR-Kultur-Jingle
Lesen Sie auch den Brief von Kirchenmusikdirektor Kelber an Programmdirektor Hörfunk Romann: Welcher Denkfehler liegt hier zugrunde?
Wenn alles planmäßig läuft, spendiert Herr Kelber hier bei www.dasganzewerk.de am 6. Dezember ein Nikolausi.

Hamburger Morgenpost (MOPO), 2. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 145 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - „Kultur im Gespräch“ am 30.11.2004/Hamburger Fabrik

NDR verweigert Teilnahme an Talk-Reihe
„Kultur im Gespräch“ am 30. November 2004 muss ausfallen
Keine öffentliche Diskussion mit Herrn Romann

TONKUNST, Nr. 11/2004, 1. November 2004: L. EAR erscheint/NDR Kultur (Grundlagentext)

Meldung Nr. 144 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm - Grundlagen
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Moderation + Musikauswahl

Illustration: Christian Runkel, Lübeck„NDR Kultur - flach wie unser Land“ - Ein satirischer Anfall von L. EAR
An dieser Stelle kommt L.EAR zu Wort: L.EAR kann nicht begreifen, dass in Norddeutschland Jahr für Jahr mehr Jugendliche beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mitmachen - und ihr Rundfunk sie tagsüber mit der musikalischen Babyflasche abspeist.

Ein Spot(t)light: „Sie hören jetzt Franz Schuberts ‚Forellenquintett‘. Es spielt das ‚Trio Fontenay‘.“ Und los geht‘s! Natürlich nicht mit dem ganzen Quintett, sondern - richtig geraten! - mit dem Finale (es ist Sonnabend-Nachmittag). Da L.EAR abschalten musste, hat er nicht mehr erfahren, ob den Hörern bei der Absage noch verraten wurde, wie ein Trio ein Quintett spielen kann...

Aktuelle Zitate..., bis zum 1. November 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 143 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - Vorsitz
Thema: NDR - Intendanz
Thema: NDR Kultur - Leitungsteam - Musikressort

• „Wir wollen und müssen ein Programm machen, das den Bürgern gefällt, niemanden ausgrenzt und attraktiv ist.“

Dr. Karl-Heinz Kutz, bisher Vorsitzender des NDR-Rundfunkrates

„Es gehört zu unseren vornehmsten Aufgaben als öffentlich-rechtlicher Anbieter, auf die Bedürfnisse unseres Publikums eizugehen. Es wäre geradezu arrogant, dem nicht durch eine entsprechende Programmphilosophie Rechnung zu tragen!“

Michael Schreiber, Musikchef von NDR Kultur

„Man kann den Menschen doch nicht zumuten, drei Werke ohne Unterbrechung anzuhören.“

Maria von Welser, Direktorin des Landesfunkhauses Hamburg, am 18. September 2004 in einem Gespräch, Tag der Kammermusik, Musikhalle Hamburg

„Ich frage mich, ob Intendant Plog wirklich eine Peilung davon hat, was sein Kulturvollzugsbeamter da macht.“

Huflaikhan (Martin Hufner, Regensburg)

„NDR: Kultur“, Postkarte eines Hörers an das GANZE Werk (November 2004)

Meldung Nr. 142 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

pdf-Bild (110 kb)„Herbstlaub“ - Postkarte des NDR mit einem Bild von B. Schulze aus dem Jahr 1977

eingesandt von Herrn Kaulbarsch bei seiner Bestellung von Doppelpostkarten

ver.di, Menschen machen Medien 11/2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 141 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Rundfunkrat - Vorsitz
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

Rappeln im Kulturkarton
NDR auf der Suche nach der Mehrheit in der Minderheit

Realo, Irrealo? - Ein Artikel voller Offenbarungen

1. Der bisherige Vorsitzende des NDR-Rundfunkrates, Dr. Karl-Heinz Kutz, nimmt zum ersten Mal öffentlich zur Initiative Das GANZE Werk Stellung:
„Wir wollen und müssen ein Programm machen, das den Bürgern gefällt, niemanden ausgrenzt und attraktiv ist. Kultur ist ein Begriff, den man sehr eng und sehr weit fassen kann. Kultur ist mehr als Musik. Aber ich schätze es sehr, wenn Hörer sich mit Herzblut am Programm des NDR beteiligen.“ Daher werde sich der Programmausschuß auf seiner nächsten Sitzung im kommenden Januar auch „mit der Entwicklung bei ‚NDR Kultur‘ erneut beschäftigen. Wir sind bedacht, auf Qualität zu kucken“. (Zur Rotation im Vorstand des NDR-Rundfunkrates siehe NDR - Presse aktuell vom 22. Oktober 2004)
2. Programmdirektor Gernot Romann Anfang Oktober: „Dem Initiativkreis gehören nach unserer Erkenntnis rund 100 Mitglieder an.“
Herr Romann, warum nehmen Sie die persönliche Entscheidung von 470 (in Worten: vierhundertundsiebzig) Hörern überhaupt nicht wahr? Mehr...
3. Romann: „NDR Kultur wird täglich von mehr als 240.000 Menschen eingeschaltet.“ Das sei ein „Beweis, dass ihnen das Programm gefällt“.
Sind Sie sich da so sicher, Herr Romann? Ja? Na gut. Dann informieren Sie doch endlich Ihre Hörer über die unterschiedlichen Vorstellungen zum Programm! Fragen Sie die Hörer nach Ihrer Meinung! Der NDR liebt sie doch sonst so, die Höreraktivitäten.
4. Romann: „Zuschriften unserer Hörer nehmen wir ernst. Für organisierte Kampagnen gilt das bedingt.“
Herr Romann, warum sind für Sie Hörer, die sich nach erfolgloser individueller Korrespondenz zu einer solidarischen Aktion zusammenschließen, keine vollwertigen Menschen? Mehr...
5. In dem Artikel der Zeitschrift M heißt es: „Mindestens einmal am Tag solle wieder ein ganzes Werk für vier Stunden zu hören sein, egal ob vollständige Symphonie oder komplette Oper.“
Das erste geht doch gar nicht, das zweite verlangt doch keiner.
Desinformation. Mehr...

ver.di, Menschen machen Medien 11/2004: RBB Kulturradio

Meldung Nr. 140 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: rbb - Intern
Thema: rbb kulturradio - Konflikt 2004: Strafaktion gegen internen Kritiker

Wes‘ Brot ich ess, des Lied ich sing - rbb: Strafaktion gegen unbotmäßigen Kritiker - Der Medienjournalist Günter Herkel ist im RBB nicht mehr erwünscht

Hörerin aus Meerbeck, 26. Oktober 2004: Private Meinung

Meldung Nr. 139 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

„Herr Romann soll zum Privatfunk wechseln!“
Kommentar auf einer eingesandten Postkarte, der NDR sollte die passende Postkarte dazu bekommen haben. - Die Hörerin ist übrigens nicht Mitglied der Initiative Das GANZE Werk.
Die Initiative selbst formuliert keine Personalvorschläge.

Frankfurter Rundschau, 26. Oktober 2004: Kritik von Christian Thielemann

Meldung Nr. 138 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - Bayern (BR)
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag

Kulturabbau - Thielemann: Vergehen an der jungen Generation

Das Ganze Werk, 25. Oktober 2004: 750 Mitglieder

Meldung Nr. 137 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05

Durch die Postkartenaktion ist die Zahl der Mitglieder wieder stark gestiegen: in der Post liegt heute die 750. Beitrittserklärung.
Einige Zahlen: Die Nachfrage nach den Postkarten übertrifft alle Erwartungen. Allein durch den kurzen, aber präzisen Artikel im „Hamburger Abendblatt“ vom 7. Oktober gab es ca. 250 Nachfragen (mit neuen Kontakten), durch den Artikel in den „Lübecker Nachrichten“ vom 15. Oktober über 40.

NDR Kultur, 25. Oktober 2004: Erneutes Eigentor

Meldung Nr. 136 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Diskussion mit Hamburger Telemann-Gesellschaft 2004
Thema: NDR Kultur - Leitung
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Erneutes Eigentor - Live-Experimente in „LiveMovie: Feuer in der Nacht“ werden bejubelt, eine Live-Diskussion im Fernsehen zu NDR Kultur wird jedoch versagt - Aktuelle Kulturberichterstattung auf NDR Kultur, 25. Oktober 2004, 18.30 Uhr

Korrespondenz mit NDR Kultur, 18. Oktober 2004: „Bedürfnisse der Hörer“

Meldung Nr. 133 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR Kultur - Leitungsteam - Musikressort

Aus einer Antwort von Musikchef Michael Schreiber an einen Hörer:
Es gehört zu unseren vornehmsten Aufgaben als öffentlich-rechtlicher Anbieter, auf die Bedürfnisse unseres Publikums eizugehen.
Dazu Das GANZE Werk:
Danke, Herr Schreiber. Ihre Antwort ist allgemein gültig formuliert. Gültig für Klassik-Light-Fans oder „Nebenbeihörer“, aber auch gültig für Musikliebhaber, die bewusst und gezielt Musik hören wollen, die wieder bessere Musiksendungen haben wollen. Berücksichtigen Sie gebührend unsere Erwartungshaltung nach dem Motto: „Ein Hörfunkprogramm kann Gegensätze gut nutzen.“

NDR-Hörfunkdirektor Romann, 18. Oktober 2004: Kein Dialog im NDR KlassikClub Magazin

Meldung Nr. 132 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR - Hörfunkdirektion
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - NDR KlassikClub Magazin

Antwort Romanns an eine Hörerin zum Dialog im NDR KlassikClub Magazin:
Direkten Kontakt mit Hörern im NDR Kultur KlassikClub Magazin halten wir für nur bedingt praktikabel.
Siehe auch: Leserbrief von C. Meffert
„Es wäre fair, wenn NDR Kultur mit seinen Clubmitgliedern im Magazin in einen Dialog träte, statt es als Propagandablatt zu mißbrauchen.“

NDR Kultur, Oktober 2004: ARD-Prominenten-Parade

Meldung Nr. 130 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung

Eigenwerbung von NDR Kultur. Eine neue Masche, 3 bis 4 Mal täglich:
Hallo, Guten Tag! Hier spricht...
... Hannelore Elsner
... Rolf Beck
... Ulrich Wickert
... Ihre ARD-Prominenz“
mehr...

Für NDR Kultur scheint der Wettstreit mit der Initiative Das GANZE Werk ein hartes Geschäft zu sein. Nun müssen die ARD-Prominenten ran. Unseres Wissens ein einmaliger Vorgang eines ARD-Rundfunksenders.

CONCERTO - Das Magazin für Alte Musik, Mitte Oktober 2004: „Das ganze Werk“

Meldung Nr. 129 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 2.) Gründungsphase 2004

Meldung über Das GANZE Werk in der Fachzeitschrift CONCERTO - ...auch künftig ganze Werke - eine Forderung, die auch an andere Klassik-Sender zu richten wäre

Lübecker Nachrichten, 15. Oktober 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 128 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

In dem Artikel Klassikfans fordern „das ganze Werk“ berichten die „Lübecker Nachrichten“ von Erfahrungen mit dem Etikett Klassik light:
Laut einer noch nicht veröffentlichten Studie würden junge Klassik-Light-Hörer die Musik als eine Art von Pop konsumieren und nicht als Einstieg in ernsthafte Klassik.
Außerdem zeichnet sich der Artikel durch einen interessanten Gegensatz aus: Während die „Lübecker Nachrichten“ über die gepante Diskussionsrunde informieren, überrascht uns der NDR schon wieder mit seinem Erfindungsreichtum an Fehlinformationen.

die tageszeitung (taz Hamburg), 13. und 15. Oktober 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 127 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

Klassikfreunde sind sauer - Die Initiative „Das GANZE Werk“ will den NDR mit Postkarten überfluten. Sie fordert Musik am Stück. - TAZ-Bericht vom 13. Oktober 2004
Stellungnahme des NDR zur Forderung des GANZEN Werks: Die Vorstellung, dass sich am Tage in ausreichender Zahl Hörer vor dem Radio einfinden, um vier Stunden lang „ganze Werke“ zu hören, ist Fiktion. - taz Hamburg, 15. Oktober 2004

Das GANZE Werk, 9. Oktober 2004: Postkartenaktion und keine Berichterstattung des NDR

Meldung Nr. 126 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Rundfunkstaatsvertrag

• Die Postkartenaktion findet große Zustimmung und Anerkennung.
Die Meldung von der Postkartenaktion erreicht weitere Hörerkreise. Erstaunlich ist, dass es sehr viele Hörer gibt, die von dem aktuellen Programm von NDR Kultur enttäuscht sind und die von den bisherigen Presseberichten über Das GANZE Werk noch nichts gewusst haben.
Wann berichtet NDR Kultur objektiv über...
- die Programmdiskussion,
- die Initiative Das GANZE Werk und
- die Postkartenaktion?
Nach dem Rundfunkstaatsvertrag ist er - auch in eigener Sache - zu einer Berichterstattung über das „regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen“ in einer objektiven und unparteilichen Form verpflichtet.

Reaktionen auf den WELT-Artikel vom Vortag, 8. Oktober 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 125 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: NDR Kultur - Nicht gewollte öffentliche Diskussionen - Diskussion mit Hamburger Telemann-Gesellschaft 2004
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

Hörerzahlen und Diskussionsrunde im Programm von NDR Kultur?
• Nach der Berichterstattung über die Postkartenaktion der Initiative Das GANZE Werk in der WELT vom 7. Oktober 2004 hat der NDR eine Stellungnahme veröffentlichen lassen. Diese enthält neue Zahlen, ferner wenig Richtiges und viel Falsches über die Verhandlungen mit der Hamburger Telemann-Gesellschaft zu einer Diskussionsrunde.
• Das Zahlenrätsel ist schnell gelöst, es fehlten am 7. Oktober ganz einfach zwei Wörter.
Die Geschichte der Verhandlungen zeigt, was der NDR von Live-Sendung und journalistischer Fairness hält und dass seit dem 23. September ein Termin für die Diskussionsrunde vereinbart werden kann.
NDR Kultur - Der Sender, der sich nicht traut
„... würde ich mich übrigens auch nicht, wenn ich so ein Programm zu vertreten hätte“
Kommentar von Huflaikhan (Martin Hufner, Regensburg), Kritische Masse, 12. Oktober 2004

DIE WELT und Hamburger Abendblatt, 7. Oktober 2004: Das GANZE Werk

Meldung Nr. 124 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05

Die Postkartenaktion wird gestartet
Postkartenaktion gegen NDR-Kultur-Kuschelklassik, Die WELT
Postkartenaktion gegen das Programm von NDR Kultur, Hamburger Abendblatt

PEN-Club für mehr Kultur im Radio, 7. Oktober 2004: Kulturauftrag + Gebühren

Meldung Nr. 123 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturauftrag
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Gebühren

• Frankfurt/Main - PEN-Club-Generalsekretär Wilfried Schoeller forderte auf der Frankfurter Buchmesse von den Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sender, den Bestand kultureller Sendungen im Hörfunk zu garantieren. Daran solle die ausreichende Erhöhung der Rundfunkgebühren gekoppelt werden. Nach seiner Einschätzung sind die Beiträge zur Bildung und Kultur seit Jahren konstant abgebaut worden. Der Kampf um Marktanteile hätte dazu beigetragen, das Radio zu „entworten“.    KNA
GEBÜHREN - Schriftstellervereinigung für höhere Rundfunkgebühren
DIE WELT, Feuilleton Hamburg, 8. Oktober 2004
Entwortet? - PEN-Club für mehr Kultur im Radio
Hamburger Abendblatt, 8. Oktober 2004

Hörer-Brief an den Intendanten Plog, 5. Oktober 2004: Kritik an NDR Kultur

Meldung Nr. 122 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur

Der Hörer Dr. M. aus Hamburg schreibt unter anderem: Dieser Sender hat einen solchen gewaltigen Niveausprung nach unten gemacht, wie es schlimmer kaum kommen konnte - Ich möchte Sie höflichst bitten dafür zu sorgen, daß zu einer Art der Programmgestaltung zurückgekehrt wird, die der anspruchsvollen Bezeichnung NDR-„Kultur“ gerecht wird.

Lesen Sie auch:
Antwort von Wellenchefin Mirow (4. November 2004)
Das direkte Nebeneinander der Argumente beider Briefe
Aus Schwarz wird Weiß - Frau Mirow behauptet einfach das Gegenteil.

DLF, 2. Oktober 2004: Erste Meldung über Das GANZE Werk im Radio

Meldung Nr. 121 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05

Welcher Sender hat berichtet? NDR Kultur? Weit gefehlt.
Der DeutschlandFunk, um 17.05 Uhr in der Sendung „Markt und Medien“:
Postkartenaktion gegen NDR Kultur.

Eine Beschwerde zeigt Wirkung, 1. Oktober 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 120 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur
Thema: NDR - Hörfunkdirektion

Ein Brief des Bedauerns
Für den Intendanten des NDR schreibt der Programmdirektor Hörfunk, Gernot Romann, an ein Hörer-Ehepaar. In dem Brief heißt es unter anderem:
Mit den „selbsternannten Kultur-Ajatollahs“ waren jene groben Klötze gemeint - und die gibt es auch unter den Klassik-Freunden - auf die bekanntlich ein grober Keil gehört.
Zu denen gehören Sie offenkundig nicht. Deshalb bedauere ich es, dass Sie sich von meiner verbalen Selbstverteidigung persönlich angesprochen fühlen. Es liegt mir fern, Sie zu beleidigen.

Der ganze Brief mit einer Anmerkung von Herrn Schwiesow.

Initiative Das GANZE Werk, Anfang Oktober 2004: Kurzmeldung

Meldung Nr. 119 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR - Intern

Stimmungsmeldung vom NDR intern
Erstaunen beim Sender über das Durchhalten der Initiative Das GANZE Werk

neue musikzeitung, Oktober 2004: Schwerpunktthema „Rundfunk im Wandel“

Meldung Nr. 118 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Programm
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 2.) „Kritik an NDR Kultur“ am 8.9.2004 in Hannover
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur

neue musikzeitung, Nr. 10/04:
In dem Artikel Prinzip Freiheit? zeigt Martin Hufner vor allem am Beispiel der Quotenjagd von NDR Kultur: „Kultur selbst wird von Verantwortungsträgern im Funk offenbar als Zugangsbarriere empfunden und in Quotenniederpreisigkeit aus den Programmen verjagt.“
In der Reportage mit dem ausdruckstarken Titel Das Wahre ist das Ganze, nur weiß das der NDR noch nicht zeigt Andreas Kolb, dass die Initiative „Das Ganze Werk“ „eine Politik der Nadelstiche“ entfaltet. Er berichtet ausführlich von der Versammlung in Hannover am 8. September 2004.

Initiative Das GANZE Werk, 29. September 2004: 4. Arbeitssitzung

Meldung Nr. 117 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 3.) Wachstumsphase 2004/05

Postkartenaktion einstimmig beschlossen
Um dem NDR-Rundfunkrat und seinem Programmausschuss wirkungsvoll zu dokumentieren, dass die Musikliebhaber im norddeutschen Raum eine große Hörergruppe sind, verteilt die Initiative Das GANZE Werk vom 6. Oktober 2004 an auch in großer Zahl Doppelkarten für eine Abstimmung zum Musikprogramm von NDR Kultur zwischen 6 und 19 Uhr. mehr...

Hörerbrief von H. Jühlke an den Hörfunkdirektor, 24. September 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 116 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Hörer - Korrespondenz - NDR/NDR Kultur - „Kulinarisches“ (laut Hörfunkdirektion)
Thema: NDR Kultur - NDR Kultur in der Satire

Ein dankbarer Hörer...,

„Ich habe meinen Plattenschrank geöffnet und kann mich an den Werken der großen Meister in ungekürzter Form erfreuen“
„Drei Vorschläge, um das Programm populärer zu machen: (...) Auch ein Satz aus dem Forellen-Quintett von Franz Schubert wäre denkbar, warum nicht einen Fisch ausloben? Damit können Sie glatt Klassik-Radio übertrumpfen.“

Hamburger Abendblatt, 14. September bis 31. Dezember 2004: Anzeigen von NDR Kultur

Meldung Nr. 114 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: NDR Kultur - Eigenwerbung
Thema: NDR Kultur - Kulturpartner

Umfangreiche Serie
41 Anzeigen zu besonderen Ereignissen auf NDR Kultur (Pdf - 0,98 MB)
 
 
 

Neue Osnabrücker Zeitung, 14. September 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 113 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 2.) „Kritik an NDR Kultur“ am 8.9.2004 in Hannover
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Aktionen - 1.) Postkarten- und Abstimmungsaktion 2004/05
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 2.) Gründungsphase 2004

Postkarten für mehr Kultur
Von Thomas Achenbach
Der Name war Programm: „Kritik an NDR Kultur“ lautete das Motto einer Veranstaltung, zu der die Mitglieder einer neuen Initiative am Mittwoch der vergangenen Woche eingeladen hatten. Jetzt ziehen die Verantwortlichen ein positives Fazit: Rund 50 Radiofreunde waren dem Ruf gefolgt und nach Hannover gekommen. Dort machten sie nochmals ihre Kritik am Kultur-Programm des NDR deutlich.mehr...
Als dieser Vorschlag am 8. September in Hannover angesprochen worden war, gab sich Michael Plöger vom NDR schließlich zu erkennen...
Der Vorschlag wird in der Initiative „Das GANZE Werk“ im September diskutiert. Auf einer Sitzung am 29. September 2004 in Hamburg wird über ihn entschieden.

Ein Anonymus alias mehrLicht, 10.9., und Huflaikhan, 7.10.2004: „Das ganze Werk“

Meldung Nr. 112 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - Kulturwellen - MDR

Kulturwiederbelebungsversuch von Alexander Keuk
• Kommentar von Huflaikhan:
„Das ganze Werk“ hat ein gut gebündeltes Instrumentarium herausgebildet

„Man fängt da immer bei fast Null an und man braucht Atem. Das hat das GANZE Werk durchaus entwickelt und ackert fast unermüdlich und auch geschickt!“

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 10. September 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 111 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - Veranstaltungen - 2.) „Kritik an NDR Kultur“ am 8.9.2004 in Hannover
Thema: Hörer - Aktivitäten (Mitmachen, Vorschläge, Versammlungen, Unterschriften o.ä.) - NDR/NDR Kultur
Thema: Das GANZE Werk (Nord) - 2.) Gründungsphase 2004

„Diese Häppchen schmecken nicht“:
Hörer von „NDR Kultur“ kämpfen für „das ganze Werk“. Der Sender spielt nicht mehr ganze Symphonien, sondern nur die Hit-Sätze - und das reicht dem Publikum nun auch in Hannover nicht mehr.
„Auch noch so kleine Zwerge können sehr wirkungsvoll sein.“
• Wenige, aber vielsagende Worte von Eike Christian Hirsch
• Erfahrungen des „Hörsturzes“ aus Bremen
• Am Ende wurde es noch spannend, weil Michael Plöger von der NDR Programmdirektion Hörfunk sich einschaltete. Man könnte den Rundfunkrat mobilisieren.

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 9. September 2004: NDR Kultur

Meldung Nr. 110 | Alles · ARD (Kulturauftrag) · Kulturwellen · Hörer · Initiativen | Presse | Nord · BB · Weitere · Ausland
Thema: